weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

2.592 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 21:29
Bauli schrieb:Wenn in der BRD 1% über 60 des Vermögens führt
Das sind doch Milchmädchenrechnungen. Glaubst du das wirklich?
Das sind Taschenspielertricks der Sozialindustrie.

In D. ist das Vermögen relativ gut verteilt. Google mal "Gini Koeffizient BRD"


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 21:34
Ogella schrieb:Den hast Du hier, es sind die offiziellen Statistiken des European Network of Transmission System Operators for Electricity:
Ah ja, den Beleg für deine Behauptung soll ich mir jetz also selbst aus der Datenbank suchen? So läuft das aber nich, wer behauptet, der belegt, wenn du das nich kannst (was mich nich wirklich wundert), dann zieh halt deine Behauptung zurück.
Ogella schrieb:Mußt halt etwas in die Materie dort einsteigen, dann erschließt sich Dir alles was Du über die Stromversorgung und deren Vernetzung in Europa wissen möchtest.
Komisch, etwas in der Art wollte ich dir auch schon raten... :D
Ogella schrieb:Wir (D) können derzeit überhaupt nicht aus der Kohle aussteigen, weil sie in windschwachen Zeiten unsere Schattenkraftwerke befeuern. Für jedes eingespeiste MW an Windkraft müssen 0,7MW an Backup-Kraftwerken aus versorgungstechnischen Gründen bereitgehalten werden.
Da gibt es renommierte wissenschaftliche Institute die schon vor längerem Lösungen für diese Problematik gefunden und veröffentlicht haben, eine davon hatte ich gerade erst verlinkt.
Dass dies an dir vorbei gegangen is zeigt, dass Du Dich mit der Thematik Energiewende bislang überhaupt nicht ordentlich beschäftigt hast. :D
Ogella schrieb:Sagt Dir der Begriff Dunkelflaute vielleicht etwas?
Doch, schon mal gehört.
Ogella schrieb:Auch darüber scheint bei den Grünen kein Wissen vorhanden zu sein, jedenfalls wird es stets ignoriert.
Naja, Nichtwissen haste mir ja nun auch schon unterstellt, substanzlos natürlich. Würde mich nich wundern, wenn du bei den Grünen da ähnlich falsch liegst.
Ogella schrieb:Die Frage nach einem Kohleausstieg stellt sich erst dann, wenn die Speichermöglichkeiten erforscht und in Großserie anwendbar sind, vorher ist es einfach nur dummes Dahergerede.
Was genau willste denn da noch groß erforschen? Pumpspeicher und Akkumulatoren sind gängige Massentechnologie. Beim Power2Gas brauchts sicher noch etwas Feintunig, aber bis diese Technik überhaupt benötigt wird, geht wol sicher noch ein Jahrzehnt ins Land.

mfg
kuno


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 21:35
@Bauli

Bedenke, dass zum Privat -"vermögen" auch Betriebsvermögen (Aktiva) von privaten Unternehmen gezählt wird.

Bsp:

Ein Bundesbürger hat durchschnittlich rund 200.000 € Vermögen.

Die Daimler AG hat 100.000.000.000 € Gesamtvermögen.

Dann hat die Daimler AG soviel Vermögen wie ? Bürger.

Total ungerecht!

Am besten die Daimler AG auflösen?!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 21:42
Bauli schrieb:Ich meine behaupten zu dürfen, das man bei solchen Aussagen und den hohen Mieten schon nicht richtig belichtet sein muss, wenn man diesen Satz dann auch noch mit einem Augenzwinkern untermauert, ungeachtet der sonstigen hohen Abzüge, die du ausblendest, wenn man zu zweit arbeitet.
Ach Bauli, tue mir doch bitte mal den Gefallen und schreib mal dazu, von welchen Brutto Renten du so redest, wenn du an Altersarmut denkst. Meine Vermutung is eher, dass du gaanz andere Verstellungen von Armut hast, als ich zB.
Aber ich glaub ja nich, dass du dich das traust.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 22:01
accattone schrieb:Am besten die Daimler AG auflösen?!
Sowas fordert doch kein vernünftiger Mensch, aber wäre schon mal interessant, in welchen Vermögensstrukturen sich die Mehrheit der Aktienbesitzer vom Daimler so verteilt.
Für mich zumindest spräche nichts dagegen, wenn man einen guten Teil dieses Vermögens wieder auf die breite Masse zurück verteilte, zB. per Erbschaftssteuer.

mfg
kuno


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 22:10
kuno7 schrieb:Sowas fordert doch kein vernünftiger Mensch,
Das war ja nur ironisch gemeint.
kuno7 schrieb:Für mich zumindest spräche nichts dagegen, wenn man einen guten Teil dieses Vermögens wieder auf die breite Masse zurück verteilte, zB. per Erbschaftssteuer.
Das Thema Erbschaftssteuer wurde ja schon öfters vom Bundesverfassungsgericht ins Visier genommen. Das Grundgesetz schützt das Eigentum!
Deshalb fällt sie unterm Strich bescheiden aus.
kuno7 schrieb:, in welchen Vermögensstrukturen sich die Mehrheit der Aktienbesitzer vom Daimler so verteilt.
Die Aktienbesitzer können sein:

- Großinvestoren
- Besitzer von Fonds -Anteilen (z.B. Sparer von vermögenswirksamen Leistungen)
- Kleinaktionäre
- Belegschaft

Wenn die Deutschen schlau gewesen wären, hätten sie schon vor Jahrzehnten einen
"Staatsfond" aufgelegt.
Zum Beispiel als gebührenfreie Alternative zur Riester Rente oder Kapital-Lebensversicherung.

Dieses Vermögen wäre ja exorbitant gewachsen in dieser Zeit!

Der SPD - oder Linke - Wähler als "Kapitalist" statt "Jammerlappen".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.01.2018 um 22:24
accattone schrieb:Zum Beispiel als gebührenfreie Alternative zur Riester Rente oder Kapital-Lebensversicherung.
Ich fand Riester als Idee erstmal auch ganz nett, bis sich dann herausstellte, dass das Ganze nur ein finanztechnisches Äquivalent zur Abwrackprämie war. :D
Bei vielem, was Rot-Grün da unter Schröder so getrieben haben, kann man sich kaum wundern, dass viele Wähler aus dem linken Spektrum sich damals ein klein wenig verarscht vorkamen. :)

mfg
kuno


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 07:45
kuno7 schrieb:Ich kann ja nun nix dazu, dass in deiner Quelle nich das drin steht, was du gern nachgewiesen haben möchtest. Dann nimm halt einfach ne andere Quelle.
Ich meinte eher die Schlussfolgerung die die daraus ziehst, aber egal. Recherchier doch einfach selbst anstatt ständig nach Belegen zu fragen und das eigentliche Thema völlig außer Acht zu lassen.

Eine richtige Schlussfolgerung daraus wäre z.B. gewesen, einmal zu überlegen wer denn überhaupt ein Interesse daran haben könnte, dass die Kohlekraftwerke überhastet abgeschaltet werden? Und wir reden hier von dem Plan der Grünen, mindestens 20 Kohlekraftwerke auf einmal abzuschalten. Die Kohlekraftwerke wiederum befinden sich überwiegend in Eigentumsverhältnissen, die direkt oder indirekt Geld in die öffentlichen Kassen spülen. Schaltet man diese nun ab, hat die sowieso schon gebeutelte Stromindustrie und damit auch die Städte und Gemeinden ein Problem: die Einnahmen brechen weg. Nur woher kommen diese dann, wenn keine Alternativen geschaffen werden? Stichwort CO2 Zertifikate und CO2 Besteuerung.

Von dir kam nicht mehr als ein kruder und unvollständiger Berechnungsansatz, dass ca. 8 Euro Mehrkosten pro Jahr pro Bürger die Folge sein werden. Ich behaupte aber, das ein Kohleausstieg so wie die Grünen ihn momentan vorhaben realitätsfern ist.

Das war übrigens auch Bestandteil der „erfolgreichen“ Jamaika Gespräche ;)
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/kohleausstieg-sondierungsgespraeche-gruene-klimaschutz-jamaika-koalition
kuno7 schrieb:Komisch, etwas in der Art wollte ich dir auch schon raten... :D
Siehst du, ist doch gut und ich hoffe dir geht’s jetzt besser :D
kuno7 schrieb:Da gibt es renommierte wissenschaftliche Institute die schon vor längerem Lösungen für diese Problematik gefunden und veröffentlicht haben, eine davon hatte ich gerade erst verlinkt.
Dass dies an dir vorbei gegangen is zeigt, dass Du Dich mit der Thematik Energiewende bislang überhaupt nicht ordentlich beschäftigt hast. :D
Schau mal in den Titel. Steht da etwas von Energiewende? Gut. Du bist aber mal wieder völlig OT. Nichts kommt von Dir außer ständigen Wiederholungen zur Energiewende. Ich weiß das es dein „Lieblingsthema“ ist, aber darum geht es hier nicht.
kuno7 schrieb:Ja klar, Macht kann einen Menschen korrumpieren, aber das sagt dann eben etwas über diesen bestimmten Menschen aus und nich über die ganze Partei, in der er Tätig is. Is ja nu nich so schwer zu verstehen.
Für dich ist offenbar schwer zu verstehen das so etwas eine Organisation fast immer korrumpiert. Einen Gegenbeweis hast Du bis auf ein paar lapidare Anmerkungen offenbar auch nicht zur Hand. :ok:
Du kannst aber mal bei TI reinschauen, das ist einigermaßen gut als Einstieg in die Thematik.
https://www.transparency.de/aktuelles/detail/article/transparency-deutschland-fordert-fortschritte-bei-der-korruptionsbe...
kuno7 schrieb:Nein, das habe ich nicht. Ich hab sogar fast immer dein Orginalzitat davor gestellt, eben um Missverständnisse zu vermeiden. Mittlerweile is doch auch ziemlich klar, dass du nich in der Lage bist einen Beleg zu bringen. Du eierst doch blos noch rum, um deinen Fauxpas nich zugeben zu müssen.
Q.E.D.! Bisher habe ich weder hier noch anderswo von dir etwas gelesen was wirklich stichhaltig ist. Außer einer Menge Trollerei und Off-Topic eben.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 11:48
Chefheizer schrieb:Recherchier doch einfach selbst anstatt ständig nach Belegen zu fragen und das eigentliche Thema völlig außer Acht zu lassen.
Ja klar, ich soll mir die Belege für deine Behauptungen einfach mal selbst besorgen, blöd nur, dass deine Behauptung schlicht falsch war, da hätt ich lange suchen können...
Chefheizer schrieb:Eine richtige Schlussfolgerung daraus wäre z.B. gewesen, einmal zu überlegen wer denn überhaupt ein Interesse daran haben könnte, dass die Kohlekraftwerke überhastet abgeschaltet werden?
Am überhasteten Ausstieg natürlich niemand, am Ausstieg selbst aber jeder, dem zumindest Klimaschutz wichtig is. Auch der Ausstoß von Feinstaub oder Quecksilber wäre ein Punkt für den Ausstieg. ebenso das beenden der Tagebauförderung in Deutschland.
Chefheizer schrieb:Und wir reden hier von dem Plan der Grünen, mindestens 20 Kohlekraftwerke auf einmal abzuschalten.
Dein Link sagt dazu:
Aber was würde passieren, wenn Deutschland 20 Kohlekraftwerksblöcke vom Netz nimmt? Auf jeden Fall ginge nicht das Licht aus. Glaubt man Berechnungen des Öko-Instituts, dann kann Deutschland trotz Atomausstieg auf 8.000 Megawatt verzichten, ohne auf Stromimporte, neue Gaskraftwerke oder andere Maßnahmen angewiesen zu sein. Der Nachteil dieses radikalen Schritts: Er könnte teuer werden.
Schein also, was die Versorgungssicherheit betrifft, kein Problem zu sein.
Chefheizer schrieb:Die Kohlekraftwerke wiederum befinden sich überwiegend in Eigentumsverhältnissen, die direkt oder indirekt Geld in die öffentlichen Kassen spülen. Schaltet man diese nun ab, hat die sowieso schon gebeutelte Stromindustrie und damit auch die Städte und Gemeinden ein Problem: die Einnahmen brechen weg.
Diese Problematik is mir schon lange bewusst und dürfte auch der Hauptgrund für das politische zurückfahren der Energiewende sein. Die Frage is aber nun, wem man die Schuld für diese Misere geben will, den Grünen und ihrer Energiepolitik oder den Versorgern, die offensichtlich die Zeichen der Zeit nich erkannt haben?
Chefheizer schrieb:Von dir kam nicht mehr als ein kruder und unvollständiger Berechnungsansatz, dass ca. 8 Euro Mehrkosten pro Jahr pro Bürger die Folge sein werden.
Sorry, aber das is immer noch falsch. Das is nur das, was abgeleitet aus der Quelle stammt, die du mir als Nachweis für eine vermeintliche Strompreisverdoppelung bei einem Kohleausstieg verkaufen wolltest. Wenn du meinst, da steht nur krudes Zeug drin, warum verlinkst du es dann.
Chefheizer schrieb:Ich behaupte aber, das ein Kohleausstieg so wie die Grünen ihn momentan vorhaben realitätsfern ist.
Und für diese Behauptung hattest du Anfangs eben nur eine Begründung geliefert, die sich inzwischen als falsch herausgestellt hat. Inzwischen hast du ja noch andere geliefert, die wir bei bedarf auch noch besprechen können.
Chefheizer schrieb:Schau mal in den Titel. Steht da etwas von Energiewende? Gut. Du bist aber mal wieder völlig OT.
Da steht was von der Wählbarkeit der Grünen und ob eine Partei wählbar is oder nich, dass entscheidet sich ja nun mal im wesentlichen über deren vertretene Inhalte. Die Energiepolitik is einer der wichtigeren Inhalte der Grünen, ergo is die Energiewende sehr wohl Topic hier.
Dazu kommt noch, das energiepolitische Einwände am Anfang unserer Diskussion deine einzigen Argumente gegen die Wahl der Grünen waren, ich hab dann nur nachgefragt und gezeigt, wo du falsch liegst.
Also beschwer dich nich bei mir wegen angeblichem OT, wenn du das Thema begonnen hast, im Zweifelsfall kannste ja meine Beiträge wegen vermeintlichem OT melden.
Chefheizer schrieb:Ich weiß das es dein „Lieblingsthema“ ist, aber darum geht es hier nicht.
Es wird eben oft falsches im Zusammenhang mit der Energiewende geschrieben und das stelle ich dann richtig. Dass dies den Leuten, die Blödsinn schreiben aus verschiedenen Gründen nich so gefällt is zwar verständlich, aber darauf kann ich leider keine Rücksicht nehmen.
Chefheizer schrieb:Für dich ist offenbar schwer zu verstehen das so etwas eine Organisation fast immer korrumpiert.
Is das so? Aber selbst wenn mir mal annehmen, es stimmte, was willst du denn daraus Ableiten? Organisationen mit mehreren zig Tausend Mitgliedern haben wahrscheinlich immer auch einige korrumpierte Mitglieder dabei. Sind für dich nun also alle Parteien korrumpiert, auch die von dir eingangs erwähnten Alternativen und wenn ja, warum wählst du die dann?
Chefheizer schrieb:Einen Gegenbeweis hast Du bis auf ein paar lapidare Anmerkungen offenbar auch nicht zur Hand.
Gegenbeweis für was?
Chefheizer schrieb:Bisher habe ich weder hier noch anderswo von dir etwas gelesen was wirklich stichhaltig ist.
Nun, bisher war ich im wesentlichen auch damit beschäftigt deine Falschaussage zu korrigieren, meine persönlichen Ansichten waren bisher noch ganich wirklich Thema in unserer Diskussion, aber wenn du was wissen willst, frag mich ruhig.
Chefheizer schrieb:Q.E.D.
Du bist sicher, dass du weist, was das bedeutet?

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 11:51
kuno7 schrieb:Ach Bauli, tue mir doch bitte mal den Gefallen und schreib mal dazu, von welchen Brutto Renten du so redest, wenn du an Altersarmut denkst. Meine Vermutung is eher, dass du gaanz andere Verstellungen von Armut hast, als ich zB.
Ich schliesse mich meinem Vorredner an. Du schreibst hier wirklich sinnentleerte Sätze und Halbwissen.

Brauchst mich nicht mehr zu adden. Von mir bekommst du keine Antwort mehr. Ich unterstütze dieses wirklichkeitsfremde Gerede nicht.
accattone schrieb:Bedenke, dass zum Privat -"vermögen" auch Betriebsvermögen (Aktiva) von privaten Unternehmen gezählt wird.

Bsp:

Ein Bundesbürger hat durchschnittlich rund 200.000 € Vermögen.

Die Daimler AG hat 100.000.000.000 € Gesamtvermögen.

Dann hat die Daimler AG soviel Vermögen wie ? Bürger.

Total ungerecht!

Am besten die Daimler AG auflösen?!
Ich weiss nicht, ob dieser Post ein Diskussionsgrundlage ist?

Zum einen: Wäre es vielleicht nicht mal schön zu wissen, wie die monatliche Soldabrechnung von Frau Nahles aussieht? Poste ihn bitte, damit wir nicht eine verzerrende Wahrnehmung haben. Zum anderen schlage ich vor, das wir die Renten in den dazu passenden Thread verlegen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 12:04
Bauli schrieb:Brauchst mich nicht mehr zu adden. Von mir bekommst du keine Antwort mehr.
Hatte ich ehrlich gesagt auch nich erwartet, denn auch in den anderen Freds, in denen wir uns so begegnet sind, hast du die Ungereimtheiten in deinen Aussagen nie klar gestellt und Nachfragen einfach ignoriert. Außer et Hominems und weitern Behauptungen kam da nie was. Das is natürlich bequem für dich, aber zeugt nich wirklich von Diskussionsbereitschaft.
Der von dir erwähnte Vorredner hat wenigstens den Arsch in der Hose, zu seinen Aussagen zu stehen, was dir leider völlig abgeht.

kuno


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 13:23
kuno7 schrieb:Da steht was von der Wählbarkeit der Grünen und ob eine Partei wählbar is oder nich, dass entscheidet sich ja nun mal im wesentlichen über deren vertretene Inhalte.
Nicht ganz. Es steht da auch etwas von Normalbürgern. Das heißt neben der Grundlage „mittleres Durchschnittseinkommen“ auch, das kein Spezialwissen erforderlich sein sollte um ein Programm der Partei zu verstehen. Und schlussendlich heißt es natürlich, das es sich nicht nur auf die Energiewende beschränkt.
Aber ich führe hier Selbstverständlichkeiten auf die eigentlich keiner Erwähnung bedürfen.

Immerhin hast du im Prinzip bisher keinen einzigen werthaltigen Beitrag geleistet, der sich ganz konkret auf dieses Thema bezieht. Das muss man auch erstmal schaffen :D
kuno7 schrieb:Und für diese Behauptung hattest du Anfangs eben nur eine Begründung geliefert, die sich inzwischen als falsch herausgestellt hat.
Was falsch oder richtig ist entscheidest zum Glück nicht du :)

Zumal wir hier eine wirklich komplexe Thematik haben, zu der ich Deine Argumentation im E-Auto Thread schonmal zerlegt habe. Wenn es nicht so arg OT wäre würde ich das sogar erneut liebend gerne tun ;)
kuno7 schrieb:Wenn du meinst, da steht nur krudes Zeug drin, warum verlinkst du es dann.
Deine Berechnungen sind krude, weil unvollständig. Der Link kann nichts dafür.
kuno7 schrieb:Dazu kommt noch, das energiepolitische Einwände am Anfang unserer Diskussion deine einzigen Argumente gegen die Wahl der Grünen waren, ich hab dann nur nachgefragt und gezeigt, wo du falsch liegst.
Also jetzt bin ich gleich wirklich sauer von dem absoluten Unsinn den Du hier von dir gibst.

Mein Eingangsargument gegen die Wahl der Grünen waren die KFz-Vorlieben des damaligen Abgeordneten meiner Ortsgruppe. Darauf hin bin ich ausgetreten und habe Die Grünen seither nicht mehr gewählt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 13:49
kuno7 schrieb:Das is natürlich bequem für dich, aber zeugt nich wirklich von Diskussionsbereitschaft.
Bisher war es immer äusserst bequem für Dich, sich hinter fadenscheinigen leeren Gegenfragen ohne Substanz zu verstecken, indem man einfach Behauptungen und Unterstellungen schreibt. Das hast du schon oft gemacht. Von daher, lieber keinen Arsch in der Hose, als sich zu ärgern über immer wiederkehrende Provokationen, die mit der Lebensrealität nichts zu tun haben.

So und jetzt ist Ende.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 16:10
Bauli schrieb:Wenn in der BRD 1% über 60 des Vermögens führt, kann man sich leicht ausrechnen, das die Übrigen 99% nicht darüber verfügt.
Ist so ein B...sinn eine Diskussionsgrundlage?
Bauli schrieb:Zum einen: Wäre es vielleicht nicht mal schön zu wissen, wie die monatliche Soldabrechnung von Frau Nahles aussieht?
Abgeordnetenentschädigung 9.541,74 €

Lohnsteuer (Klasse II - Nahles hat sich von ihrem Ehemann getrennt, sie hat aber eine Tochter Ella Marie, 6 Jahre alt) 3.119,41 €

Solidaritätszuschlag 164,41 €

Kirchensteuer 269,04 € (Nahles entstammt einem katholischen Elternhaus)

Ob Nahles privat oder gesetzlich versichert ist, ist mir nicht bekannt.

Gesetzlich wären es rund 342 € (Höchstsatz) Krankenversicherung, in ihrem Fall sicher die bessere Wahl
Pflegeversicherung wären dann rund 57 € fällig

Renten- und Arbeitslosenversicherung sind von Nahles nicht zu tragen.

Blieben Netto ca. 5.600 €.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 20:35
Chefheizer schrieb:Das heißt neben der Grundlage „mittleres Durchschnittseinkommen“ auch, das kein Spezialwissen erforderlich sein sollte um ein Programm der Partei zu verstehen.
Aber auch der Normalbürger ohne Spezialwissen und mit Durchschnittseinkommen wird seine Wahlentscheidung weitestgehend von den Inhalten abhängig machen.
Chefheizer schrieb:Und schlussendlich heißt es natürlich, das es sich nicht nur auf die Energiewende beschränkt.
Nein natürlich nich, deswegen isses aber noch lange nich OT.
Chefheizer schrieb:Immerhin hast du im Prinzip bisher keinen einzigen werthaltigen Beitrag geleistet, der sich ganz konkret auf dieses Thema bezieht.
Vielleicht deiner Meinung nach, unter werthaltig versteht auch nich jeder das Selbe.
Chefheizer schrieb:Das muss man auch erstmal schaffen
Ach weiste, auf solche albernen Behauptungen verzichte ich weitestgehend, was soll das auch bringen? Wenn ich jetzt behauptete, deine bisherigen Beiträge hätte ich alle samt als wertlos eingeschätzt, was tät dir das sagen? Von daher...
Chefheizer schrieb:Was falsch oder richtig ist entscheidest zum Glück nicht du
Nein, dass entscheiden die Fakten und alle bisher vorgelegten Fakten zeigen eben, dass ein Kohleausstieg nich zu einer Verdoppelung der Strompreise führen wird. Das is der Stand der Dinge. Wenn du dann doch noch Fakten bringen kannst, die deine Behauptung stützen, könnte sich dies ja noch ändern, bis dahin bleibt es dabei, unabhängig davon, ob du dies jetz einsiehst oder nich.
Chefheizer schrieb:Zumal wir hier eine wirklich komplexe Thematik haben, zu der ich Deine Argumentation im E-Auto Thread schonmal zerlegt habe.
Daran kann ich mich grad gar nich erinnern, kannste das mal kurz verlinken, hier oder als PN?
Chefheizer schrieb:Deine Berechnungen sind krude, weil unvollständig. Der Link kann nichts dafür.
Na dann zeig mir, was fehlt oder falsch is, mach ich doch bei dir auch laufend. Hau richtig drauf, ich kanns vertragen. :)
Chefheizer schrieb:Mein Eingangsargument gegen die Wahl der Grünen waren die KFz-Vorlieben des damaligen Abgeordneten meiner Ortsgruppe.
Nun, das hatte ich halt energiepolitisch gewertet, da hab ich dich offensichtlich missverstanden. Aber nur interessehalber, aus welchem Grund findest du es denn nun heuchlerisch, wenn ein grüner Abgeordneter nen V8 SUV fährt, wenn nich wegen dessen hohen Energieverbrauch?

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 20:41
Bauli schrieb:Von mir bekommst du keine Antwort mehr.
Ich füge meiner Liste deiner Eigenschaften "Inkonsequenz" hinzu. :D
Bauli schrieb:Bisher war es immer äusserst bequem für Dich, sich hinter fadenscheinigen leeren Gegenfragen ohne Substanz zu verstecken, indem man einfach Behauptungen und Unterstellungen schreibt.
Nur mal zu info, liebe Bauli, das von dir geschriebene erfüllt alle Kriterien substanzloser Behauptungen und Unterstellungen. Also, wer im Glashaus sitzt...
Bauli schrieb:So und jetzt ist Ende.
Schaun mer mal. :D

kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 21:00
@kuno7
Hier ist der Nachweis für die knapp 70 Millionen Euro Verlust während der Tage, die der Sturm Herwart andauerte.
Habe ich selbst aus https://www.entsoe.eu/Pages/default.aspx gezogen:


Herwart1


Herwart2


Herwart3

Für die fehlenden € 800.000 bitte ich Dich um gefl. Nachsicht, ich denke, bei € 70 Mio. kommt es darauf nun auch nich mehr an, nich wahr?

Dabei spielt der Vorgang Herwart überhaupt keine Rolle gemessen an dem ausgemachten Blödsinn, den sonst selbsternannte Energie-Experten der Grünen so von sich geben:

https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/foerderung-in-energiewende-fehlt-stromnetz-unter-druck-betreiber-meldet-re...

Grünen-Experte Oliver Krischer sagte, „solange Kohle- und Atomkraftwerke weiterlaufen, auch wenn viel Erneuerbare Energien im Netz sind, steigen logischerweise die Kosten für Netzeingriffe". Der Kohleausstieg sei nötig, um die Zahl der Eingriffe und die Kosten zu reduzieren."

Der „Experte" Oliver Krischer studierte Biologie an der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Nach eigenen Angaben erreichte er dort keinen Abschluss. Bei solchen Experten müssen wir uns nich wundern, wenn wir irgendwann im Dunkeln sitzen. Muhahahaa....

Ansonsten werde ich es wie meine Vorschreiber @Chefheizer und @Bauli halten, eine Diskussion mit Dir ist müßig...nee kuno, tut mir leid, is nich....


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 21:13
accattone schrieb:Ein Bundesbürger hat durchschnittlich rund 200.000 € Vermögen.
Ja gut. Stimmt. Aber es ist immer noch ungleich aufgeteilt.

https://www.focus.de/immobilien/mieten/immobilien-eigentum-nur-fuer-alte-warum-junge-deutsche-ein-leben-lang-mieter-blei...

Aber das gehört hier nicht her, obwohl die Grünen haben ja die Grunderwerbssteuer auf ihrem Käppchen.

Aber das war bei den ersten Koalitionsverhandlungen mit den Grünen, die geplatzt sind.

https://www.focus.de/immobilien/mieten/gastkommentar-zu-koalitionsgespraechen-die-gruenen-sollten-bei-der-wohnungspoliti...


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2018 um 21:18
Ogella schrieb:während der Tage, die der Sturm Herwart andauerte.
Nun ja, das sind bekanntlich Wettersituationen, wo die Energiekonzerne draufzahlen, auch an den kalten, windstillen Kältehochtagen bei Inversionswetterlage im Januar/Februar, das wird dann aber durch die mehr als 300 Tage im Jahr, wo sie mit Gewinn arbeiten, mehr als ausgeglichen. Diese Kostenbilanz hast du dir wohlweislich erspart, weil die nicht so gut in dein Kohlenstoffweltbild reinpasst. :D


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden