weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 19:54
so-ist-es schrieb:Die Grünen waren ein extrem orientierte Ökopartei,das passte in die Zeit,die ganzen Ökofriks die sich da gebildet hatten wählten Grün.Damit bildete sich ein Block der bis heute hält,
Die Linken gabs schon seit Marx,daß ist auch ein fester Block mit einer festenIdeologie.
-.-
Hmmm. Dich muss man wohl würgen, dass du mal einen Fehler eingesteht. Oder bist du gar unfehlbar?
Deine These wird nicht gerettet indem du hier Sonderfälle und Ausnahmen einführst.
Empirie schlägt Theorie. So einfach ist das.

Und wer sagt dir denn, dass eine Anti €uro Partei nicht - ebenso wie die Grünen ihrerzeit - eine Nische für sich erobern, die kurz-, mittel- oder gar langfristigen Erfolg ermöglicht?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 19:58
@WüC
schau dir doch mal die neuen Parteien an Grüne und Linke,über 20% kommen die doch nie,reicht für eine Koalition mit faulen Kompromissen, mehr nicht.
Den Grund mannte ich doch in meinem ersten Beitrag hier und daran wird sich auch nichts ändern.
Das ist meine Meinung nachdem ich die Situation untersucht habe,du machst es wie die Sarrazinkritiker, was nicht sein darf kann nicht sein.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:06
@so-ist-es
Heftig. Echt heftig. Intuitive Argumentation. Man muss es einfach lieben.

Was hat denn das hier
so-ist-es schrieb:schau dir doch mal die neuen Parteien an Grüne und Linke,über 20% kommen die doch nie,reicht für eine Koalition mit faulen Kompromissen, mehr nicht.
Den Grund mannte ich doch in meinem ersten Beitrag hier und daran wird sich auch nichts ändern.
Das ist meine Meinung nachdem ich die Situation untersucht habe,du machst es wie die Sarrazinkritiker, was nicht sein darf kann nicht sein.
mit dem hier
so-ist-es schrieb:Das wird alles Scheitern,in der Bevölkerung gibs ein christlich konservativen Block der Landbevölkerung,den Soziblock,den Grünenbloch,den Linkenblock aus dem heraus sich nie größere Teile anders entscheiden werden als "ihr" Partei zu wählen.
zu tun?

Selbst wenn Grüne und Linke jeweils nur 6% bekämen bist du widerlegt.
Und das haben die in der Vergangenheit mehr als einmal getan. So einfach ist das.

Auch wenn deine Prognose möglicherweise richtig und ziemlich wahrscheinlich sein könnte, bleibt deine Begründung schlicht falsch. Da beißt die Maus keinen Faden ab.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:10
so-ist-es schrieb:den Soziblock,den Grünenbloch,den Linkenblock aus dem heraus sich nie größere Teile anders entscheiden werden als "ihr" Partei zu wählen.
was ein bullshit. ein guter teil von spd linksartei und grünen ist durchaus bereit innerhalb des lagers zu wechseln.
so-ist-es schrieb:Die Grünen waren ein extrem orientierte Ökopartei,das passte in die Zeit,die ganzen Ökofriks die sich da gebildet hatten wählten Grün.
ja, und das war nicht besonders erfolgreich.
so-ist-es schrieb:Damit bildete sich ein Block der bis heute hält,
und wieso sind jetzt vorallem konservative die hoffnungsträger der grünen? aus dem harten links ökologischen block sind nicht mehr viele über, und die die noch über sind sind deutlich weichgespülter.
so-ist-es schrieb:Die Linken gabs schon seit Marx,daß ist auch ein fester Block mit einer festenIdeologie.
das ist falsch... sowohl linkspartei als auch spd sind eher an Lassalle oientiert als an marx.
so-ist-es schrieb:schau dir doch mal die neuen Parteien an Grüne und Linke,über 20% kommen die doch nie,reicht für eine Koalition mit faulen Kompromissen, mehr nicht.
du hast unser system anscheinend nicht verstanden. auch mit 5,00000001% kann man viel umsetzen wenn man die beste/einzige alternative ist, bei gemsichter lage ist da natürlich nicht viel zu machen.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:10
@WüC
Ich habe die Situation vor den Grünen und Linken Parteien genannt und danach,jetzt ist der Spielraum , nachdem sich die Grünen und Linken ihre Wähler gezogen haben ,noch enger geworden aus der sich eine neu Partei speisden könnte, der Kuchen wird nicht größer,du brauchst jetzt nicht meine Position künstkich zu spalten versuchen


@25h.nox

Einige Einwände bestätigen mich bzw einige entsprechen nicht der Realität
Mehr ist dazu nichtzu sagen
Warte doch mal die Wahlen ab


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:15
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:,jetzt ist der Spielraum , nachdem sich die Grünen und Linken ihre Wähler gezogen haben
Komisch. Aus welchem Grund sollte die AfD nicht Wähler von der CDU abzocken können?
Genau so hat es nämlich die Linke (von der SPD) gemacht, mit Erfolg wie man sieht.

Du erklärst hier lang und breit was deiner Meinung nach nicht sein kann und gleichzeitig zeigst du auf wie es ggfls gehen könnte, ohne zu begründen warum das so nicht eintreten kann.
Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen.
Nur weil du der Meinung bist, dass der Kuchen längst verknuspert sei, muss es doch nicht so sein. Oder hast du eine Kristallkugel?

Der Kuchen muss auch nicht größer werden (wieder eine falsche Prämisse), es müsste nur anders verteilt werden und schon ist alles paletti


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:19
@WüC
Wart doch die Wahlen ab,ich habe da keine Zweifel wie es kommt ,wie immer halt,wenn die Situation sich nicht drastig verändert.Die Mechanismen nannte ich doch .
Von der CDU sind schon Wähler abgezockt worden es bleibt ein harter kern übrig,der sich nie ändern wird,hab das alles dir mundgerecht geschrieben,du kannst ja andrer Meinung sein, aber laß mir meine,oder willst du nur deine gelten lassen,sieht so aus.#habe hier keine Lust auf Stress


melden
Reigam
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:21
Die Alternative braucht keine Wähler abwerben. Es reicht schon, wenn sie einige Stimmen der Nichtwähler erhält.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:21
@so-ist-es
@WüC

Es gibt auch riesige Potentiale bei den Nichtwählern, die man mobilisieren kann.

@Reigam:

High Five!


melden
Reigam
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:21
@Rho-ny-theta
High Five! ^^


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 20:22
@so-ist-es
Wozu soll ich die Wahlen abwarten, wenn du doch bereits hier und heute widerlegt wurdest?
Ich schrieb schonmal, dass ich deine Prognose durchaus teile, das macht aber deine fehlerhafte (weil empirisch widerlegte) Prämisse kein Stück wahrer.
Ich mag nimmer. Ich unterhalte mich jetzt mit meiner Katze. Die ist auch uneinsichtig.

@Rho-ny-theta
@Reigam
Nichtwähler. Nein, gibt es nicht. Der Kuchen ist längst verknuspert. Steht doch da oben. Könnt ihr nicht lesen? :troll:


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.03.2013 um 23:50

„Alternative für Deutschland“ Euroskeptische Partei hält erste Versammlung ab

12.03.2013 · Gut ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl hat die neue euroskeptische Partei „Alternative für Deutschland“ ihre erste öffentliche Versammlung abgehalten. Dabei wurde Kanzlerin Merkel scharf kritisiert.


Rund 1200 Zuhörer kamen am Montagabend nach Oberursel bei Frankfurt am Main, wo mehrere Parteimitbegründer auftraten. Die Halle war bis auf den letzten Platz belegt."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/alternative-fuer-deutschland-euroskeptische-partei-haelt-erste-versammlung-ab-1211...

Ein Rieeßen Andrang war da, Saal Randvoll:

1331874215

3450261262

Weiterhin heißt es aus dem Artikel:

"Parteigründer Bernd Lucke schaffte es in seiner Rede mit einigen verbalen Angriffen auf die „alternativlose“ Bundeskanzlerin erstaunlich schnell, den Saal zum Kochen zu bringen: „Wir haben eine Regierung, die sich nicht an Recht und Gesetz und die Verträge gehalten hat und die einen eklatanten Wortbruch gegenüber der deutschen Bevölkerung begangen hat“, sagte Lucke. Immer wieder brauste Applaus auf.

Der Publizist, Mitgründer und ehemalige „FAZ“-Redakteur Konrad Adam, kritisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Es sei falsch, wenn diese im Zusammenhang mit dem Euro-Rettungsschirm sage, es gebe keine Alternative. „Politik lebt von Alternativen“, fügte Adam hinzu. Er forderte für diejenigen, die „nicht bleiben können oder wollen“, die Möglichkeit, aus dem Euroraum auszutreten."


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 01:33
nurunalanur schrieb:Rund 1200 Zuhörer kamen am Montagabend nach Oberursel bei Frankfurt am Main, wo mehrere Parteimitbegründer auftraten. Die Halle war bis auf den letzten Platz belegt."
Hahaha ist das ein Seniorentreff?
tf892d1 3450261262
Für solch einen Müll interessieren sich eh nur Leute die keinen Bezug zur Arbeit mehr haben und die unendlich Zeit haben.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 09:39
FAZ Artikel berichtet über die AfD Veranstaltung in Oberursel und schreibt über Prof Lucke:

Selbst seine Ironie kommt an, als er auf die fehlende Wahlkampfkostenerstattung hinweist: "Wir brauchen drei Millionen Euro. Geben Sie uns Ihr Geld, bevor es in Griechenland ist.“

Ironie hin, Späßchen her, vor wenigen Tagen hat ein höchst sachlicher und viel zu braver Lucke bei Illner noch ganz anders gesprochen. Da war er sich mit Lafo einig, dass die Gelder eben nicht in Griechenland (schon gar nicht bei den Griechen) ankämen, sondern bei deutschen und französischen Banken. (wodurch Brüderle beinahe in Schnappatmung geriet)

Immer wieder spannend zu sehen wie der Sender seine Informationen stets dem jeweiligen Empfänger anpasst.
[ ] Wahlkampfgeschnatter
[ ] Polemik
[ ] zweckdienliche K(r)ampfparole
[ ] sonstiges
Kann sich jeder selbst aussuchen.
Mir jedenfalls missfallen solche Töne. Wenn ein Politiker (als solchen muss man ihn wohl sehen und bewerten), wider eigenem besseren Wissens, solche Sprüche rauskloppt, dann liegt die Vermutung nahe, dass ihm harte Fakten ziemlich am Axxxx vorbeigehen und er jederzeit bereit ist Fakten zugunsten seiner Ziele zu verbiegen bis sie ihm in den Kram passen.
Macht ihn das zu einem ausserordentlich schlechten Politiker? Nö, denn sowas ist alles andere als selten. Aber zum ehrlichen Politiker macht ihn das garantiert auch nicht.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 11:06
[x] Wahlkampfgeschnatter
[ ] Polemik
[x] zweckdienliche K(r)ampfparole
[ ] sonstiges
Erinnert irgendwie an "Die Renten sind sicher". Was dabei herausgekommen ist, wissen wir ja. Wer schon so anfängt, wird sich - im Falle eines Wahlerfolges - schon in das allgemeine Politikestablishment einzuordnen wissen. Von den ach so revlutionären Idealen wird ähnlich viel bleiben wie bei den Grünen und den Piraten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 13:49
Ich bin absolut für den dritten Punkt.

Eigentlich will ich Deutschland schon behalten.
Ich verstehe nicht, warum die Leute nicht gefragt werden ob sie überhaupt wollen, dass ihre Nationalstaaten aufgelöst werden...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 13:53
@Pueblos
Pueblos schrieb:Ich verstehe nicht, warum die Leute nicht gefragt werden ob sie überhaupt wollen, dass ihre Nationalstaaten aufgelöst werden...
Werden sie doch; wenn kein Schwein zu den Europa- und sonstigen Wahlen geht, kann ja die Politik auch nix machen. Die können sich ja schlecht 4-5 Jahre auf den Popo hocken und sagen "Mei, war die Wahlbeteiligung zu niedrig, jetzt ist halt Urlaub bis zur nächsten Wahl" (außer in Belgien, da geht das :D).


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 14:08
@Pueblos
Zum einen haben wir eine repräsentative Demokratie. Was das im einzelnen bedeutet kann man ja nachschlagen, das ist hier nicht das eigentliche Thema.
Indem wir Partei xyz gewählt haben wurde durch uns das entsprechende Programm durchgewunken und die jeweiligen Politiker legitimiert. Keiner kann daher behaupten er sei nie gefragt worden, das ist schlicht ein Unfug (und populistisches Geschwätz). Das gilt für die EU und auch den Euro. Es wurde nie ein Geheimnis draus gemacht was man da im Sinn hatte. Schon Kohl sprach gern von einem geeintem Europa mit allem drum und dran, da kann man heute wohl kaum behaupten man habe das nie zuvor gehört.

Zweitens will (bisher) niemand die Nationalstaaten auflösen. Mir wäre jedenfalls niemand bekannt. Ob das hinsichtlich einer gemeinsame Währung sinnvoll ist mag ich hier nicht erörtern, das gehört ebenfalls nicht hier her. Dass wir Souveränität zum Teil schon abgegeben haben ist relativ unstrittig, ob das gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt. Nationalstaaten sind davon aber dennoch nicht betroffen. Jedes Land hat nach wie vor sein eigenes Territorium und seine eigene Regierung, wie man unschwer erkennen kann haben diese Regierung auch nach wie vor ihren eigenen Kopf mit sehr unterschiedlichen Zielsetzungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 14:14
@Pueblos
du kannst doch die EU Parteien wählen, wo ist da das Problem?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.03.2013 um 14:18
Flodolski schrieb:Natürlich hinkt der NPD Vergleich. Denn er dient in Deutschland NUR dazu, eine Partei in ein gewisses Spektrum zu rücken, denn die NPD wird in Deutschland automatisch mit Rechtsextremismus in Verbindung gebracht
Rechtsextremismus gibts nicht in Deutschland,auch keinen Naziterror,geschweige denn eine NPD





http://presseservice.rbb-online.de/fernsehtipps/rbb_fernsehen/2013/03/20120312_die_rbb_reporter_terror_im_kiez.phtml


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt