weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:31
@Tussinelda

Ich weiss nicht ob Freud da immer noch das Maß aller Dinge ist, in vielerlei Hinsicht ist er ja widerlegt. An dem Punkte offensichtlich nicht, aber man könnte vielleicht näheres darüber erfahren wie die Verhältnisse sind. Da ist es aber wenig hilfreich, alles aufgrund der persönlichen Meinung negieren zu wollen.


@hanika
hanika schrieb:Kommst jetzt wieder diese Totschlagkeule "Antisemitismus" mit der man jede Diskussion unterbindet? Was hat Beschneidung mit Antisemitismus zu tun? Beschneidung ist Ritus bei vielen anderen Religionen auch, ich brauche da die jüdische Religion nicht explizit zu nennen. :)
Man kommt hier im Gegenteil permanent mit der Antiantikeule, obwohl dieser Umstand nunmal
als faktischer Teilaspekt mit zur Diskussion dazugehört und nicht ausgeblendet werden braucht.
Warum nicht auch darüber offen reden? Finde das sehr interessant.
Auffällig ist, das es hier primär um Juden geht, in dem Kontext befinde ich mich auch.

Allerdings wollte ich generell auch das Wort "Kastrationsangst" einbringen, da hier aktuell nicht darüber geredet wurde, der Zusammenhang aber offensichtlich ist.
Das es da weitere Zusammenhänge zur Psychologie des unbewussten! Antisemitismus gibt,
dafür kann ich ja schlecht etwas, ausser das ich es hier zitierte, was auch vollkommen legitim ist.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:34
@jimmybondy
Ich finde den Bezug, den Du zur Kastrationsangst herstellst überhaupt nicht nachvollziehbar......auch wenn Freud dies behauptet hat, denn Nichtjuden sind ja sowieso nicht betroffen, müssen also keine Angst haben.....
auch geht es MIR um das Grundsätzliche, mich interessiert nicht, welche Religion das macht, mich interessiert, das man es mit Kindern macht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:44
@Tussinelda

Es scheint da es bei wiki erwähnt wird, jedoch ja einen nachvollziehabren Grund zu geben. Da sollten wir erst nachforschen, ehe man es verwerfen und bei wiki eine Veränderung beantragen kann.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:45
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Das es da weitere Zusammenhänge zur Psychologie des unbewussten! Antisemitismus gibt,
Muhahah.
Also ich kann nicht mehr vor lachen.
Ihr bringt hier Schoten. Danke you made my day. :)

"Psychologie des unbewusten Antisemitismus"

Köstlich.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:46
@jimmybondy
ich muss da nicht nachforschen, es ist in meinen Augen Schwachsinn......es trifft auch auf mich nicht zu, ich habe keine Kastrationsängste


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:49
@Mailo

Schön das Du mich heute aus Deinem blinden Glauben heraus nicht mehr für einen Religiösen hälst. :D

Ich beziehe mich weiterhin hier auf wiki:

Wikipedia: Zirkumzision

Seit Sigmund Freud sieht die Psychologie die Zirkumzision und die dadurch genährte Kastrationsangst als eine der wesentlichsten Ursachen des unbewussten Antisemitismus.[21][22]

↑ Alexander Mitscherlich und Margarete Mitscherlich, Die Unfähigkeit zu trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens; 1967; ISBN 3-492-20168-7
↑ Alphons Silbermann und Herbert A. Sallen Latenter Antisemitismus in der Bundesrepublik. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 28/1976 , Seiten 706 bis 723

...

Schön wenn ich Dir damit eine Freude machen konnte.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:51
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:ich muss da nicht nachforschen, es ist in meinen Augen Schwachsinn......es trifft auch auf mich nicht zu, ich habe keine Kastrationsängste
Ich mache gerne nochmal darauf aufmerksam das es dabei lediglich um einen Teilaspekt geht, sprich nicht jede Ablehnung der Beschneidung unterbewusst antisemitisch genährt werden braucht.
Ich habe nur darauf hingewiesen, das diese Möglichkeit offensichtlich gegeben ist, auch wenn sie Dir nicht liegt und Du sie als Schwachsinn verwerfen möchtest.
Ich für meinen Teil sehe aber ob dieses Einwandes natürlich gar nichts widerlegt, so wie ich auch weiterhin für diesen Teilaspekt schlicht offen bin. ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:53
hanika schrieb:Du hast Recht, auch das Ohrstechen bei Kindern ist fragwürdig und sollte in einen Zeitraum verschoben werden, wo die Kinder selbst darüber entscheiden können.
Wollen wir das ganze ansonsten in eine Liga mit Steinigungen, Hexenverbrennungen usw. stellen?
Oder wäre das polemisch? ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 10:58
@jimmybondy

Auch der gute Sigmund Freud hat viel Mist gelabert.
Und dann versuche mal zu erkennen warum diese beiden Schreiberlinge dazu bezug nehmen.

Oder einfach: erklär doch mal was Du dir unter „unbewussten Antisemitismus“ vorstellst?

Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:00
Wow, bald 200 Seiten und noch keinen Schritt weiter =/


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:07
@dovahkiin

Doch wir ergründen gerade den „unbewussten Antisemitismus“ als eine geistige Haltung oder auch genetisch bedingte Meinung.
Da muss ich noch auf eine Definition warten.
Wenn die dann einwandfrei geortet ist, können wir dieser Störung vielleicht mit Zwangskastration im Kindesalter prophylaktisch entgegen wirken. :)


Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:14
@Mailo

Bei Deiner überragenden Kognition wirst Du uns die Sache doch gleich erläutern können, ohne sich erst wieder zu belustigen?

Warum Herr Freud in dem Punkt offensichtlich bisher nicht widerlegt wurde weiss ich nicht.

Auch das Wiki dort falsch informiert halte ich für möglich. Dann aber sollte dies dort auch mit Begründung gemeldet werden, ich muss nur wie gesagt auf die Widerlegung, auf Deine/Eure Argumente warten. :)

Ein Antisemitismus der der betreffenden Person zwar nicht bewusst aber dennoch vorhanden ist,
würde ich unbewusst nennen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:20
"Urteil zur religiösen Beschneidung
Zentralrat sieht Judentum in Deutschland gefährdet"


Ein Urteil, das religiöse Beschneidung als Körperverletzung klassifiziert, erschüttert das jüdische Leben in Deutschland. Zentralratspräsident Graumann droht mit drastischen Konsequenzen, sollte die Rechtslage so bleiben. „Dann müssten wir gehen.“

http://www.focus.de/politik/deutschland/urteil-zur-religioesen-beschneidung-zentralrat-sieht-judentum-in-deutschland-gef...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:20
http://www.sueddeutsche.de/kultur/kritik-an-ritueller-beschneidung-im-hintergrund-schwelen-kastrationsaengste-1.1408075


Die Kritik an der rituellen Beschneidung von Knaben gehört aber auch zum Repertoire des Ressentiments. Sie diente jahrhundertelang zur Legitimierung der Hetze gegen Andersgläubige. Dem Juden wurde angelastet, verstockt zu sein und an seinen ehernen Geboten festzuhalten. Die Vorstellung, er richte sich gegen die Kleinsten, ist ein altes Topos, das sich nicht nur in der Mär vom Ritualmord an christlichen Buben und Mädchen widerspiegelt, sondern letztlich bereits im Vorwurf anklingt, den Gottessohn höchstpersönlich auf dem Gewissen zu haben.

Kastrationsangst macht die Psychoanalyse in manch rassistischem Konstrukt aus. Die Beschnittenen wurden im Abendland oft als Bedrohung eigener Männlichkeit empfunden. Der Jude stecke hinter jeder Zersetzung. Als Shylock begehrt er das Pfund Fleisch des Feindes. Als Arzt, so Richard Wagner, betreibe er die Vivisektion. Vor diesem Hintergrund ist zu sehen, weshalb sich auch das Wiesenthal Centre in Los Angeles zum Kölner Urteil äußerte.

Dem Juden und dem Moslem werden das Schächten und die Beschneidung angekreidet. Das Klischee nennt beide blutdürstig und sieht den einen, sein Messerchen schleifen, und den anderen, den Krummsäbel schwingen. Vielleicht ist hierin das beste Ergebnis des Richtspruchs zu sehen. Der Entscheid aus Köln fördert immerhin die Verständigung und eine seltene Einigkeit zwischen den zwei Gruppen. Es macht sie - um im Bild zu bleiben - zur gemeinsamen Schnittmenge.

....

Vorbeugend wieder gerne der Hinweis, das ich nicht der Verfasser dieser Zeilen bin.
Ich habe auch nicht alles an Text übernommen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:23
@jimmybondy

?!?!
Muss ich mir nicht erstmal ein Bild von Semiten machen um es für mich als Anti zu bewerten?
Meinst du jetzt Schizophrenie?
Meinst Du nicht das wir hier ein paar Dinge durcheinander Würfeln?

Wollen wir es nicht lieber mit Penisneid und extrovertiertem Männerstolz probieren. ;)
Wäre auch irgendwie näher am Thema. :D
Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:26
@Mailo

Du musst natürlich gar nichts, so wie auch ich nicht Dir Deine Argumentation raussuchen muss.

Deine Ausführungen zum Penisneid sind sehr interessant. Woran denkst Du? Das hier Männer auf die beschnittenen Pornopimmel neidisch sind? :D

Oder doch an etwas anderes?

Hab ansonsten nun ja noch die Süddeutsche dazu gepackt, für mich ist das schon ein Argument was es zu berücksichtigen gilt. Das muss aber natürlich nicht das einzigste oder wesentlichste sein.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:45
@jimmybondy

Ich versuche es mal einfach.
Wenn Juden nun ein Problem damit haben, das Sie angeblich „Gottes Sohn“ gekillt haben sollten Sie daran arbeiten. Das Nazis (Antisemiten) sich diesen Aspekt zu nutze machen ist zu erwarten.

Das Juden sich dadurch zwanghaft in eine Opferrolle drängen müssen ist auch nicht verwunderlich.

Hier spreche ich immer nur Betroffene an nicht Juden, Nazis und Antisemiten allgemein. Da es nur Juden oder Nazis oder Antisemiten nicht gibt, Menschen sind dann doch etwas umfangreicher in Ihrer Person.

Penisneid wäre mal ein Anfang.
Hier muss man dann Berücksichtigen, das zu einem Manne erzogene Menschen oft Probleme haben offen über Ihre Gefühle, Neigungen und Ängste zu sprechen.
Was einige Aussagen von Beschneidungsopfern erklärt.
Oder wir reden über den Brauch der BESCHNEIDUNG.
Was soll denn da beschnitten werden?
(ich meine jetzt nicht den Schwanz, der ist nämlich nur die günstigste Stelle für diesen Angriff)
Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 11:57
oh man,die Politik wird einknicken

Bahr prüft Legalisierung der Beschneidung

Berlin – Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will prüfen, ob sich eine Legalisierung religiös begründeter Beschneidungen im Patientenrecht verankern lässt. „Wir werden diskutieren, ob das im Patientenrecht geregelt werden kann”, sagte Bahr der Zeitung DIE WELT. Man müsse aber „abwarten, ob dieser Weg rechtlich überhaupt gangbar ist”.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 12:00
Warum machen wir dann nicht einfach einen religiösen Staat aus DL?

Müssen sich nur die Fanatiker drumm prügeln welche es denn jetzt sein darf. :D


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 12:00
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:wer sonst als Interessensverbände sollte für Interessen eintreten, der Kaiser?
In diesem Fall ist es aber eine religiöse Befindlichkeit, und es geht um die Rücksichtnahme darauf im Grundgesetz. Demnach geht es um die Biegugng des Rechts, nicht um die Herkunft der Forderung.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden