weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 11:27
Moses77 schrieb:Unsere lasche Justiz verknackt aber nicht einmal junge muslimische Raser, die eine junge Frau totgefahren haben bei einem Straßenrennen. Ob aus Angst vor dem Clan oder übertriebener political vorrectness ist dann eigentlich egal.
Von unserem Rechtswesen hast du eigentlich gar keine Ahnung, nicht wahr?

Der Grundsatz unserer Strafrechtssprechung ist nicht das möglichst lange Wegsperren der Täter, am liebsten für immer, sondern das Resozialisieren oder wieder in die Gesellschaft eingliedern. Deswegen werden in der Regel eher Bewährungsstrafen verhängt, um die Täter zur Einsicht zu bewegen und sie nicht sofort aus ihrem Lebensumfeld zu reißen. Dass gewisse tumbe Kreise stattdessen von Kerkerhaft bei Wasser und Brot oder gar Todesstrafe träumen, ist dabei irrelevant.

Das Verhängen von Bewährungsstrafen hat also nichts mit Angst vor Clans oder politischer Korrektheit zu tun, auch wenn das aus der Sicht von Fremdenfeinden und Islamhassern so aussehen mag.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 11:45
Moses77 schrieb:Vieles in deren Wahlprogrammen dürfte konservativen Muslimen sauer aufstoßen
@Moses77
Und diese "konservativen Muslimen" werden auch ganz bestimmt die AfD wählen, die Moscheen verbieten will. Träume ruhig weiter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 11:56
12987162 960168787381910 895006066720080

Für alle, die sich in Kommentaren über eine Reise auf die Krim echauffieren: Sie sind doch nicht etwa für "Abschottung"? Stimmen Sie dann auch noch zu, dass Reisen bildet und Gespräche mit Bürgern vor Ort dabei helfen?

Was für Bürger Pretzell vor Ort treffen will kann ich mir schon denken. Oder spricht er neuerdings Russisch?

FPÖ-Politiker als Promigäste auf annektierter Krim
http://derstandard.at/2000034942183/FPOe-Politiker-als-Promigaeste-auf-annektierter-Krim


Ob Pretzells Reise noch ein Nachspiel haben wird? Der ukrainische Botschafter war not amused.

Melnyk


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 12:05
@bit

Das Verbot jeglicher Kritik an Putins Aktivitäten und das strikte Ablehnen aller Sanktionen ist offizielle AfD-Parteilinie, seit Gauland im Hintergrund die Zügel zieht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 13:38
@Landluft @Warhead @bit @Golfkrank @plemplem @FF

Ein viel sagender Artikel in der FAZ über Kubitschek und seinen Verbindungen zur AfD. Wurde hier zwar des öfteren schön angesprochen, ich denke, man kann allerdings nicht oft genug drauf hinweisen.

Die braune Spinne im Netz

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zu-besuch-bei-goetz-kubitschek-14180792.html
Bernd Lucke hatte noch vor ihm gewarnt, doch nun ist Götz Kubitschek der geistige Führer der neuen Rechten in der AfD.

Bernd Lucke war entsetzt. Als Götz Kubitschek und seine Frau Ellen Kositza im Januar 2015 der AfD beitreten wollten, schrieb der damalige AfD-Vorsitzende eine E-Mail an seine Vorstandskollegen. „Bei Pegida und bei Legida ist Kubitschek im schwarzen Hemd und offener brauner Uniformjacke aufgetreten. Ein Narr, wer darin nicht eine bewusste Anspielung auf die faschistischen Bewegungen im Europa der zwanziger und dreißiger Jahre sieht“, schrieb Lucke. Die AfD dürfe „Leuten wie ihm keine Plattform geben“. Damals wurden die Mitgliedsanträge der beiden abgelehnt. Heute gehört Lucke der AfD nicht mehr an, während die Kubitscheks mehr Einfluss haben als je zuvor.
Seite 2
„Ort der geistigen Regeneration“

Vor einem solchen Netz hatte Bernd Lucke die AfD gewarnt. Viele Vorstandsmitglieder, die der Partei heute nicht mehr angehören, hatten ihm damals zugestimmt. Kubitschek sei ein „brandgefährlicher Mann“, schrieb die damalige stellvertretende Bundesvorsitzende Patricia Casale in einer E-Mail an Lucke. Ihr Vorstandskollege Hans-Olaf Henkel sagte sogar, jeder, der für die Aufnahme von Kubitschek sei, solle die AfD verlassen. Henkel könnte André Poggenburg gemeint haben, den AfD-Landesvorsitzenden in Sachsen-Anhalt. Er intervenierte nach der Ablehnung Kubitscheks als Parteimitglied persönlich. In einer E-Mail an den Bundesvorstand schrieb Poggenburg am 19. Februar, er sei über die Ablehnung der Aufnahmeanträge „verwundert, um es höflich auszudrücken“ und sprach von einem „schweren, hoffentlich gut begründeten Eingriff in die Landesautonomie“. Auch mehrere Kreisverbände aus Niedersachsen forderten den Bundesvorstand auf, die Entscheidung zu überdenken. Das Gewebe von Schnellroda hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon über die Partei gelegt.

Mittlerweile wollen die Kubitscheks nicht mehr Mitglieder der AfD werden. Das ist auch nicht mehr nötig. Die Partei nähert sich der „Neuen Rechten“ von sich aus an. Der thüringische AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke hat seinen Vortrag, in dem er das Reproduktionsverhalten von Afrikanern implizit mit dem von Mäusen und Kaninchen gleichsetzte, bei Kubitschek in Schnellroda gehalten. Höcke ist ein Duzfreund von Kubitschek, er sagt, Schnellroda sei für ihn ein „Ort der geistigen Regeneration“, er empfange dort sein „geistiges Manna“. Auch Kubitschek und Poggenburg kennen sich gut. Kubitschek nennt ihn kumpelhaft „Pogge“.
Seite 3
Die AfD will Kubitschek als Bewegung sehen, nicht als Partei. Er möchte dort den „fundamentalen Anteil wachhalten, damit überhaupt etwas passiert“. Die „Neue Rechte“ wolle „das Wasser in Bewegung halten, bevor es wieder zufriert“. Kubitschek will das Gedankengut der Konservativen Revolution in die Parteidebatte einspeisen: antiliberale, antiparlamentarische und antiwestliche Konzepte, die eine fundamentale Abkehr vom Weg bedeuten, den Deutschland nach 1945 eingeschlagen hat. Exponent jener Konservativen Revolution, in Schnellroda meist nur „KR“ genannt, war der sogenannte „Kronjurist des Dritten Reiches“, Carl Schmitt. Den Autor des berüchtigten Aufsatzes „Der Führer schützt das Recht“ zitiert Kubitschek am häufigsten.
Seite 4
Institutsleiter Erik Lehnert erklärt, man habe den Nachwuchs in „Guerrilla Marketing“ geschult. Die Teilnehmer seien junge Leute der „IB“, der völkischen „Identitären Bewegung“ gewesen, sowie „AfD-Anwärter“. Nach dem Einzug der AfD in den Magdeburger Landtag mit 24,3 Prozent „haben die jetzt eine Berufsperspektive“. Händeringend suche die Fraktion nach Mitarbeitern. „Fuffzig Mann“ brauche die AfD, hatte Kubitschek am Nachmittag gesagt. Nach ihrem Wahlerfolg habe die AfD nun „sehr, sehr viele lukrative Stellen zu vergeben“. Etwa für junge AfD-Anwärter aus Schnellroda. Das wäre genau jene Entwicklung, vor der Bernd Lucke gewarnt hatte und die auch dem als gemäßigt geltenden AfD-Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen nicht gefallen dürfte. Kubitschek sagt, dass Meuthen und er mit Blick auf die Gesellschaft sicherlich „unterschiedliche Entwürfe“ verfolgten. „Aber die Wegstrecke ist jetzt im Moment eine gemeinsame.“


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 19:45
@tudirnix

Verdächtig ruhig hier nach deinem Artikel. Da sagen die AfD Lemminge nix mehr.


melden
putzkraft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 20:10
bit schrieb:Jetzt must du mal ganz tapfer sein. Nach der letzten Umfrage hat
die AfD nur noch 10%.
Du kommst mir vor wie ein Lottospieler, der jeden Mittwoch und Samstag auf die Veröffentlichung der Zahlen fiebert und hofft, dass er endlich der Gewinner ist. Nur dass bei der Gewinn wäre, dass dei AfD bei 0% liegt :D
Wenn Du etwas entspannter an die Zahlen ran gingest, würdest Du feststellen, dass die AfD bei Forsa diesesmal exakt so stark war, wie vor 7 und auch wie vor 14 Tagen und auch wie vor einem Monat. Nämlich bei 10%.
Es hat sich überhaupt nicht viel getan.
Forsa ist auch speziell. Die SPD hat da immer ~2 Punkte weniger als bei den anderen Instituten, und die AfD kommt bei Forsa auch schlecht weg.
Bei INSA/YouGov ist sie dagegen meistens stärker als bei den anderen.

In Umfragen anderer Institute steigt die AfD aktuell, auf bis zu 14%. Der Trend den Du so inniglich sehen willst, findet nicht wirklich statt :D

Ansonsten, denk mal darüber nach, wie Merkels Entscheidung zu ungunsten von Böhmermann in Deutschland seit gestern aufgenommen wird, und welche
Partei davon am meisten profitieren dürfte...
Und solche Events werden nicht unbedingt weniger werden in diesen schwierigen Zeiten, wo die Regierung mit Despoten kooperiert und merkwürdige Formen der Zusammenarbeit einrichtet.
Ich vermute, die AfD wird bis 2017 zum Wahltermin eher gegen 20% gehen.
Und schätzungsweise im Sept 2017 zwischen 16% und 19% landen.
Man weiß natürlich nicht, was bis dahin alles passiert.
Wenn es Selbstzerlegungsprozesse in der AfD gibt, dann sieht das anders aus.
Ansonsten wird es genügend Ereignisse geben, um Protestwähler, speziell Merkel-Enttäuschte, zu binden und an die Wahl-Urne zu bringen.
Sie müssen nur auf Fehler der anderen warten - und die sind garantiert, weil die anderen als Regierende handeln müssen - und selbst keine machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 20:15
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Verdächtig ruhig hier nach deinem Artikel. Da sagen die AfD Lemminge nix mehr.
Nun da muss ich mich selbst zitieren, um dir adäquat zu antworten
tudirnix schrieb:den Rechtsruck kann man ja mittlerweile nicht mehr abstreiten. Alles was verlinkt wurde, wurde ja systematisch übergangen und abgestritten oder geleugnet. Mittlerweile ist es aber doch so, dass es sich nicht mehr übergehen lässt.
Was folgt ist nicht abstreiten, sondern die Debatte auf Nebenschauplätze zu legen, so dass der Informationsfluss weit gehend unterbunden wird, zumindest versucht wird zu unterbinden
@putzkraft

Was sagst Du eigentlich dazu, dass die AfD sich vom Kubitschek bestimmen lässt und dadurch der extremistische Flügel zum Leitmotor des Vereins wird? (siehe Artikel der FAZ weiter oben)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 20:15
putzkraft schrieb:Ansonsten, denk mal darüber nach, wie Merkels Entscheidung zu ungunsten von Böhmermann in Deutschland seit gestern aufgenommen wird, und welche
Partei davon am meisten profitieren dürfte...
Sicher nicht die AfDeppen, die die Freiheit von Kunst, Presse und Wissenschaft ebenso wie die Meinungsfreiheit laut ihrer Wahlprogramme auf vielfache Weise einschränken wollen. Dass sich ausgerechnet die AfDeppen jetzt zu Verteidigern der Satire aufschwingen wollen, ist der Gipfel der Bigotterie.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:06
Golfkrank schrieb:Da sagen die AfD Lemminge nix mehr.
@Golfkrank
die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
der thread wird dominiert vom politischen gegner, die zu gern hätten
dass sich AFD marginalisiert. da dies offensichtlich nicht passiert,
kann der AFD lemming sich entspannt zurücklehnen .
übrigens hab ich noch von keinen AFD lemming gehört der sich
in selbstmordmanier kollektiv ins meer gestürzt hat.
solange hier nur leere phrasen produziert werden lohnt es kaum auf solchen
unsinn einzugehn.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:14
@egaht

Opferrolle!
Du, hier kann jeder schreiben was er möchte. Herzlich Willkommen, das ist Demokratie und bedeutet Meinungsfreiheit. Must schon damit klar kommen das eine menge Menschen die AfD Scheisse finden.
Erst wenn die letzen AfD Mitglieder die Partei verlassen haben, die mit rechtsextremen Personen verkehren, wird sich das Bild eventuell ändern. Mal ganz abgesehen vom Parteiprogramm. Ne, ne. Die Nummer zieht nicht und hier rechtfertigen musst du dich auch nicht.

@Landluft
@tudirnix
Das meine ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:17
@egaht
egaht schrieb:die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
Wer ist hier wo nicht zu Wort gekommen? Ich sehe ganz viele Beiträge von Anhängern und Sympathisanten. Unter anderem auch von Dir.
Das ist eine Behauptung, die nachweisbar falsch ist.
egaht schrieb:solange hier nur leere phrasen produziert werden
Alles worüber geschrieben wurde, was die rechtsextremen Tendenzen des Vereins betrifft, wurde belegt und dokumentiert. Von den AfD-Fans konnte das Gegenteil nicht nachgewiesen werden. Komisch, nicht wahr?

Hier noch mal extra für Dich. Steht zwar weiter oben schon mit zitierten Auszügen, aber immer wieder gern nochmal:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zu-besuch-bei-goetz-kubitschek-14180792.html
Vielleicht liest Du auch mal die Links, die wir einstellen. Und äußerst Dich dazu, anstatt die Opferrolle zu mimen.
Golfkrank schrieb:Das meine ich.
Jepp


melden
putzkraft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:29
tudirnix schrieb:Was sagst Du eigentlich dazu, dass die AfD sich vom Kubitschek bestimmen lässt und dadurch der extremistische Flügel zum Leitmotor des Vereins wird? (siehe Artikel der FAZ weiter oben)
Das steht gar nicht in dem Artikel drin. Er ist nicht mal Mitglied der Partei.
Wenn sie sich dauerhaft als demokratische Kraft etablieren will, muss die AfD sich von solchen Leuten die in diese extreme Richtung wie Kubitschek gehen, aber trennen.
Landluft schrieb:die AfDeppen, die die Freiheit von Kunst, Presse und Wissenschaft ebenso wie die Meinungsfreiheit laut ihrer Wahlprogramme auf vielfache Weise einschränken wollen.
Magst mich mal unterstützen? Ich kenne solche Passagen nicht in AfD-Wahlprogrammen, dass man Kunst, Wissenschaft, Presse, Meinungsfreihiet einschränken wollen würde.
Kann ich das bei der AfD nachlesen, was du sagst, und wo?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:30
@egaht
egaht schrieb: die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
Stüümmt...Ihr AfD Anbeter habt ja alle eine Schreibsperre für diesen Thread erhalten. Wie konnten wir das nur vergessen. -.-
egaht schrieb:solange hier nur leere phrasen produziert werden lohnt es kaum auf solchen
unsinn einzugehn.
Wer soll dich denn bitte noch ernst nehmen bei solchen Kommentaren? Hmm?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:33
@putzkraft
putzkraft schrieb:Das steht gar nicht in dem Artikel drin. Er ist nicht mal Mitglied der Partei.
steht da lediglich nur:
tudirnix schrieb:Mittlerweile wollen die Kubitscheks nicht mehr Mitglieder der AfD werden. Das ist auch nicht mehr nötig. Die Partei nähert sich der „Neuen Rechten“ von sich aus an.
Lies noch mal genau den ganzen Artikel um den ganzen Kontext zu verstehen. Insbesondere den letzten Absatz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:37
@putzkraft

Ist klar. Von solchen Leuten trennen...
Das ist doch nur Gerede. Es müssen erst mal Taten folgen. Es gibt ständig News von sogenannten Einzelfällen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:41
@tudirnix

Da wird bestimmt nix gelesen. Alles wieder Lügen.
AfD Wähler/-innen sind absolut unterwürfig, können keine Kritik ertragen, verfallen dann in die Opferrolle und werden dann noch frech.

Alles für den Dackel, alles für den Club.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:46
@Golfkrank
@plemplem
Golfkrank schrieb:AfD Wähler/-innen sind absolut unterwürfig, können keine Kritik ertragen, verfallen dann in die Opferrolle und werden dann noch frech.
Zu einer konstruktiven Diskussion gehören schließlich auch sachliche Argumente. Wenn dies fehlen kommt, dann sowas bei raus:
egaht schrieb:die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
der thread wird dominiert vom politischen gegner,
Und dafür hätte ich gerne den Beweis @egaht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:55
@tudirnix

Zum Beispiel Stellung beziehen zu deinem Link.

Ganz ehrlich? Für ist mich das ständige Ausweichen und Ausreden hinsichtlich der radikal braunen Strömungen nur noch feige. Kaum einer outet sich, dass es in Wahrheit gut findet, bzw. nicht weiter schlimm findet. Lieber Rückzug.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2016 um 21:56
egaht schrieb:
die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
der thread wird dominiert vom politischen gegner,
Imerhin schreiben hier egaht, Moses77, Killing Time und greenkeeper - das sind mehr als 14% der Threadteilnehmer. :D


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Merkel am Ende?1.514 Beiträge
Anzeigen ausblenden