Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

25.848 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 20:19
@Abahatschi

Nachtrag, weil Editierzeit abgelaufen:
Studie: Körper reagiert nicht auf Infraschall von Windrädern

Infraschall liegt unter der menschlichen Hörschwelle. Dennoch gab es Befürchtungen, dass der "unhörbare Lärm" zu gesundheitlichen Schäden führen könnte. Eine neue Studie zeigt nun, dass der Schall keine körperlichen Auswirkungen hat.
Quelle: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2020/09/brandenburg-windraeder-infraschallstudie-zeigt-keine-folgen.html

Sieh an, sieh an. Infraschall hat also gar keine körperlichen Auswirkungen auf den Menschen. Wer hätte das gedacht?


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 20:25
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Sieh an, sieh an.
Ja, Artikel immer bis zum Ende lesen:
Wegen des kurzen Beschallungszeitraums und der geringen Anzahl der Versuchspersonen können die Ergebnisse laut Studie jedoch nicht generalisiert und daraus auch keine möglichen langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen abgeleitet werden. Das Umweltbundesamt beabsichtigt deshalb nach eigenen Angaben im kommenden Jahr ein weiteres Forschungsvorhaben zur Klärung der Langzeitfolgen durchzuführen.
Quelle: dein RBB Link.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 21:24
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Das Umweltbundesamt beabsichtigt deshalb nach eigenen Angaben im kommenden Jahr ein weiteres Forschungsvorhaben zur Klärung der Langzeitfolgen durchzuführen.
Das kann ich nur begrüßen.
Angesichts des sorglosen Umgang mit Wellen aller Art. nicht nur der akustischen, wie hier im Beispiel.
Nein,
auch der zunehmenden elektromagnetischen Senderdichte , die nicht unüberwacht bleiben kann.
Experten empfehlen, das Handy möglichst selten direkt an den Kopf zu halten. Beim Telefonieren lieber Headset oder Lautsprecherfunktion nutzen - oder gleich aufs Festnetztelefon ausweichen. Ist das Smartphone ungenutzt, sollte man es nicht am Körper tragen. Nachts den Flugmodus aktivieren. Bei schlechtem Empfang erreichen Mobiltelefone die maximale Strahlungsleistung. Somit wird die Nutzung in schlecht ausgebauten Gegenden, im Auto oder während einer Zugfahrt nicht empfohlen. Besonders Kinder sollten vor hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung geschützt werden.
"Es ist zu erwarten, dass 5G zu einer massiven Zunahme der Zwangsexposition durch Funkstrahlung führt", warnte der der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND. So wolle allein die Telekom die Zahl ihrer Mobilfunkstandorte verdoppeln. Das BfS fordert einen "umsichtigen Ausbau". Die 5G-Frequenzen, die Ende März versteigert werden, liegen bei 2,0 und 3,6 und 3,7 Gigahertz. "Also weitestgehend in den Frequenzbereichen, die wir vom jetzigen Mobilfunk kennen und die bereits gut erforscht sind", sagt BfS-Sprecherin Nicole Meßmer. "Perspektivisch sollen aber höhere Frequenzen im Bereich um 26 Gigahertz genutzt werden und die sind zum jetzigen Zeitpunkt wenig erforscht."
Quelle: https://www.focus.de/digital/dldaily/5g/wie-sie-sich-vor-handy-strahlung-schuetzen-5g_id_10460378.html


melden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 22:54
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:immer noch ist aktives und passives Wahlrecht im Bund an die Volljährigkeit gebunden. Und das sollte so bleiben
Warum?


melden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 22:59
@shionoro
weil sonst demnächst statt SCholz oder Laschet lieber irgend ein süßes kulleräugiges 3 Jähriges Mädchen zur nächsten Bundeskanzlerin gewählt wird.

Ein Kinderseelchen, welches weder mit Biden , Erdogan, Putin ... noch mit anderen Erwachsenen Politikern auf "Augenhöhe" verhandeln kann

zum weit fortgeschrittenen Infantilisierungsgrad der Bundesrepublik Deutschland und dem naiven Kinderglauben einiger Bürger passt eine Forderung nach einem Wahlrecht für Kinder allerdings.

(meine Meinung)


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 23:08
@Seidenraupe

Und ein 18 jähriger kann mit Erdogan auf Augenhöhe verhandeln?


melden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 23:29
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:weil sonst demnächst statt SCholz oder Laschet lieber irgend ein süßes kulleräugiges 3 Jähriges Mädchen zur nächsten Bundeskanzlerin gewählt wird.
Wenn man das aktive Wahlrecht auf 16 reduziert wird das sicher nicht gleich passieren, da kann ich dich beruhigen. Ich sehe einen Umbruch der Reife bei ca. 16 Jahren, 14-Jährige würde ich nicht wählen lassen, da ist Verständnis/Interesse für Politik eine absolute Ausnahme, mit 16 hat man schon seinen Gemeinschaftskundeunterricht gehabt, kennt das politische System etc. Das aktive Wahlrecht wird bei Personen über 18 Jahren ja auch nur in sehr seltenen Fällen kassiert, mangelnde Reife kommt da nicht vor. Wie möchte ich also 16-Jährigen das Wahlrecht verwehren mit Hinweis auf deren (pauschalierte) mangelhafte Reife, wenn ich über 18-Jährigen das Wahlrecht noch nicht mal bei Demenz oder Alzheimer aberkenne. Das passt m.E. nicht zusammen.
@Seidenraupe: Was ist also für dich Voraussetzung für das aktive Wahlrecht, woran sollte man das Alter bemessen?


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 23:36
@oldzambo

Es ist ja auch die Frage, warum eher die wählen sollten, die schon den meisten Teil ihres Lebens hinter sich haben, aber man denen das Wahlrecht verwehren will, die es noch vor sich haben.

Wie du schon sagst, es ist jetzt nicht so, als spielten heutige 16 jährige mit Puppen und wären nicht politisiert. Klar, die sind unerfahrener und werden ggf. eine Partei wählen, die falsche Versprechungen macht bei ihren ersten 1-2 Wahlen. Aber das war doch vorher bei den 18 jährigen auch so, da hast du dann auch immer 15% "andere" oder so.

Wenn wir wollen, dass unsere Jugendlichen politisch aktiv sind und mündige erwachsene werden, dann sollten wir sie auch wählen lassen.

Ansonsten müssten wir eh ganz anders anfangen, dann können wir gern 'wahlführerscheine' einführen, und mal gucken, wie viele der ü70 Fraktion denn eigentlich wissen, wen oder was sie da wählen. Aber ich glaube, das möchte hier niemand.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 23:45
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:@Seidenraupe: Was ist also für dich Voraussetzung für das aktive Wahlrecht, woran sollte man das Alter bemessen?
1. die Voraussetzung ist Volljährigkeit
2. an der Volljährigkeit

und bei weiteren, ähnlich gelagerten Fragen lautet die Antwort:
Volljährigkeit


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

11.09.2021 um 23:46
@Seidenraupe

Also gar keine sinnvolle Antwort. Gut, dann sollten wir es wohl runtersetzen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 04:34
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Infraschall hat also gar keine körperlichen Auswirkungen auf den Menschen
... auf den Menschen, okay.
Es wurde sicherlich noch nicht untersucht, wie sich das alles auf Tiere auswirkt?
Tiere haben bezüglich Wellen, Frequenzen und Schall andere Toleranzschwellen als Menschen.
Möchte nicht wissen, wie viele Tiere wegen der Menschen zusätzlich auch noch in solch einer Hinsicht (wie zB Windräder) mehr oder weniger still zu leiden haben.


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 04:46
@shionoro
Würden die 16J schwarz wählen, würdest Du das Wahlalter auf 21J anheben wollen.
Nichts gegen Opportunismus, aber ich gehe Dir nicht auf dem Leim.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 04:49
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Würden die 16J schwarz wählen, würdest Du das Wahlalter auf 21J anheben wollen.
Nichts gegen Opportunismus, aber ich gehe Dir nicht auf dem Leim.
Nein, das würde ich in der Tat nicht. Ich will ja auch keinen Alten das Wahlrecht entziehen. Ich halte demokratie für wichtig, sowohl für die Parteien, die ich für gut heiße, als auch für ganz schlimme Parteien wie die AfD. Jeder soll das wählen können und dürfen, was er für richtig hält, sonst funktioniert demokratie nicht.

Aber das sollte eben auch für die 16 jährigen gelten, von denen wenigstens heutzutage die meisten ihre wahlentscheidung vernünftig überblicken können. Wenigstens so vernünftig, wie anderweitige bürgergruppen, von denen ja auch viele apolitisch sind.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 11:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Möchte nicht wissen, wie viele Tiere wegen der Menschen zusätzlich auch noch in solch einer Hinsicht (wie zB Windräder) mehr oder weniger still zu leiden haben.
Richtig. Und ich möchte gar nicht wissen wie Tiere in Massentierhaltung zu leiden haben. Oder wie sie durch die von Menschen verursachte massive Luftverschmutzung von Rauch, Ruß, Staub, Abgase, Aerosole, Dämpfe, Geruchsstoffe, Ultrafeinstaub-Emissionen durch Kohlekraftwerken und Autoabgase still zu leiden haben.

Dann leiden sie bestimmt auch noch durch die Lärmbelästigung von Autobahnen, Straßen, Baulärm, Signaltönen oder Sprengungen im Tagebau, oder die Zerstörung ihrer Lebensräume durch den Braunkohleabbau, oder den Bau von Autobahnen, Siedlungen dieses und jenes.

Wenn man dann noch bedenkt wie Mensch und Tier durch Lichtverschmutzung leiden, weiß man gar nicht mehr, wo man zuerst anfangen soll.

Auswirkungen der Lichtverschmutzung auf Mensch und Tier

Auswirkung der Luftverschmutzung

Auswirkungen von Lärm auf Tiere

Zerstörung der Lebensräume durch Braunkohlabbau

Auswirkungen von radioaktiver Strahlung auf die Umwelt

Elektrosmog und seine Folgen


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 11:21
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Und ich möchte gar nicht wissen wie Tiere in Massentierhaltung zu leiden haben. Oder wie sie durch die von Menschen verursachte massive Luftverschmutzung von Rauch, Ruß, Staub, Abgase, Aerosole, Dämpfe, Geruchsstoffe, Ultrafeinstaub-Emissionen durch Kohlekraftwerken und Autoabgase still zu leiden haben.
+
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Wenn man dann noch bedenkt wie Mensch und Tier durch Lichtverschmutzung leiden, weiß man gar nicht mehr, wo man zuerst anfangen soll.
....Richtig. durch Lichtverschmutzung rund um die Uhr , auch durch die allseits beliebten mit ökologischem Sonnenstrom betriebenen Solarleuchten, die den Insekten nächtens in kaum einem Garten mehr Ruhe gönnen

bei dem allgegenwärtigen Solarlampen wird Umweltschutz mal wieder nur aus der Sicht des homo sapiens gedacht, nicht aber aus der Sicht der Insekten.

Solarlampen und Solarlampions gehörten aus Naturschutzgründen in der Natur, im Garten und auf Balkonen verboten


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 11:42
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Solarlampen und Solarlampions gehörten aus Naturschutzgründen in der Natur, im Garten und auf Balkonen verboten
Richtig. Aber nicht nur die gehören verboten. Wenn dann sollte der Tiere wegen jegliche Beleuchtung zur nächtlicher Stunde verboten werden. Also Straßenlaternen aus, Autolichter aus (dann kann man halt Nachts nicht mehr durch die Gegend fahren), kein Feuerwerk, Gebäudebeleuchtung aus und so weiter und so fort. Nicht ein einziges Licht darf in der Nacht scheinen. Alles muß dunkel sein, damit kein Mensch und kein Tier gestört wird.

Das spart zudem Strom, Energie und Ressourcen und der Gesundheit für Mensch und Tier kommt die Abschaltung auch zu Gute.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 11:44
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:bei dem allgegenwärtigen Solarlampen wird Umweltschutz mal wieder nur aus der Sicht des homo sapiens gedacht, nicht aber aus der Sicht der Insekten.
Bei Solarleuchten wird an letzter Stelle an Umweltschutz gedacht. Hierbei geht es einfach nur darum, ohne großen Installationsaufwand an einer Stelle im Garten Licht zu haben. Diese Möglichkeit haben Solarzellen erst ermöglicht. Aber die Nutzung einer Technik kann man immer umweltfreundlich oder auch -schädlich erfolgen.

Wäre man wirklich umweltbewusst, dürfte man Straßenlaternen nicht rund um die Uhr durchbrennen lassen, mit dem Thema Sonnenstrom hat das nicht wirklich etwas zu tun.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 13:20
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Wenn man dann noch bedenkt wie Mensch und Tier durch Lichtverschmutzung leiden, weiß man gar nicht mehr, wo man zuerst anfangen soll.
Einfach keine Energie mehr verbrauchen. Rechner aus. Heizung u. Beleuchtung aus. Kein kochen. Keine Dusche. Kein Autofahren. Strom einfach
abschalten..... bundesweit. Das hätte doch etwas, oder?

Wir sollten bei all der Diskussion auch ein wenig realistisch bleiben.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber das sollte eben auch für die 16 jährigen gelten, von denen wenigstens heutzutage die meisten ihre wahlentscheidung vernünftig überblicken können.
Die meisten... genau. Aber nicht alle. Mit 16 hatte ich persönlich mit Politik noch gar nichts an der Backe... und hätte wenn genau das gewählt was meine Eltern bevorzugt haben. Wahlrecht mit Volljährigkeit halte ich für völlig in Ordnung.
Die Jugendlichen um die 16 können sich ja in Parteien dennoch einbringen. Gibt ja z.B. junge Liberale, junge Union ect.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 13:22
Ich bin für Wahlrecht ab 16 wenn man das Strafrecht auch runter setzt. Wer so verantwortungsvoll sein will eine Regierung zu wählen, der sollte auch vollumfänglich für seine Taten verantwortlich sein.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

12.09.2021 um 13:30
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Alles im allem sieht es wohl sehr gut aus für das Windrad
Technisch ja, in den Köpfen ist noch Beton angerührt. Hab erst gestern wieder mit AfD-Wählern diskutieren müssen. Das Klischee von verbohrten alten weissen Männern passte wieder mal sehr treffend.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Unglaublich wie schnell Avas nachgemacht werden..und auch noch schlecht...
Ich finde das von @peekaboo deutlich ansprechender. Deines ist einfach nur kindisch und niveaulos.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ich sagt doch, du mußt halt mal selber schauen, dann wirst du zu deiner Frage auch etwas finden.
Google kannst du nicht bedienen? Hier mal ein Link für dich:
https://www.energiezukunft.eu/erneuerbare-energien/wind/infraschall-von-windraedern-wurde-jahrelang-ueberschaetzt/
Zudem ergaben die Messungen, dass nachts der Infraschallpegel deutlich absank, da wichtige Infraschallquellen wie der Verkehr abnahmen.
Quelle: aus meinem Link

Die Störquelle Verkehr wird immer noch unterschätzt. Rate mal warum man versucht in den Städten den Verkehr neu zu ordnen.


1x zitiertmelden