Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:10
Eigentlich nicht. Phimose wird zumeist ohne Operation behandelt, es bleiben daher maßgeblich Kinder religiöser Eltern übrig. Zu Mal viel weniger Menschen Phimose haben dürften als es Juden und Muslime gibt. Die Wahrscheinlichkeit auf jemanden zu treffen der eine Zirkumzision wegen Phimose hatte ist wohl extrem gering.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:11
@Fuchs76
Ich sehe es aus einem etwas anderen Blickwinkel als du (denke ich).
Ein Baby kann nicht nach der eigenen Meinung gefragt werden, da entscheiden die Eltern einfach für das Kind. Ein Kind könnte zwar schon selbst entscheiden, aber es lässt sich auch sehr leicht in der Meinung beeinflussen, da wird dann in der Regel die Meinung der Eltern wiedergespiegelt.
Ein Jugendlicher oder ein Erwachsener hingegen lässt sich meistens nimmer so einfach vorschreiben ob beispielsweise die Vorhaut dran gehört oder nicht, entscheidet also ganz alleine für sich ob ja oder nein.

Wenn nun aber ein Baby, Kleinkind, heranwachsendes Kind beschnitten wird kann es immer passieren das es als Erwachsener diese Entscheidung der Eltern rückwirkend als Fehlentscheidung einstuft. Nur kann man dann so gesehen nichts mehr dagegen tun.
Das hat doch nichts mit einem "psychischem Problem" zu tun sondern schlicht und einfach mit der Tatsache der Erkenntnis "Meine Eltern haben für mich damals entschieden, mir gefällt es ganz und gar nicht, ich hätte anders entschieden"


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:14
Viele schreien: Gleiches Recht für alle. Wo ist denn nun bei der Beschneidung *Gleiches Recht für alle*, wenn das Recht schon vor dem Entscheidenkönnen *beschnitten* wurde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:16
Die Beschneidung ist eine seit jahrtausenden durchgeführte Praxis, deutsche Arzte beschneiden Jungen teilweise prophylaktisch, bei Juden und Muslimen gehört es zur religiösen Ordnung.
Wir reden hier über Opfer, und Folgen...Die Väter und ihre Großväter wurden beschnitten, und sie haben sich wahrscheinlich auch sehr gut fortgepflanzt, jedenfalls haben diese kein Problem mit der Beschneidung ihrer Kinder. Also die Gruppe von Menschen um die es geht, die Beschneidung erfährt hat keine Probleme, aber weltfremde Verfechter "gewisser" Werte wissen auf einmal alles besser.
Man sagt heute aufeinmal Kindesmisshandlung, wo man gestern keinen Gedanken daran verschwendete. Was sagt das aus, über den geistigen Zustand der "Kritiker".


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:17
@SethSteiner
Es gibt aber auch Fälle in denen eine operative Entfernung der Vorhaut unumgänglich ist.
Beispielsweise wenn die Vorhaut dermaßen eng ist das man da nichts großartig noch weiten könnte ohne dem Jungen unnötige Schmerzen zuzumuten oder wenn zwischen der Vorhaut und der Eichel schon ein starker Entzündungsherd besteht.
Wenn ich mich recht erinnere ist das bei meinem ältesten Neffen so gewesen.
Klassischer Fall von Phimose, das schrittweise Weiten tat dem Kleinen zu weh, irgendwann Entzündung etc, und dann der operative Eingriff. Ich werd mich aber hüten ihn zu fragen ob er heute als Erwachsener dadurch irgendwelche Einschränkungen hat :)

Ach ja, es gibt auch Männer die den Eingriff bei sich machen lassen weil sie es persönlich als ästhetischer bzw hygienischer empfinden (ich kenne einige davon)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:19
@horusfalk3

Ich bin der Meinung, dass nichts dagegen einzuwenden ist, wenn Juden oder Moslems der Tradition nachgehen können, bei Knaben eine Bescheidung vorzunehmen. Die Ausführungen im Link, was für ein ach so tiefer Einschnitt das simple abschipseln des Zipfelchens sein soll, kann ich aus eigener Erfahrung nicht teilen. Dies gilt natürlich explizit nur für Knaben. Verstümmelungen an den Genitalien der Frau sind sehr streng zu ahnden.

Schau mal, ich wurde mit 10 beschnitten. War in einem Sportverein. Mich haben Dutzende andere Knaben nackig gesehen. Ich wurde nicht einmal wirklich ernsthaft deswegen angemacht. Auch hat man mir nie unterstellt deswegen, ich sei ein Jude oder Moslem. War schlichtweg kein Thema. Ebenso hatten wir Moslems in der Mannschaft. Auch die wurden nicht angepöbelt wegen ihres fehlenden Zipfelchens. Und da wir damals in den 80er-Jahren waren, auch nicht wegen Ihrer Religion. Das Islam-Bashing ist ja erst in den letzten Jahren wirklich salonfähig geworden.

Desweiteren gibt es bei den Moslems die Tradition einmal im Jahr Kahlschlag bei den Schamhaaren zu machen. Damals wurde besagter Kollege gefragt, was es damit auf sich hat. Mehr nicht. Und heute? Da gilt ja Körperhaar schon fast als Teufelszeug, Wehe dem, der nicht kahlrasiert an Brust und untenrum im Brazillook auftritt...

Und um Deine spitzfindig verklausilierte Frage noch aufzugreifen, wir reden hier nicht über eine allgemein formulierte juristische Auslegung, sondern nur über die Beschneidung am Knaben. Meiner Meinung nach dürftest Du also Deine Frage ruhig offen und präzise, und vor allem ohne etwelche Fallstricke stellen. Auch lässt sich aus meiner Antwort keine Rechtfertigung für andere "Operationen" ableiten. Und nur zur Erinnerung, ich bin beschnitten, ich weiss also ganz konkret, von welchem Stigma wir hier schreiben.

Fazit: Das Urteil, und auch die Folgeerscheinungen, inklusive Link auf dieser Seite, nenne ich scheinheilig und intolerant.

Noch eine Frage?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:21
@ Topic:
Mir war klar das früher oder später dieses Thema von Ärzten etc diskutiert wird und entsprechend darüber entschieden wird ob es zulässig ist oder nur in bestimmten Fällen.
Immerhin macht sich die westliche Gesellschaft stark gegen die Beschneidung bei Mädchen ... da war es nur eine Frage der Zeit bis auch die männliche Beschneidung Thema wird


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:22
Ich finds absolut überflüssig diese Gesetzgebung. Das ist Tradition genauso wie es Tradition ist das Menschen gezwungen werden Schuhe zu tragen, die in vielen Fällen Missbildungen hervorbringen obwohl es inzwischen super Fußwege gibt.
Jesus war übrigens wohl auch beschnitten. Das war der, der den Grundstein für unsere heutige liberale Gesetzgebung überhaupt gelegt hat.

Grundsätzlich so rein logisch überdacht würde ich übrigens auch sagen, dass man Kindern nicht per se irgendwo was abschneiden sollte aber Judentum usw gehört nun mal zur Kultur und wir haben echt andere Probleme als so einen Bullshit zu beschliessen. Niemand ausserhalb des Judentums wird dadurch irgendwie beeinflust und niemand der beschnitten ist hat irgendwelche Nachteile dadurch.

Diese Gesetzgebung verursacht nur zwist hätte man sich sparen können.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:22
@slobber
slobber schrieb:dem Kind dauerhaft und irreparabel das sichtbare Zeichen einer Religionszugehörigkeit aufzwingt.
Weil es die falschen Religionen sind wird es als Stigam ausgelegt. Genau bei der Passage musste ich auch kurz schlucken.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:23
@slobber

Bist du getauft?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:24
@slobber
slobber schrieb:Meine Eltern haben für mich damals entschieden, mir gefällt es ganz und gar nicht, ich hätte anders entschieden"
Und da bist Du Dir so sicher?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:25
Nö, es sagt was darüber aus, dass du dich mit dem Thema nicht beschäftigt hast, DeadPoet und eine völlig oberflächliche Linie fährst. "Eltern haben ihre Kinder Jahrtausendelang geschadet, haben sich fortgepflanzt und es bei ihren Kindern gemacht und jetzt kommen die Verfechter "gewisser" Werte"..." und das gleiche kann man mit allen anderen Dingen von Sklaverei bis Menschenopfer unternehmen.

@slobber
Ich sage ja nicht, dass es keine operativen Entfernungen aus medizinischen Gründen gibt, natürlich gibt es die aber es geht ja darum, wie die Verhältnismäßigkeit ist und da ist die Anzahl von Juden und Muslimen gegenüber denen, die sich aufgrund von Medizin oder Ästhetik dafür entscheiden um ein vielfaches höher. Liegt ja schon in der Natur der Sache, wenn nur ein winziger Prozentsatz überhaupt eine Phimose entwickelt und von denen vielleicht gerade Mal die Hälfte beschnitten werden müssen.

@Fuchs76
Nö, keine Fragen. Man merkt ja welch Geistes Kind du bist.

@neonnhn
Also um die Uhrzeit soviel Bullshit auf einen Haufen zieht sogar einem Clown die Latschen aus. Nicht nur dass Jesus als reale Person deklariert wird, nein er hat auch noch den Grundstein für unsere moderne Gesetzgebung gelegt. Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte. Zum Glück leben wir mittlerweile in einem Rechtsstaat in dem die Barbareei Schritt für Schritt beseitigt wird.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:28
@SethSteiner
Wann wäre denn die besser Uhrzeit für "Bullshit" wie du es nennst? anderweitig brauch ich mich zu Dir garnicht äussern weil man hier jetzt nicht darüber diskutieren sollte ob es Jesus gab oder nicht (wobei es keine andere historische Person gibt dessen Existenz auch nur annähernd sicher belegt ist)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:30
neonnhn schrieb:Jesus war übrigens wohl auch beschnitten. Das war der, der den Grundstein für unsere heutige liberale Gesetzgebung überhaupt gelegt hat.
Jesus wäre gar nicht bekannt, hätte er seiner hineingeborenen Religion gehuldigt. Jesus ist nicht als Maßstab für oder gegen heranzuziehen, da die meisten *Paulus* folgen und von Jesus so gut wie nichts wissen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:30
Es ist manchmal schwierig in einem Internetforum über das "wahre" Leben zu sprechen, in dem Kinder zum Klavierunterricht geschickt werden obwohl sie zwischendurch mal nicht wollen, in dem Hochleistungssportler ab 4 Jahren herangezüchtet werden, in dem auch Jungen ihre Beschneidung haben. Da wird alles haarklein auseinandergenommen und auf die eigenen Vorstellungen und Werte geprüft. Aber, bedenkt mal dass eure Normen und Werte nicht für alle gelten, das ist wirklich schlimm.

Da hat man früher am Tisch gesessen, sich gestritten gefetzt und vertragen, oder es eben dabei belassen, weil - jeder nach seiner eigenen Fasson und nun strebt man diese Gleichförmigkeit an. Nein, Nein Nein, das geht nicht - verstößt gegen unsere Grundwerte - ist nicht menschlich - ist krank - gehört ausradiert.
Wo ist das noch normal und gut und menschlich. Das ist doch nur noch unsinniges krankhaftes Ego, was da spricht. Dieses Gericht hat so entschieden das Verfassungsgericht wird anders entscheiden, bzw. Einschränkungen vornehmen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:31
@John_Sinclair

Jesus war Jude. Das ist jawohl klar. Ansonsten könnte man auch sagen Luther wäre kein Christ gewesen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:32
@Fuchs76


1. Wer sind wir schon das wir entscheiden welche Religion falsch oder richtig ist?

2. Ja, ich bin getauft, fühle mich aber meiner Religion nicht zugehörig. Es besteht sozusagen nur auf dem Papier.

3. Ja, ich bin mir sicher das es Situationen gibt in denen Heranwachsende und Erwachsene die Entscheidung ihrer Eltern rückwirkend nicht verstehen, nicht nachvollziehen können oder im schlimmsten Falle sogar "verteufeln" .
Sei es das dem süßen kleinen Wonneproppen Ohrlöcher gestochen wurden, sei es das dem kleinen Kind die Ohren angelegt wurden obwohl dadurch das Hörvermögen nicht gesteigert wird, oder Botox gespritzt wird. Sei es das Aufzwingen der Religion (siehe Scientology oder die Zeugen Jehova oder Mormonen). Sei es das Aufzwingen von Hobbies (wenn Kinder die alten Jugendträume ihrer Eltern verwirklichen müssen).
Jepp, ich bin der Meinung das nicht alle Entscheidungen die Eltern für ihr Kind fällen irgendwann vom älteren Kind oder erwachsenen Kind als richtig eingestuft werden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:32
@DeadPoet

Ja genau. Man muss eben irgendwo Grenzen haben und ich finde in diesem Fall geht man zu weit. Dann kann man auch sagen, dass es unmenschlich ist unseren Geist mit unserem Wertesystem zu prägen also muss jeder Mensch auf ne eigen Insel um aufzuwachsen damit er ja nicht durch Kultur verformt wird


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:33
@slobber


Dann frag mich ;). Hygiene ist sicher besser. Eichelkäse war seit der Beschneidung kein Thema mehr. Da die Eichel jederzeit teilweise ungeschützt in in der Unterhose oder wo auch immer leigt wird man tendentiell etwas unempfindlicher, was Schmerzen betrifft. Ist aber im vernachlässigbaren Bereich. Ein Fussball ins Familienglück tut trotzdem höllisch weh. Aber es bringt eben die sagenumwobene etwas längere Ausdauer mit sich. Die ist, Mahatma weiss da schon, wovon er schreibt, eben doch ein wenig besser. Von den ästethischen Argumenten halte ich mal rein gar nichts. Wenn ich bei der Arbeit eine Narbe einfange, dann ist das ebenfalls akzeptabel, und eine Eichel ist per se ja nicht unattraktiv. Die Eichel ist übrigens nicht komplett freigelegt, ca. 1/3 ist bedeckt. Aber in einer Zeit, in der Minderjährige von Schönheitsoperationen träumen wundert es mich nicht, dass es Menschen gibt, die auf etwas beharren, weil es Ihnen nicht gefällt. Vielleicht hilft mir da ja mein christlicher Hintergrund, aber ich habe so oder so gelernt mich und meinen Körper zu akzeptieren. Insofern stellt sich eigentlich die frage, wer in welchen Bereich arbeiten müsste. Grenzenlose Selbstverwirklichung kann verdammt unglücklich machen. Und das ist auch schon alles.

Hygiene besser
Sexualleben besser
Ästethik sch... ich darauf. Meine Zähne sind sicher weniger hübsch anzuschauen.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

11.07.2012 um 02:36
@neonnhn

Als Jude geboren. Nicht mehr nicht weniger. Und stimmt. Luther war kein Christ.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
WW2204 Beiträge
Anzeigen ausblenden