weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:29
Moses77 schrieb:Es gäbe auch noch die Bundeswehr. Polizisten dafür zu verschwenden wäre in der Tat kontraproduktiv, da diese dann im Inland fehlten.
Wie mein Vorposter schon sagt: Dafür ist die Polizei zuständig und nicht die Bundeswehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:32
@tudirnix
tudirnix schrieb:Erkläre mal, das ist kein Satz und auch kein Argument. Nur ne Worthülse. wenn du Ernst genommen werden willst dann drücke dich klar aus.
Hattest du einen schlechten Tag auf der Arbeit oder warum bist du so schroff?
Ich fand den Namen "Bärgida" halt lustig und habe laut gelacht, als der füllige Typ mit dem Spruchband langgelaufen ist.

@tudirnix
@jedimindtricks
Mit der Wirtschaftsausrichtung des Front National hat von Storch schon recht, auch wenn ich die Frau nicht leiden kann.
tudirnix schrieb:Frau von Storch sollte man mal den Unterschied zwischen Links und Rechts beibringen. Das können bereits 5-jährige - spätestens
Keine Partei ist 100% links oder rechts, bei vielen Themen ist eine schlichte unterteilung in die Kategorien links und rechts auch nicht förderlich.
E.Schütze schrieb:Wie viele Burkas hast du denn persönlich schon auf deutschen Straßen gesehen?
Genug.
E.Schütze schrieb:Grenzschutz ist aber Polizeisache, da die Bundeswehr im Inland in Friedenszeiten keine Aufgaben hat.
Das mit den Einsätzen im Inneren will unsere Groko dch gerade ändern. Was spricht dagegen, die Bundeswehr die grenze schützen zu lassen. Das sollte eigentlich deren Hauptaufgabe sein als Verteidgungsarmee.
E.Schütze schrieb:Es gab freilich mal einen deutschen Staat, der Soldaten an der Grenze stationiert hat. Die waren aber weniger dazu da, Leute am Eindringen zu hindern...
Was soll diese Anspielung jetzt wieder?

Österreich schickt auch das Bundesheer an die Grenze, so what?
Das ist halt der Preis dafür, dass man die Polizei kaputtgespart hart.
@Nerok
Nerok schrieb:Wie mein Vorposter schon sagt: Dafür ist die Polizei zuständig und nicht die Bundeswehr.
Das ist ja kein Naturgesetz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:35
Moses77 schrieb:Genug.
Das ist eine sehr ungenaue Antwort. Was ist für dich genug? Hundert? Zehn? Eine?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:35
@Warhead
Warhead schrieb:Wenn diese Einstellung von vielen deiner "Bekannten"geteilt wird,dann mag das daran liegen das die meisten deiner Bekannten Volkskameraden sind respektive sich als solche verstehen,ein homogenes Umfeld verschleiert und verschandelt bekanntlich den Blick auf die Wirklichkeit
So homogen ist das Umfeld jetzt nicht gerade. Es gibt sogar ganz lustige Linksradikale in Frankfurt^^
@E.Schütze
E.Schütze schrieb:Das ist eine sehr ungenaue Antwort. Was ist für dich genug? Hundert? Zehn? Eine?
Beim täglichen Gang durch die Stadt sieht man schon öfter ein paar.
Die stören mich ja nicht wirklich, die machen ja nix. Aber man fühlt sich doch etwas beklommen, wenn man in der Bahn neben so einer Frau sitzt. Die darf einen ja gar ncht ansprechen und interagiert praktisch gar nicht mit anderen Menschen.
Zudem stelle ich mir das besonders im Hochsommer schon recht shice vor, so ein Gewand zu tragen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:35
@Moses77
Moses77 schrieb:Hattest du einen schlechten Tag auf der Arbeit oder warum bist du so schroff?
Ich fand den Namen "Bärgida" halt lustig und habe laut gelacht, als der füllige Typ mit dem Spruchband langgelaufen ist.
1- Argumentum ad personam: > unsachlich, gewöhne es dir ab.
2. Woher beziehst du Bärgida und in welchem Kontext oder besser isolierst du das aus einem Kontext und mit welcher Absicht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:42
@tudirnix
tudirnix schrieb:1- Argumentum ad personam: > unsachlich, gewöhne es dir ab.
Sry, nach ein paar Bier bin ich immer lockerer drauf^^
tudirnix schrieb:2. Woher beziehst du Bärgida und in welchem Kontext oder besser isolierst du das aus einem Kontext und mit welcher Absicht
Du wirst es nicht glauben, aber ich fand das einfach lustig. da steckte keine besondere Agenda oder Absicht dahinter.

Ich werde nach dem Anschauen deiner geposteten Videos und Artikel mal künftig etwas mehr aufpassen, was die AfD so verkündet in ihren Statements und wie Russland darin vorkommt, ob positiv oder negativ.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:45
Moses77 schrieb:Das mit den Einsätzen im Inneren will unsere Groko dch gerade ändern. Was spricht dagegen, die Bundeswehr die grenze schützen zu lassen. Das sollte eigentlich deren Hauptaufgabe sein als Verteidgungsarmee.
Eine Armee ist dazu da, das Land vor feindlichen Invasoren zu schützen. Wenn Frankreich sich plötzlich entschlösse, das Saarland zu annektieren, DANN dürfte die Bundeswehr die Grenze schützen, um die französischen Truppen am Eindringen zu hindern. Aber für Zivilisten ist sie schlicht und einfach nicht zuständig, das ist Polizeiaufgabe.
Moses77 schrieb:Was soll diese Anspielung jetzt wieder?

Österreich schickt auch das Bundesheer an die Grenze, so what?
Das ist halt der Preis dafür, dass man die Polizei kaputtgespart hart.
Du hattest die Bundeswehr ins Spiel gebracht. Österreich tut hier nichts zur Sache. In Deutschland haben wir eben eine ganz andere Rechtsgrundlage.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:45
Moses77 schrieb:Sry, nach ein paar Bier bin ich immer lockerer drauf^^
Damit kommt man bei mir nicht durch. Weil: kann jeder behaupten@Moses77
Moses77 schrieb:ch werde nach dem Anschauen deiner geposteten Videos und Artikel mal künftig etwas mehr aufpassen, was die AfD so verkündet in ihren Statements und wie Russland darin vorkommt, ob positiv oder negativ.
Tu das mal und komm dann bitte nicht mehr mit oberflächlichen Behauptungen.
.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:47
Moses77 schrieb:Die darf einen ja gar ncht ansprechen und interagiert praktisch gar nicht mit anderen Menschen.
Müssen Frauen fremde Männer in der Bahn unbedingt ansprechen? kriegen Männer einen Minderwertigkeitskomplex, wenn sie nicht angesprochen werden? Ist das mit dem Ansprechen nicht eher Männersache?

Warum müssen eigentlich Fremde mit Fremden in der Bahn interagieren? Ich fühl mich dort ehrlich wohler, wenn ich mei Ruh hab und nicht dämlich von der Seite angequatscht werde.

Aber Schuld daran war nur die Burka. :D
Moses77 schrieb:Zudem stelle ich mir das besonders im Hochsommer schon recht shice vor, so ein Gewand zu tragen.
Genau das Gegenteil ist der Fall. Eine Burka kühlt im Sommer, besonders wenn man darunter recht wenig trägt. Auch die Männer im Südorient sind ja meistens ziemlich verhüllt, sicher nicht um sich vor der Kälte zu schützen.

Also ich finde das sind jetzt schon ziemlich weit an den Haaren herbeigezogene Ausreden für Antiisilam.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:47
Moses77 schrieb:Beim täglichen Gang durch die Stadt sieht man schon öfter ein paar.
Echt? Ich habe noch keine einzige gesehen. Oder kann es sein, dass du die Burka mit dem Hidschab verwechselst?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2016 um 23:59
@E.Schütze
Vielleicht hat @Moses77 ja auch Angst, dass er die Burka tragen werden müsse. Man weiß es nicht.
Meine Güte, ich frage mich, seit wann sich die Islamophoben für die Rechte islamischer Frauen einsetzen? Waren es doch sonst immer die Feministinnen, die man perse der Antifa zurechnet, von Seiten der "Ultrakonservativen"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 00:25
@E.Schütze
E.Schütze schrieb:Eine Armee ist dazu da, das Land vor feindlichen Invasoren zu schützen. Wenn Frankreich sich plötzlich entschlösse, das Saarland zu annektieren, DANN dürfte die Bundeswehr die Grenze schützen, um die französischen Truppen am Eindringen zu hindern. Aber für Zivilisten ist sie schlicht und einfach nicht zuständig, das ist Polizeiaufgabe.
Der einzige Unterschied ist doch die Farbe der Uniform, wenn man sie als Grenzer einsetzt.
E.Schütze schrieb:Du hattest die Bundeswehr ins Spiel gebracht. Österreich tut hier nichts zur Sache. In Deutschland haben wir eben eine ganz andere Rechtsgrundlage.
Da hast du schon recht. Aber was spräche denn objektiv gesehen dagegen, die Bundeswehr als zusätzliche Hilfe zur Bundespolizei an der Grenze einzusetzen?
@tudirnix
tudirnix schrieb:Damit kommt man bei mir nicht durch. Weil: kann jeder behaupten@Moses77
Jetzt dürfte der Pegel wieder abgeflacht sein.
@Realo
Realo schrieb:Müssen Frauen fremde Männer in der Bahn unbedingt ansprechen? kriegen Männer einen Minderwertigkeitskomplex, wenn sie nicht angesprochen werden? Ist das mit dem Ansprechen nicht eher Männersache?
Wie kommst du jetzt darauf? In der Burka wirkt man halt zwangsweise als Fremdkörper im öffentlichen raum und siganlisiert den übrigen Menschen, dass man nichts mit ihnen zu schaffen hat und in Ruhe gelassen werden will.
Realo schrieb:Warum müssen eigentlich Fremde mit Fremden in der Bahn interagieren? Ich fühl mich dort ehrlich wohler, wenn ich mei Ruh hab und nicht dämlich von der Seite angequatscht werde.
Ich habe auch lieber meine Ruhe, trotzdem fände ich es schade, wenn jeder vermummt herumlaufen würde oder niemand mehr mit einem interagiert.
Realo schrieb:Genau das Gegenteil ist der Fall. Eine Burka kühlt im Sommer, besonders wenn man darunter recht wenig trägt. Auch die Männer im Südorient sind ja meistens ziemlich verhüllt, sicher nicht um sich vor der Kälte zu schützen.

Also ich finde das sind jetzt schon ziemlich weit an den Haaren herbeigezogene Ausreden für Antiisilam.
Warum fühlst du dich berufen, jetzt so vehement die Burka zu verteidigen?
Ich stelle mir das Leben unter so einer Burka eben gruselig vor, vielleicht gefällt es den Trägerinnen auch mehrheitlich, wer weiß?
@E.Schütze
E.Schütze schrieb:Echt? Ich habe noch keine einzige gesehen. Oder kann es sein, dass du die Burka mit dem Hidschab verwechselst?
Kläre mich auf.
Die hatten schon nur so Sehschlitze, damit das Gesicht verdeckt bleibt.
In Großstädten sieht man die anscheinend öfter, aber ich weiß jetzt nicht wo du herkommst.
tudirnix schrieb:Vielleicht hat @Moses77 ja auch Angst, dass er die Burka tragen werden müsse. Man weiß es nicht.
Meine Güte, ich frage mich, seit wann sich die Islamophoben für die Rechte islamischer Frauen einsetzen? Waren es doch sonst immer die Feministinnen, die man perse der Antifa zurechnet, von Seiten der "Ultrakonservativen"
Ich trete für die Rechte aller Frauen ein, wenn es sein muss.
Eine Frauenquote gehört nicht dazu, aber über ein Burkaverbot auch in D kann man nachdenken.
Ich habe auch nichts gegen Abtreibungen, wo wir gerade bei Frauenrechten sind, auch wenn ich es schade finde, dass Frauen ihr Ungeborenes abtöten und dann mit der Entscheidung leben müssen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 00:49
Moses77 schrieb:Da hast du schon recht. Aber was spräche denn objektiv gesehen dagegen, die Bundeswehr als zusätzliche Hilfe zur Bundespolizei an der Grenze einzusetzen?
Zum Beispiel die Tatsache, dass dem einfachen Soldaten das nötige rechtliche Hintergrundwissen fehlt, dass dem Bundespolizeianwärter in seiner zweieinhalbjährigen Ausbildung beigebracht wird. Zum Grenzpolizisten gehört ein bisschen mehr als nur fit sein und schießen zu können.
Moses77 schrieb:Kläre mich auf.
Die hatten schon nur so Sehschlitze, damit das Gesicht verdeckt bleibt.
In Großstädten sieht man die anscheinend öfter, aber ich weiß jetzt nicht wo du herkommst.
Das nennt man Niqab, bei der Burka sieht man nicht mal die Augen, weil die hinter einem Stoffgitter verborgen sind.

Hidschab = Kopftuch
Niqab = Schleier mit Sehschlitz
Burka = Vollschleier

Ich wohne im Osten, komme aber viel rum in Deutschland. Eine Frau mit Burka habe ich hierzulande definitiv noch nie persönlich gesehen. Beim Niqab müsste ich mal ziemlich angestrengt nachdenken. Bei beiden Kleidungsstücken würde ich behaupten, dass sie in Deutschland eher selten zu sehen sind und daher kein akuter politischer Handlungsbedarf besteht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 02:07
@Nerok
@tudirnix
@jedimindtricks
@Warhead
@Issomad
@Realo
Moses77 schrieb:Doch, ich halte den radikalen rechten Flügel der AfD auch für Vögel und zum Teil für gefährliche Spinner, die nicht die Partei übernehmen sollen.
Aber wer will denn sonst die Partei leiten, arme Würstchen wie der Meuthen ?!

Diese Vögel werden über kurz oder lang die Partei übernehmen oder die Partei wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.
Moses77 schrieb:Die Kernideen der AfD werden aber weiter bestehen bleiben, auch nach einer Machtübernahme Höckes innerhalb der AfD.
Vielleicht bilden sich dann neue Parteien, die diese Themenfelder aufgreifen werden.
Eine reine wirtschaftsliberale Partei hat man mit der FDP schon.
Da wissen wenigstens die meisten wovon sie reden und nicht wie bei der AFD, die aus einem großen Teil aus Schwätzern, Pensionären mit äußerst fragwürdigen Ansichten, Lebenschützer/radikale Abtreibungsgegnern und Leuten mit eindeutig rechtsextremen Verbindungen besteht.
Moses77 schrieb:Der Geist des Ungehorsams ist aus der Flasche.
Ach du liebe Zeit ! Wie pathetisch ist das denn ?!
Ungehorsam gegen wen ?
Moses77 schrieb:Habe ich doch gesagt in meinem Beitrag.
Jeder Staat kehrt in einem schrittweise ablaufendem Prozess (z.B. Nordeuro/Südeuro) wieder zu seiner eigenen Währung zurück und sichert die eigenen Grenzen wieder selbst ohne sich dabei auf eine EZB oder marode Peripheriestaaten wie GRE und ITA verlassen zu müssen.
Die europäischen Staaten werden nicht mehr zu nationalen Währungen zurückkehren.
Hast du das immer noch nicht verstanden ?!
Die Wirtschaft kann und wird auch nicht mehr auf den Schengenraum verzichten.
Moses77 schrieb:Zumindest Schengen wurde ja schon fast beerdigt die letzten Wochen und Monate. Spätestens wenn AUT den Brenner dichtmacht im Sommer, hat sich diese Sache wohl erledigt auf unabsehbare Zeit.
Österreich wird aber nicht den Brenner dichtmachen.
Moses77 schrieb:Bei der EU sehe ich mittlerweile schon eine gewisse Gefahr, dass sie bald abgeschafft/aufgelöst wird. Der Brexit oder das sicher kommende nächste Schuldendrama mit einem der Südländer, könnten die Trigger für so eine Entwicklung werden.
Der Brexit wird genauso wenig kommen, wie die Abtrennung Schottlands von Großbritannien.
Deine Aussagen haben Horoskopcharakter.
Moses77 schrieb:Das Grundgesetz lässt sich ändern, sofern ein bereiter gesellschaftlicher Konsens gegeben ist, mit einer Dreiviertel- oder Zweidrittelmehrheit im Bundestag, wenn ich mich recht erinnere.
Dafür wird es im Bundestag keine Mehrheit geben. Egal was AFD-Lemminge sich gerne einreden.
Moses77 schrieb:Warum soll unsere Gesellschaft tolerant gegenüber einer Ideologie sein, die letzlich die Abschaffung dieser Gesellschaft zur Folge haben wird, sollte sie die Mehrheit stellen?
Der Islam ist eine Weltreligion und keine Ideologie, nur weil einige Sektierer innerhalb des Islam anfangen zu spinnen, sind ja nicht alle gleich.
Moses77 schrieb:Scientology hat sich auch als Religion verstanden, wurde aber von der breiten Gesellschaft nicht als schützenswerte Religion angesehen und definiert, sondern als rechtswidrige Sekte mit gefährlicher Ideologie.
Aber nur in Amerika ist der Bauernfängerverein als Kirche zugelassen. In Amerika kann man aber auch jeder Quatsch als Kirche zugelassen werden.
Ob Scientology von der breiten Gesellschaft als Religion angesehen wird oder nicht, spielt für eine Zulassung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts juristisch keine Rolle. Du solltest dich dringend mal über die Gesetze in Deutschland informieren und nicht mit der breiten Gesellschaft argumentieren.
Moses77 schrieb:Natürlich kann man jetzt nicht ohne weiteres den Islam mit Scientology vergleichen, schon allein wegen der Anzahl der "Gläubigen", aber wenn man sich Studien zu dem Thema anschaut, kann man schon zu dem Schluss kommen, dass es in Europa hässlich werden könnte für Nichtmuslime, sollte die islamische Bevölkerung irgendwann die nächsten Jahrzehnte oder in noch fernerer Zeit die Mehrheit stellen.
Wie kommst du denn darauf, das man den Islam nicht mit Scientology vergleichen kann ?! Das würde doch in AFD-Islamophobe Weltsicht passen !

Die Anzahl der Gläubigen ist nicht entscheidend, für die Zulassung als Körperschaft des öffentlichen Recht.

Welche Studien sollen das denn sein, die eine muslimische Mehrheit in Europa irgendwann oder in noch weiterer Zukunft voraussagen ?! Wieder Horoskop ?
Moses77 schrieb:Der Islam besteht ja nicht nur aus dem Islamismus. Natürlich muss die Politik sich mit den Inhalten der islamischen Lehre und mit deren Auswirkungen auf das Zusammenleben in Deutschland befassen. Maas's Vorschlag, sexuell angehauchte Werbung zu beschränken, kann man da durchaus als vorauseilende Maßnahme unter dem Druck konservativer Muslime in D sehen. Oder ist unser Land plötzlich prüde geworden?

Nicht die Politik muss sich mit dem Islam beschäftigen, sondern du musst dich mal über den Islam informieren !

Und wenn ein Politiker wie Maas solch einen Vorschlag macht, geht das Abendland unter ?

Was meinst du wie lange schon konservative Muslime in Deutschland leben, seit 6 Monaten ?!
Moses77 schrieb:Es ist nichtmal unbedingt die Religion, die sehen halt einfach nicht europäisch aus, sprechen oft eine andere Sprache und wirken eben einfach fremd, selbst wenn sie deutsche Staatsbürger sind. In Großstädten fühle ich mich inzwischen nicht mehr wirklich heimisch und wohl. Das ist einfach subjektiv so ein Gefühl, fremd im eigenen Land zu sein.
Na das befreit doch, wenn man so etwas mal sagen kann ?!

Pass bloß auf, wenn du neben so einem sitzt in öffentlichen Verkehrsmitteln, das könnte abfärben !
Moses77 schrieb:Religionsfreiheit schön und gut, man muss aber dann auch klar definieren, was anzuerkennende Religionen sind und was diese dürfen bzw welche Kriterien diese zu erfüllen haben, um schützenswürdig zu sein.
Das regelt in Deutschland das Gesetz der Körperschaften des öffentlichen Recht.
Moses77 schrieb:Der Islam ist eben insofern schon eine "besondere" Religion, da er wie, Gauland richtig anmerkt, nicht nur einen religiösen Machtanspruch besitzt, sondern auch einen staatlichen Anspruch, z.B. auf die Gesetzgebung. Zudem werden Nichtmuslime im Islam als minderwertigere Menschen mit weniger Rechten angesehen, die sich der Herrschaft der Muslime fügen müssen.
Der Gauland ist ja wie ein Erweckungsprediger für dich ?!
Moses77 schrieb:Da sehe ich schon Klärungsbedarf, da nicht geklärt ist, ob nicht doch eine schweigende Mehrheit der Muslime in D wenn es hartauf hart kommt, lieber der Lehre des Propheten folgt, statt unseren europäischen, demokratschen Werten und Tugenden, die eben auch Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und die Gleichbehandlung der Geschlechter beinhalten und so Dinge wie Homosexualität erlauben, Polygamie z.B. aber nicht vorsehen.
Wie willst du das denn aufklären ? Muslimische Volksbefragung ?

Du hast das Ulfkotte Spinnerbuch:
SOS Abendland. Die schleichende Islamisierung Europas.
Aus dem Hohl-Kopp Verlag !

wohl ernst genommen ?!

Das zu Ulfkottte:
Der Antisemitismusforscher Wolfgang Benz verglich 2014 im Dossier Rechtsextremismus der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) die Argumentationsstrukturen Ulfkottes mit denen des Antisemitismus des 19. Jahrhunderts. Seiner Auffassung nach bestehen Übereinstimmungen hinsichtlich Unterwanderungs- und Überwältigungsfantasien, der Konzentration auf einseitig interpretierte religiöse Texte, um eine „schlechte Sittenlehre“ zu postulieren, und hinsichtlich der Annahme einer Weltverschwörung.

Ulfkotte beschwöre eine „muslimische Weltrevolution“ und einen „geheimen Plan zur Unterwanderung nichtmuslimischer Staaten“, was rein seiner Fantasie entspringe, wie bei den Protokollen der Weisen von Zion aber Fremdenfeinden als Versicherung ausreiche. Als Autor sei Ulfkotte „gewiss nicht allzu ernst zu nehmen“, denn er sei ein „Populist“, der seine Bücher mit „Panikmache“ verkaufe.[35] Anschließend an Benz zählt die Historikerin Yasemin Shooman Ulfkotte zu den „Stichwortgeber[n] der rechtspopulistisch-islamfeindlichen Szene in Deutschland“.
Wikipedia: Udo_Ulfkotte#Islam_und_Islamismus_bei_Ulfkotte
Moses77 schrieb:Viele hier im Thread malen ständig Schreckensszenarien an die Wand, was nach einer absoluten Mehrheit oder einem Putsch der AfD geschehen könnte in Deutschland, befürworten oder akzeptieren gleichzeitig jedoch, dass es, wenn die Entwicklung so weitergeht wie bisher, in nicht allzu langer Ferne eine Mehrheit oder kritische Menge der Muslime geben wird, deren Folgen ähnlich schwierig vorherzusehen ist wie die Folgen einer hypothetischen AfD-Regierung für das Land und unsere Gesellschaft, da in beiden Fällen unbestimmt viele Anhänger einer gefährlichen Ideologie anhängen.
Die AFD wird nie eine absolute Mehrheit im Deutschen Bundestag haben !

Geschweige denn ein Putsch !
Auch in diesem Absatz kommt die These vom "„geheimen Plan zur Unterwanderung nichtmuslimischer Staaten“, wie im obigen Wikiartikel !


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 04:28
@Moses77
Ich hab hier noch nie ne Burka gesehen,du verwechselst das mit nem Tschador...mich wirft das vor Begeisterung auch nicht übermässig vom Hocker,aber jeder hat das verdammte Recht so rumzulatschen wie es seiner/ihrer Facon entspricht.Ob nun im Sari oder als Kuttenjude mit Schläfenlocken und Bart bis zu den Knien,mit Turban oder Afrikanischer Tracht
Ich hab dafür gekämpft,für das Recht rumzulaufen wie es einem gefällt,selbst wenns in den Augen anderer Scheisse aussieht,hab ich mich als Blauhaariger...wahlweise auch Rosa,Quittegelb oder Omalila...dafür in den 80ern durch die Strassebn jagen lassen müssen,Omas haben mir von hinten ihre Handtaschen über den Schädel gezogen...in denen ein Backstein lag...und haben danach scheinheilig um Hilfe geschrien.
Für die Bullen war man Freiwild und es war ne normale Erfahrung gekidnappt zu werden,dann wurde man in ner Wanne in den Wald gefahren...auf dem Weg dahin wurde man als Fussabtreter missbraucht oder zusammengedroschen...und dann wurde man zwischen ner Rotte Wildschweine rsusgeschmissen...nackt,nachts.Dann konnte man zusehen wie man weiterkam
Heute latschen die Bullen selbst mit nem Piercing in der Nase rum
Und für blaue oder grüne Haare wird man auch nicht mehr überall dumm angemacht
Und wenn sich eine als wandernde Jurte ausstaffiert,du hast das nicht kritisieren,und schon gar nicht das Recht zur Interaktion einzufordern.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 07:05
@Warhead
Warhead schrieb: Ich hab dafür gekämpft,für das Recht rumzulaufen wie es einem gefällt,selbst wenns in den Augen anderer Scheisse aussieht,hab ich mich als Blauhaariger...wahlweise auch Rosa,Quittegelb oder Omalila...dafür in den 80ern durch die Strassebn jagen lassen müssen,Omas haben mir von hinten ihre Handtaschen über den Schädel gezogen...in denen ein Backstein lag...und haben danach scheinheilig um Hilfe geschrien.
Wenn ich so einen Quatsch schon lese. :D Warhead als Reserve-Jesus, bzw. Robin Hood der Meinungsfreiheit! :D :D :D

In den 80ern gab es an jeder Ecke bunte Haare und lustige Frisuren. Es gab Punks, Skins, Heavys, Kutten, Gothics, Teds, Psychos, Skars, Scooter-Boys, Popper, Mods und was weiß ich noch alles. :D Gewalttätige Omas gab es höchstens in Monty Phyton-Videos und die Bullen haben sicher auch niemanden "gekidnappt und nackt zwischen Wildschweinen" rausgeworfen.
Denn auch das wäre auch schon damals strafbar gewesen.

Und nein, man darf in Deutschland auch nicht anziehen, was man will. Schließlich darfst Du auch nicht in SS-Uniform rumrennen. Weshalb man nun plötzlich jeden Scheiss akzeptieren soll, der aus Ausdruck einer zutiefst antidemokratischen und menschenfeindlichen, besonders frauenfeindlichen Auslegung des Islams ist, ist mir schleierhaft, um im Burkha/Tschador-Bild zu bleiben. ;)


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 07:54
Warhead schrieb:Für die Bullen war man Freiwild und es war ne normale Erfahrung gekidnappt zu werden,dann wurde man in ner Wanne in den Wald gefahren...auf dem Weg dahin wurde man als Fussabtreter missbraucht oder zusammengedroschen...und dann wurde man zwischen ner Rotte Wildschweine rsusgeschmissen...nackt,nachts.Dann konnte man zusehen wie man weiterkam
Nette Räuberpistole. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 07:54
Viehzeug, Gelumpe & Dreckspack.
Für diese Beschimpfungen kann sich der vorbestrafte Bachmann vor seinem Gerichtstermin erstmal warm anziehen. Ihm droht Gefängnisstrafe.
Und Höcke der AfD Vorgarten Revoluzzer bedankt sich auch noch bei der Pegida.

Die Burka Diskussionsnummer. Gähhhhhn.
Jeder Zwiebelbauer hat in seinem Dorf selbstverständlich schon so eine Dame gesehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 08:06
Wow, so verhalten sich mutige und ehrenwerte deutsche Patrioten! Da ist man wahnsinnig Stolz ein Deutscher zu sein. Könnte kotzen!

"AfD-Sprecher wegen Facebook-Kommentar verurteilt"

Im Abfackeln von Flüchtlingsheimen sah ein AfD-Funktionär eine Form von zivilem Ungehorsam. Er veröffentlichte diese Meinung auf Facebook – und bekam nun die rechtlichen Konsequenzen zu spüren.

http://m.welt.de/politik/deutschland/article154490311/AfD-Sprecher-wegen-Facebook-Kommentar-verurteilt.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2016 um 13:26
@Golfkrank
@che71
@E.Schütze
@Moses77

Niemand kann mehr sagen, er hätte es nicht gewusst...
Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, Michael Fürst, fordert eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz. Hintergrund sind Aussagen der stellvertretenden Parteivorsitzenden Beatrix von Storch und Alexander Gauland, wonach der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei.
Auf NDR Info sagte Fürst am Dienstag, die AfD habe sich mit ihren Äußerungen als anti-demokratische Partei entlarvt. Er erinnerte daran, dass viele Deutsche nach 1945 gesagt hätten, sie hätten nicht gewusst, was die Nationalsozialisten gewollt hätten. Bei der AfD könne niemand mehr sagen, nichts über ihre wahre Ausrichtung gewusst zu haben. „Nein, man darf sie nicht mehr wählen!
http://www.fr-online.de/politik/afd-verfassungsschutz-juedische-gemeinde-fordert-beobachtung-der-afd,1472596,34103926.ht...

Das Interview mit Fürst als Audiobeitrag im NDR:
http://www.ndr.de/info/Fuerst-AfD-ist-eine-anti-demokratische-Partei,audio280204.html


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt