Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

7.783 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religionen, Toleranz, Köln ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:00
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Sondern ganz normale Menschen die denken sie tun das richtige.
Und deswegen muss einfach viel mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:01
@Bone02943
Kein Problem damit wenns ein gewisses Niveau gibt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:03
@wichtelprinz

Ich meine ganz nüchtern, alle Fakten auf den Tisch. Aber am meisten sollte es um die Selbstbestimmung gehen.
Es bringt ja nichts damit zu argumentieren wie toll doch der Sex sein soll, wenn es darum geht kleine Babys oder Kinder zu beschneiden.
Viel mehr sollte dann auch auf mögliche Komplikationen eingegangen werden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:07
@Bone02943
Find auch das wenn die Selbstbestimmung das zentrale Thema sein soll. Aber auch in wie weit Eltern trotzdem auch noch mitbestimmen dürfen was sie für das beste für ihr Kind sehen dürfen für in der Zukunft. Ich mein, Selbstbestimmung bei Kindern ist immer fraglich in wie weit dieses Recht geht.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:10
@wichtelprinz

Natürlich gehts dabei um die körperliche Selbstbestimmung.

Auch wenn es mir nicht gefällt, so sollen sie ihre Kinder dann trotzdem noch wöchentlich in irgend ein Gotteshaus schleppen und religiös erziehen, wenn ihnen das so wichtig ist.
Eltern dürfen natürlich auch den Haarschnitt der Kinder beeinflussen, wenn es eben so sein muss, auch was sie anziehen, obwohl man bei sowas auch schon kleinere Kinder fragen kann.

Aber das rumschnippeln ohne medizinischen Grund sollte einfach aufhören. Am besten natürlich so weit es geht von ganz allein.(also ohne ein Verbot) Dafür dann halt die Aufklärungskampagne.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:17
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Aber auch in wie weit Eltern trotzdem auch noch mitbestimmen dürfen was sie für das beste für ihr Kind sehen dürfen für in der Zukunft. Ich mein, Selbstbestimmung bei Kindern ist immer fraglich in wie weit dieses Recht geht.
Manchmal ist es aber auch so, das Eltern leider keinen Blick dafür haben u. Kinder vor so Eltern geschützt werden müssen bzw. den Eltern das Recht, eigene Entscheidungen bzgl. des Kindes zu treffen, aberkannt wird.

Z.B. wenn Eltern die Schulmedizin ablehnen u. zu Heilpraktikern laufen, was verherrende Auswirkungen auf die Gesundheit oder das Leben des Kindes haben kann/wird.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:22
@borabora

Derzeit sieht man das ja auch beim Impfen. Kitas müssen Impfgegner melden und so Kinder dürfen dann eben nicht mehr in die Kita.
Da greift man plötzlich auch extrem ins Elternrecht ein.
Ist halt keine religiöse Motivation dahinter das ganze zu unterbinden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:25
@Bone02943

Impfgegner sind ein Thema für sich^^

Viele von ihnen wollen schlauer sein als ein Arzt, wollen sich auf dem Rücken ihrer Kinder wichtig machen, so sehe ich das.

Nur ein Arzt kann entscheiden, ob eine Impfung sinnvoll bzw. notwendig ist oder nicht.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:36
@Bone02943
Sicher sollte es aufhören. Die Frage ist wie man dort hin kommt.
Ich denke nachhaltig nur mit Einsicht der betroffenen Glaubensgemeinschaften und nicht mit verboten.
Der Grund zur Annahme das ein Verbot keine nachhaltige Entwicklung abgibt zeigt doch der Anstieg an Beschneigungen nach dem Zusammenfall der UDSSR.

@borabora
Ja und nach dem Film Super Size Me hatte ich auch kurz das Gefühl bei Eltern mit Kindern im Mcdoof die Fähigkeit zur Erziehungskompetenz in frage zu stelken. Aber auch fie wissens halt nicht besser.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:41
Zitat von VenomVenom schrieb:Ich rede von denen doch nicht von denen die SICH SELBST freiwillig beschneiden lassen
Dann hast du dich mißverständlich ausgedrückt als du schriebst:
Zitat von VenomVenom schrieb:Hmm also eine Beschneidung kurz nach der Geburt finde ich sehr verwerflich und sollte gesetzlich geahndet werden, von mir aus solltr man jeden der da mitmacht und der das unterstützt und nox dagegen unternimmt verhaften und teilweise für mehrere Jahre im Knast sitzen lassen, haben sie auch verdient die Schänder.
Das betrifft ja hauptsächlich die Mosleme und Juden. Jetzt habe ich verstanden, sag doch gleich das alle Moslems und Juden in den Knast gehören, dann hätten wir uns das Geplänkel sparen können.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wäre es nicht besser man schützt vor Krankheiten, in dem man über Kondome aufklärt, anstatt man damit ankommt und sich Beschnittene fühlen sie werden plötzlich Imun gegen Geschlechtskrankheiten sein?
Das wäre natürlich eine Möglichkeit gewesen, wenn Herr Fromm (noch ein Jude) sein Produkt 5777 Jahre vorher erfunden hätte. Diese Religiösen gehen einfach nicht mit Zeit. Ich denke mal wenn die Katholiken vom Zölibat Abstand nehmen sehe ich eine Chance, dass die Juden die Beschneidung aufgeben.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Weil es auf Druck hin eines beschließen musste(jedenfalls Deutschland). Da die Zwangsbeschneidung sonst ganz schnell hätte auch illegal sein können, sofern man dem Gesetz und der Gleichheit gefolgt wäre. Einzig die Religionen haben es praktisch entschieden.
Das kann ich dir erklären. Weil es in der Welt ziemlich unselig anmuten muss, dass ausgerechnet die "deutsche Kultur" als leuchtendes Beispiel der Humanität den Juden mit einem Beschneidungsverbot vor Augen führen will. Du verstehst hoffentlich wie ich das meine?

Auf jeden Fall ist medizinisch betrachtet, kurz nach der Geburt der beste Zeitpunkt, an dem beschnitten werden soll. Die Kinder haben hier den höchsten Wert an Vitamin K im Blut, das wichtig ist für den Gerinnungsfaktor.

Die Schmerzargumentation ist kontrovers, und falls es denn zuträfe dass die Säuglinge ein erhöhtes Schmerzemfinden haben, ist es viel schmerzhafter für das Kind durch die Scheide geboren zu werden. Bei vielen verformt sich sogar etwas der Schädel. Oder bei einer Zangengeburt, hat das Baby Hämatome und andere Verletzungen. Da regt sich natürlich keiner auf.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Vorhaut wird schon einen Sinn haben. Sonst wäre die Männer innerhalb der ersten 190 000 Jahre der Menschheit schon ausgestorben.
Sollte die Eichel vor scharfkantigen Gräsern in der Savanne schützen. Jetzt tragen wir wir ja schützende Kleidung. Vielleicht setzt sich ja in ferner Zukunft die Aposthia genetisch durch, wenn die Evolution geschnallt hat, dass das Ding seine ursprüngliche Funktion verloren hat.


4x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:43
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Sollte die Eichel vor scharfkantigen Gräsern in der Savanne schützen. Jetzt tragen wir wir ja schützende Kleidung. Vielleicht setzt sich ja in ferner Zukunft die Aposthia genetisch durch, wenn die Evolution geschnallt hat, dass das Ding seine ursprüngliche Funktion verloren hat.
Ach Gott, du klingt wie einer von diesen Türkischen Kinderschnipplern.

Und nein, die Evolution würde mehrere 10000 Jahre brauchen um beim Menschen sowas zu ändenr.

Vor allem ignorierst du noch andere Funktionen.

Btw wusstest du das die Menschheit auch Wasser und Seife erfunden hat?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 13:46
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Die Schmerzargumentation ist kontrovers, und falls es denn zuträfe dass die Säuglinge ein erhöhtes Schmerzemfinden haben, ist es viel schmerzhafter für das Kind durch die Scheide geboren zu werden. Bei vielen verformt sich sogar etwas der Schädel. Oder bei einer Zangengeburt, hat das Baby Hämatome und andere Verletzungen. Da regt sich natürlich keiner auf.
Das ist doch absurd, eine medizinisch notwendige Massnahme die urplötzlich ergriffen werden muss,  mit einer gewollten Beschneidung zu vergleichen!

Soll man das Kind im Geburtskanal stecken lassen oder sollen aufgrund Deiner Argumentation in Zukunft keine Kinder mehr gezeugt werden...

:troll:


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 14:52
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Bei vielen verformt sich sogar etwas der Schädel. Oder bei einer Zangengeburt, hat das Baby Hämatome und andere Verletzungen. Da regt sich natürlich keiner auf.
Dich grämt doch offenbar nur, dass Kinder noch nicht beschnitten auf die Welt kommen. Welche Gewaltakte gegen Kinder willst du denn noch mit dem Hinweis auf die Schwere der Geburt rechtfertigen? Und sollen wir auf 100% Kaiserschnitt umstellen, um diese zu verhindern?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 15:43
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Bone02943 frage gesagt und nicht in dem Zusammenhang wie Dus ihm unterstellst.
Und was unterstellst Du mir gerade? Ich habe @Bone02943 gar nicht angesprochen :D Ich habe aus dem post @ @Bone02943 zitiert. Ist doch als Zitat erkenntlich.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 16:00
Zitat von boraboraborabora schrieb:Manchmal ist es aber auch so, das Eltern leider keinen Blick dafür haben u. Kinder vor so Eltern geschützt werden müssen bzw. den Eltern das Recht, eigene Entscheidungen bzgl. des Kindes zu treffen, aberkannt wird.

Z.B. wenn Eltern die Schulmedizin ablehnen u. zu Heilpraktikern laufen, was verherrende Auswirkungen auf die Gesundheit oder das Leben des Kindes haben kann/wird.
Absolut richtig und ein wichtiger Punkt, den du hier anbringst.

Manchmal sind Eltern eben ideologisch derart verblendet - und das betrifft mitunter eben auch Gläubige diverser Religionen - dass sie das garnicht beurteilen können!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 17:30
@Frau.N.Zimmer
nö Du hast Gaetano85 angesprochen und aus den zwei Sätzen die er an Bone02943
geschrieben hat einen genommen um Deine Antwort zu etwas was er nie behauptet hatte zu zimmern.

hier:
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Und es sieht natürlich viel besser aus. Di@Bone02943.
Sagt wer? Und was soll das für ein Argument, pro Beschneidung, bei wehrlosen Kindern sein? Wenn Eltern finden, abgeschnittene Nasen wären schöner? Folgt man dann dem Schöheitsideal?
Die Antwort war klar nur auf sich bezogen. Und es wurde nie behauptet das es ein Argument sei das Eltern ihr Kind bescheiden lassen sollen weil ihnen besser gefällt.
Dem Dialog der Beiden war wirklich nicht so schwer zu folgen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 17:34
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Jetzt habe ich verstanden, sag doch gleich das alle Moslems und Juden in den Knast gehören, dann hätten wir uns das Geplänkel sparen können.
Eien selten dämliche Polemik. Es geht um eine potentiell strafbare Handlung, nicht um eine Religionszugehörigkeit. Das wäre wie wenn Du fordern würdest, alle Männer zu inhaftieren, weil diese die meisten Vergewaltigungen begehen.
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Ich denke mal wenn die Katholiken vom Zölibat Abstand nehmen sehe ich eine Chance, dass die Juden die Beschneidung aufgeben.
ich wüsste nicht, dass das Zölibat Menschen betrifft, die nicht einwilligungsfähig sind. Keiner sagt was gegen eine Beschneidung von Menschen, die darin einwilligen können.
Ob ein 20jähriger sich dem Zölibat unterwirft oder sich beschneiden lässt, ist in beiden Fällen strafrechtlich und moralisch völlig unproblematisch.
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Weil es in der Welt ziemlich unselig anmuten muss, dass ausgerechnet die "deutsche Kultur" als leuchtendes Beispiel der Humanität den Juden mit einem Beschneidungsverbot vor Augen führen will.
Was soll das denn? Es geht nicht um Unterdrückung einer Religion. Würden Christen den Kleinkindern Kreuze einbrennen oder eintätowieren, wäre die Aussage die selbe.
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:ist es viel schmerzhafter für das Kind durch die Scheide geboren zu werden
Nur ist das eine eine medizinische Indikation (Wunschkaiserschnitte sind riskanter für die Beteiligten) und das andere nur eine religiöse Tradition.
Du kannst auch sagen, dass eine Zahnbehandlung schmerzhafter ist als eine Beschneidung - nur sagt das nichts aus, da es grundverschiedene Motivationen sind.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 18:18
@cassiopeia88
Wie hier schon berichtet wurde gibt es da ja unterschiedliche Erhebungen. Einige sages es ist konstant,einige sagen es nimmt leicht ab und einige sagen es nimmt leicht zu.

@Rerun
Zitat von RerunRerun schrieb:Ich habe da von Ägypten, Malaysia und Sierra Leone gesprochen und lediglich aufgezeigt, dass Gesellschaften mit noch viel krasseren Verstümmelungspraktiken offenbar ganz zufrieden sein können und man alleine aus deren Existenz nicht auf die Harmlosigkeit schließen kann. Das ist etwas völlig anderes, als was Sie mir hier gerade in den Mund zu legen versuchen.
Selbst dort gibt es große Initiativen dies zu unterbinden. In einigen Ländern ist es sogar schon verboten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Tja wie sollen die Menschen denn die Nachteile erkennen wenn dort alle als KLeinkind beschnitten werden.?
Die Betroffenen werden am Besten über Nachteile bescheid wissen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ebenso wie zb auch die Todesstrafe. Wird es deswegen automatisch Moralisch weil andere es Machen?
Die Todestrafe wird in den USA immer wieder heftig diskutiert und defacto von der Mehrheit der Staaten nicht mehr vollzogen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Na ja, erstens eine optische (stell Dir vor, Dir würde ein Kreuz zwangsweise tätowiert) und auch eine gesundheitliche. Eine Eichel ohne Vorhaut ist anders als eine mit. Ob es da Vor- und Nachteile gibt und was davon überwiegt sollte doch der Betroffene entscheiden können. Jedenfalls gibt es sie und sie sind nicht unerheblich (wie ein Ohrloch z.b.).
Ob das erheblich ist oder nicht ist ja nun erstmal eine subjektive Einschätzung deinerseits.


4x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

01.06.2017 um 18:24
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Selbst dort gibt es große Initiativen dies zu unterbinden. In einigen Ländern ist es sogar schon verboten.
Die Motivation dazu stammt aber weniger aus den Ländern selbst, sondern wird den dortigen Regierungen von UN, WHO und internationalen Menschenrechtsgruppierungen aufoktroyiert. Die dortigen Regierungen versuchen dies gegen erheblichen Widerstand aus der Bevölkerung durchzusetzen. Das ist 1:1 wie bei der Beschneidung von Jungen, nur das da niemand international Druck macht, sondern das alle noch irgendwie völlig ok finden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

02.06.2017 um 07:57
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ob das erheblich ist oder nicht ist ja nun erstmal eine subjektive Einschätzung deinerseits.
Ich schrieb: Sie ist nicht unerheblich. Und das ist keine subjektive Einschätzung, da Du es zumindest optisch wahr nimmst. Und es gibt Veränderungen wie trockene und emfindungsärmere Eichel. Das ist nicht "nichts".


1x zitiertmelden