weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

118 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Wahl, Republikaner

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 10:41
Und plötzlich hat Santorum wieder das Momentum. Nicht nur gewinnt er in Minnesota und die nichtbindende Vorwahl in Missouri... selbst Colorado, wo Romney vor vier Jahren noch 60% der Stimmen holte, geht an ihn.

Das haben sich Romneys Strategen sicher anders vorgestellt. Es zeigt auch, wieviel Probleme er erst bekommen wird, falls sich der rechte Parteiflügel mal auf einen Kandidaten einigen sollte. Im Moment nehmen sich Gingrich und Santorum ja noch gegenseitig viele Stimmen weg. Wenn sich da doch irgendwann der Slogan "All but Romney" durchsetzen würde, würde die Geschichte richtig eng werden.


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 19:44
Die derzeitigen Kandidaten kann man fast alle in die Tonne treten. Paul wäre ja fast noch eine Ausnahme, wäre er hingegen in anderen Punkten nicht so radikal, wie der Abtreibung als Beispiel. Ich bin zwar prinzipiell auch dagegen. Aber bei Vergewaltigung kann man in einer gewissen Zeitfrist durchaus eine Ausnahme machen.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:16
@libertarian

Paul hat doch gar nichts wirklich gegen Abtreibungen. Er will nur, wie alles, dass es die Bundesstaaten regeln.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:19
@GrandOldParty
Er will die Abtreibung nicht von Washington aus abschaffen? Also ich habe das bisher eher so rum gehört. Zumal er Pro-Life Anhänger ist. Und wenn ich mich nicht täusche, habe ich mal ein Youtube-Video von ihm gesehen, indem er aussagt, er werde alles unternehmen, das Recht des Lebenden zu schützen.

Hast du Quellen, dass er die Abtreibung auch nur bundesstaatlich regeln lassen will?


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:22
Paul wird doch eh nicht über die Rolle des lustigen Verschwörungsonkel hinauskommen.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:22
GrandOldParty schrieb:Paul hat doch gar nichts wirklich gegen Abtreibungen. Er will nur, wie alles, dass es die Bundesstaaten regeln.
Der erste Satz ist falsch, der zweite richtig. Obwohl ich nicht überzeugt bin, dass er sich als Präsident noch an den zweiten Teil erinnern wird.

http://www.ronpaul.com/on-the-issues/abortion/


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:23
Ich hab ihn das schon oft sagen hören, z.B. in den Debatten.

Paul ist ja gar nicht so extrem liberal, er ist es nur wenn es um den Bund geht. Ich hab ihn schon oft sagen hören, dass er die Frage der Legalität der Abtreibung in die Hände der Bundesstaaten legen will.

Und ganz generell: Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein liberaler Mensch wie Paul anderen seine Vorstellungen aufdrängen will.

@libertarian


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:36
Tommy137 schrieb:Paul wird doch eh nicht über die Rolle des lustigen Verschwörungsonkel hinauskommen.
Wieso wird ihm immer vorgeworfen, ein Verschwörungsonkel zu sein? Zeige mir bitte ein Zitat, in dem er bei 9/11 ein Inside-Job unterstellt.

Die Anhänger Pauls rekrutieren sich ebenso nicht nur aus VT´s.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.02.2012 um 21:38
Interessant wäre ja zu wissen, wie sich die Wirtschaft entwickelt, wenn Paul tatsächlich damit durchkommen würde, die Zentralbank abzuschaffen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

15.02.2012 um 13:35
http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-02/usa-vorwahlen-santorum

Santorum überholt Romney in Umfragen

Rick Santorum startete als Außenseiter in das Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur. In Umfragen liegt der erzkonservative Santorum nun vor Favorit Mitt Romney.#


omg. jetzt ist sogar arschsaft frontrunner...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

07.03.2012 um 05:31
der trollgott gratuliert meinem mate ron paul(der ne ganze partei trollt) zu 41% in vagina oderder virginia (gehört der staat Sir Richard Branson. ?)


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

07.03.2012 um 06:51
Das ist ein troll-house unfassbar wie die gacke für die ahnungslosen aufbereitet wird ,der eine ein famillienmensch wobei die USA unzählige famillien auf die strasse brachten ,famillienmenschen gab es schon vor ihm.Der andere ein Finanzjongleur ,unzählige in den USA wissen nicht wie sie über die runden kommen im grunde hat er ihnen noch gefählt in der sammlung.Und zu obama kann ich nur sagen das ich vermute das auch er es nicht vollbracht hatte die armut zu bekämpfen und eine gerechtere verteilung der ressourcen zu machen.Egal wie es ausgeht sie werden nur einen bestimmten teil der bevölkerung die stange halten können ,der rest darf sich wieder vom abfall von den anderen ernähren.

Ich weiss jetzt schon das die masse am verlorenen posten steht ,god bless america.


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

07.03.2012 um 07:46
Wenn es so weitergeht das Romney sich nicht durchsetzen kann und Santorum bis zum Ende dran bleibt, seh ich die Reps schon auf die "brokered convention" zulaufen.

Das wäre dann der Höhepunkt zusammengesetzt aus schwachen Kandidaten bzw. einer gespaltenen Partei.


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.03.2012 um 18:14
Obama hat ja eine miserable Regierungsbilanz, aber richtige Gegner sind bei den Wahlen auch nicht in Sicht ;)


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.03.2012 um 19:00
@25h.nox
Branson residiert auf den Virginislands


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

08.03.2012 um 19:46
@Issomad sicher? seine bilanz ist so gut das kein aussichtsreicher rep gegen in antretten will...


melden

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

18.09.2012 um 12:22
Ich denke, dass sich nun die Republikaner nach diesem Patzer endgültig selbst ins Bein geschossen haben.

http://www.ftd.de/politik/international/:us-wahlkampf-romney-haelt-die-haelfte-aller-amerikaner-fuer-schnorrer/70091950....

Zitat:

"Es seien Menschen, die keine Steuern zahlten und auf staatliche Hilfe angewiesen seien, "die glauben, dass sie Opfer sind, dass die Regierung eine Verantwortung hat, für sie zu sorgen, die glauben, dass sie einen Anspruch auf Krankenversicherung, Essen und Unterkunft haben." Es sei nicht seine Aufgabe, "mich um diese Leute zu kümmern", schloss Romney. "

Das vermasselt Romney ordentlich den Wahlkampf.
Allerdings zeigt es auch die wahren Absichten der Republikaner und den Tea-Party-Bewegungen. Hauptsache, dass eigene Portemonnaie ist in Ordnung, wie es den schwächeren und hungernden Menschen ergeht, interessiert dort offenbar niemanden.

Ich bin mir sehr sicher, dass Obama wieder gewählt wird, und ich finde, dass ist auch richtig so!


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

19.09.2012 um 00:57
Mindslaver schrieb:Das vermasselt Romney ordentlich den Wahlkampf.
und das ist auch gut so, einen zweiten Bush 2.0 können wir nicht gebrauchen. Obama soll gewinnen.


melden
Anzeige
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Wahl 2012: Diskussionsthread zum Wahlkampf und den Primaries

19.09.2012 um 01:33
Ist doch egal, wer von denen gewinnt, denn letztendlich unterscheiden sie sich sowieso nicht. Glaubt irgendwer ernsthaft, der Präsident von Amerika besäße wirklich die Souverinität und Autorität zu zeigen, wo es lang geht? Der ist nur eine Marionette, die ausführt, was sie ausführen soll. In Amerika ist sowieso alles nur Show und Fassade, vorallem die Politik.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden