Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:07
@univerzal @niurick
Natürlich nicht. Ich hab es ja oben auch geschrieben. So ein Verbot soll ruhig kommen. Wie sehr es die Zahl der Beschneidungen dämmt wird eh keiner nachvollziehen können.

@jimmybondy
Ich verteidige hier ja nichts. Ich sehe es eben aus mehreren Sichtweisen, weil ich aus so einer Kultur komme und beide Seiten irgendwo verstehe. Ausserdem habe ich noch keine Kinder.^^


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:10
@liaewen
Zumindest herrscht dann eine eindeutige Rechtsgrundlage zur Orientierung. Wer dann sein Kind durch alle Herren Länder kutschiert, um es verstümmeln zu lassen, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Und dem Kind leider auch nicht.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:11
@univerzal

nun ja, ich war auf vielen beschneidungsfeiern und nicht jeder von denen war sehr bis streng religiös. man feiert halt unter der familie, sie kommt zusammen, der junge wird zum mann, freut sich auf die geschenke usw.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:14
@Can
Darum gehts mir überhaupt nicht, sondern um den Widerspruch: Auf Traditionen pochen, aber selbst nicht alle Traditionen leben. Also ohne Konsequenz.

Es gibt natürlich einen besseren Weg: Einfach mal die Notwendigkeit mancher Riten und altbackener Bräuche überdenken und ggf. über Bord werfen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:14
@liaewen
liaewen schrieb: Aber konnte man durch Verbote (Drogen, Diebstahl, etc.) wirklich diese Straftaten beheben oder aus der Welt schaffen? Naja macht weiter ;)
Es geht darum, dass reine Beschneidung ganz klar als Körperverletzung definiert wird, und das wurde gemacht. Das ist eine wichtige gesellschaftliche Stellungsnahme eines Gerichtes !

Alles andere muss nun weiter umgesetzt werden, nicht zuletzt in Aufklärungsarbeit und Appellen an den gesunden Menschenverstand, der im 21. Jahrhundert doch eigentlich vorauszusetzen ist.

Appell an diejenigen, die ihre Augen davor verschliessen, dass Kindern etwas aus traditionellen religiösen Gründen indoktroniert wird, was auch noch zusätzlich mit Schmerzen und evtl, Komplikationen für die Gesundheit ect. verbunden ist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:15
@Can
und so kann es ja auch weiterhin praktiziert werden. auf ein paar jahre kommts auch nicht drauf an.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:16
@Tussinelda

Aber was fragst du mich das?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:16
univerzal schrieb:Darum gehts mir überhaupt nicht, sondern um den Widerspruch: Auf Traditionen pochen, aber selbst nicht alle Traditionen leben. Also ohne Konsequenz.
...schlimmer finde ich noch, die Beschneidung mit der Religionsfreiheit zu begründen, obwohl ihnen die Religion prinzipiell am Arsch vorbei geht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:17
@Befen
So drastisch habe ich es zwar noch nicht formuliert, aber du hast prinzipiell Recht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:19
Befen schrieb:...man sollte bei Beschneidung schon zwischen Judentum und Juden unterscheiden. Gerade jene Hardliner, die wie die Springmäuse angehüpft kamen um sich zu beschweren, würden einen zum Judentum konvertierten niemals zum Volk der Juden zählen. Und hier liegt der Hase im Pfeffer.
Die Anmerkungen zum "Gijur" sind die klassisch orthodoxen Anweisungen zum konvertieren ins Judentum. Anderweitigen Hardlinern sollte man da vielleicht nicht zu viel Gewicht verleihen, sie sind nicht der Maßstab.

Alle Religionen welche einen Konvertiten aufnehmen, akzeptieren diesen dann auch ohne Einschränkungen.

Es gibt darüber hinaus auch ein Reformjudentum etwa in GB und Amerika, welches jüdisch erzogene Kinder eines jüdischen Vaters als Juden anerkennt, was aber in dem Falle dann jedoch nicht für die restlichen Gemeinden bindend ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:20
liaewen schrieb:Ich verteidige hier ja nichts. Ich sehe es eben aus mehreren Sichtweisen, weil ich aus so einer Kultur komme und beide Seiten irgendwo verstehe. Ausserdem habe ich noch keine Kinder.^^
Schau das video an von emanon, oder eines was hier schon vorher mal reingestellt wurde!
Egal ob es eigene Kinder betrifft oder andere: so etwas ist einfach nur barbarisch :(

Ein kleines Baby, das grad erst die Strapazen und Ängste einer Geburt durchgemacht hat, wird solchen Schmerzen ausgesetzt :(

ich habe jedenfalls DAFÜR keinerlei Verständnis !


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:22
Befen schrieb:...schlimmer finde ich noch, die Beschneidung mit der Religionsfreiheit zu begründen, obwohl ihnen die Religion prinzipiell am Arsch vorbei geht.
Religionsfreiheit braucht es nur da, wo man jemand in seiner Religionspraxis beschneiden will.


Kleines Wortspiel, pardon. :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:23
@Befen
Befen schrieb:..schlimmer finde ich noch, die Beschneidung mit der Religionsfreiheit zu begründen, obwohl ihnen die Religion prinzipiell am Arsch vorbei geht.
zumindest ist das bei einigen sicher so.

Es ist für sie ja auch ein grosses Fest, bei dem die ganze Familie eingeladen wird, es ist mit Geldgeschenken verbunden, mit Festessen usw.

Und genau deshalb will man wohl Kinder beschneiden in der islamischen kultur: sie sollen das Fest und den Stolz in Erinnerung behalten. Sie werden ja vorher wie kleine Prinzen ausgestattet, und gefeiert.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:23
@Ahiru
Du hast gestern gefragt "was?" Da dachte ich, es handelt sich um die allgemeine Frage, die ich gestellt hatte.....ansonsten solltest Du vielleicht nächstes Mal mehr schreiben als nur "was"......würde helfen


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:27
@jimmybondy


...und ich schrieb weiter vorn bereits, dass die Freiheit von Religion an der Stelle aufhören muss, an der sie beginnt, Hand an die Rechte von Schutzbefohlenen zu legen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:35
@Befen

Hier geht es um den Aspekt das jemand eine Tradition aufrecht erhalten will, die er selber gar nicht praktiziert. Und wie schlimm das in Euren Augen wäre.
Mir kommt diese Ausführung seltsam vor, denke ich doch zB. an die Ermessensfreiheit und weniger an die Religionsfreiheit der betreffenden Eltern, welche ich nachvollziehen will.
Es ist IHRE Entscheidung! ^^

Sie sollten es entscheiden, ich sehe da kein muss sondern eine hitzige Diskussion und unterschiedliche Bewertungen über diesen Eingriff.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:39
@jimmybondy


...für Körperverletzung...streichen wir Körperverletzung und sagen; für eine OP ohne medizinische Indikation kann es keine Ermessensfreiheit für Eltern geben.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:40
@liaewen
liaewen schrieb:Das wesentliche ist eben, dass Leute die ihre Kinder "verstümmeln" wollen es in ihren Ländern so oder so machen können und auch werden. Daher finde ich diese ewig lange Diskussion fast ein wenig umsonst (es führt zu keinem Ergebnis). Ob es hier verboten ist.. Wenn kümmerts denn? Die Eltern die das machen möchten werden es entweder zu Hause von einem Laien machen lassen oder in ihrem Heimatland etc. Wege finden die immer.
So easy ist das nun auch wieder nicht: wenn es verboten ist, dann führt das natürlich auch zu strafrechtlichen Konsequenzen. Ein Kinderarztbesuch liefert hierfür den Beweis und eine widerrechtliche Beschneidung ist vom Kinderarzt genauso zu melden, wie blaue Flecken von Schlägen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:43
@Befen

Das ist Deine Einschätzung. Der Streit dreht sich ja darum ob die Einwilligung der Sorgeberechtigten diese Rechtswidrigkeit nicht vielleicht eben doch beseitigt, wie es bisher praktiziert wurde.


melden
Anzeige
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 17:46
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Religionsfreiheit braucht es nur da, wo man jemand in seiner Religionspraxis beschneiden will.
Das Thema hat nichts mit Religionsfreiheit zu tun, denn die wird dabei überhaupt nicht berührt. Einen Anspruch auf freie Religionsausübung kann sich stets nur auf denjenigen beziehen, der sich seiner Religion fröhnen will, niemals aber kann er sie auf einen anderen ausweiten und dies als Religionsausübung verfechten. Sie endet außerhalb seiner Person.

Das Thema hat einzig mit der Frage des elterlichen Rechts auf Erziehung und Pflege zu tun. Und dieses Recht endet dort, wo es ein Grundrecht des Kindes (z. B. das auf körperliche Unversehrtheit) verletzt. So ist es und so wird es auch bleiben - völlig gleich, was die Politik derzeit dazu tönt.


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden