weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:28
def schrieb:ich differenziere da lieber zwischen Linken und Linksextremisten.
def schrieb:
Zu behaupten Die Linke würde sich nicht mit Linksextremisten vernetzen ist angesichts einer Claudia Roth die freudig mit Linksautonomen marschiert und sich nicht von einem "Deutschland du mieses Stück Scheiße!" "Deutschland verrecke!" irgendwie amüsant... mehr aber auch nicht.
Das hätte ich nun wirklich nicht gedacht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:29
@eckhart
Es haben eben alle ein wenig andere Lösungsvorstellungen. Die einen beschränken sich eben gern in völkischem und Grenzen, die sie zur Not auch gern mal mit Waffengewalt gegen Zivilisten verteigt gesehen haben wollen, was ja auch in Europa insbesondere Deutschland eine zugegebenermassen gewisse Tratition geniesst, treffen sich gern zum kollektiven Montagsjammern oder vor Flüchtlingsheimen um deutsch und deutlich ihre Meinungsfreiheit zu fröhnen.
Andere nehmen halt den Finger aus dem Arsch, investieren ihre Energie helfend und grenzen Hilfe nicht auf die eigene Biooma ein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:36
wurde eigentlich schon erwähnt, dass die AfD in den Umfragen wieder auf Höchststand ist?
http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Dass ist für Leute die sich gegen Rechts engagieren ( ich z.B.) sehr bitter. Da fühlt man sich, als hätte das alles nichts gebracht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:37
@Durchfall
Forsa ist am Glaubwürdigsten....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:39
wichtelprinz schrieb:Es haben eben alle ein wenig andere Lösungsvorstellungen.
Ich nehme vom Topic nur Vorstellungen wahr.
def schrieb:Aber so wundert mich nichts mehr... für dich muss D ja mittlerweile vor Rechtsextremisten nur so wimmeln. Aber ein klares Feindbild bringt schließlich Struktur in den Tag. :Y:
Das bringt mich ja direkt auf Gedanken:

"Rechtsextreme Internationale
Eine "Internationale der Nationalisten" streben Neonazis und NPD mit ihren internationalen Partnern in Ost- und Westeuropa sowie Nordamerika und Australien an. Strikt nach dem ethnopluralistischen Konzept eines "Europas der Völker" wird dabei auf ein Höchstmaß an Eigenständigkeit der jeweiligen extrem rechten Parteien und Organisationen Wert gelegt."

"Internationale Parteien-Netzwerke
Zu den festen Daten internationaler Delegation der NPD und der "Freien Kameradschaften” gehören im Februar ein Aufmarsch ungarischer Neonazis in Budapest zum Gedenken an die Waffen-SS, die Feierlichkeiten spanischer Falangisten zum Todestag von Diktator Francisco Franco im November, Ian-Stuart-Gedenkkonzerte im September sowie die alljährlichen Gedenkaktionen für den NS-Kriegsverbrecher Rudolf Hess im August. Gemeinsamer Bezugspunkt ost- und westeuropäischer Neonazis und extrem rechter Parteien sind die internationalen Divisionen der Waffen-SS und der faschistischen "Achsen-Mächte”. Für deutsche Neonazis ist die Teilnahme an Neonazi-Aufmärschen und Veranstaltungen im Ausland besonders attraktiv, da sie hier ganz offen mit Hakenkreuzfahnen und anderen in Deutschland verbotenen NS-Symbolen auftreten können ohne eine Strafverfolgung zu befürchten.

Parteienzusammenhänge der extremen Rechten auf europäischer Ebene sind einerseits die "Europäische Nationale Front" (ENF) sowie andererseits die Fraktion "Identität, Souveränität, Tradition” der extrem rechten Fraktionen im Europaparlament. Bislang sind in der ENF allerdings nur Parteien aktiv, die noch nicht ins Europaparlament gewählt wurden wie die NPD, LA Falagne aus Spanien, Forza Nuova aus Italien und eine extrem rechte Sammlungsbewegung aus Griechenland und Rumänien. Delegierte der ENF nehmen auch regelmäßig an internationalen Konferenzen der NPD teil."


Aktuell, als wäre es jetzt!
Die AfD gab es 2008 noch nicht, man könnte sie problemlos in den Text einfügen.
Die Neue Rechte war schon am Wirken.
Insofern erübrigt sich auch die Henne-Ei-Frage.
http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/die-internationale


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:41
eckhart schrieb:Das hätte ich nun wirklich nicht gedacht!
Das macht gar nichts!

Die Claudi ist da ja durchaus ein Extremall...

Die Mitglieder der Linken die ich bisher so persönlich kennenlernen durfte waren durch die Bank vernünftige Leute... keiner von denen würde mit Linksextremen zusammen demonstrieren gehen.

Aber vielleicht kenne ich auch nur keinen echten Linken.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:49
@eckhart

Auch hier wieder den Thread verfehlt? AfD ist doch das Thema und nicht Rechtsextremismus.
Durchfall schrieb:Da fühlt man sich, als hätte das alles nichts gebracht.
Man sollte sich eher fühlen, als ob man selbst fleißig am Erstarken mitgewirkt hätte...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:50
@def
Ich würde schon sagen das die AfD Rechtsradikal ist, spätestens seitdem Lucke gegangen ist, von daher....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 11:57
def schrieb:Man sollte sich eher fühlen, als ob man selbst fleißig am Erstarken mitgewirkt hätte...
Opferbingo - wär hät es gedacht, die anderen sind wiedermal daran schuld.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 12:10
@wichtelprinz
Wo ist das Opfer in der Aussage?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 12:54
Andere als Lügenpresse bezeichnen und selber ständig fälschen und zinken, typisch AfD...

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2016/09/15/afd-mit-gezinkter-karte/


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:03
@Durchfall
Durchfall schrieb:Wo ist das Opfer in der Aussage?
Tja... das ist das Problem bei ideologischer Verblendung.

Man checkt einfach nicht wenn man vor lauter Reflexen Unsinn verzapft. Da ist man festgefahren in etwas, was man selbst als die beste Argumentation überhaupt ansieht, und versucht sie so oft wie möglich zu spamen. Ob es passt oder nicht juckt da nicht... es muss raus, sonst platzt der Kopf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:08
@def
def schrieb:Man checkt einfach nicht wenn man vor lauter Reflexen Unsinn verzapft.
Du meinst wohl das eine Nichtreaktion/Ignoration auf ewigen Durfall das Argument untermaure.

Opferbingo das II Opfer von Reflexen und Unsinn.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:14
@wichtelprinz

Ähh... sobald du einen echten Satz daraus gemacht hast werde ich drauf eingehen... bei dem Kauderwelsch wird gerade nicht klar was du meinst. Du wirst ja sicher nicht deine eigenen Posts als "ewigen Durchfall" bezeichnen... denn die ignoriere ich ja weitestgehend.

Naja... ist eigentlich auch egal. Weitermachen!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:20
@wichtelprinz

Nur mal interessehalber:
Opferbingo - wär hät es gedacht, die anderen sind wiedermal daran schuld.
Die AfD ist also das Opfer weil sie mehr und mehr erstarkt?

Muss man wissen! Arme AfD. :note:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:24
Ich sehe es zwar nicht so,
aber wenn Leute die sich gegen Rechts engagieren ( ich z.B.)(oder wie er) es sehr bitter empfinden, dass die
AfD wieder auf Höchststand ist. Da fühlt man sich, als hätte das alles nichts gebracht..
kann ich sehr gut nachempfinden,
dass man sich als Opfer fühlt.

Oder hat jemand was anderes gedacht? ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:24
@def
Nö die AfD ist Opfer weils zum Parteiprogramm von Rechtspopulisten gehört sich überall als Opfer zu sehen und darzustellen. Und man merkt es dann auch an den Argumenten die für die Partei sprechen... Hast Du mal welche gebracht oder nur immer wieder erwähnt warum soviele nun die AfD wählen weil sie sich als Opfer der etablierten Politik und deren Unverständnis für völkisches sehen?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:33
@wichtelprinz

Schönes Allgemeinplätzchen.

So, und jetzt nochmal im Kontext dieses Threads:
Durchfall schrieb:Dass ist für Leute die sich gegen Rechts engagieren ( ich z.B.) sehr bitter. Da fühlt man sich, als hätte das alles nichts gebracht.
def schrieb:Man sollte sich eher fühlen, als ob man selbst fleißig am Erstarken mitgewirkt hätte...
def schrieb:Opferbingo - wär hät es gedacht, die anderen sind wiedermal daran schuld.
Wer ist das Opfer?

Warum ist er das Opfer?

Wer sind die Anderen?

Woran sind die schuld?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:37
wichtelprinz schrieb:Und man merkt es dann auch an den Argumenten die für die Partei sprechen... Hast Du mal welche gebracht oder nur immer wieder erwähnt warum soviele nun die AfD wählen weil sie sich als Opfer der etablierten Politik und deren Unverständnis für völkisches sehen?
Da du es offensichtlich noch immer nicht gecheckt hast:

Warum soll ich Argumente für eine Partei bringen die ich niemandem empfehlen kann zu wählen? Ich versuche hier nur deutlich zu machen, dass die "Strategie" die man an den Tag legt, und die hier sehr schön adaptiert wird, kontraproduktiv ist.

Must du nicht verstehen, kannst du ignorieren... ändert an den Tatsachen aber nun mal alles nichts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.09.2016 um 13:39
@def

Na, die AfD vertritt die angeblichen Opfer der Flüchtlingspolitik, der EU-Politik, der Sozialpolitik, der Lügenpresse usw....was eben nicht so klar ist, wofür sie nun genau eintritt, das lässt sie ja weitgehend offen, weshalb man sie schon im übertragenen Sinne als Opferpartei sehen kann.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt