weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:41
solange man mir hier nicht in den von mir gestellten abtreibungsfragen antwortet, antworte ich auch nicht, @Dan_Haag
und im übrigen fand ich deinen eintrag gerade zienlich zickig und bekeidigend, und üpberlege, ob ich es melde. bist du ausm bett gefallen, oder was!


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:43
@Befen
Ich würde mein Kind beschneiden lassen, weil die Durchführung der Hygiene einfacher ist. Nur einfacher.
Ich würde mein Kind beschneiden lassen, weil es in Zukunft Probleme einer Vorhautverengung ausschliesst und daraus evtl resultierender Komplikationen.
Ich würde mein Kind beschneiden lassen, weil die Durchführung in Deutschland weitestgehend risikolos ist.
Ich würde mein Kind beschneiden lassen, weil das dadurch während der Windelzeit und während der Bettnässerzeit zu keinen Entzündungen an der Vorhaut kommen kann.

Das sind meine Gründe.

Wo ich sie Durchführen lassen würde? Hier in Deutschland. In einem Krankenhaus. Während meine Frau auf der Entbindungsstation läge und ihren Segen dazu geben würde. Von einem Arzt. Nach westlichen Hygienestandards für Krankenhäuser.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:45
@Saturius
davon abgesehen war ich auch ein impfgegner aber habe mich mal von einer ärztin aufklären lassen wo ich vertrauen hatte.sonst wären meine kinder nicht geimpft.mein sohn starb nach einer impfung und es wurde als kindstot hingetan. ist auch egal ich war impfgegner jetzt nicht mehr :)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:46
@Saturius


...dann solltest du dich darüber informieren das Ärzte in Deutschland die Beschneidung ohne medizinische Indikation in überwältigender Mehrheit ablehnen.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:48
habe Dan_haag, der mich in panik pm'te, nicht gemeldet, wohl aber die bemerkung von seth steiner, weil ich auch immer gemeldet und verwarnt werde, und ich persönlich finde mich viel höflicher, als die meisten hier .gute nacht


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:48
Richtig, es wird nicht besser etwas sinnloses immer wieder zu wiederholen und genau das ist bei Abtreibung der Fall. Das Thema wurde schon so oft versucht hier durchzubringen aber es hat nichts mit diesem Thema zutun und daher ist es wahnwitzig, schon wieder mit diesem Müll zu kommen und damit vom Thema abzulenken. Du willst hier Abtreibung diskutieren und Off-Topic gehen.

@Saturius
Natürlich, weil die Hygiene einfacher ist.. weil ja auch das waschen so kompliziert ist? Vorhautverengung kriegt fast niemand und wenn gibt es nicht-operative Methoden also wtf?! Und weitestgehend risikolos, ja geil du weisst aber schon dass der Junge, wegen dem wir hier diskutieren, eben Probleme hatte. Woanders sind oder sterben Kinder und das auch in der westlichen Welt und das wofür? Für nichts! Und übrigens, während der Windelzeit, kann es mit beschnittenen Penis zu anderen Problemen kommen - durch die Beschneidung.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:50
@evadarnes
tut mir leid um deinen sohn. Aber Impfungen sind doch nützlich. Also muss man das machen. Das Risiko besteht dann eben, dass mal das ein oder andere Kind daran stirbt. Aber Hauptsache, man pocht Doppelmoralisch auf dem Grundgesetz.
Ich möchte hier den Tod deines Sohnes nicht herunterspielen. Meine Eltern haben auch meine Schwester verloren.

Nur hier wird auf Unversehrtheit gepocht und das Beschneidung da eingreift aber Impfungen nicht? Und wenn man dann Bezug zum GG nimmt und die Doppelmoral erwähnt wegen der Impfungen, redet man nur wirres Zeug.

Also liebe Diskutierer. Entweder ist seit kosequent für das GG und die Unversehrtheit und lasst auch eure dämlichen Impfungen, die auch gegen das GG verstoßen. Oder aber ihr bringt mir mal ein anderes Argument gegen eine Beschneidung.

Denn Argumente wie "Beschneidung verstösst gegen das GG und die anderen Sachen, die wir mit den Kindern machen, die auch dagegen verstoßen, sind hier kein Gegenstand der Diskussion". Sind für mich nur noch Schwachsinn und ich klink mich echt aus der Diskussion aus.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:53
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Beschneidung_von_Jungen_und_M%E4nnern.html#Folgen_der_Beschneidung
Die therapeutische Notwendigkeit die Vorhaut am Penis eines kleinen Jungen zu entfernen wird inzwischen in fast allen Ländern mit hohem medizinischem Standard wie etwa Norwegen Frankreich Schweden Finnland Dänemark Japan und England bestritten.

In Großbritannien erschien 1949 im British Medical Journal die Abhandlung "The Fate of the Foreskin" von Dr. Douglas Gairdner die zum erstem Mal die Funktionen der Vorhaut beschrieb und die routinemäße Beschneidung als überflüssig und nachteilig darstellte. Daraufhin lehnten die britischen Krankenkassen es ab weiterhin für unnötige Beschneidungen zu zahlen. In der Folge sanken die Beschneidungsraten in Großbritannien innerhalb kurzer Zeit drastisch von ursprünglich 50 % im Jahre 1950 auf heute unter 0 5 %.

1996 ist in den Richtlinien der British Medical Association unter "Beschneidung männlicher Neugeborener" zu lesen: "Zu therapeutischen Zwecken eine Beschneidung vorzunehmen obwohl die medizinische Forschung andere Techniken erbracht hat die mindestens so effektiv und weniger einschneidend sind wäre unangebracht und unethisch."

Auch in Kanada zahlen die Krankenkassen den für überflüssig erachteten Eingriff nicht mehr. Die Beschneidungsrate ist entsprechend stark gesunken (in Neufundland auf 0 4 %).

In den USA wagen seit den 80er Jahren zunehmend mehr Eltern die in den amerikanischen Krankenhäusern routinemäßig durchgeführten Beschneidungen abzulehnen. Gegenwärtig liegt der Anteil der Beschneidungen bei Neugeborenen die auch heute noch überwiegend ohne Betäubung vorgenommen werden in den USA im Durchschnitt bei 57 % allerdings mit stark fallender Tendenz.

1999 sprach sich nach dem kanadischen auch der amerikanische Verband der Kinderärzte gegen die routinemäßige Beschneidung von Jungen aus.

Ende des gleichen Jahres hat das Parlament in Finnland eine Erklärung bezüglich ritueller Beschneidung abgegeben. Ombudsman Riitta-Leena Paunio bemerkte dass diese Operation ohne medizinische Begründung nicht zu empfehlen ist die betroffenen Kinder sollten vorher befragt werden und ihre Zustimmung dazu geben. Sie sagte das Finnische Parlament müsse die religiösen Rechte der Eltern abwägen gegen die Verpflichtung der Gesellschaft ihre Kinder vor rituellen Operationen ohne unmittelbaren Vorteil für sie zu schützen. Mit sofortiger Wirkung ist nun in solchen Fällen die schriftliche Zustimmung beider Elternteile erforderlich.

Am 1. Oktober 2001 trat in Schweden - nach einer längeren öffentlichen Debatte wegen des Todes mehrerer Babys durch Beschneidungen - ein neues Gesetz in Kraft das Beschneidungen ohne medizinische Begründung bei Jungen die älter als 2 Monate sind generell verbietet. Beschneidungen an jüngeren Babies dürfen nur noch unter Betäubung und in Anwesenheit eines Arztes vorgenommen werden. Schweden ist damit das erste Land der Welt das rituelle Beschneidungen die ohne Zustimmung der Betroffenen vorgenommen werden per Gesetz einschränkt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:55
@Saturius
sag ich nichts mehr zu
nur

kotz


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:55
Und wie ist das mit der Ernährung der Kinder beim MacDonalds?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:57
@SethSteiner
chantal777 schrieb:Bei der heutigen medizinichen Fortschritt kommt es so gut wie garnicht mehr vor ,trotz allem finde ich Gefahren deren unsere Kinder Heut zu Tage ausgezirkelt sind auch wenn nur aus medizinischer Sicht Ist manchmal sogar eine Beschneidung noch harmlos.
Es gibt aber auf Einzelfälle, da ist eine Beschneidung unvermeidlich.
Ja, Einzelfälle. Und von diesen Einzelfällen gibt es nochmal Einzelfälle, die nachhaltige Folgen haben. Wir reden hier jetzt von Promillebereichen.
Genauso wie es eben auch bei Impfungen Einzelfälle gibt, bei denen Einzelfälle ums Leben kommen.

Bei beiden Fällen wird das GG in Bezug der Unversehrtheit missachtet. Aber die Beschneidung ist böser. Noch finde ich dafür aber keinen Grund, warum die Beschneidung böser ist, als die Impfung.

Vorteil einer Beschneidung aus meinem Auszug von netdoktor:
Peniskrebs soll bei beschnittenen Männern seltener auftreten als bei unbeschnittenen. Das Risiko für Harnwegsinfektionen sinkt bei Beschnittenen, somit reduziert sich auch das Risiko, bleibende Nierenschäden durch aufsteigende Infektionen zu bekommen.
Einer der medizinischen Vorteile. So wie es auch bei Impfungen medizinische Vorteile und damit auch akzeptable Risiken gibt.

Wie dem auch sei. Wir 3 Geschwister haben unsere Beschneidungen überlebt, viele in meinem Freundeskreis, viele meiner Familienangehörigen, und Millionen andere.

Und nur weil ihr so doppelmoralisch auf dem GG rumhockt aber dafür andere Sachen zulasst, die gegen das GG verstoßen, gegen den gleichen Artikel des GG, solange sind mir eure Ansichten ziemlich Wurst. Oder aber ihr bringt mir endlich mal ein anderes Argument gegen Beschneidung ausser dieser Artikel im GG. Aber ich glaub da kann ich lange drauf warten.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:59
impfungen, oder abtreibungen, beide mit dem segen des GG, das eine wie das andere, auch wenn der eine oder andere hier angst hat, das zuzugeben.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 02:59
@chantal777
chantal777 schrieb:Und wie ist das mit der Ernährung der Kinder beim MacDonalds?
Hab ich auch schon vorgebracht. Als ich frug wegen der Unversehrtheit, aber chemiezeug zu essen?... Darauf bekam ich auch keine Antwort, weil ist ja nicht Gegenstand der Diskussion...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:01
Nabend:)

Mal ne Frage an die Befürworter:Macht es euch wirklich so eine Freude,wenn eure Kinder Schmerzen haben ohne das sie sein müssten?Wenn ihr keine Kinder habt formuliere ich um:Macht es euch glücklich,wenn Kinder Schmerzen haben ,die sie nicht haben müssten?


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:03
@Chantal777habe letzte Nacht auch das leidige Ernährungsthema angesprochen, hat keinen interessiert, es ist hier merkwürdig, wie besessen sind manche mit ihrem GG und der Beschneidung, allmählich frage ich mich schon, ob da nicht doch noch andere Gründe mit rein spielen, aber naja.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:04
Ich weiß nicht was so schwer daran zu verstehen ist, dass es ums Kindeswohl geht. Impfungen haben eine echte, realen Schutzwirkung und Eltern sind verpflichtet ihre Kinder zu schützen. Die Beschneidung aber hat aber diese eben nicht, denn Phimose hat nun Mal kaum ein Schwanz und die lässt sich wie gesagt ohne Beschneidung behandeln. Es ist ein unnötiger Eingriff AUßER in den wenigen Fällen, wo wirklich nichts anderes hilft. Wer aber seinem Kind die Entscheidung nimmt und ein Körperteil abschneiden lässt, der handelt irrational und gefährlich gehört dafür auch in Zukunft bestraft.

Ernährung, Abtreibung, Impfungen, das sind alles Strohmänner, nichts weiter.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:04
@heureka
wer hat denn behauptet, dass es ihn glücklich macht, wenn Kinder Schmerzen haben?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:05
@heureka1975
Frag mich das nach der letzten Impfung deines Kindes/deiner Kinder. Sieht toll aus, wenn sie weinen wegen der Spritze oder? Ist ein irrsinniges Gefühl 2 Tage lang das Gejammer wegen der Einstichstelle zu hören oder? Macht glücklich, wenn das Kind mal eine Nebenwirkung davon hat oder?

Ich bin befürworter von Impfungen. Aber wenn man mir mit so nem dämlichen Argument von GG kommt, dann muss ich zwangsläufig die Impfungen in den Dreck ziehen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:05
@Saturius
Saturius schrieb:Und nur weil ihr so doppelmoralisch auf dem GG rumhockt aber dafür andere Sachen zulasst, die gegen das GG verstoßen, gegen den gleichen Artikel des GG, solange sind mir eure Ansichten ziemlich Wurst. Oder aber ihr bringt mir endlich mal ein anderes Argument gegen Beschneidung ausser dieser Artikel im GG. Aber ich glaub da kann ich lange drauf warten.
Ich weiß garnicht, wie oft ich das heute abend bereits tat. Die Würde, die religiöse Selbstbestimmung (die DICH meinetwegen nichts angeht - aber die Allermeisten der anderen Betroffenen) und die Gleichheit der Geschlechter vor dem Gesetz.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

15.07.2012 um 03:05
...eigentlich gehts hier lediglich darum, dass es notwendig ist, einem Kind die Entscheidung über die Entfernung seiner Vorhaut am Penis selbst zu überlassen. Dass man das so vorzüglich ignoriert und stattdessen mit Imfungen oder Abtreibungen kommt ist sagenhaft.

...meine Taschen sind voll für heut Nacht^^


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden