weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:05
...man muss eines mal ganz klar festhalten. Weder ist Deutschland ein Kalifat, noch ist Deutschland der Judenstaat. Hier gelten Gesetze einer säkularen Gesellschaft. Und wenn eine Religion orthodoxe Traditionen pflegt, welche die Schranken der Rechte Schutzbefohlener mit physischer Gewalt einreißen, dann wurde es höchste Zeit dem Ganzen einen Riegel vor zu schieben. Blickt man sich in Europa um, erkennt man, dass man in einigen Ländern, was die Frage der rituellen bzw kosmetischen Beschneidung von Kindern betrifft, bereits viel weiter ist als in Deutschland.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:05
Wenn Beschneidung, dann bitte beim Arzt und mit Narkose.

Genau...wenn schon misshandeln, dann professionell!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:07
@SethSteiner

Nicht nur die Juden beschneiden, auch die Muslime.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:12
@Merlina
Merlina schrieb:Ich bin dagegen, einem Kind Schmerzen zuzufügen
Bei den Juden wird es ohne Betäubung gemacht an den Babys. Und sonst auch nur mit örtlicher. Was die Angst auch nicht grad kleiner macht, bei vollem Bewusstsein.
Merlina schrieb:Wenn Beschneidung, dann bitte beim Arzt und mit Narkose.
Jede Narkose jede unnötige OP kann die erste und auch letzte sein. Warum also dieses Risiko eingehen?
Merlina schrieb:Nur wird dieses Urteil dazu führen, dass niemand mehr damit zu einem Arzt geht
Die wenigsten gehen zu einem Arzt. Wenn dann muss es auch ein gläubiger Jude oder Muslim sein.
Meisst machen es so muftis oder was weiß ich wie die da jeweils heißen.?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:31
@Merlina

Die Beschneidung, die Anstoß der Welle war, wurde bei einem Arzt durchgeführt und es gab Komplikationen, der Junge landete wegen dieser vollkommen überflüssigen religiösen Scheiße hinterher in der Notaufnahme.

Aber gut für den imaginären Freund der Eltern muss man das schonmal im Kauf nehmen, lass mal was Schlimmeres passieren, spätestens wenn der erste Arzt dann wegen Körperverletzung mit Todesfolge (ob nun wegen Narkose oder sonstwelcher Pfuscherei) richtig drankommt wird das auch kein Arzt mehr freiwillig durchführen und dann können die Abergläubigen alle zu ihren Dorfschamanen gehen, die das kostenfrei mit der Rasierklinge durchziehen. Scheiß auf das Wohl des Kindes, Hauptsache die Eltern können sich ihren religiösen Phallus wichsen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:37
...das Problem ist, dass als Todesfolge Sepsis und nicht Beschneidung erscheint. So vertuscht sich ganz prima der eigentliche Grund. Die USA können ein Lied davon singen. Man geht jährlich von ca 200 Todesfällen in den USA bei Säuglingen aus.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:37
Da muss man doch dann total verblendet sein, wenn man seinem Kind sowas antut.
Ich würde es denen auch noch zutrauen, das sie es selber machen. Das Küchesmesser reicht locker. Und wenn was passiert, ist doch nicht so schlimm. Es war wenigstens schon beschnitten. Und kommt ins Paradis oder den Himmel.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:53
@Merlina
Merlina schrieb:Was ist eigentlich mit den Frauen, die ihren 6 Monate alten, weiblichen Babys Ohrlöcher stechen lassen? Da regt sich niemand drüber auf, das scheint normal zu sein.
Warum? Weil es da keine religiösen Hintergründe gibt?
Also ich persönlich rege mich da sehr wohl drüber auf. Nur geht es in diesem Thread nicht darum.
Merlina schrieb:Natürlich haben Kinder Rechte. Nur frage ich mich, weshalb man da nicht schon vor vielen Jahren darauf kam.
Die Antwort kann ich dir geben, es ist nämlich genau der Grund, den du hier der Gegen-Beshcneidungs-Seite unterstellst: Weil es aus religiösen Gründen geschieht. Und man ist in Deutschland mit Kritik gegen Religionen(außer es geht gegen das Christentum) nunmal übervorsichtig, wenn man nicht in die rechte Ecke gestellt werden will(wie ja jetzt bewiesen, wenn man sich manche Reaktionen so anschaut).


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 16:56
@Merlina
nee, gegen das Ohrlochstechen habe ich mich genauso ausgesprochen, finde ich auch falsch


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 17:13
Ich finds echt unglaublich das hier immer noch Leute gibt die sich gegen das Verbot aussprechen weils ja nicht so schlimm wäre und schon sooo lange gemacht wird und die Leute es ja trotzdem weiter machen... nach dem Motto können wir ja auch gleich wieder die Sklaverei einführen.

@Merlina

Oh mann....

Angenommen seit angebinn dieser betreffenden Religionen wäre es ganz normal und legal das eigene Kind nach der Geburt zu töten wenn es nicht das Geschlecht hatt das man wollte, natürlich ganz human, so wie beim einschläfern von Tieren sodass es nichts spürt. Und jetzt würden die Leute endlich drauf kommen das dass eigentlcih total krank und scheiße ist und es verbieten.

Wärst du dann auch gegen ein Verbot? Die Leute könnten es ja trotzdem machen nur würden die Kinder dann nicht mehr unter "humanen" umständen sterben sondern würden vill. einfach ausgesetzt, ertränkt oder sonst was.

Ach und noch was, es steht ja hier jedem frei seine Meinung zu sagen, ganz klar. Aber ich bin echt entäuscht das ein Mod sich hier gegen ein Verbot ausspricht und es als nicht so schlimm darstellt...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 17:13
@Merlina

Zur Beschneidung:
Merlina schrieb:Nein. Aber soweit um zu sagen dass es sich eindeutig um Körperverletzung handelt, würde ich nicht gehen.
Zu Ohrlöchern:
Merlina schrieb:Körperverletzung bleibt Körperverletzung. Ohrlochstechen ist ein invasiver Eingriff. Es werden Körperteile durchbohrt. Und du darfst mir glauben, dass sehr viele weibliche Babys Ohrlöcher haben.
Der Widerspruch fällt Dir doch schon auf, oder nicht?
Merlina schrieb:Vielleicht auch deswegen, weil man sich daran gewöhnt hat.
An körperliche Misshandlungen von kleinen Kindern hatte man sich auch tausende von Jahren gewöhnt. Das macht Kinderverprügeln bestimmt lobenswert.
Merlina schrieb:Ich bin immer noch der Meinung, dass man sich über die Beschneidung nur so echauffiert, weil religiöse Gründe dabei eine Rolle spielen.
Ja klar, jetzt werden mal wieder die Täter zu Opfern. "Ihr wollt uns unsere Religion klauen!" Das Auspeitschen von Kleinkindern kann übrigens ebenfalls mit Religion begründen. Hexenverbrennungen ebenso. Tja, das Mittelalter war die Gute Alte Zeit.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 17:19
@dovahkiin
auch Mods sind user und haben eine Meinung, die sie auch vertreten......warum ist das Schlimmer, als die Meinung eines gemeinen users?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 17:29
SethSteiner schrieb:Kinder sind nicht religiös, die sind nur unaufgeklärt und unerfahren. Glauben kann man erst, wenn man zwischen glauben und wissen unterscheiden kann.
Welches man ja nicht sofort mit dem Eintritt des 14. Lebensjahrs kann. Einige könne es wahrscheinlich schon früher und andere nie.
GilbMLRS schrieb:Aber gut für den imaginären Freund der Eltern muss man das schonmal im Kauf nehmen, lass mal was Schlimmeres passieren, spätestens wenn der erste Arzt dann wegen Körperverletzung mit Todesfolge (ob nun wegen Narkose oder sonstwelcher Pfuscherei) richtig drankommt wird das auch kein Arzt mehr freiwillig durchführen und dann können die Abergläubigen alle zu ihren Dorfschamanen gehen, die das kostenfrei mit der Rasierklinge durchziehen. Scheiß auf das Wohl des Kindes, Hauptsache die Eltern können sich ihren religiösen Phallus wichsen.
Das ist mal die richtige Wortwahl. *daumenhochzeig*


Es geht bei dem Richterspruch nicht um Religion, oder Kultur, wie es die jeweiligen Vertreter gerne darstellen wollen, sondern um die Klarstellung und Durchsetzung der Rechte eines Kindes. Ich sehe das Recht auf Religionsfreiheit auch verletzt, nur eben das des Kindes. Die Freiheit, auch die der Religion, hört da auf, wo die des Anderen anfängt. Demnach sind alle Verstümmelungen, die ohne Einstimmung der betreffenden Person vorgenommen werden, untersagt, solange bis diese ihre Einwilligung geben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:23
@Tussinelda

Wie gesagt, ich gestehe es jedem zu seine Meinung zu äußern auch wenn ich anderer bin auch den Mods, ich bin nur ebtäuscht das gerade ein Mod sowas schreibt, weil die dafür Verantwortlich sind das hier alles einigermaßen läuft.

Außerdem, hier mal ein Auszug aus den Forenregeln:
Meinungsfreiheit
Sie dürfen hier selbstverständlich Ihre Meinung frei äußern, auch wenn sie vielleicht nicht immer mit den Ansichten der Administratoren übereinstimmt.
Die Meinungsfreiheit hat jedoch auch ihre Grenzen: rassistische, menschenverachtende oder gewaltverherrlichende Formulierungen dulden wir ebensowenig wie pornographische und beleidigende Beiträge sowie jede Art von Extremismus. Auch die Relativierung von Gewalttaten sowie Verbrechen jeder Art werden selbstverständlich nicht geduldet. Ebenso wenig Beiträge, die im Sinne des §130 StGb unter Volksverhetzung fallen. Dazu gehört unter anderem auch, das Leugnen und Relativieren des Holocaustes. Derartige Themen werden sofort gelöscht, und die Moderatoren behalten sich vor, das entsprechende Mitglied ohne Ankündigung zu sperren oder zu löschen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:31
@dovahkiin

Offensichtlich ist in den Augen Einiger, auch einiger Mods, eine Beschneidung keine Gewalttat. Im Gegensatz dazu allerdings ein gestochenes Ohr, auf ausdrücklichen Wunsch eines Kindes, schon (Nein ich unterstütze diesen Wunsch nicht). Verkehrte Welt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:35
@dovahkiin
Also ich würde da mal halblang machen, es geht hier doch gerade darum, OB es überhaupt wirklich ein Verbrechen ist oder ob es nicht letztlich durch die grundgesetzlich gegebene Religionsfreiheit der Eltern legal sei.
Das ist letztlich (wie immer bei einer möglichen Kollision von Grundrechten) eine Interpretations- und Abwägungsfrage. Für mich persönlich ist die Frage geklärt, aber ich sehe durchaus einen Diskussionsspielraum und finde es ehrlich gesagt lächerlich, mit dem Verweis auf die Forenregeln eine Diskussion in diesem Forum im Grunde von Vornherein verbieten zu wollen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:37
dovahkiin schrieb:ich bin nur ebtäuscht das gerade ein Mod sowas schreibt, weil die dafür Verantwortlich sind das hier alles einigermaßen läuft.
Ein Mod hat die Aufgabe die Forenregeln durchzusetzen und nicht als Meinungszeiger zu fungieren. Demnach kann auch ein Mod wie ein Normaler User seine Meinung hier kundtun.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:38
@tris
tris schrieb:Das ist letztlich (wie immer bei einer möglichen Kollision von Grundrechten) eine Interpretations- und Abwägungsfrage.
Wie üblich und ich fürchte, dass etwas wie "ein klein wenig schwanger" dabei heruas kommt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:49
Köstlich, wie man sich hier gleich aufregt, weil man nicht mit dem Mob mit läuft. Und wenn nichts mehr zieht und die Meinung nicht passt, dann kommt man mit der "Rechts" oder Modmasche.
Damit prangert ihr genau das an, was manche selbst nur allzu gern durch ziehen.

Ich glaube übrigens kaum, dass ein 6 Monate altes Baby sein Einverständnis zum Ohrloch stechen geben kann.

Es wurde jetzt quasi ein Exempel statuiert. Mehr erstmal nicht. Die Folgen sind in beiden Richtungen jetzt noch nicht abzusehen.

Für mich ist es nun mal kein Drama, wenn aus religiösen Gründen Jungs beschnitten werden.
Und um mal eines klar zu stellen, ich persönlich lehne monotheistische Religionen ab, toleriere diese aber zugleich. Ja, das ist durchaus möglich.


Meine Meinung ist diese. Möglich, dass ich fest gefahren bin. Vielleicht ändere ich sie ja. Zeigt mir eine Horde jüdischer und muslimischer Männer, die mit Transparenten auf die Straßen gehen und brüllen: "wir wollen unsere Vorhaut zurück und unsere Eltern sind allesamt Verbrecher!"

Los, überzeugt mich!


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

07.07.2012 um 18:57
@tris
tris schrieb:Also ich würde da mal halblang machen, es geht hier doch gerade darum, OB es überhaupt wirklich ein Verbrechen ist oder ob es nicht letztlich durch die grundgesetzlich gegebene Religionsfreiheit der Eltern legal sei.
Jetzt IST es verboten und somit ein Verbrechen und eine Gewalttat.
Das ist letztlich (wie immer bei einer möglichen Kollision von Grundrechten) eine Interpretations- und Abwägungsfrage. Für mich persönlich ist die Frage geklärt, aber ich sehe durchaus einen Diskussionsspielraum und finde es ehrlich gesagt lächerlich, mit dem Verweis auf die Forenregeln eine Diskussion in diesem im Grunde von Vornherein verbieten zu wollen.
Wo interpretierst du denn das heraus du interpretationsmeister? Ich will hier überhaupt nichts verbieten, ich hab ja auch geschrieben das jeder seine Meinung haben darf auch die Mods, ich hab nur geschrieben das ich entäuscht bin das gerade ein Mod sowas schreibt, nicht mehr.

Natürlich hätte ich auch darauf hinweisen können das dadurch eine Diskussuion im Grunde gar nicht erst stattzufinden braucht(oder darf) aber das war nicht mein Anliegen.

@Foss
Foss schrieb:Ein Mod hat die Aufgabe die Forenregeln durchzusetzen und nicht als Meinungszeiger zu fungieren. Demnach kann auch ein Mod wie ein Normaler User seine Meinung hier kundtun.
Wie gerade eben schon geschrieben liegt mir nichts ferner als irgendjemanden zu verbieten seine Meinung zu sagen, ich bin nur eben entäuscht sowas von nem Mod zu lesen, und theoretisch sind solche Aussagen laut Forenregeln nicht geduldet.

@Merlina

Was regst du dich denn jetzt so auf? Darf ich etwa nicht meine Meinung sagen? Ich bin eben entäuscht von dir, das werd ich ja wohl noch schreiben dürfen.
Merlina schrieb:Ich glaube übrigens kaum, dass ein 6 Monate altes Baby sein Einverständnis zum Ohrloch stechen geben kann.
So ist es, zum beschneiden kann man auch kein Einverständniss geben, deswegen sollte man die Kinder verdammt nochmal in ruhe lassen und sie selbst entscheiden lassen wenn sie alt genug sind.
Merlina schrieb:Für mich ist es nun mal kein Drama, wenn aus religiösen Gründen Jungs beschnitten werden.
Aber Ohrlöcher sind schlimm?
Merlina schrieb:Meine Meinung ist diese. Möglich, dass ich fest gefahren bin. Vielleicht ändere ich sie ja. Zeigt mir eine Horde jüdischer und muslimischer Männer, die mit Transparenten auf die Straßen gehen und brüllen: "wir wollen unsere Vorhaut zurück und unsere Eltern sind allesamt Verbrecher!"

Los, überzeugt mich!
Ja klar, als ob man mal eben so auf die Straße geht um dagegen zu protestieren das einem die Eltern die Genitalien verstümmelt haben, ist ja nicht so das dass peinlich sein könnte oder das man schwer welche finden würde die mit protestieren usw.... denk doch bitte mal nach bevor du sowas schreibst.

Im übrigen war sogar auf den ersten Seiten die Rede davon das anscheinend einige sich die Vorhaut wiederherstellen lassen oder selbst daran "arbeiten" durch tägliche Übungen.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden