Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

21.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:00
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Die Co-Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckhardt, setzte die Unwetter mit dem Klimawandel in Verbindung. Im „NTV Frühstart“ sagte sie: „Die Klimakatastrophe ist schon hier bei uns.“ Sie forderte, nun „dringend Veränderung herbeizuführen“ und „ins Handeln zu kommen“.
Was die gute Frau da sagt ist nichts anderes, als das, was die Wissenschaft seit Jahren predigt. Das es höchste Zeit ist, eine weitere Verschärfung der Klimakriese möglichst abzuwenden steht für jeden vernünftig denkenden Menschen außer Frage. Man echauffiert sich hier also lediglich um die Grünen, die es ausgesprochen haben, nicht über den Inhalt...
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Nein! Uns in D auf zero emission bringen. Dann wird alles gut. Dann haben nur noch die Unweltsäue mit dem Klima zu kämpfen!
ach ja, die alte Leier, von wegen, solange nicht alle Länder klimaneutral sind, brauchen wir auch nicht anfangen und Gedanken zu machen... bla bla bla, ich kann's echt nicht mehr hören, schleich dich doch zur AFD mit dem Läddagschwätz :-)


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:01
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Blendet dabei aber gekonnt aus, dass man dieses Land bis 2017 mitregiert hat.
In den Kommunen regiert vielerorts nach wie vor die SPD, oder sie regiert mit. Ob die Wiese von Bauer Kökelsen als Polder ausgewiesen wird und ob es Baugenehmigungen direkt am Ufer gibt wird ja nicht in Berlin entschieden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:09
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:ach ja, die alte Leier, von wegen, solange nicht alle Länder klimaneutral sind, brauchen wir auch nicht anfangen und Gedanken zu machen... bla bla bla, ich kann's echt nicht mehr hören, schleich dich doch zur AFD mit dem Läddagschwätz :-)
Süß.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:21
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Was die gute Frau da sagt ist nichts anderes, als das, was die Wissenschaft seit Jahren predigt. Das es höchste Zeit ist, eine weitere Verschärfung der Klimakriese möglichst abzuwenden steht für jeden vernünftig denkenden Menschen außer Frage. Man echauffiert sich hier also lediglich um die Grünen, die es ausgesprochen haben, nicht über den Inhalt...
Man echauffiert sich über eine unglaubliche Heuchelei und scheinheilige Schuldzuweisungen sowie die abwegige Behauptung, wenn man nur Grün wähle könne der Klimawandel entschärft werden. Das ist Volksverdummung.

Den Leuten sowas zu erzählen, nur damit man gewählt wird, ist unanständig und verantwortungslos. Jetzt und in Zukunft.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:26
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:unglaubliche Heuchelei und scheinheilige Schuldzuweisungen
Ein Teil der harten Wahrheit ist, dass bei einer erwarteten wirtschaftlichen Lebens- und Nutzungsdauer von ca. 50-70 Jahren für Wohngebäude, für Nutzgebäude teils noch deutlich weniger, und ca. 25 Jahren für Infrastrukturelemente und Straßen, einfach nie jemand solche Bauten und Bauwerke konstruktiv auf Jahrhundertereignisse auslegt. Teils, weil es Verschwendung von Geld und Rohstoffen wäre, teils, weil eine auf's Jahrhundertgewitter dimensionierte Kanalanlage (Beispiel) für das Alltagsaufkommen so überdimensioniert ist dass es wirkliche Probleme macht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:39
@Cpt.Germanica

Doch natürlich wird der KLimawandel entschärft, wenn man Parteien wählt, die ihne rnstnehmen, gegen die Ursachen des Klimawandels ambitionierter vorgehen wollen und dann vielleicht auch mal auf ideen kommen wie städtebauliche Maßnahmen um Kommunen auf Effekte des Klimawandels vorzubereiten.

Im gegenteil, es ist doch total heuchlerisch jetzt NICHT zu thematisieren, dass da eine Partei regieren will, die den klimawandel nicht schrecklich ernst nimmt, eine andere partei keine Verbrennermotoren verbieten will und sich wegen ausbleibender Emissionssenkungen solche Katastrophen noch vermehren werden.

Nein, es ist kein Zufall, dass Fluten, die früher alls 50 Jahre passiert sind, jetzt alle 5 passieren.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:42
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich sehe da kein Ausschlachten.
Sie sagt ein paar Sätze, die inhaltlich auch zutreffend sind.
Wenn das für dich schon ausschlachten ist, bedeutet das quasi, dass die Grünen außer Beileidsbekundungen gar nichts zu dem Thema sagen dürfen, oder wie ist das zu verstehen?
Da wird politisch instrumentalisiert von Seiten der Partei, die noch vor wenigen Tagen mehr Fairness verlangt hat.
Die aber auch schon Laschet klimstote weltweit anhängen wollte, so als Vielfliegerpartei....
Berlin - Grünen-Politiker Konstantin von Notz hat bei Twitter viel Kritik für seinen Kommentar zu einem dramatischen Foto von den aktuellen Überschwemmungen ausgelöst. Der Vize-Fraktionschef der Grünen hatte am späten Mittwochabend ein Foto veröffentlicht, das ein Auto zwischen Geröll und Wassermassen zeigt. Dazu schrieb er: „CDU: Kein Tempolimit! / FDP: Der Markt + synthetische Kraftstoffe regeln das / SPD: Can’t touch this: Kohle + Nordstream2 / Die Linke : Was’n jetzt mit Sahra? / Grüne: Klimaschutz Prio Stufe 1“.
Gruene Einfaerbung des Zitates von mir

Quelle:https://www-berliner--zeitung-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.berliner-zeitung.de/news/vorwurf-gruenen-politiker-instrumentalisiert-hochwasser-fuer-wahlkampf-li.171261.amp?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQKKAFQArABIIACAw%3D%3D#amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16263523868643&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.berliner-zeitung.de%2Fnews%2Fvorwurf-gruenen-politiker-instrumentalisiert-hochwasser-fuer-wahlkampf-li.171261

Und die Bild, immerhin reicheeitenstarkes Blatt, ordnet die Entgleisung von notz wie folgt ein:
15.07.2021 - 14:35 Uhr
Die Hochwasser-Katastrophe hat 20 Menschen das Leben gekostet, die Polizei spricht von Dutzenden Vermissten, Hunderttausende Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz bangen um ihr Hab und Gut.

Und die Grünen nutzen die Flut-Tragödie für den Wahlkampf!
Quelle: https://m-bild-de.cdn.ampproject.org/v/s/m.bild.de/politik/inland/politik-inland/unwetter-katastrophe-geschmacklos-tweet-vom-fraktionsvizen-der-gruenen-77091154,view=amp.bildMobile.html?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQKKAFQArABIIACAw%3D%3D#amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16263523868643&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fpolitik%2Finland%2Fpolitik-inland%2Funwetter-katastrophe-geschmacklos-tweet-vom-fraktionsvizen-der-gruenen-77091154.bild.html
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Meine Güte, da sterben gerade Menschen.
Falscher Zeitpunkt für blöde Witze.
sollte man dem Blaubluetler von Notz aber schonend beibringen


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 14:52
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch natürlich wird der KLimawandel entschärft, wenn man Parteien wählt, die ihne rnstnehmen, gegen die Ursachen des Klimawandels ambitionierter vorgehen wollen und dann vielleicht auch mal auf ideen kommen wie städtebauliche Maßnahmen um Kommunen auf Effekte des Klimawandels vorzubereiten.
Man die Gruenen waren bis 2017 in NRW in der Regierung!!!?
Auf welche staedtebaul. Massnahmen zum Hochwasser-und klimaschutz IN NRW koennen sie denn verweisen?
Die Rechtsgrundlage zum abholen des hambacher forstes hatte sie jedenfalls mit geschaffen...


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:01
@Seidenraupe

In der Regierung hatten die Grünen 11% und stellten nicht den Ministerpräsidenten.

Danach allerdings, als die Flut 2018 kam: https://www.wz.de/nrw/wuppertal/nach-ueberschwemmungen-in-wuppertal-gruene-fordern-nrw-unwetterfonds_aid-25222641

Der Punkt ist: Du kannst Armin laschet hier nicht damit verteidigen, dass vor mehr als 5 Jahren die Grünen als Juniorpartner etwas nicht gemacht haben. Er ist Ministerpräsident. Er will Kanzler werden. Er war während der Klimawandel NRW hat absaufen lassen auf einem industriepanel auf dem er der Autoindustrie versprach ihnen keine schlimmen regulationen aufzubrummen.

In dem einen Bundesland, wo die Grünen regieren, wurde recht schnell darauf geachtet, die Städte Klimakrisensicherer zu gestalten.

https://um.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-um/intern/Dateien/Dokumente/4_Klima/Klimawandel/Anpassungsstrategie.pdf

Also erzähl mir da bitte nichts. Da, wo Grüne regieren, bereitet man sich vernünftig auf den Klimawandel vor. In NRW, wo Laschet regiert, leider nicht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:05
@shionoro

Kaum sammeln die Grünen (vermeintlich) einen Klimapunkt bist du wieder da! :D

(Oberwasser nennt man das auch, in dem Zusammenhang freilich mit einem höchst faden Beigeschmack.)

Das ist auch eine Form von aus der Katastrophe in NRW/RLP geschmacklos ein pro-grünes Argument basteln wollen (und rechthaberisch dazu).
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Man die Gruenen waren bis 2017 in NRW in der Regierung!!!?
Auf welche staedtebaul. Massnahmen zum Hochwasser-und klimaschutz IN NRW koennen sie denn verweisen?
Die Rechtsgrundlage zum abholen des hambacher forstes hatte sie jedenfalls mit geschaffen...
Das erinnert an diese Doppelmoral:
Fraktionsvize attackiert Laschets Klima-Politik als tödlich
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/gruene-gehen-gegen-union-in-die-offensive-fraktionsvize-attackiert-laschets-klima-politik-als-toedlich/27382812.html
Der FDP-Klimapolitiker Lukas Köhler hielt Krischer via Twitter eine Doppelmoral vor. Wenn Krischer aus 1000 Meter Mindestabstand für Windräder direkt auf Verantwortlichkeit für den Tod von Menschen in Kanada schließe, treffe, trifft er damit die Grünen im Landesverband von Annalena Baerbock, die diesen Koalitionsvertrag geschlossen haben - und hängte den Vertrag von SPD, CDU und Grünen in Brandenburg an, wo eben solche Abstandsregeln von einem Kilometer beschlossen worden waren.
Quelle: S. o. Fettdruck und farbliche Hervorhebung von mir.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:06
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Kaum sammeln die Grünen (vermeintlich) einen Klimapunkt bist du wieder da! :D

Das ist auch eine Form von aus der Katastrophe in NRW/RLP geschmacklos ein pro-grünes Argument basteln wollen (und rechthaberisch dazu).
Ja, weil ich echt sauer bin. Ich war vorher im CDU thread einfach nur um meinem Ärger Luft zu machen, aber wenn ich hier sehe, wie schon wieder verharmlost werden soll, dann schreib ich auch was dazu.

Es ist nicht geschmacklos, darauf hinzuweisen, warum diese Katastrophen häufiger passieren und wie wenig die CDU dagegen tun will (bzw. eigentlich, dass ihr handeln eine Problemlösung verhindert).


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:10
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist nicht geschmacklos, darauf hinzuweisen, warum diese Katastrophen häufiger passieren und wie wenig die CDU dagegen tun will (bzw. eigentlich, dass ihr handeln eine Problemlösung verhindert).
Es ist unterkomplex und geschmacklos, ja geradezu perfide, Laschet persönlich für das unwetter, die Toten und die schaden verantwortlich zu machen während man baerbock von ihren SELBST verschuldeten Fehlern (Buch /Lebenslauf, Kobold, UN Charta) Freispruch.

Mehr Doppelmoral geht nicht und das ist AUCH eine Klimavergiftung!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:13
@Seidenraupe

Nein, es ist nicht perfide, sondern richtig, darauf hinzuweisen, dass Laschet sich sehr schlecht gemacht hat in dieser Krise. Er hat die Kommunen alleingelassen, er war nicht da sondern auf wahlkampf, er hat im Vorfeld im Gegensatz zu Bayern und Bawü NRW nicht auf solche Krisen vorbereitet, sein Innenminister hatte nichts zu sagen außer "och naja schlimme sache", seine Regierung hat nichtmal in der Nacht eine vernünftige INformationspolitik hinbekommen.
Und seine Partei will die Grundlagen für solche Katastrophen nicht vernünftig bekämpfen.

Das ist keine Doppelmoral sondern das sind die Fakten. Laschet hat Scheiße gebaut, und damals, als Hannelore Krafts Regierung wesentlich weniger verbockt hat bei ihrer Flut, hat er sie dafür noch kritisiert. Jetzt muss auch er sich seiner Inkompätenz stellen.

Wenn man aus kobold ein Drama macht, dann muss man die echten Dramen, bei denen menschen sterben, durchaus auch managen können. Kann laschet aber nicht. Konnte er auch bei Corona nicht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:22
Klimaaktivistin Luisa Neubauer [hat] Klimaschutzpläne von CDU/CSU scharf kritisiert und weiteren Druck der Fridays-for-Future-Bewegung angekündigt. Während die Menschen in den Unwetterregionen mit den Klimafolgen zu kämpfen hätten, trete Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) "mit einem Wahlprogramm zur Bundestagswahl an, das die Klimakrise beschleunigen wird", sagte Neubauer der Düsseldorfer "Rheinischen Post".
Neubauer nannte es "phänomenal verlogen", dass Laschet jetzt "mehr Tempo" beim Klimaschutz fordere. "Er regiert seit Jahren in NRW und tut mit seiner Politik aktuell alles dafür, dass die globalen Klimaziele verpasst werden", so ihr Vorwurf.
Hier, ein Beispiel fuer die perfide Art, Laschet zum Suendenbock fuer die Verfehlungen GLOBALER Klimaziele zu machen.


Das ist unterirdischstes Niveau, angesichts von mindestens 42 Toten.



Quelle: https://www-stern-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.stern.de/amp/panorama/wetter/unwetter-in-deutschland--mindestens-19-tote---bundeswehr-im-einsatz-30616440.html?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQKKAFQArABIIACAw%3D%3D#amp_ct=1626354644838&amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16263546424759&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.stern.de%2Fpanorama%2Fwetter%2Funwetter-in-deutschland--mindestens-19-tote---bundeswehr-im-einsatz-30616440.html



@shionoro Kannst du mir diese Frage beantworten:
Was hat die MPin Malu Dreyer und ihre amoelregierung verbockt, da das unwetter auch Rheinland-Pfalz schwer getroffen hat???

Ach so, darüber spricht man nicht, da sind schließlich die Gruenen mit in der regierungsverantwortung.

Zu allen, die jetzt Laschet /cdu zum suenden Bock machen faellt mir nur ein Kommentar ein:
Was fuer ein verlogenes Pack


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:23
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:@shionoro Kannst du mir diese Frage beantworten:
Was hat die MPin Malu Dreyer und ihre amoelregierung verbockt, da das unwetter auch Rheinland-Pfalz schwer getroffen hat???

Ach so, darüber spricht man nicht, da sind schließlich die Gruenen mit in der regierungsverantwortung.

Zu allen, die jetzt Laschet /cdu zum suenden Bock machen faellt mir nur ein Kommentar ein:
Was fuer ein verlogenes Pack
Weiß ich nicht, sag du es mir. Es geht hier nicht um Malu Dreyer und ich komm aus NRW, daher weiß ich nicht, ob die das gut oder schlecht gemanaged hat. Aber die Grünen jedenfalls setzen sich für eine POlitik ein, die solche Katastrophen seltener macht und auch für städtebauliche transofrmationen, die helfen, menschenleben zu schützen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:28
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Weiß ich nicht, sag du es mir. Es geht hier nicht um Malu Dreyer und ich komm aus NRW, daher weiß ich nicht, ob die das gut oder schlecht gemanaged hat. Aber die Grünen jedenfalls setzen sich für eine POlitik ein, die solche Katastrophen seltener macht und auch für städtebauliche transofrmationen, die helfen, menschenleben zu schützen.
Die Grünen sind für Hochwasserschutz ist doch mal was.

Der Rest stimmt aber nicht... Wieso wird es mit grünen auf einmal weniger wahrscheinlich?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:28
https://news.freeads.world/de/tief-bernd-zahl-der-unwettertoten-in-nrw-und-rheinland-pfalz-auf-mindestens-42-gestiegen

Quelle Zitat Luisa Neubauer


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:28
Den Dreck den die Grünen gerade absondern, laschet ist Schuld an (corona)Toten. Laschet ist schuld an Fluten, usw., erinnert mich ein wenig an „Danke Merkel“ von den Rechten.
Aber ja, ich weiß, das ist was ganz anderes.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Grünen sind für Hochwasserschutz ist doch mal was.

Der Rest stimmt aber nicht... Wieso wird es mit grünen auf einmal weniger wahrscheinlich?
Weil die Grünen sich gegen Emissionen einsetzen und die CDU dafür, wenn Laschet die Autoindustrie hofiert und den Menschen Angst vor sehr sinnvollen Verboten einredet.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Den Dreck den die Grünen gerade absondern, laschet ist Schuld an (corona)Toten. Laschet ist schuld an Fluten, usw., erinnert mich ein wenig an „Danke Merkel“ von den Rechten.
Aber ja, ich weiß, das ist was ganz anderes.
Natürlich war Laschets Coronapolitik beschissen und hat wohl einige Tote mehr verursacht durch sein Irrlichtern bezüglich Schulschließungen usw.
Natürlich hat er auch hier mal wieder ein Scheiß Krisenmanagement hingelegt.

NAtürlich sollten die Grünen das thematisieren. Ganz ehrlich, jetzt anfangen zu heulen wenn laschet so richtig scheiße baut, aber wegen kinkerlitzchen wie dem lebenslauf gerne ein Fass aufmachen, das läuft nicht.


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.07.2021 um 15:31
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Den Dreck den die Grünen gerade absondern, laschet ist Schuld an (corona)Toten. Laschet ist schuld an Fluten, usw., erinnert mich ein wenig an „Danke Merkel“ von den Rechten.
Ähnlich simpliziert


melden