weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche Waffen für Angola

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffenhandel

Deutsche Waffen für Angola

05.08.2011 um 20:56
@Neocon

Also deine Reaktion ist natürlich vorhersehbar gewesen.Alles andere hätte mich überrascht.Ich strenge mich auch nicht an mit dir zu diskutieren, weil es so oder so nirgendwo hinführt.Und ich bin auch nicht sehr routiniert im Diskutieren mit eher konservativen Kräften,oder solchen, die sich dafür halten, dass überlass ich hier mal den anderen.
Betrachte also diese Diskussion zwischen uns als einmalig.

Ich denke aber, meine Kernbotschaften sind bei den etwas weltoffeneren Usern bei Allmy angekommen.


melden
Anzeige
Neocon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

05.08.2011 um 21:06
@kofi

die kernbotschaften :D
kofi schrieb:ich bin auch nicht sehr routiniert im Diskutieren
volle zustimmung!


melden

Deutsche Waffen für Angola

06.08.2011 um 05:08
Höchst interessant das man hier nur die Namen Angola, Rwanda und Somalia liest. Der Sudan, Tschad, Kongo, Nigeria, Liberia etc zählen anscheinend nicht.

Will man also die Waffenlieferungen verurteilen so muss man sich erst einmal auch der Verantwortung bewusst sein die Europa eigentlich in Afrika hat. Schliesslich ist die Entwicklung des gesamten Kontinents massgeblich durch europäischen Einfluss geprägt worden.

Viel schlimmer als die Lieferung von ein paar Patrouillenbooten sind die immer noch vorhandenen Nachwirkungen der Bürgerkriege welche in sehr vielen Ländern Afrikas herrschten. Warum baut man nicht mal Solarkraftwerke oder Heissdampfelektrolyseanlagen um den Staaten zusätzliche Arbeit zu verschaffen und so einen Weg aus der Misere zu bieten?


melden

Deutsche Waffen für Angola

06.08.2011 um 06:00
Warum baut man nicht mal Solarkraftwerke oder Heissdampfelektrolyseanlagen

Weil sie eh alles wieder kaputtschlagen...


melden

Deutsche Waffen für Angola

06.08.2011 um 07:09
GilbMLRS schrieb:Weil sie eh alles wieder kaputtschlagen...
*ironiemodus an*
Ja richtig, die bösen schwarzen Männer die! Sind hungrig und schlagen alles kaputt.
*ironiemodus aus*

Wenn man in diesem Thread mal liest was für eine landläufige Meinung von Afrika herrscht wird einem schlecht. Stammtischansichten, nicht mehr.


melden

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 06:52
Doch hier findet sich noch was anderes...allerdings zu etwas früherer Zeit als Angola sich noch im Bürgerkrieg befand:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,749516,00.html

Gaydamak zahlte stets im Voraus

Jahrelang hielt sich der russische Geschäftsmann mit israelischen Wurzeln in Frankreich mit Übersetzerdiensten über Wasser, arbeitete als Maurer und Gärtner. Nach dem Zerfall des Ostblocks aber erschloss sich Gaydamak ein deutlich ertragreicheres Geschäftsfeld: Er verscherbelte sowjetische Waffen nach Afrika.

Paris sucht ihn deshalb per Haftbefehl, 2009 wurde er dort von einem Gericht in Abwesenheit zu sechs Jahren Haft verurteilt. Gaydamak verkaufte Waffen im Wert von rund 800 Millionen Dollar in das Bürgerkriegsland Angola, gemeinsam mit Jean-Christophe Mitterand, dem Sohn von Frankreichs damaligem Staatschef François Mitterand. Der Mann in Moskau hingegen hat nur die besten Erinnerungen an Gaydamak, der die Kassen der damals klammen russischen Regierung verlässlich füllte, weil "er stets im Voraus zahlte".

Bereitwillig die Türen zu den Waffenkammern geöffnet

Gaydamak stieg vor seiner Verurteilung zum Multimillionär auf, und zu einem geachteten Moskauer Medienunternehmer. 2008 kandidierte der Geschäftsmann mit den jüdischen Wurzeln sogar um das Bürgermeisteramt in Jerusalem. Er ist der Gentleman unter den Geschäftemachern und Kriminellen, die sich in den neunziger Jahren mit dem Verkauf von Waffen aus dem riesigen Fundus der untergegangenen Sowjetunion bereicherten.


melden
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 10:21
Mit Drogen, welche in letzter Konsequenz eigentlch nur einem bestimmten (Selbst-)zerstörungsmechanismus vorschub leisten ist der Handel untersagt, mit Waffen immerhin einigermassen aber völlig unzureichend reglementiert. Wo ist da die Verhältnismässigkeit?
derfremde schrieb:Dann werd halt Glücklich in deiner Rosa Hippiewelt. Aber die Realität sieht nunmal anders aus. Mehr hab ich dazu nicht mehr zu sagen.
DAS gibt ihm jetzt nur umso mehr recht!


melden

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 10:26
@seraphim82
Ich weiss ja nicht worauf Du hinauswillst, aber interessant wäre ja mal zu wissen welche Handelsvolumina hier verglichen werden. Prostitution & Menschenhandel liessen sich auch noch hinzurechnen sowie das illegale Geschäft mit Organen und Arzneimitteln. Glücksspiel & Wetten? Vielleicht, aber nicht so sehr grenzübergreifend.


melden
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 10:35
Ich hab es deutlich formuliert, aber nun gut: wie kann man den Waffenexport legitimieren, während man den Drogenhandel kriminalisiert und somit verantwortungslos jeglicher Kontrolle entzieht?

Wobei ich das schweizer Modell der völkischen Milliz löblich und als gut erachte! *anmerk*


melden
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 10:55
Unter der Prämisse, das man sich mit Drogen grundsätzlich nur einen zunächst mal mehr oder weniger selbstbestimmten Schaden zufügt während Waffen zur einschüchterung bis hin zur gewaltsamen Tötung ausgelegt sind. Ohne den Sicherheitsaspekt verschweigen zu wollen: aber wie anmassend und kompetenzüberschreitend ist es eigentlich in anbetracht der umfassenden Relevanz - und zwar wohlmöglich für Generationen; von unseren kleinen, in ihre eigentlichen Macht doch relativ eingeschränkten Entscheidungsträgern, darüber zu urteilen welchem Regime wie hier entsprechende Sicherheit gewehren wollen.

Eigentlich belanglos was ich hier schreibe, denn eigentlich geht es hier nur um den finanziellen Aspekt und die Gier. F***OFF.


melden
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 13:15
Seit wann handeln Staaten moralisch? Können sie gar nicht(..)
Klarer Fall mangelnder Vorstellungskraft und sicher nicht in Bezug auf utopische Masstäbe!


melden

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 15:57
seraphim82 schrieb:Ich hab es deutlich formuliert, aber nun gut: wie kann man den Waffenexport legitimieren, während man den Drogenhandel kriminalisiert und somit verantwortungslos jeglicher Kontrolle entzieht?
Ich denke schon das ein sehr grosser Teil der Waffenschiebereien illegal ist. Das Beispiel aus Russland zeigt aber, dass "illegal" immer sehr auf den Kontext ankommt. Was in einem Staat illegal ist, das ist in dem anderen vielleicht legal - oder sogar "geachtetes Unternehmertum". Moralisch? Sicherlich nicht!


melden

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 16:15
@Neocon
Verdreh meine Beiträge nicht.Nicht routiniert im Diskutieren mit Leuten wie dir, die rechts angehaucht sind....^^
Und das ist keine "Keule", auch du hast das Recht, einer politischen Strömung anzugehören, dieses Recht spreche ich dir nicht ab.

Und da mich sonst niemand auf meine Beiträge anschreibt, sind meine Kernbotschaften wohl doch verstanden worden...^^

Insgsamt also war deine Antwort auf meinen Beitrag also einen Schuss in den Ofen.


melden
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 17:00
Mal abgesehen von den potenziellen Opfern durch fragwürdige Waffenexporte stellt sich die zusätzliche Frage nach der Rufschädigung und den damit einhergehenden Schäden für die auf Nachhaltigkeit ausgerichteten wirtschaftlichen Beziehungen ins Ausland. Das geht auch mit volkswirtschaftlichen Risiken einher, welche die möglichen Kosten in ein absolutes Unverhältnis zu den kurzfristigen Gewinnen einiger weniger treibt.

So.

Und da können hier noch so viele pseudointerlektuelle Seifenblasen verblubbert werden...
derfremde schrieb:Dann werd halt Glücklich in deiner Rosa Hippiewelt. Aber die Realität sieht nunmal anders aus. Mehr hab ich dazu nicht mehr zu sagen.
...ehrlich währt am längsten!

Und wer nicht auf seinen (vermeindlich) durch Waffenexporte generierten Wohlstand verzichten möchte, ist für mich ein ganz armes Würstchen!


melden

Deutsche Waffen für Angola

10.08.2011 um 17:45
seraphim82 schrieb:Und wer nicht auf seinen (vermeindlich) durch Waffenexporte generierten Wohlstand verzichten möchte, ist für mich ein ganz armes Würstchen!
Nanana...so viel Wohlstand generieren Waffenexporte auch nicht gerade das man dadurch gleich verarmen würde.
In Deutschland 2010: 3,1 Mrd. USD gegenüber einem BIP von 3350 Mrd. USD. Also ein aufgrund der schieren Grösse der deutschen Volkswirtschaft verschwindend geringer Anteil.


melden
Anzeige
seraphim82
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Waffen für Angola

11.08.2011 um 12:36
Na also! Ich danke dir! Das vernschaulicht nur noch mehr das Unverhältnis von Kosten und Nutzen für unsere Vokswirtschaft. Also könne wir wohl auch darauf verzichten, oder?!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Waffenexporte verbieten?
acc am 18.06.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
188
167 Stimmen
am 13.05.2016 »
von R4z0r
116am 04.09.2013 »
21am 07.04.2011 »
von passat
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
was wäre wohl18 Beiträge
Anzeigen ausblenden