weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:24
@Fedaykin
Ich find monotheistische Aberglaubensgemeinschaften mit ihren Alleinvertretungsansprüchen alle nicht so prickelnd.
Und der Buddhismus ist keine Religion in diesem Sinne


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:25
@Kc
Es geht insgesamt an der Realität vorbei, darüber rumzudiskutieren, ob eine Religion zu Deutschland gehört, wenn soundsoviel Prozent der Bürger diese Religion haben, friedlich damit leben und so weiter.
Wenn es eine Religionsfreiheit gibt, stellt sich die Frage nicht.
Da steht nicht im Gesetz "Man darf jede Religion ausüben, die hier schon immer vertreten war".
Das Problem ist, dass man mit solchen Sprüchen die Anhänger einer Religion ausgrenzt, denn das bedeutet ja nur: "Du kannst dieser Kultur nicht angehören, wenn Du diese Religion vertrittst". Wozu dann aber die Religionsfreiheit? Warum nicht gleich vorschreiben, was erlaubt ist?

Es gibt auch Gruppierungen im Christentum, die vom Glauben her Probleme mit dem Grundgesetz haben. Das Christentum ist auch nicht homogen und die Kirchen haben sich in den letzten drei Generationen sehr verändert. Es gibt auch immer noch Terrorismus, Bürgerkriege und Kriege, die im Namen des Christentums geführt werden.
Gehört darum das heutige Christentum nicht zu unserer Gesellschaft? Wohl kaum.

Mit der zweifellos stattfindenden Immigration wird es auch Veränderungen geben, die man nicht einfach außen vor lassen kann, nur weil sie einem fremd sind.

Zu unserer Gesellschaft gehört die Religionsfreiheit, und jeder Staatsbürger gehört zu unserer Gesellschaft. So lange seine Glaubensausübung nicht unseren Gesetzen in die Quere kommt, und das tut sie bei den allermeisten Muslimen nicht, hat man die Religion und ihre Ausübung zu tolerieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:29
@Flatterwesen

Es ist doch so das die "Deutsch Kultur" nicht mal richtig von den Verfechtern beschrieben werden kann und wird als Schlagwort ihrer Angst instrumentalisiert. Die grosse Frage was Deutsch sein überhaupt ist, bleibt offen und unbeantwortet. Was ist Deutsch?

Da gefällt mir ein schönes Zitat.

"Es gibt keine patriotische Kunst und keine patriotische Wissenschaft. Beide gehören wie alles hohe Gute der ganzen Welt an und können nur durch allgemeine freie Wechselwirkung aller zugleich Lebenden in steter Rücksicht auf das, was uns vom Vergangenen übrig und bekannt ist, gefördert werden".
Goethe*


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:30
Nachwas zum thema AfD, auf der Liste die auf Indymedia/Linksunten veröffentlicht wurde. wurde auch der name Heiko Bernardy aus Hildburghausen genannt, ein AfD Mitglied das Kontakte in die Neonazi Szene wie eben der NPD, der Rechten und auch dem dritten weg. Aber die AfD hat keine Kontakte zu Neonazis....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:32
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Solange er sich an die gesetze hält kann jeder Mensch tun was er will und die Kultur leben was er will. Ob jemand am Sonntag in die Kirche oder freitags in die Moschee oder überhaupt keine Religion ist doch seine Sache.
Aha, jetzt kommt schon wieder die erste Einschränkung - es soll also doch nicht jeder machen dürfen, was er will :D

Wodurch kommen aber Gesetze zu Stande? Fallen die einfach so vom Himmel? Entstehen sie aus der reinen Vernunft a priori?
Nein!
In Gesetze fließen maßgeblich geschichtliche, kulturelle und religiöse Faktoren mit ein.

Man fragt sich gerne:,,Deutsche Kultur, was soll das überhaupt sein?"
Oft wird das allerdings eher als eine Fangfrage gestellt. In der Hoffnung, dass der Gegenüber es gar nicht beantworten könne.

Mal sehen, was ist Kultur...

Wikipedia: Kultur
Kultur (von lateinisch cultura ‚Bearbeitung‘, ‚Pflege‘, ‚Ackerbau‘) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Kulturleistungen sind alle formenden Umgestaltungen eines gegebenen Materials, wie in der Technik oder der bildenden Kunst, aber auch geistige Gebilde wie Musik, Sprachen, Moral, Religion, Recht, Wirtschaft und Wissenschaft.
In jedem der genannten Bereiche finden sich spezifische Kennzeichen, die man nur aus Deutschland kennt.

Als Beispiele weise ich nur mal auf folgende Punkte hin:

Musik - Johann Sebastian Bach; Ludwig van Beethoven
Moral - Immanuel Kant; Johann Gottfried Herder;
Religion - Martin Luther
Wirtschaft - Konrad Adenauer
Wissenschaft - Robert Koch; Albert Einstein; Gottfried Wilhelm Leibniz
Recht - Deutsches Grundgesetz
Literatur - Schiller, Goethe, Heine, Mann

Alle diese Menschen und viele mehr prägten mit ihren Ideen die Entwicklung der deutschen Kultur, wie sie heute ist. Wir können gerne untersuchen, wie genau ihre Auswirkungen aussahen, aber ihre Mitwirkung kann nicht bestritten werden.

Bedauerlicherweise haben viele Deutsche vergessen, was in die dt. Kultur mit eingeflossen ist. Oder sie haben es einfach noch nie gewusst, weil nach dem 2. Weltkrieg und dem extremen Nationalismuswahn der Nazis eine deutsche, kulturelle Identität schnell im Verdacht stand, dem gerade besiegten Nationalismus nahe zu sein.


Nun zur Leitkultur:

,,Leitkultur" ist nicht zu verwechseln mit der Forderung:,,Du musst genau so sein, wie alle Deutschen".
Sondern Leitkultur sollte Gemeinschaft stiften. Identität geben.
Es sollte Zuwanderern und Flüchtlingen klar sein:
,,Wenn ihr hier in diesem Land leben wollt, wenn ihr dazu gehören wollt, dann solltet ihr dies und jenes kennen. Wir erwarten diese Sache und wir bieten jene."

Leitkultur ist HILFREICH für Integration, statt sie zu BEHINDERN!

Denn sie bietet einen Orientierungspunkt.
Wenn es angeblich überhaupt keine dt. Kultur oder dt. Werte gäbe, ist auch Integration unmöglich.

Zuletzt das berühmte:,,Die sollen sich einfach an die Gesetze halten und ansonsten egal" - die Gesetze sind aber auch nicht einfach vom Himmel gefallen, sondern, wie gesagt, maßgeblich von Geschichte und Kultur mitbeeinflusst.
Es macht demnach Sinn, kulturelle und geschichtliche Inhalte zu kennen und somit die Hintergründe der geltenden Gesetze zu verstehen.
Auch das bietet eine Leitkultur. Im Gesetz steht:,,Männer und Frauen sind gleichwertig."
Die Kultur unter anderem erklärt das ,,Warum".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:35
@Kc
Vergiss nicht einen wichtigen vertreter der deutschen Kultur, Karl Marx und Hegel sowie auch Adorno....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:35
@Serial_Chiller
Serial_Chiller schrieb:Mir musste, das nicht erzählen bin in der multikulturellen Gesellschaft geboren und aufgewachsen. Habe damit NIE ein Problem gehabt. Habe mich immer gefreut wenn hier "internationale Woche" ist und man sich gemütlich irgendwelche ausländischen Volkstänze angucken kann und dazu entsprechende Kost zu essen bekommt :)
Das von dir geschilderte fröhliche Zusammenleben ist nur möglich auf einer gemeinsamen Basis. Auf Basis gemeinsamer Rechtsvorstellungen und ähnlicher Wertvorstellungen.
Gäbe es diese nicht, würde das Zusammenleben in einer Gemeinschaft nicht funktionieren. Die Gesetze in D. und die bestehenden, verbreiteten Wertvorstellungen, die das Zusammenleben ermöglichen, sind unter anderem das Produkt von Kultur und Geschichte.

Gleiches gilt für andere Länder.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:38
@Kc
Klar, du hast dir da exemplarisch ein paar positiv besetzte Namen herausgesucht und genauso werden wahrscheinlich auch die übrigen "Kulturträger" verfahren.
Was ist mit Inquisition, was mit Hexenverfolgung? Ablasshandel? Genozid an Herero und Nama? Kolonialisierung mit Gewalt, mit Kriegen und industrieller Vernichtung von Menschen?
Was ist mit gelebtem Rassismus?
All das prägt doch auch die deutsche Kultur wird von "Kulturbeflissenen" aber nur zu gerne unter den Teppich gekehrt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:39
@Kc

Und was habe ICH persönlich davon, dass all diese menschen deutscher Abstammung waren?

Kenne ich sie PERSÖNLICH?
-ganz bestimmt nicht

Sind sie mit mir verwandt?
-sicherlich nicht

Habe ich etwas dazu beigetragen, was diese menschen bekannt gemacht hat?
-Nope

Haben diese Menschen etwas getan, was mir bei irgendetwas geholfen hat?
-Ganz bestimmt nicht und sollte es der Fall gewesen sein hätte es sicher wer anders an ihrer Stelle erfunden, komponiert oder verfasst.

nationalism
Kc schrieb:Das von dir geschilderte fröhliche Zusammenleben ist nur möglich auf einer gemeinsamen Basis. Auf Basis gemeinsamer Rechtsvorstellungen und ähnlicher Wertvorstellungen.
Nein es ist das Grundgesetz das uns zusammen leben lässt und uns Werte und Moral aufzeigt. Dadurch muss ich diese religiösen Spinner (egal ob Christ oder Moslem) leider akzeptieren


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:40
@tubul
@FF
@Flatterwesen
@Golfkrank
@Realo

Die AfD polarisiert und spaltet die Gesellschaft mit ihrer kulturrassischtischen Hetze. Wie man sieht geht die Saat auf, dass sich Menschen Gedanken machen, ob eine Reliogin zu diesem Land gehört oder nicht. Das ist Sinn und Zweck.
So pflanzen sich die rassistischen Gedanken fort und manifestieren sich in de Köpfen. Was sich zeigt ist, dass man über Muslime und nicht mit Muslimen spricht, was somit ein Schritt zur Ausgrenzung bedeutet.

Wir haben ein Grundgesetz, dass die Religon- und Glaubensfreiheit garantiert. Darüberhinaus garantiert das Grundgesetz den Minderheitenschutz. Unter diesen fällt auch eine religiöse Minderheit. Das scheinen viele zu vergessen oder bewusst ausklammern zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:43
@Kc
Kultur ist aber nichts statisches. Zum Glück verändert sie sich, unterliegt allerhand Einflüssen und pickt sich auch bei Lutter nur raus, was gerade passt - und nicht seinen glühenden Antisemitismus. Überhaupt stoßen mir solche Aufzählungen immer als etwas naiv auf, weil sie die Schattenseiten einer Kultur außen vor lassen.
Da wird dann darauf gesetzt, dass sich das ja alles verändert hat ... aber warum sollte sich nicht auch die Grundhaltung der Muslime in Deutschland so weit anpassen können?

Warum sollte nicht auch das, was der Islam an Kultur mitbringt und was nicht dem Gesetz wiederspricht, aufgenommen werden? Und wie willst Du das überhaupt verhindern?
Daher nochmal: Es ist vollkommen müßig, darüber zu dsikutieren, ob eine Religion zu Deutschland passt, wenn einige Prozent der Bürger ihr anhängen und damit friedlich leben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:44
@Kc

Das beantwortet nicht die Frage was für dich Deutsch sein bedeutet.
Bist du ein Patriot? Was bedeutet für dich persönlich Deutsch sein? Wenn man es als Gefühl beschreiben müsste? Hat ja was mit Emotionalität zu tun und nicht mit vorgeschriebenen Texten die einfach kopiert werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:45
@FF

Ich denke schon, dass man in Frage stellen kann, ob einer Religion die Identität eines Staates mitgebildet hat.

Irgendwas, irgendwelche Faktoren, müssen ja wohl identitätsbildend sein, sonst gäbe es keine Identität. Sonst könnte man nicht definieren:,,Das bin ich. Das sind wir."

Wenn wir sagen:,,Der Islam gehört zu Deutschland", dann sagen wir auch:,,Der Islam hat die deutsche Identität mitgebildet".

Und da stelle ich halt mal die Frage:

Inwiefern hat der Islam denn mitgewirkt an den dt. Gesetzen, an der Geschichte und Kultur?
Was wiederum nötig macht, zu definieren, was Islam sei.


Veränderungen sind übrigens kein Kennzeichen für fehlende Kultur.
Im Gegenteil, Veränderungen sind Teil einer lebendigen Kultur.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:46
@tudirnix
tudirnix schrieb:Wir haben ein Grundgesetz, dass die Religon- und Glaubensfreiheit garantiert.
Darf ja jeder glauben und nicht glauben was er will.
Da wir aber keinen Gottesstaat haben ist es absolut legitim einzufordern, dass z.b. das Recht auf körperliche Unversehrtheit höher hängt als irgendwelche kack religiösen traditionen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:46
@Serial_Chiller

ja das ist schon richtig!
Nur haben diese germanischen Stämme halt eine gemeinsame Tradition...eine christlich abendländische halt.

Schließlich waren wir nie Beduinen und hatten auch nie einen Sultan soweit ich mich erinnern kann.
Ich tu mich ehrlich gesagt schwer damit wenn hier die Minarett'chen immer mehr werden, und daraus dann auch noch der Muezzin ertönt.
Sowas hat auch seine besonderen Charme...nur gehört es eben in den arabischen Raum und nicht nach Deutschland.

Es gehört hier einfach nicht her und wird auch nie hier her gehören, so drastisch das jetzt klingt.
…das gleiche würden übrigens Araber auch von Kirchen und christlichen Traditionen behaupten…


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:49
@knopper
knopper schrieb:Nur haben diese germanischen Stämme halt eine gemeinsame Tradition...eine christlich abendländische halt.
Aha, da war ich wahrscheinlich gerade Kreide holen.
Oder du setzt gerade ein Datum nach deinem Gutdünken.
Zwangschristianisierung in Deutschland? Noch nie gehört?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:50
knopper schrieb:Nur haben diese germanischen Stämme halt eine gemeinsame Tradition...eine christlich abendländische halt.
Germanische Stämme haben eine christliche Tradition?
Wie bitte?
Odin / Wotan packt sich gerade donnernd an seinen Kopf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:51
FF schrieb:Warum sollte nicht auch das, was der Islam an Kultur mitbringt und was nicht dem Gesetz wiederspricht, aufgenommen werden? Und wie willst Du das überhaupt verhindern?
Was bringt er uns denn so schönes. Komm nicht mit dem Essen als Teil des Islam.

Und seit wann ist Der ISlam eine Kultur?

Es gibt "Den Islam" gar nicht, folgilch sind die meisten Probleme die die Menschen damit haben gar nicht zwingend der Islam sondern scheinbar die Kulturen aus denen die Gläubigen kommen.
Kc schrieb:dann sagen wir auch:,,Der Islam hat die deutsche Identität mitgebildet".
Genau das hat er aber nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:54
@Kc
@Fedaykin
Was genau ist denn deine deutsche Identität?
Darunter kann ich mir wenig vorstellen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:55
Kc schrieb:Bedauerlicherweise haben viele Deutsche vergessen, was in die dt. Kultur mit eingeflossen ist. Oder sie haben es einfach noch nie gewusst, weil nach dem 2. Weltkrieg und dem extremen Nationalismuswahn der Nazis eine deutsche, kulturelle Identität schnell im Verdacht stand, dem gerade besiegten Nationalismus nahe zu sein.
Die "deutsche Kultur" besteht wesentlich länger aus einem völlig übersteigerten Nationalismus als aus Demokratie und Weltoffenheit, wie du das hier suggerierst. Aber das ist wieder diese übliche Reduzierung auf "12 dunkle Jahre" und ansonsten war hier alles tutti-frutti.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden