Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.513 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

17.03.2016 um 14:36
@Realo

So wenig ich die AfD auch ab kann..aber langsam fängst du hier an sehr stark rumzukonstruieren und zu interpretieren.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 14:38
Zitat von RealoRealo schrieb:zB kann auch durch das Prinzip einer Führungselite oder oder einer Definitiionsmachtelite (etwa Petry / Storch / Höcke)
na das trifft ja wohl auf alle Parteien zu....tztztz ohne Führungspersönlichkeiten funzt ne Partei nunmal nicht, also nich übertreiben


melden

AfD

17.03.2016 um 14:39
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:aber langsam fängst du hier an sehr stark rumzukonstruieren und zu interpretieren
Wieso? Die Gesellschaft entwickelt sich nun einmal weiter. Man kann nicht faschistische Merkmale um 1930 gleichsetzen mit heutzutage. Die Gesellschaft und Technik hat in dieser Zeit einen ganz enstcheidenen Sprung gemacht und mit dem Wandel ändern sich auch die Merkmale.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 14:41
Zitat von catmancatman schrieb:ein militärischer Stützpunkt ist aber ne andere Hausnummer als irgendeine Grenze
Nicht zwangsweise. Ich selbst war schon mal im Gebiet der Amerikaner in Ramstein gewesen und da drinnen sind zunächst auch erst mal ganz normale Gebäude. Die haben in ihren Posten auch ihren eigenen McDonalds und Burger King. Nichts was erhöht schutzbedürftig wäre. Trotzdem wird das gesamte Territorium mit bewaffneten Männern an streng gesicherten Zufahrten und Grenzzäunen geschützt.
Es unterscheidet sich unter diesem Aspekt nicht von dem, was die AfD mit dem Schießbefehl angedeutet hat. Es geht immer erst mal um Schutz.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 14:44
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja, vor allem wurde da ein Mensch vorverurteilt und war am Ende unschuldig.
Unschuldigkeit definiert sich u.a. darin, dass man selbst als höchstbezahlter Politiker -als wäre man ein Bedürftiger- um die Gunst von fragwürdigen Gestalten buhlen darf.
Solange man gemeinsam mit denen Kohle machen kann.

Ist schon gut.


melden

AfD

17.03.2016 um 14:44
@Nevrion
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Nicht zwangsweise. Ich selbst war schon mal im Gebiet der Amerikaner in Ramstein gewesen und da drinnen sind zunächst auch erst mal ganz normale Gebäude.
Natürlich sind da normale Gebäude schliesslich sind die US-Soldaten ja auch normale Menschen die diverse alltägliche Dinge benötigen. Das ist auch an anderen Militärstützpunkten wie z.B. in Afghanistan der Fall (Weiss ich von ehem. dort stationierten Soldaten)

Da spielt auch der Schutz der Soldaten eine Rolle, die GI's wurden nach dem Ende des NS-Regimes auch nicht gerade als große Befreier gefeiert und mussten entsprechend geschützt werden.


melden

AfD

17.03.2016 um 15:06
@King_Kyuss

Vielleicht sollte man verständnishalber lieber den Begriff Totalitarismus verwenden. Spricht man von Faschismus, haben die Leute tatsächlich immer nur die Bilder des NS-Regimes im Kopf. Daher macht es eine Diskussion auch so mühselig.

In einem demokratischen Staat werden die Grundrechte und Menschenrechte geschützt.und vertreten, das Gleichstellungssprinzip, der Pluralismus, die Chancengleichheit und die Minderheitenrechte sind gewährleistet.
Das unterscheidet Demokratie von Totalitarismus.

Im AfD Programmm wird an Vielem wie Minderheitenrecht, Gleichstellungsprinzip, Chancengleichheit stark gekratzt. Grundrechte werden, wie z.B. das Recht auf Selbstbestimmung, stark beschnitten, wenn nicht sogar werden Grundrechte ganz ausgehebelt. Wo ist da noch Demokratie.

Und das sind Dinge, die liegen auf der Hand. Da gibt es nichts Schön zu reden. Ich frage mich warum das einige so vehement abstreiten. Ich frage mich auch, warum manch einer sich persönlich angegriffen fühlt, wennn man auf diese Dinge hinweist, es betrifft ja schließlich die AfD als Partei und ihre Protagonisten.


4x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 15:11
@tudirnix
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Ich frage mich warum das einige so vehement abstreiten.
Weil hier an einigen Punkten stark übertrieben wird und das macht es meiner Meinung nach noch schwieriger glaubwürdig die AfD schlecht zu reden.
Wie hier schon mal erwähnt wurde heute, das gibt dem Begriff "Lügenpresse" teilweise die bestätigung.

Die AfD hat genug Punkte an denen man sie kritisieren kann ohne zu übertreiben, da sollte man ansetzen.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 15:18
@Geisonik
was ist daran übetrieben, wenn man zeigt, dass das Afd Grundsatzprogramm von der demokratischen Grundordnung divergiert und damit auf einen totalitär geführten Staat hinarbeiten will?

Oder findest Du die kritisierten Punkte demokratisch?


melden

AfD

17.03.2016 um 15:24
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Vielleicht sollte man verständnishalber lieber den Begriff Totalitarismus verwenden. Spricht man von Faschismus, haben die Leute tatsächlich immer nur die Bilder des NS-Regimes im Kopf. Daher macht es eine Diskussion auch so mühselig.
Ein wichtiger Aspekt. Man erkennt dann auch wieder, dass Faschismus nur eine Spielart von Totalitarismus ist. Eine andere ist zB das chinesische System, quasi eine forcierte Stufe des türkischen, für das man noch keinen richtigen Begriff gefunden hat; es ist totalitär ohne faschistisch zu sein. Ein anderer totalitäer Staat, der aber wiederum anders gelagert ist als China, wäre zB Saudi Arabien. Da gibt es für die Theoretiker (Politologen, Soziologen) noch einiges zu erarbeiten.

Und natürlich atmet das AfD-Programm oder auch Pegida einen anderen Totalitarismus als der NS, allerdings ist Pegida dichter am NS, weil es da doch sehr gezielt gegen die Muslime im Ganzen geht und weniger gegen Sozialprogramme und sexuelle Liberalität. Auch die Nazios waren mit ihrem Programm in Sachen soziale Sicherheit und Sexualität kaum unterscheidbar von anderen Parteien.

Auch die anderen europäischen rechtspopulistischen Parteien - abgesehen vielleicht von der französischen - sind weniger totalitär als die AfD und dafür vielleicht etwas faschistischer als diese.

...und immer schön Hannah Arendt lesen... :D


melden

AfD

17.03.2016 um 15:49
Na ob das dem Wähler wohl gefällt:

http://www.maz-online.de/Brandenburg/AfD-Gauland-schmeisst-Geburtstagsparty-im-Landtag
Potsdam. Eine private Geburtstagsfeier von AfD-Landeschef Alexander Gauland im Potsdamer Landtagsschloss sorgt für Ärger in Brandenburg. Gauland hat anlässlich seines 75. Geburtstags ausgewählte Gäste für Freitag zu einem Empfang in die Lobby des Parlaments eingeladen. „Er nutzt damit seine Stellung als Abgeordneter aus, um sich einen Vorteil zu verschaffen, den wir als Bürger niemals bekämen“, sagte der Vorsitzende des Brandenburger Steuerzahlerbundes, Ludwig Zimmermann, am Donnerstag.

Gauland zahlt Kosten der Veranstaltung

Gauland will nach Angaben seines persönlichen Referenten Marco Wall die Kosten der Veranstaltung zahlen. „Das ist eine rein private Veranstaltung“, erklärte er. Allerdings: Nicht Gauland, sondern die AfD-Fraktion habe den Empfang zu dem Geburtstag angemeldet und genehmigt bekommen, erklärt wiederum Landtagssprecher Mark Weber. Die Frage, warum die private Veranstaltung Gaulands im Namen der Fraktion laufe - und Gauland so nichts zahlen muss, beantwortete der Referent nicht.
Miete fällt für die Räumlichkeiten nicht an

Für die Räume im Landtag fällt nach Angaben von Weber jedenfalls keine Miete an, wenn eine Fraktion eine Veranstaltung anmeldet. Der Landtag prüfe nicht die Inhalte einer Veranstaltung, die von einer Fraktion angemeldet werde, erläuterte der Sprecher weiter. „Unsere Aufgabe besteht darin, etwa für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften zu sorgen.“ Die Fraktionen hätten Zugriff auf die Räume im Landtag, sagte er.

Grünen-Fraktionschef Axel Vogel erklärte, die Feier könne gar nicht als Fraktionsveranstaltung gewertet werden. „Da gibt es keinerlei parlamentarischen Bezug“, sagte Vogel. „Wenn Herr Gauland im Rahmen einer Sondergenehmigung den Raum bekommt, muss er alle Kosten inklusive Miete übernehmen“, forderte er.



1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 16:05
Wie geschrieben und dargestellt, sind 6 von 10 Punkten faschistisch.
Ich hab mich lange genug mit Faschismustheorien beschäftigt; t
Nö, wenn das was du da reininterpretierst "Faschistisch" wäre, dann sollte man dein Wissen über die Theorie nochmal nachprüfen.

Gemäß wie es da steht hätten wir ja noch Massig Faschistische Parteien, oder fast alle.


melden

AfD

17.03.2016 um 16:08
@Geisonik
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Weil hier an einigen Punkten stark übertrieben wird und das macht es meiner Meinung nach noch schwieriger glaubwürdig die AfD schlecht zu reden.
Wie hier schon mal erwähnt wurde heute, das gibt dem Begriff "Lügenpresse" teilweise die bestätigung.
Das ist das riesen Problem, ich sage das von Anfang an. Statt die grössten Spinner der AfD argumentativ fertig zu machen, wird maßlos übertrieben, Höcke mit Göbbels verglichen, Petry in SS Uniform abgebildet,
Parteiprogramme von AfD und NSDAP werden gegenüber gestellt. Ich bin der festen Überzeugung, nur durch diese Art von Schwachsinn konnte die Partei erst so stark werden.

Ich gehe sogar noch weiter und sage, dass die Afd von Henkel und Lucke durch dieses Verhalten erst so redikalisiert wurde.
Keiner hat Lucke zugehört, niemand hat sich an den Argumenten orientiert sondern ausschliesslich an einzelnen Wortfetzen.
Ja also der Lucke hat "Bodensatz" gesagt und der hat "gleichgeschaltet" gesagt, das muss ein Nazi sein, keine Frage.
Durch solchen Unsinn wurde vermutlich versucht die Partei zu zerbrechen, das hat letztendes ja sogar funktioniert, nur hat man sich eben dabei etwas neues, WESENTLICH gefährlicheres erschaffen.


melden

AfD

17.03.2016 um 16:11
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Für die Räume im Landtag fällt nach Angaben von Weber jedenfalls keine Miete an, wenn eine Fraktion eine Veranstaltung anmeldet. Der Landtag prüfe nicht die Inhalte einer Veranstaltung, die von einer Fraktion angemeldet werde, erläuterte der Sprecher weiter. „Unsere Aufgabe besteht darin, etwa für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften zu sorgen.“ Die Fraktionen hätten Zugriff auf die Räume im Landtag, sagte er.
Das ist ein Beispiel dafür, dass die AfD gar nicht alternativ ist, sondern den selben Schmuh betreibt wie Mitglieder der 'Systemparteien'. Weitere Beispiele werden folgen sobald die neuen Mitglieder der Landtage sich eingerichtet haben (der Trick mit dem Goldverkauf war ja auch nicht ruhmreich sondern Abzocke des Steuerzahlers).


melden

AfD

17.03.2016 um 16:14
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:Wieso? Die Gesellschaft entwickelt sich nun einmal weiter. Man kann nicht faschistische Merkmale um 1930 gleichsetzen mit heutzutage. Die Gesellschaft und Technik hat in dieser Zeit einen ganz enstcheidenen Sprung gemacht und mit dem Wandel ändern sich auch die Merkmale.
Äh doch, Faschismus hat Merkmale, sind die nicht erfüllt hat man wohl nicht unbedingt Faschismus.
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:Sprung gemacht und mit dem Wandel ändern sich auch die Merkmale.
Mein Gott wo lernt man so einen Unsinn. Merkmale sind auf einemal eine Zeitgeistgeschichte?



Und aus Sicherheitverwahrung von Straffälligen Psychisch Kranken Leute , ein KZ zu interpretieren, ja das ist leider Wirklich Lügenpresse.

Solche falschen und fantasievollen Intepretationen spielen der AFD wirklich in die Hände.


wenn man schon die Interpretation von Correctiv ungeprüft übernimmt. Sollte man schon den Origanltext dabeischreiben. Bzw den Text vom Wahlprogramm nehmen und da den "faschistischen Inhalt aufzeigen"

Ist wissenschaftliches Arbeiten in der Soziologie abgeschafft worden? Nie existent? Dann sollten man gleich von den Wissenschaften streichen.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 16:20
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Im AfD Programmm wird an Vielem wie Minderheitenrecht, Gleichstellungsprinzip, Chancengleichheit stark gekratzt. Grundrechte werden, wie z.B. das Recht auf Selbstbestimmung, stark beschnitten, wenn nicht sogar werden Grundrechte ganz ausgehebelt.
Auch du kannst aufzeigen welches Recht denn verletzt wird. Nicht vergessen Alimentierung des eigenen Lebenstils ist nicht zwingend ein Recht, sondern beruht auf Politischen Konsenz und co.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 16:30
@Fedaykin

ich denke es geht weniger darum ob Rechte verletzt werden...sondern was wie zu bewerten ist.
Z.B. wird ja gefordert, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ersetzt werden durch steuerlich finanzierte TV- und Rundfunksender...das geht in Richtung staatlich kontrollierter Rundfunk und TV. Haben wir in ähnlicher Form auch in Russland.
Ich habe da durchaus meine Probleme wenn solche Richtungen angesteuert werden sollen.


2x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 16:36
Zitat von canalescanales schrieb:ich denke es geht weniger darum ob Rechte verletzt werden...sondern was wie zu bewerten ist.
Dann sollte man es auch so schreiben. Denn mit Falschaussagen bis hin zur völligen Fehlinterpretation von Sätzen und Programmpunkten erreicht man das Gegenteil, noch ist das meine Erwartungshaltung wie eine Demokratie mit Unangenehmen Meinungen und Standpunkten umzugehen hat.

Und wer meint, Grundrechte und dergleichen wären/würden Verletzt. Der sollte das dann auch belegen könne.

Das Ausweisen einer TAZ Reporterin spricht sicherlich dafür das die AFD die TAZ nicht leiden kann, vielleicht sogar die schlechte Presse von denen oder die Bloßstellung. Dennoch haben wir da noch keine Verletzung der Pressefreiheit usw.

Natürlich sind das alles Indizien das die AFD versucht die "Harte Sau" zu spielen. Das haben Populisten so an sich.


1x zitiertmelden

AfD

17.03.2016 um 16:38
Zitat von canalescanales schrieb:Z.B. wird ja gefordert, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ersetzt werden durch steuerlich finanzierte TV- und Rundfunksender...das geht in Richtung staatlich kontrollierter Rundfunk und TV.
Nicht wirklich, gut die GEZ GEbühr ist vielleicht keine Steuer, dennoch in ihre Wirkung identisch.

Das GEZ System ist ja schon öfters in die Diskussion geraten. Ob aus Steuerfinanziert gleich ein "Regierungstreuer Sender" wird, ist noch zweierlei. Steuerfinanzierte Schulen sind ja auch keine Parteikaderschmieden...
Zitat von canalescanales schrieb:Haben wir in ähnlicher Form auch in Russland.
Ich habe da durchaus meine Probleme wenn solche Richtungen angesteuert werden sollen
Ja eher damit das alle anderen Sender dichgemacht oder die Lizens verlieren. Auch noch ne andere Stufe, als rein Steuerfinanziertes Fernsehen.


melden

AfD

17.03.2016 um 16:43
@Fedaykin

Die Abhängigkeit von steuerlich geförderten Anstalten ist wesentlich höher...als bei beitragsgeförderten Sendern.
Die Rundfunkräte haben eine gewisse Unabhängigkeit, während die bei einem Staatsfernsehen zur Unterordnung führt.


1x zitiertmelden