weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:08
@kore
das ist schon wieder nur Brot. Und deine Darstellung und Analogien sind unrichtig, nicht differenziert.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:11
@kore
kore schrieb:Und ja, Körperverletzung ist für mich etwas anderes.
Denn teile doch mal Deine Definition von Körperverletzung mit. Ich denke, im dt. Strafrecht und in den entsprechenden höchstrichterlichen Urteilen ist dieser Begriff ausreichend genau definiert.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:11
@empanadas
nicht wieder alles durcheinanderbringen. Es ging hier nie um ein BEschneidungsverbot, mit 18 kann sowiso jeder seinen Körper entstellen wie er lustig ist.

Alles was gefordert wird ist das bei Kindern unter je nach auslegung 14, 16 18 zu Unterlassen außer durch Medizinische Notwendigkeit.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:12
Wenn Religionsfreiheit bedeutet, blutige Rituale durchführen zu dürfen, bin ich dagegen. Ansonsten kann jedermann seine Religion leben wie er möchtest


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:13
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Alles was gefordert wird ist das bei Kindern unter je nach auslegung 14, 16 18 zu Unterlassen außer durch Medizinische Notwendigkeit.
Auch gegen eine symbolische Beschneidung in jüngeren Jahren hätte wohl kaum Jemand etwas.

...
Und ja, ich bin auch für die Erwachsenentaufe (Gläubigentaufe) und gegen Ohrlöcher bei Kleinkindern.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:14
@emanon
über deine letzten Bemerkungen kann ich nur noch lachen. Das kann man einfach nicht mehr ernst nehmen, beim besten Willen nicht.
Bleib doch mal sachlich,
Das empfehle ich übrigens auch @Fedaykin. Beleidigungen sind nämlich noch lange keine besseren Argumente..und-- wogegen überhaupt?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:28
Erstaunen tut mich immer wieder das vollkommene Fehlen jeglicher sachlicher Argumente seitens der Befürworter. Es kommt immer sehr schnell irgendeine Keule.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:39
Also ich bin dafür, daß man solche relgiösen Handlungen verbietet und sich ersatzweise beim Tätowierer Zungen und und und :) Piercings machen läßt, natürlich als Erwachsener. Wo soll der ganze Schwachsinn noch hin?

Es ist nicht egal, von wem diese Petition stammt, denn sie muß ja miteinschließen den Sinn und das Denken derer die so handeln, alles andere ist ja wieder Zwangsmaßnahme.
Und apropos Grundgesetz, wie steht es mit der Ausübung der Religion und diesbzgl. Freiheit.
Das wird natürlich ausgeklammert, weil man glaubt allein körperlicher Schmerz habe eine Bedeutung. Ich sage euch was, es gibt immer noch Menschen die beim Lesen solcher Ungereimtheiten körperlichen Schmerz empfinden, da hilft dann aber gar nichts mehr...

Ich bin weder für noch gegen die Beschneidung, weil ich nicht weiß warum man diese wirklich vornimmt und welchen Sinn diese hat.
Aber annehmen will ich, daß sie nicht aus Unverantwortlichkeit vorgenommen wird, das schreibt mir mein Denken und meine Toleranz Andersdenkenden gegenüber vor.

Es handelt sich nicht um Körperverletzung und es führt Körperverletzungen die tätsächlich solche sind und die von diesen Betroffenen ad absurdum, wenn man eine noch dazu unter Narkose vollzogene Beschneidung als solche bezeichnet.

Warum man eine Narkose evtl. ablehnt, darüber sollte man zunächst mal Aufklärung annehmen und nicht gleich Religion allgemein ablehnen. Innerhalb des Christentums gibt es eine solche ja auch gar nicht, weshalb wir bzgl des Themas Unwissende sind und mit Verbot und Ablehnung bestimmt keinen Dialog führen können.

Alles andere ist aber überhebliche ignorante Intoleranz, wenn es noch so menschlich verbrämt daherkommt. Es geht nämlich darum die Dinge zu verstehen nicht sie zu verurteilen.

Wer sich menschenrechtlich in Wahrheit betätigt wird denn auch nicht zuerst dieses Thema aufgreifen. Blut fließt heute an diese Rechte verletzenderen Orten beständig, auch das von Kindern, und zwar tagtäglich.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:40
Gott will Deine Vorhaut!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:44
@kore

Dann erklär doch mal wie du es bezeichnest wenn es ja nach deiner Aussage angeblich keine Körperverletzung ist wenn jemand bei dir ein Stück Haut entfernt?

Desweiteren wenn du dich auf die Religionsfreiheit beziehst wird diese sogar geschützt nämlich die Religionsfreiheit des Kindes...so dass dieses wenn es Alt genug ist sich selbst und ohne "Markierung" für einen Glauben entscheiden kann...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:44
@kore
mmh du hast Eamons Anfrage nicht verstanden. Denn die Frage dahinter hat durchaus bedeutung. Kann so ein Eingriff legal sein weil er auf Fantasiegeschichten oder Uraltriten beruht?

Wo zieht man die Grenze? Und ich habe dich nicht beleidigt.

ich zweifel nur an deiner kompetenz zum Thema, da du nichtmal weiß wie Körperverletzung definiert ist.


""Ich bin weder für noch gegen die Beschneidung, weil ich nicht weiß warum man diese wirklich vornimmt und welchen Sinn diese hat.
Aber annehmen will ich, daß sie nicht aus Unverantwortlichkeit vorgenommen wird, das schreibt mir mein Denken und meine Toleranz Andersdenkenden gegenüber vor"""

Qet.

und da ist der Unterschied. Wir hinterfragen das warum und Sinn. Und nach über 440 Seiten

konnte dieser von den Befürworten nicht Sachlich dargelegt wurden.

als erklärung kam das "Hausmeisterargument" : Das haben wir immer schon so gemacht"


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:47
Gesetzt den Fall, ich wäre bekennender Satanist und meine Religion schriebe mir die Schändung von Jungfrauen vor - wäre das eigentlich auch vom Grundgesetz als Religionsfreiheit gedeckt?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:48
@kore
kore schrieb:Es handelt sich nicht um Körperverletzung und es führt Körperverletzungen die tätsächlich solche sind und die von diesen Betroffenen ad absurdum, wenn man eine noch dazu unter Narkose vollzogene Beschneidung als solche bezeichnet.
Eine Ohrfeige ist eine Körperverletzung laut Rechtssprechung. Eine Beschneidung soll aber keine sein. Wo ist da die Logik? Ohrfeigen nur noch nach Vollnarkose?

Abgesehen davon, dass eine (ausreichende) Narkose bei Babies höchst problematisch ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 12:54
@Doors
Doors schrieb:Gesetzt den Fall, ich wäre bekennender Satanist und meine Religion schriebe mir die Schändung von Jungfrauen vor - wäre das eigentlich auch vom Grundgesetz als Religionsfreiheit gedeckt?
Sofern Deine Sekte so ab 10 Mio. Anhänger hat, warum nicht? Zwar fehlen ein paar tausend Jahre an Tradition, aber das sollte kein Hindernis sein, da Traditionen nachweislich zahllosen Wandlungen in der (auch in sehr kurzer) Zeit regelmäßig unterliegen. Nun ja, manche lieben allerdings halt geradezu den Muff unter den Talaren.

Wenn ein paar mehr Leute das FSM ernst nehmen würden, könnte man auch zu einem Kartoffel- und Reis-Verbot schreiten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 13:49
Wenn ich mal kurz zwischenfragen darf:

@kore
kore schrieb:Es handelt sich nicht um Körperverletzung und es führt Körperverletzungen die tätsächlich solche sind und die von diesen Betroffenen ad absurdum, wenn man eine noch dazu unter Narkose vollzogene Beschneidung als solche bezeichnet.
Wäre das für dich in Ordnung, wenn man heute oder morgen deine Vorhaut unter Narkose ohne deiner Zustimmung entfernen würde? Eine Anzeige wegen Körperverletzung käme für dich wohl zumindest nicht in Frage.

Zäld


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 14:27
@zaeld

Für etwas so Grundlegendes wie "Körperverletzung" braucht man klare und eindeutige jurististe Definitionen, jedenfalls in einem Rechtsstaat. Eine "sieht für mich nicht aus wie" oder "da glaube ich etwas anderes", ist da reiner Blödfug. Mitunter gibt es zwar Grauzonen, dazu gehört eine Beschneidung mit oder ohne Narkose natürlich nicht, aber dafür sind letztendlich die Bundesgerichte zuständig.

Und was Körperverletzung ist und was nicht, so gibt es hier keinen Freiraum.

In Deinem Tenor: Die Diskussion darüber, ob eine Beschneidung eine Köperverletzung ist oder auch nicht, ist reiner Blödzinn.

...

Mag sein, dass Länder wie B und BW irgendwelche Kuschellösungen gefunden haben (die allerdings den Reli-Fundi-Maximalisten auch nicht passen), das letzte Wort wird das BVerfG bzw. der EuGh haben.

Schaun wir mal: Falls der BGH die Knabenbechneidung als legitim betrachtet, interessieren mich sowohl die Gründe als auch die Folgerungen. Könnte ich eigentlich dann auch meinem (z.B ca. 8-14 j.) Kind androhen,"Wenn Du nicht gehorchst, wirst Du beschnitten!!", inklusive der erzwungenen Ausführung, selbstredend ohne Narkose und einem Fest dazu, denn das ist weder in dem AT noch im Koran vorgesehen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 15:52
kore schrieb:Und apropos Grundgesetz, wie steht es mit der Ausübung der Religion und diesbzgl. Freiheit.
Ist dort klar im Artikel 5 geregelt und steht somit zwei Artikel niedriger als die körperliche Unversehrtheit, die in Artikel 2 zugesichert wird.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 17:23
Mich würde ja interessieren, mit welchem Recht eigentlich mal eben diese Kindesmisshandlung gestattet wurde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 17:56
@SethSteiner
Es geht in der Politik nicht nach der Vernunft, sondern auf welcher Seite man steht.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

07.09.2012 um 18:02
Dass es der Politik an vernunftbasierten Entscheidungen mangelt ist ja keine Frage aber es muss ja irgendeine Grundlage dafür geben, warum/wie man einfach irgendwelche "Übergangsregelungen" installieren kann.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden