weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:19
@Fedaykin
Ja klar Fedy den Grundsatz der Verhältnismässigkeit lässt Du ja gerne vor.

Und stimmt, eine Ohrfeige ist genau so eine Körperverletzung wie ein Bein abhacken gell -.-


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:19
vincent schrieb:Es gibt genug Beschnitte die für Studien etc. befragt wurden. Klar kann man das dann vergleichen.
Befragen wonach? Ob es mit Vorhaut bessser war? Das möchte ich dann mal im großen Stil sehen.
vincent schrieb:Die Fortpflanzung ist nur ein Aspekt. Grunsätzlich kann man wohl sagen, dass jeder Eingriff in den gesunden Körper mit der irreveriblen Folge einer Unfruchtbarkeit auch eine Verstümmelung ist. Daraus folgt aber nicht, dass ein Eingriff ohne diese Folge (k)eine Verstümmelung ist.
Genau, also bleiben wir daran das Entfernen der Vorhaut ist durchaus eine Verstümmelung.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:22
wichtelprinz schrieb: Es ist weder ein ähnlicher Eingriff noch wird er gleich oder ähnlich begründet.
Wo ist der große Unterschied beim Entfernen der Klitorisvorhaut gegenüber dem Entfernen der Penisvorhaut.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:22
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Was denkst du wenn wir Männer entscheiden lassen ob sie aus Aberglaube die Vorhaut abschneiden oder behalten wolle.
Und das soll nun die richzige Frage sein? Für Dich ists Aberglaube. Für Dich wärs tragisch. Nicht aber für Personen welche in jüdischen oder muslimischen Familien gross werden. Dort wirds nicht als Aberglaube abgetan und ein nocht beschnittener Jude würde sich in seiner Glaubensgemeinschaft bestimmt wohl fühlen gell weil Du das bestimmst.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:23
@wichtelprinz

http://pro-kinderrechte.de/mannliche-und-weibliche-beschneidung-im-vergleich/

Brauchtum und Tradition, Hygiene und Reinheit, Reduzierung des Sexualtriebs solche Argumente kommen bei beiden Geschlechtern.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:24
@Fedaykin
Man kann sich auch total blöd stellen wenn mans nicht ist.
Weibliche Genitalverstümmelung (engl.: female genital mutilation, FGM) oder Weibliche Genitalbeschneidung (englisch female genital cutting, FGC) bezeichnet die teilweise oder vollständige Entfernung beziehungsweise Beschädigung der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane.[1][2][3] Diese Praktiken werden von den Ausübenden überwiegend aus der Tradition heraus begründet.[1][2][3] Durch Studien dokumentierte Hauptverbreitungsgebiete sind das westliche und nordöstliche Afrika sowie der Jemen, der Irak, Indonesien und Malaysia.[4] Weil das Thema gesellschaftlich tabuisiert ist, ist aber von einer erheblich größeren Verbreitung auszugehen.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Genitalverstümmelung


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:25
@cassiopeia88
Hygiene ist und war für auch viele nicht Gläubige eine Begründung.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:31
cassiopeia88 schrieb:Du hast doch das subjektive Empfinden hinten angestellt und den Erhalt der biologischen Funktion zur Fortpflanzung als wichtigen Punkt herausgearbeitet, deswegen schrieb ich dir das.
Nein, habe ich nicht. Ich habe geschrieben, wenn man es unter dem biologischen Aspekt betrachtet, ändert sich kaum was. Danach habe ich von dem subjetkiven Empfinden geschrieben und davon, dass es sich beim Mann nicht radikal ändert.
cassiopeia88 schrieb:Frauen dürfen sich ja gerne selbst verstümmeln, wenn ihre Psyche ihnen das sagt. Bei kleinen Mädchen ist es aber etwas anderes.
Sie dürften sich zwar auch selbst verstümmeln, nur würde ich es eben nicht zwangsweise als Verstümmelung betrachten. Da gehören nämlich auch kleinere kosmetische Operationen dazu. Ist einfach die Entscheidung der Erwachsenen Frau. Bei Kindern, ob Junge oder Mädchen, finde ich es ohnehin völlig bescheuert.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:35
Hygiene hin oder her,aber ich seh da absolut keinen Sinn!! Warum beschneiden? Es ist doch wohl nur ein religiöses Ritual?! Was da alles schiefgehen kann,furchtbar! Männer und Frauen können kein genussvolles Sexualleben mehr führen :(


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:36
wichtelprinz schrieb:Und das soll nun die richzige Frage sein? Für Dich ists Aberglaube
Um mir das Zeug der Religoinen als Fakt zu vekaufen hättest du viel Arbeit vor dir.
wichtelprinz schrieb: Nicht aber für Personen welche in jüdischen oder muslimischen Familien gross werden.
Tragisch wäre es nur wenn es für die Personen Tragisch gemacht wird. Habe noch keine Übersinnliche Kraft gesehen die Kindern die Vorhaut entfernt oder sie sonst in einer Form bestraft.

Also wenn die bis zum 16 Lebensjahr leiden, liegt das an den Menschen die sie dafür leiden lassen. Aber nicht an Hokus Pokus Wesen.

Zumal es Armseelig ist wenn eine Religion nix anders Vorzuweisen hat als Genitalbeschneidung, damit man sie leben kann...
wichtelprinz schrieb:Dort wirds nicht als Aberglaube abgetan und ein nocht beschnittener Jude würde sich in seiner Glaubensgemeinschaft bestimmt wohl fühlen gell weil Du das bestimmst.
Fragen wir unbeschnittene Juden? Sieh Oben. Liegt an den Menschen und wäre mir neu das im Religionsalltag das zeigen des Penisses oder der Zustand eine große Rolle spielen würde.

Ich glaube es geht da doch um Mehr.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:37
wichtelprinz schrieb:nd stimmt, eine Ohrfeige ist genau so eine Körperverletzung wie ein Bein abhacken gell -.-
LOL, lies mal den Thread lieber von Vorne. Die Unterschiede wurden alle durchgegangen. Btw nicht jeder Körperverletzung ist eine Vestümmelung..

Das Tolle ist das eine Ohrfeige nicht irreversible ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:37
Fedaykin schrieb:Genau, also bleiben wir daran das Entfernen der Vorhaut ist durchaus eine Verstümmelung.
Keine Ahnung, was das mit dem zitierten Teil von mir zu tun hat, aber meinetwegen, bleib dabei..^^


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:38
@wichtelprinz

Nein, ich kenne diverse Unterschiede. Deswegen war meine Frage klar Gewählt. Also wäre diese Form der Weiblichen Beschneidung ja wohl zulässig. Also das beschneiden der Klitroisvorhaut.
vincent schrieb:Sie dürften sich zwar auch selbst verstümmeln, nur würde ich es eben nicht zwangsweise als Verstümmelung betrachten. Da gehören nämlich auch kleinere kosmetische Operationen dazu. Ist einfach die Entscheidung der Erwachsenen Frau. Bei Kindern, ob Junge oder Mädchen, finde ich es ohnehin völlig bescheuert.
GENAU, da ist der Punkt. " ie Entscheidung der Erwachsenen Frau. "


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:42
@Fedaykin
Ja, und? Ich bin auch von Anfang an dafür gewesen, es dem Jugendlichen zu überlassen und habe mich auch gegen die Entscheidung ausgesprochen. Mit der Einschränkung (jüdisches Leben) die wir im anderen Thread halt auch hatten. Praktisch bleibt es problematisch.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:44
Praktisch vielleicht. Von der Logik her ist der Verhalt eigentlich klar.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 14:46
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Um mir das Zeug der Religoinen als Fakt zu vekaufen hättest du viel Arbeit vor dir.
Du ebenso es als Aberglaube hinzustellen. Aber Du hast ja die Deutungshoheit gepachtet.
Andere nennen das Judentum oder den Islam halt eine Weltreligion. Du nennst es Aberglaube, also nicht nur Glaube sondern Aberglaube. Du outest Dich famit selber als höchst ideologisiert und religiös den das Wort Aberglaube wird von gläubigen Menschen benutz um anderen Glauben zu denunzieren.
Fedaykin schrieb:Zumal es Armseelig ist wenn eine Religion nix anders Vorzuweisen hat als Genitalbeschneidung, damit man sie leben kann...
Mag für Dich traurig sein. Vielleicht für mich auch. Nur ists sowas von irrelevant. Dich lüsdt man ja auch nicht Glauben. Also auch hier wieder ein Indelogisch angehauchtes Argument wie mans doch sonst von konservativen Gläubigen kennt. Armseelig (Seele methaphysischer Begriff) wer nicht glaubt ohne zu wissen.Armseelig wer sich nicht den traditionen hingibt ect pp heissts dann aus den Gläubigen Kreisen in etwa so wie Du gerade argumentierst. Sehr methaphysisch.
Fedaykin schrieb:Also wäre diese Form der Weiblichen Beschneidung ja wohl zulässig. Also das beschneiden der Klitroisvorhaut.
Gegenfrage, wer macht sowas?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 15:02
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das Tolle ist das eine Ohrfeige nicht irreversible ist.
Kommt ganz darauf an wer wem mit welcher Intensität eine gibt.
Also so klar ists eben dann doch nicht. Aber Heute hasts halt mit den Deutungshoheiten.
Nicht immer treffen Ohrfeigen ihr eigentliches Ziel, was einige Risiken mit sich bringt. In Extremfällen können Ohrfeigen bei Kindern und Jugendlichen zu einer erheblichen traumatischen Rotationsbewegung des Kopfes mit resultierender Schädelinnenraumblutung im Sinne eines Schädel-Hirn-Traumas und in der Folge zu bleibenden Hirnschäden mit Behinderung oder gar zum Tode führen.[2] Wird ein Ohr getroffen, so kann die Wirkung der flachen Hand zu einem Überdruck im äußeren Gehörgang führen. Dadurch wird die Luft von außen gegen das Trommelfell gepresst, was zu dessen Verletzung führt.[3] Dabei kommt es häufig zu einem Einriss in den beiden unteren Quadranten des Trommelfells. Eine Zerstörung der Gehörknöchelchenkette oder eine Innenohrschädigung werden bei dieser Verletzungsart hingegen nicht beobachtet.[4]
Der österreichische Sänger Udo Jürgens beschreibt im autobiographischen Bestseller Der Mann mit dem Fagott wie er als Hitlerjunge von einem Rottenführer brutal eine Ohrfeige bekommt und infolgedessen das vollständige Gehör verliert.
Wikipedia: Ohrfeige


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 15:02
Man sollte den Kindern und Jugendlichen es freistellen...aber sie werden ja von ihren Eltern gezwungen!! Für mich ist es wie eine Vergewaltigung im Kindesalter,Sorry kein Verständnis! Vor Allem... ich seh keinen Sinn darin!!!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 15:04
Ich würde es so machen:
Ist die Beschneidung ein Teil der Gesundheit, sollte sie erlaubt bleiben. Aber nur eben deshalb.
Ich würde auch beschnitten, weil die Vorhaut zu eng war und daher es mir auch schmerzen zugefügt hat. Daher wurde ich vor 3 Jahren beschnitten.
Aber aus rein religiösen Gründen sollte es verboten werden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.11.2016 um 15:05
@Niederbayern88
Wie sind die Unterschiede und würdest du sagen, du wärst jetzt verstümmelt?


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt