Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

23.03.2016 um 14:40
@-ripper-
@Moses77
Was braucht man PR, wenn es ausreicht mit Emotionen und Einfachheit, Stimmen zu ergattern. Ängste schüren und Feindbilder aufbauen bzw, zu verstärken. Ziehen doch recht gut, wie man sieht.
Die meisten Wähler interessieren sich doch nicht dafür, was im Programm steht. Es ist ihnen schlichtweg egal. Wozu dann eine großartige PR?


melden

AfD

23.03.2016 um 14:46
Bloss wird man damit nicht auf Dauer durchhalten können.

Frustwahl ist gut, aber was kann die AFD in den Landtagen bewirken?

Ohne Plan nicht viel.


melden

AfD

23.03.2016 um 14:59
@Fedaykin

Da gebe ich dir Recht. Die Frage ist nur: schaut der Frustwähler der Flüchtlingspolitik denn auch genau hin? Wenn die meisten das Programm schon nicht interessiert, was interessiert sie denn die Arbeit in den Landtagen? So lange ihre Ängste vor allem Fremden aufrechterhalten werden können, erfüllt die AfD doch ihr Soll.


melden

AfD

23.03.2016 um 15:48
Der Haushaltsentwurf für 2017 ist übrigens veröffentlicht. Darin sind 10 Mrd. Euro für Flüchtlingsangelegenheiten veranschlagt.
Trotzdem ist keine Neuverschuldung geplant (und auch keine Steuererhöhungen).

Vielleicht halten endlich mal die Quängler die Klappe, die immer behaupten, dass sie durch die Flüchtlingskrise finanzielle Nachteile erleiden würden ...


3x zitiertmelden

AfD

23.03.2016 um 16:07
Naja 10 Mrd haben oder nicht.

Tatsächlich sind das aber eben keine Existenziellen Summen, angesichts eines Jährlichen Etats von über 300 Mrd.

Das ganze klappt ja weil die Zeiten in Deutschland eben eher gut sind und nicht "vor die Wand gefahren"

Ich meine da war das Anfang des Jahrtausends alles wesentlich düsterer in der Wirtschaft und im Staatshaushalt.


Dennoch werden die Flüchtlinge erstmal ein "Minusgeschäft" sein.



allerdings zeigt sich dasim Bundeshaushalt auch nur am Rande. Vieles ist ja auf die Kommunen abgewälzt und da sieht es eben teilweise düster aus.


1x zitiertmelden

AfD

23.03.2016 um 16:21
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Darin sind 10 Mrd. Euro für Flüchtlingsangelegenheiten veranschlagt.
Trotzdem ist keine Neuverschuldung geplant (und auch keine Steuererhöhungen).
Wer Schulden hat, hat auf jeden Fall nicht zu viel Geld! Und wenn es 10Mrd. sein sollen - was ich nicht glaube, sondern ehr viel mehr - dann hat man es an anderer Stelle zwangsläufig eingespart. Auch sind Infrastruktur (Straßen, Brücken, Schulen, etc.) und Polizei z.B. nicht grade saturiert, was Investitionen angeht.


1x zitiertmelden

AfD

23.03.2016 um 16:22
@Fedaykin

gerade den Kommunen sollte von Seiten des Bundes besser geholfen werden eben besagte Intergationsziele auch verwirklichen zu können.

Vorrangig für mich wäre aber, dass man vorrausschauent plant und nicht nur die Flüchtlinge in den Vordergrund rückt, sondern Projekte dann fördert bei dem "Neubürger" und "Einheimische" gemeinsam bedacht werden, man sich sozial um beide kümmert!


melden

AfD

23.03.2016 um 16:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das ganze klappt ja weil die Zeiten in Deutschland eben eher gut sind und nicht "vor die Wand gefahren"
Es kommen auch mal andere Zeiten und ein Sündenbock für diese wird dann auch schnell gefunden sein.


1x zitiertmelden

AfD

23.03.2016 um 16:28
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Trotzdem ist keine Neuverschuldung geplant (und auch keine Steuererhöhungen).
Wundere mich immer über das blinde Vertrauen dass manche in die Aussagen von Merkel oder Schäuble haben.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:30
@Issomad

10mrd für die flüchtlinge, tja was werden die hetzer von deutschen blutes gnaden wohl daraus machen?

jedenfalls werden sie kein beifall klatschen.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:31
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Vielleicht halten endlich mal die Quängler die Klappe,
Wer hier die "Quengler" sind hat man ja am 13. März gemerkt.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:34
@dasewige

deswegen sollten Intergrations Projekte so ablaufen, dass man nicht weiter den Sozialneid füttert, beispielsweise in dem man sozialen Wohnungsbau so gestaltet, dass ein miteinander erfolgen kann und nicht wie häufig bisher ein abrutschen in Paralellgesellschaften und Ghettoisierung erfolgt!


melden

AfD

23.03.2016 um 16:37
@DieSache

mir muss du das nicht erklären, erkläre es den na du weiss schon wenn ich meine.

ich habe nur den verdacht, dass es nicht bis zur erbse vor dringt.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:38
@DieSache
Eine Erfolgreiche Integration geht aber nur mit den Menschen und nicht gegen sie. Und da bin ich gespannt, wie die das hinbekommen wollen, nach all den Uneinigkeiten, selbst in der Union.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:42
@dasewige

weiß ja nicht, ob meine Ideen irgendwo auf fruchtbaren Boden fallen würden, aber wie wäre es, wenn man Flüchtlingen und Einheimischen ermöglichen würde Gebäude (kenne im Vorstadtbereich z.B. einige Siedlungen, die längst sanierungswürdig wären und teils schon leerstehen) in Eigenregie wieder aufbauen lässt mit der Aussicht, nachher günstig darin fristfrei wohnen zu können?

Da könnte der Bund auch bei helfen z.B. Baukreditet zu günstigeren Konditionen zu erhalten bzw irgendwas deichseln mit Steuererlässen oder dergleichen, also machbar wäre da das ein oder andere schon, wenn wie gesagt vernüftige Perspektiven aufgezeigt werden, ausserdem stärkt das denke ich auch den Zusammenhalt derer, die dann in solchen Multinationalen Wohnungsbauprojekten zueinander finden!


1x zitiertmelden

AfD

23.03.2016 um 16:45
@DieSache

diese idee wollen sie hier in hamburg umsetzen. flüchtlinge mit dem richtigen know how sollen bei neubauten mitwirken.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:48
@dasewige

supi, freut mich, dass ich nicht die einzige bin, die solche Gedanken hat und hoffe, dass es Schule macht ;)

Aber sorry, denke gerade sind wir ein Stück weit OT, wäre eventuell auch nen eigenen Thread wert, "Wie stellt man sich gelungene Integrationsmodelle vor und wie denkt man sie umsetzen zu können?"


melden

AfD

23.03.2016 um 16:52
@DieSache

hängt aber auch mit zusammen, wegen den 10 mrd flüchtlingshilfe, die von den hetzern & co als sinnlose ausgaben deglarieren werden, weil man sie für die eigene bevölkerung sinn voller ausgeben könnte.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:53
Zitat von FossFoss schrieb:Es kommen auch mal andere Zeiten und ein Sündenbock für diese wird dann auch schnell gefunden sein.
Ja, deswegen ist es gut, das ganze wenn schon richtig anzugehen. Kein Laissez faire Integration und co.

Das auch in Zukunft die Leute einfache Antworten auf Komplexe zusammenhänge suchen halte ich für genauso wahrscheinlich.


melden

AfD

23.03.2016 um 16:54
@dasewige

na das mit dem sinnvolleren Ausgeben bezweifle ich noch, wenn ich da an Luxustoiletten mitten im Nirgendwo, oder Brücken die in selbiges führen, oder auch an so sinnige Dinge wie Aussichtsplattformen auf? und Fischtreppen für ne Art denke, die da garnicht vorkömmlich ist!


melden