weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:02
@nullname
Wenn sie unkontrolliert reinkamen wie kommts dann das wir jede Flüchtlinge hatten die zwei,drei oder viermal registriert wurden...es waren sogar welche bei die auf sechsmal kamen...nix unkontrolliert,das ist eine Propagandalüge vom Feinsten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:02
@schluesselbund
schluesselbund schrieb:Was ich sehe ist vielmehr ein Gabriel mit erhobenem Stinkfinger gegenüber Wählerschichten. Soviel zu einem halbwegs normal denkender Mensch. Mir wäre ein voll denkend Mensch lieber.
Diese ,,Wählerschichten" haben rumgepöbelt und rechtsextreme Parolen abgesondert.

Was glaubst du denn, was ,,Volksverräter" und ,,Dein Vater hat das Land geliebt, du zerstörst es" bedeutet, wenn man weiß, dass Sigmar Gabriels Vater ein überzeugter Nationalsozialist war und ist (weshalb Sigmar sich von dem auch losgesagt hat)?
Für Menschen, die rumschreien, rumpöbeln und offensichtlich einer Glorifizierung der NS-Zeit anhängen, kann man nur den Mittelfinger und ein ,,fuck off" haben.

Das sind keine Situationen, in denen diskutiert werden kann.

Wer schreit, pöbelt und Parolen raushaut, will nicht diskutieren.
schluesselbund schrieb:Natürlich waren alles Nazi anwesende. So einfach ist das oder? Als Politiker würde ich mich fragen warum es solche Leute gibt. Und würde mit ihnen den Dialog und Lösungen suchen.
Oh, klar, mit ,,Volksverräter"-Schreiern kann man ganz sachlich und vernünftig reden... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:05
Kc schrieb:Wer schreit, pöbelt und Parolen raushaut, will nicht diskutieren.
soweit zur Antifa und co.. da sehe ich das genauso.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:06
@Fedaykin

Für die gilt das gleiche:

In solchen Situationen machen Diskussionen ganz einfach keinen Sinn. Reden kann man eventuell hinterher, in anderem Rahmen, wenn sich alle wieder beruhigt haben und willens sind, sich zu unterhalten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:08
@Kc
Warst du dabei?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:08
schluesselbund schrieb:Warst du dabei?
Es gibt Video und Tonaufnahmen...willst du etwa behaupten die seien gefälscht?


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:09
@Warhead
Warhead schrieb:Wenn sie unkontrolliert reinkamen wie kommts dann das wir jede Flüchtlinge hatten die zwei,drei oder viermal registriert wurden
Vielleicht war es der Anreiz unsere Leistungen. Wie wir ebenfalls erfahren haben wurde dann auch mehrfach abkassiert.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:09
Philipp schrieb:Ich weiß, worauf du hinaus willst. Es ist in dem einen Fall nicht ganz klar, nicht wahr?
Es sind unzählige Fälle nicht klar, werden aber dennoch in den einschlägigen Statistiken Rechten zugeordnet. Wenn sich dann später herausstellt, dass vielleicht doch ein Asylbewerber gezündelt hat, ist man mit der Richtigstellung aber nicht so schnell und laut, wie mit den Verurteilungen.

Gilt aber übrigens für die Rechten genauso, die bei jedem stark muffelnden furz, gleich "kriminelle Asylbewerber" schreien.

Es ist schnell mit dem Finger auf das Feindbild gezeigt. Die Eier, dass richtig zu stellen hat aber kaum einer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:14
@Nerok

Ich habe keine gehört. Somit gibt es keine.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:14
@nullname

Interessanter Weise ist auch erst im März 2015 der Sachleistungsvorrang abgeschafft worden. Bereits im Oktober hat man ihn dann wieder zurückgeholt mit der Begründung:

Wikipedia: Asylbewerberleistungsgesetz#Erneute_.C3.84nderung_im_Oktober_2015
Damit verfolgt der Gesetzgeber unter anderem das Ziel, „mögliche Fehlanreize, die zu ungerechtfertigten Asylanträgen führen können“, zu beseitigen.[13]
Da sind schon echte Experten am Werke... :palm:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:14
@schluesselbund

Siehe @Nerok - es gibt entsprechende Aufnahmen von der Situation.

Tut mir Leid, da sind keine frommen Sternensinger vor Sigmar Gabriel getreten und er hat sie zur Sau gemacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:15
@schluesselbund

Übrigens wurde das Video des Vorfalls zuerst auf der Facebookseite der "Jungen Nationaldemokraten Braunschweig" hochgeladen..eine Jugendorganisation der NPD.

Willst du jetzt also ernsthaft behaupten das die NPD ein Video fälscht in dem Leute ihn als Volksverräter bezeichnen und behaupten "sein Vater hätte das Land geliebt" der bis zum Ende ein strammer Nazi war..und er daraufhin den Mittelfinger zeigt?

Ja ne ist klar.

https://www.tagesschau.de/inland/gabriel-mittelfinger-101.html
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/spd-chef-gabriel-niedersachsen-mittelfinger


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:17
@Kc

Kann man eine Sau noch zur Sau machen?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:17
@schluesselbund
Du hast auch den Volksgerichtshof,El Lute und den Kaiser von China nie gesehen,deshalb gibts das alles nicht


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:18
def schrieb:Es sind unzählige Fälle nicht klar, werden aber dennoch in den einschlägigen Statistiken Rechten zugeordnet. Wenn sich dann später herausstellt, dass vielleicht doch ein Asylbewerber gezündelt hat, ist man mit der Richtigstellung aber nicht so schnell und laut, wie mit den Verurteilungen.
Wie kann man sich da so sicher sein?
Das kann ich leider von hier aus nicht überprüfen, hast du da vielleicht irgendwelche Zahlen dazu?

Naja, und gerade bei solchen ganz offensichtlichen Sachen hatten sie wirklich die Nase weit vorn, meine ich. Siehe auch mal solche Einschätzungen:
Um die Äußerungen von AfD-Spitzenleuten zum Schusswaffengebrauch an deutschen Grenzen in der Flüchtlingskrise gab es viel Unruhe. Petry begab sich in einen öffentlich ausgetragenen Streit mit mehreren Zeitungen, denen sie in Interviews zur Flüchtlingskrise gesagt hatte, der Schusswaffengebrauch an den Grenzen sei als Ultima Ratio zulässig. Im Grunde referierte sie die geltende Rechtslage. Doch die öffentliche Kritik fiel scharf aus.

Auf Facebook ruderte sie wenig später zurück und schrieb, gemeinsam mit ihrem Co-Vorsitzenden Jörg Meuthen: "Kein Einsatz von Waffen gegen friedliche Menschen."



Auf der Computermaus ausgerutscht

Spätestens jetzt müsste allen in der AfD klar gewesen sein, dass das Thema Schusswaffengebrauch und Flüchtlinge ein extrem heikles ist. Ungeachtet dessen sprang Bundesvize Beatrix von Storch Petry mit einem Posting auf Facebook bei, in dem sie schrieb: "Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer." Die darunter hinterlassene Nachfrage eines Nutzers: "Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?" beantwortete Storch knapp mit "Ja". Auf die öffentliche Empörung reagierte sie parteiintern laut Spiegel mit der Behauptung, der Post sei durch einen technischen Fehler zustande gekommen. Im Bundesvorstand habe sie kleinlaut zugegeben, "Mist gebaut" zu haben. Sie sei auf der Computermaus ausgerutscht, hieß es in dem Bericht weiter. Doch auch diese Provokation hatte ihre Wirkung längst entfaltet.



Mitunter kommt der Rückzieher auf eine provokante Botschaft auch nicht von den Provokateuren selbst. Der Thüringer AfD-Sprecher Matthias Wohlfarth äußerte 2014 im Deutschlandradio Verständnis für die Gewalttäter, wenn "ein Afrikaner an der Bushaltestelle von irgendwelchen Rechten zusammengeschlagen worden ist". Vier Tage später erklärten neun Thüringer AfD-Mitglieder öffentlich, Wohlfarth sei für die Partei "längst untragbar". Ob die Mitglieder sich aus taktischen Gründen zu dieser Kritik entschlossen oder aus eigener Überzeugung, wissen nur sie selbst. Sicher ist, dass Wohlfarth erst Monate später den Landesvorsitz aufgab –nachdem der damalige Bundeschef Bernd Lucke ihn persönlich in Erfurt besucht hatte.
Daran sieht man: Nicht jede Provokation ist durchdacht, manche Rückzieher wirken alles andere als souverän. Höcke, Gauland, von Storch und ihre Sprecher weisen den Vorwurf selbst zurück, dass gezielt überzogen wird, um im Sinne von Petrys Aufmerksamkeitsstrategie zu überziehen und anschließend zu relativieren. Erkennbar ist dieses Muster in der AfD trotzdem.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/afd-jerome-boateng-alexander-gauland-frauke-petry-medien-bjoern-hoecke/se...

Und gerade sowas ist doch nun wirklich eindeutig. Da hat man doch keine Fragen mehr, oder?


melden
melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:22
Philipp schrieb:Wie kann man sich da so sicher sein?
Das kann ich leider von hier aus nicht überprüfen, hast du da vielleicht irgendwelche Zahlen dazu?
Sicher sein? Wenn unzählige Fälle entweder noch ermittelt werden oder bereits eingestellt wurden ohne das ein Täter ausfindig gemacht wurde?

Du kannst ja, wenn du magst, einmal die Straftaten die die Kriminalämter benennen mit denen, die von NGOs benannt werden vergleichen.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:27
def schrieb:Sicher sein? Wenn unzählige Fälle entweder noch ermittelt werden oder bereits eingestellt wurden ohne das ein Täter ausfindig gemacht wurde?
...und nach rechts eingeordnet gewesen sein soll, wie du meintest. Wieso bist du dir so sicher, dass es da so viele davon gibt? Ich höre davon zum ersten mal, dass sowas so oft passieren solle.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:31
@Philipp

Nur mal auf die Schnelle ein Artikel in der TAZ.

http://www.taz.de/!5238008/
Die Linksfraktion führt diese Tat noch nicht in ihrer aktuellen Statistik. Dennoch liegen die von ihr aufgeführten 63 Anschläge weit über der Zahl der Sicherheitsbehörden. Dort kommt das Bundeskriminalamt (BKA) auf bisher 26 Brandstiftungen an Asylunterkünften im laufenden Jahr. Und auch anderswo wird Statistik geführt: Pro Asyl und die Antonio Amadeu Stiftung zählen 57 Angriffe. Die taz ermittelte in einer eigenen Recherche 60 Brandstiftungen.

Woher kommen diese Unterschiede? Das BKA selbst nennt seine Auflistung „nicht abschließend“. Die Fallzahlen, die sich aus Meldungen der Länderpolizeien speisen, unterlägen „ständigen Änderungen“ und würden „fortlaufend aktualisiert“, sagte eine Sprecherin der taz. Nachmeldungen sind also möglich und wahrscheinlich. Die Polizei zählt allerdings nur Fälle, die sie für eindeutig „politisch motiviert“ und „erkennbar im Zusammenhang mit der Asylthematik“ hält. Soll heißen: Solange nicht technische Defekte oder etwa das ein Feuerausbruch durch Bewohner selbst als Brandursache sicher ausgeschlossen werden können, tauchen Fälle nicht in der Statistik auf.

Die Liste der Linkspartei und des apabiz führt dagegen auch „Verdachtsfälle“ auf. Sie beruhen auf Angaben verschiedenen Beratungsstellen gegen Rechtsextremismus und auf Pressemeldungen. Auch die taz hatte neben den „offiziell“ bestätigten Anschlägen ebenso solche gezählt, bei denen eine Brandstiftung naheliegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:51
def schrieb:Sicher sein? Wenn unzählige Fälle entweder noch ermittelt werden oder bereits eingestellt wurden ohne das ein Täter ausfindig gemacht wurde?
Wenn also alle Ermittlungen ins Leere laufen,
wenn also ebenso Versicherungsbetrug oder ein kranker Feuerwehrmann dahinter stecken könnte...

dann outen sich gegenüber dem ehemaligen Bürgermeister Markus Nierth auch heute noch hasserfüllte Rechtsextremisten.
Tröglitz Ex-Bürgermeister zieht Bilanz - "Sie haben feige geschwiegen, statt Stellung zu beziehen"
http://www.deutschlandfunk.de/troeglitz-ex-buergermeister-zieht-bilanz-sie-haben-feige.1310.de.html?dram:article_id=3662...


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt