weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

04.01.2013 um 16:02
@Mystera
Ich denke auch nicht, dass es in diesem Thread um die Gleichberechtigung von "Negern" geht, wenngleich die Beiträge von @25h.nox etwas anderes vermuten lassen.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 01:50
Hallo einige von euch wollten gerne mal wissen in welchem Kapitel in der Biebel das mit der Beschneidung steht.
Im altem Testament Übersetzung von Martin Luther in der Mose 1, Kapitel 17 ab Vers 10.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 02:00
@wissenundMacht
Also unwichtig für christen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 02:12
@interrobang
Bist du Christ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 02:13
@KillingTime
Exkatholik.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 04:54
@interrobang also ja,,,


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 04:55
@25h.nox
Nein.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 04:57
@interrobang okay katholiken beten einen alten kinderschänderfreund an, aber im grunde sind das auch irgendwie christen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 04:58
@25h.nox
EX-Katholik ;)


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:01
@interrobang das heißt irgendwann hast du kinderschänder irgendwie geschützt auch wenn du ausgetretten bist sobald du konntest, dank dafür den verantwortlichen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:03
@25h.nox
http://www.theologe.de/schwarzbuch_evangelische-kirche.htm
DU als Evangelischer genauso ^^


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:07
@interrobang 1. es heißt protestant. 2. ich bin genauso viel jude wie protestant(also gar nicht weil ich zu intelligent bin um an gott zu glauben), das heißt du bist antisemit wenn du mich meine herkunft attackierst.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:09
@25h.nox
Dan bist halt protestierender :D auch egal ^^


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:12
@interrobang und du antisemit( egal, das sind heutzutage all die israel kritisieren, also du sowieso)

und ich protestiere gegen gar nix mehr, zu oft auf die fresse bekommen für bürgerliche angelegenheiten. ich diene nur noch der herrin im see...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:14
@25h.nox
25h.nox schrieb:zu oft auf die fresse bekommen
Ach daher das Mundtuch ^^


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 05:16
@interrobang nein, das st dazu da als hübsches fräulein rüber zukommen, du kannst dir ga nicht vorstellen wie viele allmyaner mich für eine frau halten( ich wäre übrigens die schönste hier)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 09:32
Es ist wirklich nicht hinzunehmen, dass bei augstein und dem Grünen ein solcher shitstorm losbricht.

Selbst der ZdJ ja Augstein ja verteidigt, das muss man sich eigentlich mal auf der Zunge zergehenlassen.

Mit solcherlei aktionenfördert man antisemitismus und gibt eine grundlage für das Bild des ewig empörten Juden, und das ist sehr schecht.

Ich würde mir dazu ein stärkeres beziehen von stellung anderer Politiker beziehungsweise verbände wünschen, aber das wird natürlich nicht passieren, da keiner so doof ist und sich mit in den abgrund werfen will


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 10:26
25h.nox schrieb:wie viele allmyaner mich für eine frau halten
Dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen, allerdings wärst du damit die erste mir bekannte Frau, die sich gegen männliche Beschneidungen engagiert, von daher habe ich diesen Gedanken schnell verworfen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

08.01.2013 um 11:44
25h.nox schrieb:ich wäre übrigens die schönste hier)
Was ja auch nicht für dich, sondern gegen Allmy sprechen würde. :D


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

20.01.2013 um 19:17
Ich stelle hier einen Bericht rein, von einem liberaler Rabbiner, wie er mit der Beschneidung dazu steht.

"Dies ist mein Bund zwischen mir und euch und deinen Nachkommen, den ihr halten sollt: Es soll sich bei euch beschneiden lassen alles, was männlich ist. Am Fleisch eurer Vorhaut sollt ihr euch beschneiden lassen. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch.“

Das im Fleisch der männlichen Hälfte des jüdischen Volkes geschnittene Zeichen hat eine lange Geschichte. Heute sind ca. 40% der Männer in der ganzen Welt beschnitten. Nicht alle sind Nachkommen Awrahams und der Grund ihrer Beschneidung geht bei Weitem nicht bei allen auf den obenstehenden Toratext zurück. Sie sind bestimmt auch nicht alle am 8. Tag nach ihrer Geburt beschnitten worden. Sie liessen sich beschneiden, oder wurden einst von ihren Eltern beschnitten, weil es ein göttlicher Auftrag war, eine Tradition des Volkes, dem sie angehören, wegen ihres kulturellen Hintergrundes, oder wegen medizinischer Notwendigkeit.

Vor 2200 Jahren, in der hellenistischen Zeit, gab es innerhalb des jüdischen Volkes Diskussionen über die Beschneidung. Die Griechen sahen den Körper als heilig und die Beschneidung als Verstümmelung an. Die hellenistischen Juden entwickelten daher eine Technik, welche die Beschneidung rückgängig machen konnte. Die heutige Diskussion über die Knabenbeschneidung entspricht ganz der damaligen. Auch heute stehen sich zwei unvereinbare Weltanschauungen gegenüber. Für die Einen ist die Tradition, ob nun von Gott gegeben oder nicht, Anlass für die Beschneidung ihrer Knaben. Für die Anderen steht die Beschneidung im Widerspruch zum Grundrecht des äusserungsunfähigen Kleinkindes auf einen unversehrten Körper. Die Befürworter der traditionellen Beschneidung beschneiden den Knaben aus zwei Gründen eben gerade schon in jungem Alter: Er ist ja ein jüdisches Kind und mit der Brit Mila ‚stempelt‘ man ihn als jüdisch ab. Auch vom Eingriff her ist es gut, die Brit Mila am 8. Tag zu machen. Die Schmerzen scheinen bei einem so kleinen Kind kaum eine Rolle zu spielen und die Wunde heilt relativ schnell.
Für die Befürworter der Integrität des Körpers des Kindes, haben Eltern kein Recht, in den Körper des Kleinkindes aus medizinisch nicht notwendigem Grund zu schneiden. Denn die jüdische Identität können die Eltern mit jüdischer Erziehung vermitteln und sobald der Knabe entscheidungsfähig ist, kann er selber entscheiden, sich beschneiden zu lassen.

Wer hat Recht? Die Befürworter der Tradition oder die Befürworter des Schutzes körperlicher Integrität? Beide. Ihre Meinungen basieren auf völlig unterschiedlichen Weltanschauungen. Was ist der halachische Status der Beschneidung? Für einen jüdisch geborenen Jungen ist die Beschneidung ‚nur‘ eine Mizwa, der man nachgeht oder nicht. Bis zu seiner Bar Mizwa ist es die Mizwa der Eltern, ihren Sohn beschneiden zu lassen. Danach ist es seine eigene Mizwa. Die Beschneidung macht den Jungen übrigens nicht mehr oder weniger halachisch jüdisch.

Das Liberale (progressive, reform) Judentum sieht die Brit Mila als eine wichtige und relevante Mizwa. Wichtig und relevant für das Bestehen und Weitergeben der Tradition, wichtig und relevant für die jüdische Identität. Das Liberale Judentum und in ihrem Namen die lokalen RabbinerInnen, sind sich aber sehr wohl der heutigen Kontroverse und ihrer Bedeutung für manche mit dem Thema ‚Beschneidung‘ ringenden Eltern bewusst.

Die meisten liberalen RabbinerInnen bevorzugen ein Gespräch, in dem man zu einer Lösung kommt, anstelle des Diktats der Beschneidung.

Rabbiner Reuven Bar Ephraim


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden