weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 11:32
@aseria23
Ach, du warst schon immer naiv. Woher willst du eigentlich genau wissen, dass das da steht und nicht etwa "bei der Station Kurfürstendamm steigt die Bombe" oder "tötet alle Ungläubigen"? Weil dir das eine von denen erzählt hat?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 12:02
Man kann ja auch paranoid sein und alles als baldigen Terroranschlag ansehen oder Menschen als Terroristen nur weil sie nen Vollbart haben :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 12:48
Venom schrieb:Man kann ja auch paranoid sein und alles als baldigen Terroranschlag ansehen oder Menschen als Terroristen nur weil sie nen Vollbart haben :D
oder Menschen belästigen weil diese einen Burkini tragen, einfach nur noch peinlich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 13:42
vincent schrieb:Ach, du warst schon immer naiv.
Kennen wir uns? Wäre mir neu.

Zum Rest: Klar, natürlich wird das da stehen -.-. Du bist genau dieser Panikmensch auf den das abzielt. Glückwunsch. Als würde da jemand öffentlich sowas rumtragen. Sowas kann nur jemand behaupten, der in der Tat jeglichen arabisch sprechenden Menschen unter Generalverdacht stellt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 13:45
@aseria23
??
Was war denn jetzt im System los?
Nicht wirklich.. hab das gleiche Ava wie vorher auch. :Y:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 14:17
Venom schrieb:Man kann ja auch paranoid sein und alles als baldigen Terroranschlag ansehen oder Menschen als Terroristen nur weil sie nen Vollbart haben :D
wenn sich zehntausende Männer einen bürstenartig schmalen Oberlippenbart wachsen liesen - sog. Hitlerbart - möchte ich deine Argumentation hören ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 14:20
@lawine
lawine schrieb:wenn sich zehntausende Männer einen bürstenartig schmalen Oberlippenbart wachsen liesen - sog. Hitlerbart - möchte ich deine Argumentation hören ;)
Warum sollten sie das tun? :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 15:48
Neues vom gefälschtem Demo Foto aus Stade:
HAMBURG taz | Der beschauliche Landkreis Stade in Niedersachsen ist ein brandgefährliches Pflaster – das scheint zumindest die AfD so zu empfinden. Um das auch anschaulich zu illustrieren, bastelte der stellvertretende Vorsitzende der AfD Stade, Lars Seemann, einen Flyer: „Innere Sicherheit im Landkreis Stade – Rechtsstaat am Boden“ titelte Seemann, der hauptberuflich als Polizist arbeitet, auf dem Flugblatt.

Dazu kam ein Foto: Ein schwarz gekleideter Demonstrant, bewaffnet mit einer roten Flagge, holt zum Schlag gegen einen Polizisten aus, der gerade auf die Straße fällt. Auf dem Rücken des Schwarzgekleideten prangt ein Antifa-Logo. Nur, dass das Antifa-Logo da gar nicht hingehört – Seemann hat es per Bildbearbeitung in das Bild geschummelt.
http://www.taz.de/Rechtspopulisten-faelschen-Foto/!5333332/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 15:49
Bei Fefe ist ein ziemlich interessanter Leserbrief zum Thema "wieso wählen Leute AfD" bzw. auch generell rechte Parteien, eingegangen.
Das wird ja immer gerne mit "sozialen Verlieren" erklärt, aber diese Antwort ist unbefriedigend, weil vor allem Arme dann eher linke Parteien wählen müssten, oder zumindest keine rechten, Kapitalismus freundlichen Parteien. Zumal auch nicht alle Wähler dieser Leute arm sind, also ist es so oder so keine brauchbare Erklärung.

https://blog.fefe.de/?ts=a930830a
In der Politikwissenschaft wird seit einiger Zeit immer mehr darüber geforscht, ob sowas denn [rationales Wählen aufgrund des Einkommens etc.] überhaupt noch mit der Empirie auf die man bei Nachwahlbefragungen und anderen Umfragen so stößt, vereinbar ist. Der Tenor ist: eher nicht.

[...][So war] der persönliche Standpunkt zur Todesstrafe [in England] der beste predictor für den Brexit vote. Wenn man was über Einkommen und sozialen Status des Wählers wusste, lag man nur 54% der Zeit richtig: also nur marginal besser als raten! Selbst wenn man dazu noch Alter und Bildungsniveau kannte, lag man nur 60% der Zeit richtig!

Es gibt über Amerika, Frankreich und andere Länder mit Rechtspopulismus noch viel mehr solcher Studien. Die meisten Befunde zeigen in eine Richtung: Kultur/Identität ist die neue Trennlinie, nicht Klasse.

Nolte: "Historisch gesehen liegen die Gründe für die zunehmende Unzufriedenheit mit der Demokratie selten in den bestehenden Institutionen. Das war auch in der Weimarer Republik so. Anders als man lange glaubte war die demokratische Reichsverfassung keine Fehlkonstruktion, aber das Land steckte in einer kulturellen Krise. Das sehen wir heute wieder. Es gibt eine tief sitzende Unzufriedenheit mit der Richtung, in die sich die Gesellschaft bewegt: mit der liberalen Öffnung, sei es für Flüchtlinge oder für die Homo-Ehe, auch mit der Globalisierung. Und diese Unzufriedenheit wird auf das politische System projiziert."
Demnach sind die Wähler Neurechter einfach eher rassistisch motiviert, "keine Abgehängten". Siehe dazu auch die verlinkten Artikel da.
An sich ist das ja nichts Neues und es deckt sich auch so ziemlich mit dem was ich bisher alles beobachtet habe bezüglich der Wähler, also nicht nur auf Deutschland bezogen, sondern allgemein auch wenn man sich auf internationalen Boards mal umschaut. Auch dass eines der sichersten Erkennungsmerkmale von Brexitbefürwortern laut Statistiken der bejahende Standpunkt zur Todesstrafe ist, passt dazu.
Dieser Protestfirlefanz ist auch meistens eine Ausrede, denn es gibt auch immer genug mittige oder linke Protestparteien, über die die etablierten Parteien auch gerne und oft herziehen, aber die Votes gehen immer nur an die Rechten bis Rechtsextremen.
Nö, aber Leute die diese Partei (Die Linke) wählen, kommen eh aus ganz merkwürdigen Bereichen des linken Spektrums. Das da nationale Positionen gut ankommen, ist für mich nicht verwunderlich.
Wird da auch angesprochen, obwohls eigentlich klar ist dass die Linke dort und die Gründe für die Wahl von Linken bei ex-DDRlern andere sein müssten als bei Westdeutschen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 16:31
Sixtus66 schrieb:Demnach sind die Wähler Neurechter einfach eher rassistisch motiviert,
Das steht da aber so gar nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 17:11
Durchfall schrieb:Das steht da aber so gar nicht.
Eine Sekunde nachgedacht:
Könnte es damit zusammehängen?:
"Transkript zum Ethnopluralismus
Ethnopluralismus hört sich vielleicht harmlos an, ist aber auch rassistisch, nur dass nicht von Rassen die Rede ist.
Das Konzept des Ethnopluralismus dient Rechtsextremen dazu, ihren Rassismus zu verschleiern und damit weniger angreifbar zu machen.
Der Ethnopluralismus ist ein Konzept der sogenannten Neuen Rechten."

http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/230862/transkript-zum-ethnopluralismus
"Statt von verschiedenen Rassen sprechen diese jetzt von einer Völkervielfalt."

Das Wort Rasse wurde einfach durch Kultur ersetzt.

Billig.

Gibts einen Grund, @Durchfall ?, dies ausgerechnet im AfD-Thread zu vertiefen?
Es betrifft doch nur Die Neue Rechte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 17:19
@eckhart
Selbst das finde ich da nicht so explizit.
Sixtus66 schrieb:Es gibt eine tief sitzende Unzufriedenheit mit der Richtung, in die sich die Gesellschaft bewegt: mit der liberalen Öffnung, sei es für Flüchtlinge oder für die Homo-Ehe, auch mit der Globalisierung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 17:23
Durchfall schrieb:Selbst das finde ich da nicht so explizit.
Dafür finde ich es in der AfD,dem Thema.


melden
mosaique
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 17:38
Das erstarken von rechts-konservativen und rechtspopulistischen Parteien in Europa hat sicherlich (primär) nichts, mit Rassismus zu tun. Extreme Positionen scheinen Konjuktur zu haben..

In Griechenland bilden extrem Linke mit Rechten die Regierung. In Spanien verhindert eine Linke Protestbewegung die Regierungsbildung.. In Polen und Ungarn sind rechte Hardliner an der Macht, in Frankreich hat Le Pen viele Sympathien. Die Briten haben soeben für eine Abschottung gestimmt und in Österreich werden extrem rechte Standpunkte, politisch Umgesetzt.
Wir sollten auch nicht vergessen, dass der SED-PDS-Nachfolger Die Linke, vor nicht alzulanger Zeit, medial ähnlich angegangen wurde wie die AFD. Sie wurde vom Verfassungsschutz beobachtet und von den alteingessenen Parteien geächtet..

Kann es also sein, dass die Politik der EU und auch in der BRD im Grundsatz falsch ist? Oder ist es wirklich nur die Dummheit der Wähler, dass derart populistische Parteien (jeglicher Couleur) immer mehr an Einfluss gewinnen?

(Nein, ich bin kein AFD-Wähler)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 17:59
mosaique schrieb:Kann es also sein, dass die Politik der EU und auch in der BRD im Grundsatz falsch ist? Oder ist es wirklich nur die Dummheit der Wähler, dass derart populistische Parteien (jeglicher Couleur) immer mehr an Einfluss gewinnen?
Man sagt ja immer 'Die Demokratie muss das aushalten'. Es hat eben jeder das Recht auf eine politische Vertretung, so lange genug Stimmen vereint werden und die Partei (halbwegs) auf demokratischen Füßen steht (der NPD das Gegenteil nachzuweisen, scheitert man ja anscheinend) ...


melden
mosaique
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 18:11
@Issomad

Diese Aussage vernimmt man tatsächlich immer wieder.
Natürlich muss eine robuste Demokratie, extreme Vollidioten aushalten. Es gibt immer Menschen, die fernab von gut und böse sind und dementsprechend wählen bzw agieren.

Allerdings fehlt mir in der ganzen AFD-Debatte, eine Grundsatzdiskussion. Warum wählen in Deutschland ca. 50 % der Wahlberechtigten nicht? Warum wählen enttäuschte aus Protest zunächst Die Linke und gegenwärtig die AFD? Warum betrachten die EU-Europäer die Union inzwischen mit argwohn..

War das Merkelsche Mantra "wir schaffen das" und öffnen jetzt die Grenzen für jedermann ohne jegliche Kontrolle der einzig gangbare Weg?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 18:19
@Venom
Vielleicht un den Beweis anzutreten das sie befähigt sind zu führen.
"ICH kann einen Elektrorasierer von BRAUN führen!"

@mosaique
Kriege,Unruhen,Aufstände und Veränderungen aller Art verunsichern halt.
Man hält halt gerne am Altbewährten fest,Manndeckung statt Pressing,Lichtgestalt statt Viererkette,Limousine ubd nicht SUV.
Und altbewährt sind halt auch Homophobie und Schwulenwitze.
Diffuse Abneigungen gegen Schwule sind genauso vorhanden wie diffuser Antisemitismus.
Wenn in dieses diffuse Dagegensein auch noch ne Bombe geschmissen wird,dann werden halt diejenigen gewählt die schon immer ihr Brot mit Angst,Bedrohung und diffusen Gefahren verdienten.Die Faschisten,deren Geschäft ist Sicherheit,Freiheit opfern Bürger immer zuerst wenns um die Verteidigung zusammengeraffter Besitztümer geht die nan sich in Zeiten der Freiheit zusammenklaute.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 18:21
mosaique schrieb:Allerdings fehlt mir in der ganzen AFD-Debatte, eine Grundsatzdiskussion. Warum wählen in Deutschland ca. 50 % der Wahlberechtigten nicht? Warum wählen enttäuschte aus Protest zunächst Die Linke und gegenwärtig die AFD? Warum betrachten die EU-Europäer die Union inzwischen mit argwohn..
Weil im Grunde jeder etwas anderes will und es keinen einheitlichen Volkswillen gibt, wie etwas gemacht werden soll ...
Man kann es eben nicht jedem recht machen ...

Es sind übrigens nur 30 % Nichtwähler in Deutschland ... Einigen ist es einfach nur egal ...


melden
mosaique
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.09.2016 um 18:30
@Issomad
Issomad schrieb:Weil im Grunde jeder etwas anderes will
Bei einer Grundsatzdiskussion geht es um die grundsätzliche Klärung, elemanter (politischer) Sachverhalte. Wenn derartige Debatten in den großen Parteien von vornherein verhindert werden, weil sie gar nicht erst geführt werden dürfen, dann kann sich der Volkswille nur durch Unmut äußern..


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt