Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.272 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 13:34
@Cejar
Und nun? Selbst wenn ich gelogen habe sagt das nichts aus über die Taten und das man die grünen auf ewig damit verbinden wird.

Übrigens eine Frage? Was sagen die Grünen über die Kinderehe? ;-)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 13:43
@Cyprexx123

Nicht "man" - sondern Du. Das ist ein Unterschied. Es soll Menschen geben, die durchaus fähig sind zwischen Positionen einer kleinen Gruppe der Grünen von vor 30 Jahren und der Positionen heute unterscheiden können, vor allem nachdem das Ganze vor ein paar Jahren aufgearbeitet wurde.

Wie die Grünen aktuell zur Kinderehe stehen weiß ich nicht - aber in der Debatte vor ein paar Jahren waren sie dafür, diese Ehen aufzuheben, statt diese als nichtig zu erklären, um den Verheirateten die Möglichkeiten zu erhalten, irgendwelche Ansprüche aufgrund dieser arrangierten Hochzeiten durchsetzen zu können, ziemlich vernünftig.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 13:46
@Cejar
So so dafür für die Aufhebung?

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/903322/gruenen-politikerin-katja-keul-kritisiert-gesetz-gegen-kinderheirat-als-populistisch

Klingt als alles andere als dafür.

Also billigst du weiterhin die kinderehe, auch kinderbräute des nahen Ostens wobei durchaus Kinder ab 6 Jahren einen erwachsenen Mann über 30 ehelichen müssen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 13:50
@Cyprexx123

Lies den Artikel, da steht genau das, was ich auch schrieb:
Keul bemängelte, dass Eheschließungen von unter 16-Jährigen nach dem Gesetzentwurf für nichtig erklärt werden sollen. „Damit werden denjenigen, die wir eigentlich schützen sollten, ihre Unterhalts-, Versorgungsausgleichs- und Erbansprüche genommen“, sagte die Grünen Bundestagsabgeordnete. Sie plädierte stattdessen erneut für eine weniger einschneidende Möglichkeit: die Aufhebung der Ehen.
Ist halt schon scheisse, wenn man nur Überschriften von Artikeln liest oder?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 13:55
@Cejar
Fadenscheiniges Geschwätz, und genau das ist das was die Menschen fassungslos den Kopf schütteln lässt, da werden Gründe gesucht um das Gesetz zu verhindern anstatt erstmal das Gesetz zu verabschieden und anschließend noch zu verbessern...

Also ist es für die Grünen legitim wenn eine kinderehe mit 6 Jahren im nahen Osten geschlossen wurde und diese dann mit 14 nach Europa flüchten (oder wahrscheinlich noch früher)?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:00
Zitat von Cyprexx123Cyprexx123 schrieb:das ist das was die Menschen fassungslos den Kopf schütteln lässt
Nur wenn man keine Lust hat, sich mit dem Thema zu beschäftigen und in sich in seiner Blase aufgehoben fühlt.
Es muss ja nicht jeder mit den Grünen konform gehen, genauso wenig wie man Argumente braucht, um sie halt nicht zu mögen. Aber das aufgrund solcher abstrusen Gedanken zu begründen ist - sagen wir mal - kreativ... ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:03
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Künast hat sich nicht gegen einen Einsatz von Waffen ausgesprochen, sondern nur gefragt, warum der nicht einfach nur angeschossen, statt erschossen wurde.
Ich finde die Frage von Künast sehr merkwürdig und realitätsferne, weshalb ich die satirische Zuspitzung von @sacredheart hier vertretbar finde.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:07
@Cyprexx123

Um mal sachlich zu bleiben - das wird damit nicht ausgedrückt. Es ist nun mal Tatsache, daß diese Ehen geschlossen werden. Wenn Du diese Ehen als nichtig erklärt hast, dann ist es so, als hätte diese Ehe nie existiert, das heisst, um dein Beispiel zu nehmen, als Kind keinerlei Unterhaltsansprüche gegenüber deinem 30 jährigen Mann. Herbst Du fiese Ehe jedoch auf, analog zur Scheidung, jedoch schon. Welche Variante ist für das Kind nun besser?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:10
Zitat von CejarCejar schrieb:Keul bemängelte, dass Eheschließungen von unter 16-Jährigen nach dem Gesetzentwurf für nichtig erklärt werden sollen. „Damit werden denjenigen, die wir eigentlich schützen sollten, ihre Unterhalts-, Versorgungsausgleichs- und Erbansprüche genommen“, sagte die Grünen Bundestagsabgeordnete. Sie plädierte stattdessen erneut für eine weniger einschneidende Möglichkeit: die Aufhebung der Ehen.
Klar müssen Kinderehen für nichtig erklärt werden.
Wenn man sie "nur" aufheben möchte, heißt ja eigentlich, das man sie billigt u. anerkannt hat.

Das die Kinder aus dieser unglückseligen Verbindung finanziell noch profitieren soll(t)en, empfinde ich als abartig.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:12
@Cejar
Ich habe hier mal einen Artikel aus der Emma dazu gefunden .
Vielleicht trägt er ja etwas zur Differenzierung bei .

https://www.emma.de/artikel/kinderehen-verbieten-334411

Und ja , bei dem Gedanken , dass eine 14 jährige zwangverheiratete ihrem Erwachsenen Ehemann wieder " zugeführt" wurde, per Beschluss, kann man schon mal ins Grübeln kommen , liest sich seltsam und mutet befremdlich an .

Zum Thema des Threads / wie auch die SPD als auch alle anderen Parteien hat ja die grüne Partei auch so ihre Strömungen innerhalb der Partei . Ich kannte bisher nur den linken Flügel der Grünen . Wusstet ihr dass es auch diese gibt ?

https://www.bento.de/politik/anna-peters-gruene-jugend-ueber-radikalitaet-autofreie-innenstaedte-und-sozialismus-a-124cc433-2a07-483b-82ca-93f3fe782679

Die " grüne Jugend " bezeichnet sich selbst als radikalen Arm der Partei .
Und begründet dieses auch . Ihre Forderungen und Visionen sind ähnlich der des linken Flügels der Grünen, gehen aber in einigen Punkten noch darüber hinaus. Sie sprechen tatsächlich von Sozialismus und Radikalität als Mittel zum Zweck . ( zB Kohlengruben Besetzen ) Nachzulesen im obigen Interview.

Wie bewertet die Partei als solche , ihren Jungen linken Flügel ? Wird das durchgewunken , geduldet oder fließt das in die Tagespolitik mit ein ?


Es lohnt sich , das Interview im Bento mal komplett zu lesen .

PS . der Bento wird ab 2020 als gedruckte Beilage kostenlos dem Spiegel beigelegt, welcher an deutschen Universitäten ausgelegt werden soll. Erstaunlich , wo sonst kaum noch Print Produkte neu aufleben .


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:12
@Cejar
In diesem Fall finde ich das der Staat für die Kinder eintreten solle, die Begründung des Unterhalts finde ich scheinheilig und von den tatsächlichen Problemen ablenkend, diese Mädchen sind seit klein auf schreckliche Dinge angetan worden, ich finde gerade durch die Verhinderung dieses Gesetzes unterstützt man pädophile und deren Verbrechen... stimmen der Mittelschicht und deren Wahrnehmung...

Schönen Tag noch ;-)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:17
Zitat von boraboraborabora schrieb:Klar müssen Kinderehen für nichtig erklärt werden.
Wenn man sie "nur" aufheben möchte, heißt ja eigentlich, das man sie billigt u. anerkannt hat.
Müssen sie nicht, und das heißt es auch überhaupt nicht.

Man sucht hier lediglich ein Ausweg aus einer ohnehin schon sehr problematischen Situation für die Kinder, und dieser Vorschlag, die Ehen aufzuheben, damit die Kleinen nicht noch völlig mittellos dastehen müssen, ist doch völlig in Ordnung.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Das die Kinder aus dieser unglückseligen Verbindung finanziell noch profitieren soll(t)en, empfinde ich als abartig.
Was denn für ein Profit? Sie sind ohnehin ihr Leben lang gezeichnet, werden vermutlich noch lange dran kauen, also ist es eher als wenigsten kleine Entschädigung einzustufen. Mehr ist da wohl ohnehin nicht drin.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:25
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Müssen sie nicht, und das heißt es auch überhaupt nicht.
Ich verstehe das aber so, das die Ehe anerkannt wird u. der Ehemann bei Aufhebung finanziell eintritt.
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Was denn für ein Profit? Sie sind ohnehin ihr Leben lang gezeichnet, werden vermutlich noch lange dran kauen, also ist es eher als wenigsten kleine Entschädigung einzustufen.
Das Geld, was sie vom Ehemann bekommen sollen?
Lt. Keul werden ihnen doch u. a. Erbansprüche genommen, also besser aufheben als für null u. nichtig erklären.

Schließe mich @Cyprexx123 an.
Was soll man sonst noch dazu sagen..


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:28
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich verstehe das aber so, das die Ehe anerkannt wird u. der Ehemann bei Aufhebung finanziell eintritt.
Wird die Ehe aufgehoben, endet die Ehe. Die Zwangsverheiratete behält unter anderem: Unterhaltsansprüche gegen den Ehemann, Rentenansprüche, Erbberechtigung usw.

Wird die Ehe für nichtig erklärt hat juristisch nie eine Ehe bestanden, es besteht keinerlei Versorgungs- oder sonstiger Anspruch der Zwangsverheirateten gegen ihren "Ehemann". Keine schöne Situation, wenn man mittellos und mutmaßlich ohne Ausbildung ist.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:32
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich verstehe das aber so, das die Ehe anerkannt wird u. der Ehemann bei Aufhebung finanziell eintritt.
Wenn man die Ehe anerkennen würde, würde man nicht auf Aufhebung drängen. Das widerspricht sich doch.

Die Ehe ist nun mal schon rechtskräftig, wenn sie hier einreisen. Hier geht es lediglich darum Schadensbegrenzung zu betreiben.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Das Geld, was sie vom Ehemann bekommen sollen?
Lt. Keul werden ihnen doch u. a. Erbansprüche genommen, also besser aufheben als für null u. nichtig erklären.
Das ist kein Profit, wenn man bedenkt, welches Kapital sie einsetzten mussten. Das ist ein Verlust auf ganzer Linie, auch mit dem relativ kleinen Teil, den sie als Unterhalt bekommen sollten.

Und klar ist es besser, wenn ihnen der Teil zugestanden wird. Darum geht es doch in der ganzen Frage.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Schließe mich @Cyprexx123 an.
Was soll man sonst noch dazu sagen..
Da kann man vor allem was dazu sagen, wenn man auch wirklich weiß, worum es geht. Also kann man dem schreienden Unwissen des Users nur widersprechen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 14:35
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Das ist kein Profit, wenn man bedenkt, welches Kapital sie einsetzten mussten. Das ein Verlust auf ganzer Linie, auch mit dem relativ kleinen Teil, den sie als Unterhalt bekommen sollten.

Und klar ist es besser, wenn ihnen der Teil zugestanden wird. Darum geht es doch in der ganzen Frage.
Es geht nebenbei auch um Unterhaltsansprüche gegebenenfalls aus dieser Ehe heraus entstandener Kinder.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 15:03
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wird die Ehe aufgehoben, endet die Ehe. Die Zwangsverheiratete behält unter anderem: Unterhaltsansprüche gegen den Ehemann, Rentenansprüche, Erbberechtigung usw.
Das habe ich verstanden, jedoch wird sich dann auf eine Verbindung berufen, die nie hätte existieren dürfen.
Natürlich müssen die Kinder finanziell (staatlich?) unterstützt werden u. vielleicht sollte der Ehemann eine finanzielle Strafe erhalten, die dem Kind zugute kommt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 15:05
Zitat von boraboraborabora schrieb:Das habe ich verstanden, jedoch wird sich dann auf eine Verbindung berufen, die nie hätte existieren dürfen.
Natürlich müssen die Kinder finanziell (staatlich?) unterstützt werden u. vielleicht sollte der Ehemann eine finanzielle Strafe erhalten, die dem Kind zugute kommt.
Das ist nicht so einfach, wie es sich hier darstellt. Insbesondere, wenn die ganze Kinderehen-Geschichte (wie z.B. auch Mehrehen) im Herkunftsland legal sind oder waren. Da stehen direkt Rechtsstaatsprinzipien in Konflikt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 16:36
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ich finde die Frage von Künast sehr merkwürdig und realitätsferne, weshalb ich die satirische Zuspitzung von @sacredheart hier vertretbar finde.
Das war keine Zuspitzung, das war eine glatte Lüge.
Das kannst du gern in Ordnung finden, aber nenne bitte das Kind beim Namen: Lüge (nicht Zuspitzung)

Darüber hinaus: Ich habe mir die Frage letztens auch erst wieder gestellt, als die Polizei einen Angreifer erschossen hat. Ich weiß nicht, was an dieser Frage so merkwürdig ist. Dazu habe ich dann eine Antwort gelesen, die ich plausibel finde. Thema durch für mich.

Aber nur weil man eine Frage merkwürdig findet, darf man doch nicht einfach so tun, als habe derjenige, der diese Frage gestellt hat, etwas ganz anderes gefragt oder gesagt. (Und so zu tun, als würde Künast gegen den Einsatz von Waffen sein, was sie ja nicht ist, ist eben keine Zuspitzung, sondern eine Lüge)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.01.2020 um 17:10
Zitat von DudelDudel schrieb:dann sieht es nicht so aus, also ob man zum Speichern von Strom auf zusätzliche Energie-Speicher verzichten könnte.
Das stand doch auch gar nich zur Diskussion, sondern die Frage, ob sich das Stromnetz wie ein Speicher verhält und ob man es auch als Speicher verwenden kann. Beides kann man eindeutig mit Ja beantworten!
Zitat von DudelDudel schrieb:Tatsächlich wird ein nicht vernachlässoigbarer grosser Teil der Windenergie aktuell genau deswegen auch gar nicht verbraucht, und auch nicht gespeichert, weil in dem Moment wo sie erzeugt wird, zu wenig Abnehmer da sind und die Speichermöglichkeiten eben fehlen.
Das bezweifle ich mal, lass mich aber gern durch Belege für deine Behauptung vom Gegenteil überzeugen.
Soweit mir bekannt liegt der Grund für das Abschalten von WKA vor allem darin begründet, dass entweder das Netz überlastet is oder fossile Kraftwerke nich abgeschaltet werden (können).
Zitat von DudelDudel schrieb:Das ist aber a) kein Ist-Zustand, sondern zwar an sich möglich, aber die Infrastruktur des Stromnetz müsste dazu erst einmal massiv umgebaut werden.
Das is durchaus bereits der "ist Zustand", wenn auch sicher noch weiter ausbaubar. Auch heute werden bei viel Wind/Sonne fossile Kraftwerke runter gefahren und Lasten dazu geschaltet. Bei weiterem Ausbau der fluktuierenden Energieerzeuger braucht es natürlich auch eine Erweiterung von Residuallast/leistung.
Zitat von DudelDudel schrieb:Und b) Ist ein sich so verhaltendes Stromnetz immer noch kein Strom-Speicher, es speisst nur angeschlossene Speichersysteme.
Ich sagte ja auch nich, es wäre ein Stromspeicher, sondern es würde sich wie einer verhalten.
Zitat von DudelDudel schrieb:Und je mehr man auf Erneuerbare und elektrogetriebene KFz setzt, um so grösser wird das Problem mit den fehlenden Speicherkapazitäten, da kannst Du nicht drumrum tricksen.
Das stimmt momentan zumindest nich. Bei einer Flexibilisierung der vorhandenen Erzeuger und zunehmenderer Sektorkopplung sind Speicher derzeit nich zwingend nötig. Erst wenn Wind und Sonne mehr als die Hälfte der Stromerzeugung ausmachen, werden Speicher mehr und mehr nötig.

mfg
kuno


1x zitiertmelden