weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:00
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Niemand sagt das Du dies Deinen Kindern zumuten musst.
Das würde ich auch nie tun. Selbst wenn der liebe Gott vor mir stehen würde. Da werde ich lieber beim scheißen vom Blitz getroffen.
Ich weiß noch wie ich geheult habe und fertig war als meiner Tochter der Blinddarmm entfernt werden musste. Mit 12. Das war für mich der Horror. Ich hatte solche ANGST um sie.

Ich kann es echt nicht nachvollziehen wenn Eltern sich dann dabei auch noch freuen.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:04
@Mirella

Siehst du - du nimmst einfach so, ohne genauer nachzudenken, die Haltung ein, dass du moralisch überlegen seihst.

Dass du ohnehin besser wüsstest, wie der Hase läuft und du ohnehin besser entscheiden könntest, was für unzählige Frauen richtig und besser sei.

Das ist doch irgendwo ein Ausdruck von Arroganz - denkst du denn nicht an diejenigen, die das gar nicht als Unterdrückung empfinden? Sondern als Ausdruck ihrer Identität? Die Frauen, die damit ausdrücken WOLLEN:,,Ich bin Muslima"?

Die ausdrücken WOLLEN:,,Nimm mich so, wie ich bin, nicht weil ich schöne Haare oder ein schönes Gesicht oder einen geilen Körper habe!"


Nein, du nimmst ohne weiteres die Haltung ein, dass du es sowieso besser weisst.

Das ist irgendwo ziemlich vermessen, finde ich.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:06
@jimmybondy
In der christlichen Bibel steht zumindest, dass Gott sich ansah, was er geschaffen hatte und er es so gut fand. Er schuf einen nackten Menschen, dessen Körper nach Gottes Sicht perfekt war. Er schuf uns weder Kleidung, Häuser.... und auch keinen Krebs. Das alles sind Anschaffungen der Menschen. Aber das schweift wohl vom Thema ab.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:06
Kc schrieb:Die ausdrücken WOLLEN:,,Nimm mich so, wie ich bin, nicht weil ich schöne Haare oder ein schönes Gesicht oder einen geilen Körper habe!"
ja klar, sondern weil beide Familien es wollen.

wahre Liebe gibt es halt nur in Theokratien, dort ist ne Scheidung auch einfacher je nachdem ob man der Frau was anhängen kann. Der Stein in der Hand erspart den Anwalt im Iran.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:06
@tris

Die Beschneidung macht einen nicht zum Juden oder Muslim, ebensowenig, wie die Taufe einen zum Christen macht.

Der Inhalt ist vielmehr eine Weihung an Gott im Glauben der Menschen.

Deshalb kann man die Geschichte auch nicht einfach so als unnötig und billig abtun.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:08
@Fedaykin

Oh, ein Künstler der Polemik :D

Welch höchst sinnvolle, sachliche Bereicherung bei der Suche nach einer vernünftigen Lösung des Problems.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:09
Ich weiß aber auch nicht warum hier ständig Religionsdabatten losgetreten werden.


Es geht schlicht um Körperveletzung an Minderjährigen. Einfache Lösugn bis zu einem Alter warten bis die Person sich selber entscheiden kann. Wenn Gott was dagegen hat wird er sich schon melden.

Ich finde es überigens fast eine Bankrotterklärung des Judentums und der Jüdischen Kultur wenn so mancher Sprecher in D und Ö behauptet die Beschneidung wäre das Ende derjenigen. Binhaltet das Judentum als wirklich nur so wenig das es sich auf Vorhautabschneiden + optionales Küssen, Absaugen der Vorhaut eines 8 Tägigen reduzieren lässt?

wie gesagt das ist fast schon selbsterniedrigung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:10
@Kc
Relgion und anderen Aberglauben als Wahrheit zu verkaufne dürfte einer Humanistischen Lösung wohl kaum dienlich sein.

Denn Religion ist in erster Linien irrational, und deswegen Logischen Argumenten nur begrenzt zugänglich.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:17
ivi82 schrieb:Das würde ich auch nie tun. Selbst wenn der liebe Gott vor mir stehen würde. Da werde ich lieber beim scheißen vom Blitz getroffen.
Ich weiß noch wie ich geheult habe und fertig war als meiner Tochter der Blinddarmm entfernt werden musste. Mit 12. Das war für mich der Horror. Ich hatte solche ANGST um sie.

Ich kann es echt nicht nachvollziehen wenn Eltern sich dann dabei auch noch freuen.
Wie schön für Deine Tochter das Du etwa kein Zeuge Jehova bist, der dein Eingriff verboten hätte. ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:19
@Mirella
Mirella schrieb:In der christlichen Bibel steht zumindest, dass Gott sich ansah, was er geschaffen hatte und er es so gut fand. Er schuf einen nackten Menschen, dessen Körper nach Gottes Sicht perfekt war. Er schuf uns weder Kleidung, Häuser.... und auch keinen Krebs. Das alles sind Anschaffungen der Menschen. Aber das schweift wohl vom Thema ab.
Besonders die Dinge vor der Sintflut schätzte er aussergewöhnlich, wie man munkelt. :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:20
elfenpfad schrieb:

@Kc

Deine Ausführungen in allen Ehren, und ich schätze es, dass Du Dir so viele Gedanken dazu machst - das mal vorneweg!

Religionen sollten doch aber keinen Einfluss auf Gesetze haben dürfen, bei denen es um das Grund - Recht auf körperliche Unversehrtheit geht.

Ich seh in Deinem Entgegenkommenwollen gegenüber veralteten religiösen Traditionen zu Ungunsten dieses Grundrechtes keine sinnvolle und erstrebenswerte Alternative.

Ein Entgegenkommen der anderen Seite im Sinne einer freiwilligen Beschneidung im Erwachsenenalter wäre zu begrüssen, um dieses Grundrecht eines jeden Menschen zu gewährleisten.

Das ist doch im 21. Jahrhundert doch nicht zu viel verlangt in einer aufgeklärten humanen Gesellschaft, die auch die Religionen achtet, aber nur unter diesen Voraussetzungen.

Kc schrieb:

Nun - warum sollten Juden und Muslime den Nicht-Juden, Nicht-Muslimen und Andersgläubigen entgegen kommen bei dieser elementaren Angelegenheit, wenn diese andere Seite nicht im Mindesten bereit ist, sich zu bewegen?

Findet man so etwa Kompromisse?

Nein. Man macht es zu einer Entweder/Oder-Entscheidung.

Ob das so hilfreich ist für unsere Gemeinschaft, möchte ich stark bezweifeln.
Das Entgegenkommen liegt ja in der Verschiebung ins Erwachsenenalter, oder zumindest auf das 16. Lebensjahr, so dass sich jeder selbst entscheiden kann, ob er diese religiöse Tradition der Beschneidung für sich möchte.
Wie gesagt: Religionen sollten keinerlei Einfluss auf die Einhaltung der Grundrechte eines jeden Menschen haben dürfen !

Ich bin froh darüber, dass dies doch viele Menschen auch so empfinden, die trotzdem gläubige Menschen achten und ihren Glauben. Aber halt nicht solche Traditionen, die gegen die Menschenrechte verstossen. Denn Unversehrtheit ist ein Menschenrecht, dass es doch zu schützen gilt, meinst Du nicht ??


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:20
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Wie schön für Deine Tochter das Du etwa kein Zeuge Jehova bist, der dein Eingriff verboten hätte.
Na die gehören für mich aber auch .......... Das wäre auch unterlassene Hilfeleistung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:20
@Kc
Ich hab meine Meinung ausgedrückt, lass aber gern auch andere Meinungen gelten. Da ich schon mit besagten Frauen zusammengearbeitet habe, vor allem jüngeren, weiß ich auch, wie manche unter der vorgeschriebenen Kleidung leiden. Man kann niicht alle über einen Kamm scheren. Wer will, der kann, aber wer nicht will, muss auch das Recht des Verweigerns haben. Und meine Meinung ist auch, dass jemand, der wirklich religiös ist, dies nicht äußerlich zur Schau stellt. Wahrer Glaube findet im Inneren statt. Ich zeige meinen Glauben durch mein Handeln im Außen, meinen Umgang mit anderen. Dazu brauch zumindest ich kein Kopfttuch.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:24
Na die gehören für mich aber auch .......... Das wäre auch unterlassen Hilfeleistung.
Bei den Punkten soll ich was besonders liebevolles mitfühlendes eintragen?
Du weisst ja jede OP ist eine Körperverletzung und nur das Einverständnis der Eltern kann dieses Delikt aufheben.
Wenn die Eltern dabei eh nichts mitzureden haben sollen, bedarf es auch Ihrer Unterschrift nicht.

Der Staat wäre fortan der Erziehungsberechtigte und zwar in dem Falle dann natürlich auch bei Deiner Tochter! ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:32
und wird jetzt schon wieder nicht unterschieden zwischen Just for Fun und medizinisch notwendig?

dieser Thread dreht sich wein ein Dreidel


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:33
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Bei den Punkten soll ich was besonders liebevolles mitfühlendes eintragen?
Ne ich wollte einfach nicht schreiben was ich denke. Das wäre wohl eh gelöscht worden.
jimmybondy schrieb:Du weisst ja jede OP ist eine Körperverletzung und nur das Einverständnis der Eltern kann dieses Delikt aufheben.
Ja richtig jede. Wobei man aber den Unterschied machen sollte zwischen notwendig und unnötig.
jimmybondy schrieb:Wenn die Eltern dabei eh nichts mitzureden haben sollen, bedarf es auch Ihrer Unterschrift nicht.
Nun ich denke im Endefekt wird aber wohl jeder Arzt helfen. Weil er es auch muss. Er kann keinen einfach so frecken lassen.
Die Eltern können das natürlich. Gehört aber bestraft.
jimmybondy schrieb:Der Staat wäre fortan der Erziehungsberechtigte und zwar in dem Falle dann natürlich auch bei Deiner Tochter!
Wenn der Staat dafür entschieden hätte weil ich zu blöde bin ja dazu zu sagen, hat der Staat was gutes gemacht.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:41
Ich habe gerade einen saudummen Gedanken im Kopf.

Was wäre denn wenn, auch wenns unlogisch klingt oder whatever.
Aber was wäre wenn:
Es notwendig wäre medizinisch das die Vorhaut wieder drann müsste? Das Kind würde sonst sterben und höllenqualen leiden.

Besteht der Bund zu Gott dann immer noch?
Kommt es trotzdem dann in den Himmel?

Er war ja schon beschnitten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:50
@ivi82
Deine Tochter wurde operiert weil es sein musste.
Was ist wenn dein Sohn (nehmen wir an) beschnitten werden MUSS. Aus gesundheitlichen Gründen. - Was ja durchaus vorkommen kann.
Ist dein Kind dann auch arm drann wenn es älter ist und beschnitten? Haben die dann ihr Leben lang ein Trauma weil ihnen ein Stück Haut fehlt?
Ob jetzt das Kind bzw. die Familie einen Bezug zur Religion hat oder nicht.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 13:56
@liaewen
Dann lässt es sich eben nicht vermeiden.
Dann bin ich die letzte die sagt nein. Aber es werden immer Alternativen ausprobiert. Wurde bei meinem Mann auch getan. Und es hat geholfen.
Aber wenn eben gar nix anderes mehr geht dann muss es wohl sein, damit er schmerzfrei leben kann.
Dann würde ich aber eher einer örtlichen zustimmen. Vollnarkose geht gar nicht.
Wenn es ihm dadurch später schlecht gehen sollte, kann man ihm aber sagen das es notwendig war. Und viellelicht wird er sich ja noch an die Schmerzen davor erinnern.?
Und wenn er Hilfe brauchen würde psychologisch, dann soll er sie bekommen. Und wenn er seine Vorhaut wieder haben möchte, dann kann er es auch machen lassen wenn er alt genug ist.


melden
Anzeige
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

31.07.2012 um 14:04
jimmybondy schrieb:Wie schön für Deine Tochter das Du etwa kein Zeuge Jehova bist, der dein Eingriff verboten hätte.
Meines erachtens sind die Zeugen da genau auf dem selben Niveau wie die, welche ihre Kinder beschneiden. Beide stellen sich dabei gegen das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit der Kinder. Die einen indem sie ihren Kinder notwenige lebenswichtige Eingriffe vorenthalten und die anderen weil sie unnötige Eingriffe die immer mit einem gewissen Risiko behaftet sind fordern.


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden