Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

21.984 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 18:32
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Nur noch soweit: Die kleinen Probleme sind genau die, die mich vom Kauf eines E-Autos abhalten.
Das zeigt viel mehr, die hast dich mit der Materie nicht auseinander gesetzt hast. Bitte informiere ich im entsprechenden Thread.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ein brennendes E-Auto ist meines Wissens auch wesentlich schwerer zu löschen wie ein herkömmlicher Vergaser ( dessen Expolosionsgefahr allerdings höher liegt ).
Nein, ist es nicht. Wie schon geschrieben neigen HVS eben nicht zum Brennen wie überhitzte Motoren oder austretendes Öl. Bis es zum Vollbrand kommt vergeht viel mehr Zeit als bei herkömmlichen Autos.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 18:33
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Dass höhere Strafen gar nichts bewirken ist Schwachsinn, was stimmt ist, dass sie NICHT UNBEDINGT das erwartete Ergebnis erzielen. Mal abgesehen davon, dass es bei Forderungen nach härteren Strafen nicht unbedingt nur darum geht die Kriminalitätsrate zu vermindern, es gibt auch andere Zwecke dahinter.
Welche Zwecke verfolgt man denn damit? Abschreckung ist es nicht. Vergeltung ist eines Rechtsstaates unwürdig und eher für Diktaturen geeignet.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 19:06
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die mangelnde Infrastruktur an Ladesäulen halte ich für probllematisch.
Nur is die ja gerade erst im Entstehen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die Lithium- Kobalt Gewinnung ist, soweit in Afrika stattfindend, zumindest aus moralischer Sicht zu hinterfragen.
Klar kann man das hinterfragen, aber wenn dies ein wesentlicher Grund für das Ablehnen der E Mobilität für dich is, dann solltest du Angesichts der Folgen in Politik und für die Umwelt, die die Ölförderung in den letzten 100 Jahren hatte, konsequenterweise noch nie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor dein Eigen genannt haben.
Die E Mobilität is sicher nich perfekt, aber sicher um längen weniger schädlich als die fossil betriebene Mobilität.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 19:17
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja eben er arbeitet als Journalist beim ZDF.....schrieb ich doch.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Auch der Jurist und ZDF-Journalist Zimmermann kann keinerlei Verfehlung Baerbocks erkennen. Per Twitter legt Zimmermann dar, dass „in einem populären Sachbuch nicht zitiert wird“ und Baerbock deshalb auch kein Plagiat vorgeworfen werden könne.
Der ZDF-Journalist/Jurist bewertet in einem etwas länger ausgearbeiteten Beitrag für ZDFheute die Lage nach den neuen Plagiatsvorwürfen anders, bezeichnet Urheberrechtsverletzungen jetzt als "naheliegend":
Weber hat inzwischen über ein Dutzend weitere Plagiatsvorwürfe auf seinem Blog, Twitter und über Pressemittelungen veröffentlicht.

Soweit dort Textübernahmen feststellbar sind, betreffen diese nicht mehr nur banale Formulierungen und Faktensammlungen, sondern teilweise auch kreative und originelle Textstellen, denen teilweise durchaus urheberrechtlichen Schutz zukommen dürfte.
Neue Vorwürfe ändern Expertenbewertung

So sieht es auch Plagiatsexperte und Rechtswissenschaftler Prof. Volker Rieble von der Universität München, der in Bezug auf die ersten Vorwürfe eine Urheberrechtsverletzung in der Süddeutschen Zeitung noch als "Quatsch" bezeichnete. Im Hinblick auf die neuen Textstellen kommt er gegenüber dem ZDF teilweise zu einer anderen Bewertung.


Etwa in Bezug auf die Formulierung "Wer immer nur von der Gegenwart aus denkt, verharrt in der Kurzfristigkeit und verliert an strategischer Tiefe" in Baerbocks Buch. Der letztere Satzteil stammt offenbar aus einem Aufsatz der Politologin Florence Gaub, in dem es heißt: "Wer ständig in Krisen denkt, verharrt in der Kurzfristigkeit und verliert an strategischer Tiefe."

Nach Prof. Rieble sei die übernommene Formulierung zwar recht kurz, was gegen eine Rechtsverletzung spreche, doch einige Gerichte könnten durchaus zu dem Schluss kommen, die Formulierung sei originell genug, um urheberrechtlichen Schutz zu bejahen.

Auch der Plagiatsxeperte Prof. Gerhard Dannemann von der Berliner Humboldt Universität, bekannt durch VroniPlag, teilt dem ZDF mit, die Textübernahme sei mindestens im urheberrechtlichen Graubereich.
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/baerbock-plagiatsvorwuerfe-urheberrecht-100.html

Im Artikel kommen noch weitere anerkannte Urheberrechtsexperten zu Wort.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 19:30
Zum Autodiskussionsstrang:

Wer klimakonsuequent sein will muss sein Auto ganz abschaffen, egal ob Diesel, Super oder E.

Regine Günther von den DIE GRÜNEN hilft hier innerhalb Berlins. Der Rest steht hier:

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/anti-auto-senatorin-guenther-faehrt-auch-privat-mit-dem-auto


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 19:49
@Cpt.Germanica
In diesem Fall sehe ich Parallelen zu Religion: "Du sollst nicht tun was der Priester macht, sondern was er sagt".
Ich fände im Falle eines erfolgreichen Autoverbotes (warum sollen auch nicht E Autos Besitzer in der Röhre gucken und Wertverlust erleiden) sollte es für Politiker Sondergenehmigungen geben (eventuell mit der Kennzeichenfarbe), dann ist die Scheinheiligkeit komplett.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:17
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dann kann man sie auch weglassen oder?
Strafen haben schon ihren Sinn und Zweck, nur eben nicht im immer höheren übertreffen von Strafen gegen Straftäter.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nur dass es hier klar definiert ist. Kindermißbrauch und Kinderpornographie, die Grünen enthalten sich.
Was siehst du da klar definiert? Auch hier gilt: positioniert man sich hier für Kindesmissbrauch und Kinderpornographie, solange man nicht mindestens die Todesstrafe fordert?


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:21
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Was siehst du da klar definiert?
Den Diskussionspunkt "Grüne", die Vergangenheit paar Mitglieder, Aufarbeitung und aktuelle Haltung.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:22
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Im Artikel kommen noch weitere anerkannte Urheberrechtsexperten zu Wort.
Je mehr desto besser!
Ich begrüße grundsätzlich diese Entwicklung!
Aber das wird dann in anderen Threads Thema sein.

Natürlich wird es weiterhin vor allem die Grünen betreffen, bin ich überzeugt.

Hauptsache das Thema schläft nicht wieder ein!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:26
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Blödsinn. Dass höhere Strafen gar nichts bewirken ist Schwachsinn, was stimmt ist, dass sie NICHT UNBEDINGT das erwartete Ergebnis erzielen. Mal abgesehen davon, dass es bei Forderungen nach härteren Strafen nicht unbedingt nur darum geht die Kriminalitätsrate zu vermindern, es gibt auch andere Zwecke dahinter.
Die Intention ist meist den wütenden Mob zufrieden zu stellen und Wählerstimmen zu gewinnen. Wahlkampf auf Kosten von Menschenleben zu machen ist aber moralisch eben auch komplett abzulehnen, zumal härtere Strafen in der Regel nix bringen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:27
@eckhart

Ich kann leider nicht nachvollziehen, was du mir sagen willst.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Was siehst du da klar definiert? Auch hier gilt: positioniert man sich hier für Kindesmissbrauch und Kinderpornographie, solange man nicht mindestens die Todesstrafe fordert?
Soweit ich es verstehe war ein Kritikpunkt an der Reform, dass "minderschwere Fälle" der Kinderpornografie damit abgeschafft werden, was praktisch heißt dass es bei der Strafuntergrenze keinen Unterschied mehr macht, ob es sich um z.B. rein ausgedachtes Material handelt, wie z.B. Zeichnungen oder Animationen, oder den fast schon klassischen "Sexting"-Fall, wo sich Jugendliche im Einvernehmen gegenseitig Bilder und Videos von sich selber schicken, was ebenfalls strafbar sein kann obwohl da keiner der Beteiligten sich als "geschädigt" empfinden würde.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:27
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Bitte informiere ich im entsprechenden Thread.
Ich informiere mich wo ich will. Das mal dazu.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nur is die ja gerade erst im Entstehen.
Genau. Muß halt schneller geschehen. Ich sehe in meiner Stadt keine großartigen Veränderungen bezüglich Ladesäulen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:dann solltest du Angesichts der Folgen in Politik und für die Umwelt, die die Ölförderung in den letzten 100 Jahren hatte, konsequenterweise noch nie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor dein Eigen genannt haben.
Auch hier lebe bzw. lebte ich in einem moralischen Dilemma. Zugegeben. Aus diesen Gründen fahre ich auch nur die Strecken die nötig sind incl. Fahrgemeinschaft und zudem einen Kleinwagen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die E Mobilität is sicher nich perfekt, aber sicher um längen weniger schädlich als die fossil betriebene Mobilität.
Ich hoffe auf bessere Technik. Mal sehen... unsere Wasserstoff betriebenen Busse mit Zero CO2 Ausstoß halte ich für einen guten Weg.
Sehr geräuscharm sind sie zudem.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:37
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Welche Zwecke verfolgt man denn damit? Abschreckung ist es nicht.
Der Herr @McMurdo hat in der Tat kurz nach deinem Beitrag einige von mehreren erraten:
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die Intention ist meist den wütenden Mob zufrieden zu stellen und Wählerstimmen zu gewinnen.
Aber das ist nicht unbedingt der alleine sonstige Zweck, wenn überhaupt.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Vergeltung ist eines Rechtsstaates unwürdig und eher für Diktaturen geeignet.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wahlkampf auf Kosten von Menschenleben zu machen ist aber moralisch eben auch komplett abzulehnen, zumal härtere Strafen in der Regel nix bringen.
Natürlich bringen härtere Strafen was, wenn auch nicht zwangsweise das erwünschte Ergebnis. Und über das Unwürdige und Unmoralische lässt sich gerade in solchen Fällen streiten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:38
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich kann leider nicht nachvollziehen, was du mir sagen willst.
Das tut mir leid!
Unabhängig von Dir halte ich es für hervorragend, wenn Urheberrechtsverletungen viel viel stärker in den öffentlichen Fokus kommen und bleiben.
Hier in diesem Thread vor allem die der Grünen.
Schließlich wähle ich die Grünen.
Wenn ich das erwähnen darf.
Warum soll mich das nicht interessieren?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:39
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich informiere mich wo ich will. Das mal dazu.
Bei den Fahrzeugbränden hast du übrigens für eine Teilklasse der Brände recht: bei schweren Auffahrunfällen, die die Struktur der Batterien beeinträchtigen (sie kaputtmachen) kann es sein dass die Batterie katastrophal abreagiert und dabei ihre ganze Energie in kurzer Zeit freisetzt (quasi ein Kurzschluss) - dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Brand, da die Freisetzung auf einer chemischen Reaktion der Batteriekomponenten beruht, darum auch keine Sauerstoff braucht und deswegen nicht gelöscht werden kann. Die Feuerwehr schüttet in solchen Fällen sehr viel Wasser drauf, um die freigesetzte Energie abzuführen damit nicht noch weitere Schäden an der Umgebung entstehen, oder wirft das Auto gleich in einen Teich oder einen mit Wasser gefüllten Löschcontainer.

Das passiert aber wie gesagt nicht automatisch bei jedem Unfall oder Brand, dazu muss schon heftige Krafteinwirkung direkt auf die Batterie erfolgen, die wird ja bewusst so robust aufgebaut wie es geht.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich hoffe auf bessere Technik. Mal sehen... unsere Wasserstoff betriebenen Busse mit Zero CO2 Ausstoß halte ich für einen guten Weg.
Der Wasserstoff-Bus ist nur so CO2-arm wie die Wasserstofferzeugung, nur fallen bei ihm Ausstoß und Nutzung der Energie nicht zeitlich und geographisch zusammen, d.h. das CO2 entsteht woanders.

@eckhart

Danke für die Erläuterung.


1x verlinktmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:40
Zitat: „Diese Laschet Politik kostet überall auf der Welt – gerade in Kanada – Menschen das Leben“, hat der Fraktionsvize der Grünen getwittert und eckte damit an.
Krischer bezog sich darauf, dass der NRW-Landtag mit der Stimme des Ministerpräsidenten und CDU-Vorsitzenden Armin Laschet ein Gesetz verabschiedet hat, wonach die Abstände von Windkraftanlagen zu Wohnhäusern nicht allzu klein sein dürfen. Dies erschwert den Ausbau und treibt den Klimawandel weltweit voran, so die Logik – mithin habe Laschet Tote auf dem Gewissen.
Im Lichte solcher robusten Attacken wirkt es arg mimosenhaft, Rufmordkampagnen „bösartiger Blogger“, russische Geheimoperationen, rechte Propagandakriege oder patriarchalische Unterdrückung anzuprangern um zu erklären, warum sich Menschen daran stören, dass Baerbock mit ihren Blößen nicht aus den schlechten Schlagzeilen kommt.
Annalena Baerbock soll für ihr Buch „Jetzt: Wie wir unser Land erneuern“ Urheberrechtsverletzungen begangen haben. Das behauptet zumindest der Medienwissenschaftler Stefan Weber. Sind die Vorwürfe gegen die Spitzenkandidatin der Grünen berechtigt? Ein Überblick.
Dabei ist die Erklärung viel einfacher, als dass sich böse Kräfte gegen sie verschworen hätten. Die Grünen-Vorsitzende möchte notorisch mehr sein, als sie ist, und fliegt damit auf. Letztlich bildet dies den Kern, auf den nach ihrem aufgehübschten Lebenslauf auch die abgekupferten Stellen in ihrem Buch zurückzuführen sind. Denn warum ein solches Buch überhaupt schreiben? Ein Studium absolviert, zwei junge Kinder zu Hause, ein fordernder Job in der Spitzenpolitik, gelegentlich im Ausland gewesen, Medienpräsenz ohne Ende und schon mit 40 Jahren die Kanzlerschaft als theoretische Option erreicht: Genügt das nicht? Wieso auch noch dieses Schnellschuss-Werbebuch? Nagte die Denker-Aura des Co-Vorsitzenden Robert Habeck dermaßen an Baerbock, dass sie ebenfalls nach Autorenglanz strebte, auch wenn die Zeitfenster dafür nicht reichten und die eigenen Worte ebenfalls nicht?
Wie bedauerlich für sie selbst, aber auch für die Partei. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um eine Kampagne handelt oder nicht. Denn was spräche dagegen, wenn daraus das gezielte Durchleuchten einer Person besteht, die nach einem öffentlichen Amt mit maximaler Macht strebt. Freie Menschen machen so etwas; freie Medien ebenfalls, zum Glück. Die Grünen hätten es auch selbst tun sollen.
Deutschlandfunk

Dieser Kommentar von Burkhard Ewert für den Deutschlandfunk bringt es auf den Punkt.
Während es von Seiten der Grünen mindestens einen inakzeptablen Angriff auf Kanzlerkandidat Laschet gab, reagieren die Grünen auf die berechtigten Vorwürfe gegenüber Annalena Baerbock höchst wehleidig.

Außerdem erinnert Ewert daran, dass bekannte grüne Politiker schon selber an Kampagnen gegen andere Politiker beteiligt waren.
Christian Wulff wurde 2012 zum Rücktritt getrieben. Kaum einer gierte mehr nach seiner Demütigung als Stefan Wenzel, Fraktionschef der Grünen im niedersächsischen Landtag, der die Sache zu einer persönlichen Mission gemacht hatte. Sekundiert wurde er vom Parteipromi Jürgen Trittin, der sich aktuell als Wächter des Anstands gibt.
Ohnehin überrascht die Reaktion der Partei. Baerbocks Abschreiberei oder die ihres Ko-Autors ist ja unbestreitbar und damit auch die Frage der Verantwortung. Sie liegt nicht bei dem, der darauf hinweist. Auch mit welcher Motivation dies geschieht, ist letztlich gleich.



1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:43
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich hoffe auf bessere Technik. Mal sehen... unsere Wasserstoff betriebenen
Ein Wasserstoff betriebene Mobilität wird erst dann interessant, wenn du über regenerative Energien im Überfluss verfügst. Ansonsten ist der Verlust bei der Umwandlung von Strom -> Wasserstoff -> Bewegung zu groß.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:48
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Natürlich bringen härtere Strafen was,
Was bringen sie denn in deinen Augen für einen Mehrwert?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:48
@paxito
@bgeoweh

Danke für die Erklärung.
Unser Wasserstoff wird in der örtlichen Müllverbrennung ( meines Wissens nach ) hergestellt.
Wird natürlich nicht CO2 neutral ablaufen, das ist mal sicher. In der Innenstadt sind die Busse jedoch eine Wohltat....
Da Stromerzeugung auch noch nicht komplett regenerativ abläuft, ist auch die E-Mobilität nicht Klimaneutral.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.07.2021 um 20:49
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wird natürlich nicht CO2 neutral ablaufen, das ist mal sicher. In der Innenstadt sind die Busse jedoch eine Wohltat....
Zentrale Erzeugung hat schon auch noch andere Vorteile, man kann z.B. leichter große und gute Feinstaubfilter usw. an einen Fabrikschornstein anbringen als an viele Auspuffanlagen, usw.


melden