weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 11:58
@egaht

Die AfD zeigt doch nicht den Muslimen die Grenzen auf. Sie wollen sie überhaupt nicht in Deutschland haben. Sie möchten nicht mal einen Dialog mit ihnen. Ist doch ziemlich eindeutig findest du nicht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 11:59
Davon abgesehen das der Gedabke der Deutschen Leitkultur8was soll das eigentlich sein?) gegen das Grundgesetz verstösst....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:00
Jetzt regen sich ja alle künstlich drüber auf, dass die AfD gegen ,,den Islam" sei.
Und es werden Vergleiche bemüht mit den Nazis und den Juden.

Theoretisch ist es eigentlich eine legitime Haltung, gegen den Islam zu sein oder diese Religion als nicht zu Deutschland gehörig zu bezeichnen. Das ist genausowenig grundgesetzwidrig, wie gegen das Christentum zu sein oder Religionen im Allgemeinen - auch eine relativ verbreitete Haltung in Deutschland. Worüber sich allerdings weit weniger echauffiert wird.

Tatsächlich ist es gar nicht so falsch, anzuzweifeln, dass Islam zu Deutschland gehört, wenn man sich folgendes vor Augen führt:

Niemand kann anscheinend wirklich belastbar Islam definieren. Spätestens nachdem die ersten 4 Kalifen tot waren, gingen die Streitereien darüber los, wie der richtige Islam aussehen würde.
Es bildeten sich unzählige Strömungen und Schulen (neben den Bigplayern Sunniten und Schiiten), von denen alle behaupteten, sie würden für den echten Islam stehen. Oft gab es einen Hang zu gewalttätiger Positionsvertretung.

Häufig können nicht einmal die Leute, die sich Muslime nennen, wirklich sagen, was Islam sei.
Man hat den Eindruck, Islam sei je nach Gutdünken alles oder nichts.
Wenn jemand im Namen des Islam Gewalttaten begeht - wie es gegenwärtig leider oft der Fall ist, um da mal nicht drum herum zu reden - dann hat das komischerweise nichts mit dem Islam zu tun, dann wäscht man als angeblicher Muslim lieber seine Hände in Unschuld.

Es existieren einfach viel zu viele Vorstellungen darüber, was Islam sei, man kann es sich quasi frei aussuchen.
Tatsache ist jedenfalls, dass es innerhalb des Bereichs ,,Islam" eine Menge gewalttätiger Akteure mit stark gegen die Grundsätze westlicher Gemeinschaften verstoßenden Werten gibt.
Das trifft vor allem auf fundamentalistisch gesinnte Gruppen zu. Scharia und Islam als Staatsreligion, das ist nicht vereinbar mit unserer Gesellschaft.
Es ist kaum möglich, jegliche einzelne Gruppe oder Strömung innerhalb des Bereichs Islam zu benennen, die man ablehnt.

Übrigens funktioniert dies auch anders herum - auch die Supporter und ,,dem Islam" gegenüber offenen Deutschen treffen diese Unterscheidung nicht.
Und das nicht erst seit die AfD generell davon spricht, ,,den Islam" abzulehnen, sondern auch schon vorher.
Mir fallen spontan keine Äußerungen von Spitzenpolitikern oder Formulierungen in Parteiprogrammen ein, wo detailliert ausgeführt wird, für und gegen welche Strömungen und Gruppen des Islam man sei.

Man ist entweder für oder gegen.

Kann etwas zu Deutschland gehören, von dem man die Natur gar nicht so richtig definieren kann?
Das ist zumindest fragwürdig.

Zum anderen ist da die Geschichte.
Christentum, aber auch Judentum, haben in Europa eine weit mehr als tausendjährige Geschichte, diese Religionen haben die Entwicklung Europas und auch Deutschlands entscheidend mitgeprägt.
Das steht wohl außer Zweifel.
Von der islamischen Religion kann man beim besten Willen nicht behaupten, dass sie alte Wurzeln in Deutschland besäße.
Oder wann gab es mal ein ,,Islamisches Reich deutscher Nation"?
Ist mir gerade nicht präsent.

Muslime, also Menschen, die sich zum Islam bekennen, leben in nennenswertem Umfang in Deutschland erst seit der Gastarbeiterzeit im 20. Jahrhundert.

Wenn man fragt, ob der Islam zu Deutschland gehört, dann geht das mit der Frage einher:,,Inwiefern hat diese Religion Deutschland bereits geprägt? Die Kultur, die Gesetze?"

Viele Menschen, die sich zum Islam bekennen, gehören für mich eindeutig zu Deutschland. Das sind Realitäten, die man nur dann anzweifeln kann, wenn man wirklich weltfremd ist.
Ihre Religion ist sicherlich Teil ihrer Identität. Aber wird ihre Identität ausschließlich durch ihre Religion bestimmt? Wohl nicht.
Gerne wird übrigens auch meiner Erfahrung nach die Religion genutzt GERADE um sich von der dt. Gesellschaft ABZUGRENZEN.
Was nicht immer an den unverständigen, hartherzigen Deutschen liegt.

Dass der Islam zu Deutschland gehört, ist zumindest zweifelhaft.
Und ein fundamentalistischer Islam kann und darf auf keinen Fall zu Deutschland gehören!
Keine Schariagerichte, keine Paralleljustiz oder ähnliches Zeug darf Eingang finden in die dt. Gesetze und die dt. Kultur!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:01
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Davon abgesehen das der Gedabke der Deutschen Leitkultur8was soll das eigentlich sein?) gegen das Grundgesetz verstösst....
Wieso verstößt der Gedanke einer Leitkultur gegen das Grundgesetz?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:03
@Kc
Weil jeder Mensch in Deutschland sich selber aussuchen welche Kultur man lebt. was ist den überhaupt Deutsche Kultur? Gibt es so etwas überhaupt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:04
@Flatterwesen

Fein. Was passiert, wenn jeder nur noch macht, was er will?
Wie wirkt sich das dann auf das Zusammenleben der Gemeinschaft aus?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:05
@Flatterwesen

Das Problem wird auch sein, dass durch die Faschisten geschuldet, bei den Wörtern Deutschland und Kultur jeder erstmal an stramm marschierende Nazis in Uniform denkt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:05
@Kc
Dein Post Beitrag von Kc, Seite 1.326
passt doch auch hervorragend auf das Christentum.
Ist dir gar nicht aufgefallen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:06
@Kc
Wie wirkt sich das dann auf das Zusammenleben der Gemeinschaft aus?
Was denn für eine Gemeinschaft? Denkt doch jeder nur noch an sich, dass "Ich-Rudel" in dem Mann das Alphatier sein kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:09
Einfach mal die Annahmen so treffen das es mit dem eigenen Weltbild zusammenpasst.

Und viele haben scheinbar Probleme mit dem Begriff Kultur


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:10
@Kc
Solange er sich an die gesetze hält kann jeder Mensch tun was er will und die Kultur leben was er will. Ob jemand am Sonntag in die Kirche oder freitags in die Moschee oder überhaupt keine Religion ist doch seine Sache.

@Serial_Chiller
Eben, davon abgesehen das viele Deutsche ihre eigene Kultur. Eine besorgte Bürgerin hat mir letztens zu mir gesagt das bei ihr nur Deutsche Küche gemacht, ich fragte sie was es bei ihr letztens gab "Nudeln mit Gulasch" antwortete sie. Aber ja die Faschisten verstehen Deutschland als eine reines und völkisches Land, was es ausser im dritten Reich niemals war und auch die AfD ist völkisch-rassistisch....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:10
@tubul

Das Christentum ist nicht absolut homogen.
Allerdings deutlich einheitlicher zu definieren, als ,,Islam".

Was hast du denn zu meinen Ausführungen Überlegungen zu sagen, ob Islam zu Deutschland gehöre?


@Serial_Chiller
Serial_Chiller schrieb:Was denn für eine Gemeinschaft? Denkt doch jeder nur noch an sich, dass "Ich-Rudel" in dem Mann das Alphatier sein kann.
Wenn es tatsächlich so wäre, gäbe es nicht einmal ansatzweise sowas wie einen Sozialstaat und wir wären eine anarchistische Gesellschaft, in der nur der Stärkste (über)leben kann.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:13
@egaht
So ein kranker,kannibalischer Aberglaube wie der christliche der Frauen keine andere Rolle zuteilt ausser Heilige oder Hure gehört auch nicht zu Deutschland.
Odin der Sucher gehört zu Deutschland,Ymir der Eisriese gehört zu Deutschland,nicht dieser blutgierige,kannibalische Demiurg,dieser Manipulateur und Menschenspieler


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:13
@Kc
Der Islam gehört für mich genauso zu Deutschland wie das Christentum.
Beide Religionen sind importiert und da überzeugt mich weder das Hausmeisterargument noch der Schwanzvergleich dem Christentum einen Sonderstatus zu gewähren.

Gut bedient wäre Deutschland und der Rest der Welt wenn es Gläubige schaffen würden Die Religion als Hobby zu betrachten und und still für sich auszuleben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:13
@Flatterwesen

Eben das ja das lustige. Deutschland ist ein VIEL-VÖLKER-STAAT schon immer so gewesen. Von wegen gemeinsame deutsche Herkunft LOL. Wir sind immer ein Land gewesen das aus verschiedenen Stämmen bestand, welche unter dem Sammelbegriff "Germanen" geführt wurde.

Selbst unsere gemeinsame Sprache das Hochdeutsche musste erst gefunden werden. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:14
@Warhead

Niedlich, aber Gerschichtlich nicht so richtig.

zu Deutschland gehört sehr wohl das Christentum. Bzw die Abendländische Kultur.

Religion hat aber ehe einen geringeren Stellenwert.
Warhead schrieb:nicht dieser blutgierige,kannibalische Demiurg,dieser Manipulateur und Menschenspieler
harte Worte über Mohamed? Oder Jesus? Budda?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:15
@Serial_Chiller
Weswegen ich in einer Multikulturellen Gesellschaft eher eine Chance als ein Hinderniss sehe.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:18
@Kc
Ja dann wirf mal einen Blick auf die orthodoxen Kirchen aramäischen oder syrischen Glaubens in Nahost oder Vorderasiens,alleine die Riten werden dir nehr als befremdlich erscheinen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:20
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Weswegen ich in einer Multikulturellen Gesellschaft eher eine Chance als ein Hinderniss sehe.
Mir musste, das nicht erzählen bin in der multikulturellen Gesellschaft geboren und aufgewachsen. Habe damit NIE ein Problem gehabt. Habe mich immer gefreut wenn hier "internationale Woche" ist und man sich gemütlich irgendwelche ausländischen Volkstänze angucken kann und dazu entsprechende Kost zu essen bekommt :)

Aber da wären wir wieder bei dem Xenophobie Problem, das (erwiesenermaßen) fast ausschließlich nur in Gebieten vorkommt in denen kaum bis gar keine Ausländer leben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.05.2016 um 12:23
@Serial_Chiller
Ja das stimmt, dort wo es wenig Ausländer gibt, ist der Rassismus am grössten, ebenso auch der Anteil der AfD wähler. Das selbe gilt auch für andere Phänomene in diese Richtung Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit....


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt