weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 09:36
@Serpens
In dem fall meines sohnes spricht die verengung dagegen. In anderen Fällen, siehe was ich oben geschrieben habe.

Ich möchte nochmal erwähnen (wahrscheinlich rutsch ich jetzt noch tiefer in ungnade)
Mein mann verlangte die beschneidung nicht. Er hat lediglich den wunsch geäußert.
Er ist wie ich schon gesagt habe kein so strenger muslim wie manch andere, er hat eine Deutsche Frau und ist sich dessen bewusst, akzeptiert mich und meine deutschen Gewohnheiten. Ich akzeptiere seine. Er rümpft zwar die nase wenn ich eine rauche oder verzieht das gesicht wenn ich ins salamibrot beisse, dennoch akzeptiert er mich wie ich bin.

Hätte unser sohn keine phimose, würde ich ihm aus dem grund den ich vor eeiten schon erwähnt habe frühzeitig beschneiden lassen, noch in Deutschland da wir einfach bessere Ärzte haben.

Wenn ich dadurch eine rabenmutter bin in euren augen, dann ist das so. Ist mir aber herzlichst egal!
Es gibt schlimmere dinge, aufvder welt in meine augen


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 09:42
@shebba
shebba schrieb:Ist es da nicht besser es würde im frühen kindesalter gemacht werden, wenn er noch garnicht richtig weiß was passiert? Ich weiß das ihr beides nicht gut heist, um euch das mal vorweg zu nehmen. Aber was wäre besser?
Ja, lass mich mal überlegen.
Was ist denn besser, wenn ein gut aufgeklärter Junge nach eingehender Überlegung sich selbst zu dem Schritt entscheidet, oder wenn ein Kleinkind von seinen Eltern gezwungen wird das vormittelalterliche Ritual über sich ergehen zu lassen?^^
Schäbig shebba, dass du hier versuchst die himmelschreiende Praxis zu relativieren, auch enn der Versuch völlig hilflos war.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 09:45
@shebba

Laber, laber, laber.
Was ist denn jetzt mit Emanons Frage. Bin mir sicher das eine Antwort noch mehr als einen interessieren würden.

Nochmal zum nachlesen:
emanon schrieb:
Was spricht dagegen dem eigenen Kind Zeit zu geben und es später selbst entscheiden zu lassen, ob es unbedingt einem imaginären Gott eine erogene Zone opfern will?
Sollte dieser Gott existieren so wäre im ein freiwillig gespendetes Körperteil wohl mehr wert als ein zwangsweise entferntes.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 09:56
Ich soll ihm die wahl lassen, und die nächsten 10 jahre zugucken wie dieses hautchen meinen sohn schmerzen erleiden llässt? Hort ihr mir nicht zu? Ihr macht euch mit euren vergleichen lächerlein Stück haut abzuschneiden und von der Brücke springen ust ja auch echt vollig gleich!
Ich sehe es so wie ich es schreibe und bin einfach ehrlich und gebe es zu, was ihr denkt ist mir egal.
Beschneidung bei jungen ist für much nichts abnormal schlimmes, im Gegensatz zur beschneidjng von Mädchen, oder der eunuchen, ,brustbügelei. und nein das würde ich nicht akzeptieren, vorallem würde ich gar nicht erst mit einem Mann der das verlangt ein kind zeugen.

Das die jungen oftmals ohne Betäubung operariert werden, ist das schlimme und das heiße ich auch nicht gut aber die Beschneidung an sich hmmm ne.
Mir bereitet es sogar mehr kopfzerbrechen wenn ich an die Lämmer denke die geopfert werden, stierkampfe find ich auch grausamer^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 09:59
@shebba

Es geht darum was wäre wenn dein Sohn KEINE Verengung hätte.
Lies doch mal richtig. Hier hat niemals jemand was gegen eine medizinisch NOTWENDIGE Behandlung gesagt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:00
@shebba
Besser wäre es, es gar nicht machen zu lassen, außer es ist eben medizinisch notwendig, und das Kind vollkommen frei entscheiden zu lassen. Und wenn es medizinisch notwendig ist, dann nur so wenig Haut abschneiden lassen, wie nötig ist. So ist der Schutz nicht ganz weg und man kann die Vorhaut dehnen.

Als mein Sohn, der eine sehr starke Phimose hatte, beschnitten wurde, haben wir darauf bestanden, dass nur ein Teil weg kommt. In der ersten Zeit klagte er aber trotzdem über Schmerzen an der Eichel, weil die ja frei lag. Er mochte nicht einmal eine locker sitzende Boxershorts anziehen. Die Schmerzen vergingen natürlich mit der Zeit. Aber mir wäre es tausendmal lieber gewesen, wenn dieser Schritt nicht nötig gewesen wäre!

Und es ist mir immer noch unverständlich, wie man als Frau sich das Recht heraus nehmen kann, über den Penis eines Jungen zu entscheiden. Ein Lamm soll man nicht opfern, aber das Sexleben des eigenen Kindes... naja.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:02
@shebba
shebba schrieb:wurde aber irgendwann nach jesus aufeghoben...warum ka.
Diese zwei Bibelstellen sollten den Sachverhalt klären:
Römerbrief
Was wollen wir nun von dem sagen, was unser Vater Abraham erlangt hat nach dem Fleisch? 2 Wenn Abraham aus Werken gerechtfertigt worden ist, hat er zwar Ruhm, aber nicht vor Gott. 3 Denn was sagt die Schrift? «Abraham aber glaubte Gott, und das wurde ihm zur Gerechtigkeit angerechnet.»
4 Wer aber Werke verrichtet, dem wird der Lohn nicht als Gnade angerechnet, sondern nach Schuldigkeit; 5 wer dagegen keine Werke verrichtet, sondern an den glaubt, der den Gottlosen rechtfertigt, dem wird sein Glaube als Gerechtigkeit angerechnet.
6 Ebenso spricht auch David die Seligpreisung des Menschen aus, welchem Gott Gerechtigkeit anrechnet ohne Werke: 7 «Selig sind die, welchen die Übertretungen vergeben und deren Sünden zugedeckt sind; 8 selig ist der Mann, welchem der Herr die Sünde nicht zurechnet!»
9 Gilt nun diese Seligpreisung den Beschnittenen oder auch den Unbeschnittenen? Wir sagen ja, daß dem Abraham der Glaube als Gerechtigkeit angerechnet worden sei. 10 Wie wurde er ihm nun angerechnet? Als er beschnitten oder als er noch unbeschnitten war? Nicht als er beschnitten, sondern als er noch unbeschnitten war!
11 Und er empfing das Zeichen der Beschneidung als Siegel der Gerechtigkeit des Glaubens, welchen er schon vor der Beschneidung hatte; auf daß er ein Vater aller unbeschnittenen Gläubigen sei, damit auch ihnen die Gerechtigkeit zugerechnet werde; 12 und auch ein Vater der Beschnittenen, die nicht nur aus der Beschneidung sind, sondern auch wandeln in den Fußstapfen des Glaubens, den unser Vater Abraham hatte, als er noch unbeschnitten war.
13 Denn nicht durch das Gesetz erhielt Abraham und sein Same die Verheißung, daß er der Welt Erbe sein solle, sondern durch die Gerechtigkeit des Glaubens. 14 Denn wenn die vom Gesetz Erben sind, so ist der Glaube wertlos geworden und die Verheißung entkräftet. 15 Denn das Gesetz bewirkt Zorn; wo aber kein Gesetz ist, da ist auch keine Übertretung
Galaterbrief
Alle, die im Fleische wohlangesehen sein wollen, nötigen euch, daß ihr euch beschneiden lasset, nur damit sie nicht mit dem Kreuze Christi verfolgt werden. 13 Denn nicht einmal sie, die beschnitten sind, halten das Gesetz, sondern sie verlangen, daß ihr euch beschneiden lasset, damit sie sich eures Fleisches rühmen können.

Denn in Christus Jesus gilt weder Beschnitten noch Unbeschnittensein etwas, sondern eine neue Kreatur.
Also es wird damit begründet dass der Glaube gerechtfertigt (Opfertod Jesu) und keine gesetzlichen Werke wie etwa die Beschneidung. Dass dieser Akt wertlos ist wenn man nicht glaubt. Dass es halt nicht auf Äusserlichkeiten (Fleisch) ankommt oder nicht auf das was man isst oder trinkt sondern auf den Glauben... das Geistige.
Im Korinterbrief bricht Paulus mit diesem Prinzip wenn er sich für das Kopftuch für Frauen ausspricht. Was ja auch nichts anderes als ein äusserliches Merkmal ist. Aber Paulus war halt auch nur ein Mensch seiner Zeit.

Aber ich hoffe dass es nun klar ist, wieso sich Christen in der Regel nicht bescheiden lassen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:03
@Serpens
Die frage hab ich schon beantwortet, wer suchet der findet.

@emanon
Können in allen Familien die jungen das frei entscheiden? Nein, also was ist besser ein kleinkind was noch nucht viel mitbekommt und noch vergessen kann oder ein großer der sich gezwungen/verpflichtet fühlt.

Was schäbig ist, ist dass ihr nicht sachlich bleiben könnt und u ter die Gürtel linie geht, ja sogar teils beleidigend werdet. Und wenn alles was von mir kommt nur 'laberlaber' was fragt ihr dann noch.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:06
Dann schreib nicht über meinen sohn sondern allgemein, ich nehme mir nur das gleiche recht raus wie ihr und lege worte auf die goldwaage @Serpens


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:11
Ähm wie können sich beschnittene denn vermehren wenn das sexleben geopfert wurde? Ist Mütze Glatze das einzige was ihr hier alle macht? Dann tut mir das leid, seid wohl sehr einsam. Abe F so ist das halt wenn man fremde meinungen nicht akzeptiert.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:13
@shebba

Du solltest das hier geschriebene auch mal verstehen. ;)
Stattdessen redest du um den heissen Brei herum.
Ich habe mir jetzt deine ganzen 56 Beiträge durchgelesen und nicht eine (!) Antwort auf die Frage gefunden.

Also nochmal:
Serpens schrieb: emanon schrieb:
Was spricht dagegen dem eigenen Kind Zeit zu geben und es später selbst entscheiden zu lassen, ob es unbedingt einem imaginären Gott eine erogene Zone opfern will?
Sollte dieser Gott existieren so wäre im ein freiwillig gespendetes Körperteil wohl mehr wert als ein zwangsweise entferntes.
Oder ist es die Furcht vor selbstständig denkenden und fühlenden Wesen so groß?
Keine Gehirnwäsche mehr durch Religionen, keine Zwänge mehr weil man sich gegen Etwas entscheidet?

Was wäre es doch für ein Glaubensbeweis wenn ein Jugendlicher sich aus wirklich freien Stücken (trotz aller Pros und Contras, ohne Reingerede irgendwelcher Blender und seiner Eltern) für seine Wunschreligion entscheidet...

Undenkbar, oder?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:15
@shebba
Schäbig sind die, die bereit sind selbst vormittelalterliche Rituale zu dulden solange sichergestellt ist, dass derjenige, der sich dem Ritual unterziehen muss, frei entscheiden darf?
Nicht schäbig dagegen sind Eltern die ihr Kind zwingen sich eine erogene Zone, ein stark innerviertes Körperteil abschneiden zu lassen?
Da scheint bei dir nicht mehr alles ganz korrekt zu laufen, zumindest wenn man sich den Menschenrechten verpflichtet fühlt. Sind die einem allerdings völlig gleichgültig und man gibt sein Hirn ab um fürderhin nur noch die "Weisheiten " irgendwelcher Karawanenräuber und Ziegenhirten abzunicken, dann spielen die Rechte der eigenen Kinder natürlich keine grosse Rolle mehr.
Schäbig shebba, schäbig.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:19
@shebba

Falls dir die Wikieinträge zu langweilig waren ...



melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:19
@shebba
Damit meinte ich, dass das Risiko besteht, dass Dein Sohn Probleme mit dem Sex haben könnte. Es gibt Männer, die, je mehr Zeit vergeht, desto größere Probleme haben, überhaupt noch einen Orgasmus zu bekommen. Manche Schäden bemerkt man erst nach längerer Zeit. Was sagt man zu seinem Kind in so einem Fall? Und heutzutage wartet man länger mit operativen Eingriffen, weil Phimosen sich häufig erst später lösen. Wenn die Verengung mit 5 noch besteht, kann ein Eingriff angedacht sein, aber sogar dann kann man unter Umständen noch warten, bei manchen löst sich das ganze erst mit Beginn der Pubertät.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:31
Es spricht normalerweise nichts dagegen. Hätte mein sohn keine phimose, würde ich ihn vorm auswandern beschneiden lassen, da ich lieber mein kleines kind in den armen eines guten Chirurgen weiß, als in einer zeremonellen Beschneidung von irgendwem. Ab ist nicht ab, auch wenn ich kein gegner bin, befürworte ich doch den weg der geringste belastung der kleinen. Es wird auch so wehtun aber das trauma einer bewusst erlebten op, will auch ich meinem sohnncht antun.

Bei anderen, wenn es eine familie ist die in der westlichen welt lebt und bleibt. Und die Kinder ohne jeglichen druck selbst entscheiden können, wäre warten das beste.

Aber in denmeisten Fällen ist dies nicht der fall. Also besser im frühen kindesalter wo es noch nicht weiß was geschiet und es auch schnell wieder vergisst.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 10:46
@shebba
shebba schrieb:Bei anderen, wenn es eine familie ist die in der westlichen welt lebt und bleibt. Und die Kinder ohne jeglichen druck selbst entscheiden können, wäre warten das beste.
Und DAS gibt dir nicht zu denken? Du gehst mit deinem Kind in eine Kultur, in der es nicht selbst entscheiden kann ob es sich verstümmeln lassen will oder nicht. Was ist wenn er mit 18 zu dem Schluß kommt der Islam sei nix für ihn? Wird er dann um sein Leben fürchten müssen?

Ist es Angst die dich dazu treibt, dein Kind für einen Glauben unters Messer zu legen, mit dem du nichtmal etwas zu tun hast?

Du hast als Mutter wirklich keine Bedenken dein Kind aus einer Gesellschaft freier Glaubensfindung in eine mit dem Zwang zu einer bestimmten Religion zu verbringen?

Darf ich fragen wie alt du bist und wie alt dein Mann?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 11:21
@shebba

Da hauts ja einem die Sicherungen raus!

Wie kannst du als Mutter so sein wie du bist? Wie kannst du Beschneidungen befürworten? - wer es bei Jungen befürwortet, der tut es auch bei Mädchen. Deiner "Argumentation" folgend kann man darauf schließen, dass du, solltest du noch eine Tochter bekommen und dein Mann die Beschneidung verlangen, dem auch zustimmen würdest.

Er verdreht die Augen wenn du in ein Salamibrot beißt? Da kannst du dich glücklich schätzen, denn wenn du das in Ghana (sollte es dort überhaupt Schweinefleischprodukte geben) machen würdest, wäre wohl eine Backpfeife die geringste Strafe.

Wie kannst du das Abschneiden des Hautzipfels deines Sohnes einfach so akzeptieren und mit einem "so muss es halt sein" begründen? Anscheinend akzeptiert dich dein Mann genau Null, hat Null Verständnis. Nur so beiläufig - dort in Ghana bist du ausgeliefert, solltest du dich jemals trennen wollen. Dein Kind wirst du nie wieder sehen.

Zum Schluss noch eine Frage: du selbst bist ungläubig, wirst du zum Islam konvertieren?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 11:21
@shebba

Da hauts ja einem die Sicherungen raus!

Wie kannst du als Mutter so sein wie du bist? Wie kannst du Beschneidungen befürworten? - wer es bei Jungen befürwortet, der tut es auch bei Mädchen. Deiner "Argumentation" folgend kann man darauf schließen, dass du, solltest du noch eine Tochter bekommen und dein Mann die Beschneidung verlangen, dem auch zustimmen würdest.

Er verdreht die Augen wenn du in ein Salamibrot beißt? Da kannst du dich glücklich schätzen, denn wenn du das in Ghana (sollte es dort überhaupt Schweinefleischprodukte geben) machen würdest, wäre wohl eine Backpfeife die geringste Strafe.

Wie kannst du das Abschneiden des Hautzipfels deines Sohnes einfach so akzeptieren und mit einem "so muss es halt sein" begründen? Anscheinend akzeptiert dich dein Mann genau Null, hat Null Verständnis. Nur so beiläufig - dort in Ghana bist du ausgeliefert, solltest du dich jemals trennen wollen. Dein Kind wirst du nie wieder sehen.

Zum Schluss noch eine Frage: du selbst bist ungläubig, wirst du zum Islam konvertieren?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 11:22
Bitte den Doppelpost löschen. Oder kann ich das selbst machen=?


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

12.06.2013 um 11:26
@Lalaith
Das es ein guter pornodarsteller werden kann.
(Wo wir schon mal bei schäbig sind)
Was sagt eine mutter die in der ss raucht ihrem kind welches dadurch evtl. Behindert zur welt kommt
Was sagen eltern ihren kindern die mit 20 jahren schon die dritten im mund haben, weil ihnen als kleinkind schon dad halbe weggefault ist. Was sagen eltern ihren kindern die mit 5 jshren oder eher schon übergewichtig sind? Oder idt das in ordnung? Dürfen kleinkinder essen was wollen? Hirr gehts doch um freien Willen. Und kommt mur nicht mit wieder damit das der vergleich von essen und beschneidung unsinnig ist.eure vergleiche sind es ebenso...

Muss jetzt arbeiten, hoffe sowas macht ihr auch. Oder lebt ihr von dem geld anderer leute ohne deren willen?

Mit indikaton ust das natürlich vollkommen ok! ;-)


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden