Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 15:47
Kc schrieb:Quatsch, das ist nicht salonfähig.
Das wird erstens verurteilt und zweitens wird es sinnigerweise wie jedes andere, entsprechende Verbrechen auch behandelt.
Natürlich ist es salonfähig... linke Gewalt steigt stark an und irgendwie sehe ich dazu kaum Sondersendungen oder extra Formate in Print und TV.
Kc schrieb:Verwechsel nicht einige Aggressive aus der linken Szene mit vernünftiger und angemessener Opposition gegen die Rechtspopulisten.
Warum werden denn andauernd einige Aggressive aus der rechten Szene mit allen verwechselt, die etwas gegen die GröKaZ oder einen ihrer Minister sagen? Darf es denn so etwas, wie "vernünftige angemessene Opposition gegen Linkspopulismus" und Merkel nicht geben?
Kc schrieb:Na das klingt jetzt aber wie beginnende Verschwörungstheorien, damit sollten wir uns nicht abgeben :D
Genau! Lieber den Kopf in den Sand und keinen Gedanken dran verschwenden, dass vielleicht irgendwer davon profitiert, wenn wir uns die Köpfe einhauen... :)
Warhead schrieb:Als Feuerwehr fungieren dann Antifa sowie andere NGOs
Au ja! Die berühmten gärtnernden Böcke...
tudirnix schrieb:BKA-Präsident Holger Münch wirft der AfD vor, Fremdenfeindlichkeit "salonfähig" gemacht zu haben.
Oh. Der SPDler Münch warnte kurz vor den Wahlen in MVP vor der Propaganda der AfD... ein Schelm... aber Spass bei Seite.

Hier mal das Interview von Herrn Münch auf das sich der Tagesspiegel in dem Artikel wohl bezieht.

http://www.tagesspiegel.de/politik/bka-praesident-holger-muench-der-rechte-terror-die-hetze-und-die-afd/14493668-2.html


Und hier den Teil, der für den Artikel als Header herhalten musste:
Welche Rolle spielt die AfD beim Thema rechte Hetze im Netz?

Die AfD hat Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft salonfähig gemacht. Sie bietet für die rechte Hetze auch im Netz den ideologischen Nährboden und verleiht ihr einen legalen Anstrich. Vielen Hetzern wird das Gefühl gegeben, sich mit ihrer Weltanschauung in einem gesellschaftsfähigen Rahmen zu bewegen. Das erleichtert es, sich radikal im Netz zu bewegen. Und das ist gefährlich.
Genau. Und ohne all den Irrsinn den man da letztes Jahr verzapfte, ohne die hunderttausenden unkontrollierten jungen Kerle und schließlich ohne Köln, Berlin, Würzburg und Arnsbach, wäre all dies genau so passiert. Denn schuld hat allein die AfD, und sonst niemand.

Für den Präsi des BKA ist das schon irgendwie kurzsichtig.

Recht hat er damit, dass es salonfähig geworden ist von Obergrenzen zu sprechen, mehr Abschiebungen zu fordern, oder Problemviertel und Klientel offen zu thematisieren. Bis vor einem Jahr noch politischer Selbstmord, jetzt sogar von ganz, ganz oben angesprochen.



Da steht dann unter anderem auch Folgendes:
Wie viele Menschen haben seit der Wiedervereinigung durch linksextremistische Gewalt ihr Leben verloren?

Das waren sechs, davon zwei durch die Rote-Armee-Fraktion.

Ist da der Schluss zulässig, dass die Gefahr durch linken Terror geringer ist als durch rechten?

Das kann man so nicht sagen. Die Zahl der linken Straf- und Gewalttaten hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen.
Aber es gibt im Moment keine Hinweise auf terroristische Gruppierungen im linken Spektrum und auch keine Fokussierung auf Tötungsdelikte wie wir es aus Zeiten der RAF kennen. Außerdem ist im autonomen Spektrum der Organisationsgrad zurückgegangen, wenngleich es in den vergangenen Monaten auch wieder einen Trend gegeben hat hin zu mehr internationaler Vernetzung. Insofern kann ich keine Entwarnung geben.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:13
def schrieb:Warum werden denn andauernd einige Aggressive aus der rechten Szene mit allen verwechselt, die etwas gegen die GröKaZ oder einen ihrer Minister sagen? Darf es denn so etwas, wie "vernünftige angemessene Opposition gegen Linkspopulismus" und Merkel nicht geben?
Doch das darf und muss es sogar. Ist Bürgerpflicht. Aber zeig mir doch mal eine Partei deren Spitzenleute es gewagt hatten, ganz klare politische Gewalt so oft zu relativieren, wie es die AfD Leute die letzte Zeit taten.

http://demokratiestark.de/2016/08/24/opferberatung-verurteilt-relativierung-rechter-gewalt-durch-thueringer-afd-fraktion...
Immer wieder versuche die AfD, den massiven Anstieg rechter Gewalt in Thüringen zu relativieren. So habe die Fraktion mehrfach behauptet, der Brandanschlag auf eine provisorische Flüchtlingsunterkunft in Friemar sei von „Ausländern“ begangen worden. „Diese Behauptung ist völlig aus der Luft gegriffen und widerspricht dem aktuellen Stand der Ermittlungen“, so Büttner. „Bisher konnte noch kein Täter ermittelt werden. Damit wird den Betroffenen indirekt unterstellt, potentielle Täter zu sein. Mit dieser Täter-Opfer-Umkehr versucht die AfD, auf dem Rücken der Betroffenen, den massiven Anstieg rechter Gewalt zu relativieren.“ Besonders infam sei die Behauptung des Chefs der AfD-Fraktion, Björn Höcke, vom vergangenen Montag. Höcke habe die neue „Dokumentations- und Forschungsstelle“ mit der Reichskulturkammer im Nationalsozialismus gleichgesetzt. „Dies stellt eine Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus dar und verharmlost die Verbrechen der Nationalsozialisten auf eine perfide Art und Weise“, sagte Büttner. …
Gibt noch einige Berichte mehr darüber, einfach bitte mal selbst die Mühe machen, und nachlesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:34
@def
def schrieb:Genau! Lieber den Kopf in den Sand und keinen Gedanken dran verschwenden, dass vielleicht irgendwer davon profitiert, wenn wir uns die Köpfe einhauen... :)
Komm schon...du glaubst diesen Blödsinn, dass ,,jemand", ,,die da oben", ,,Merkel" oder ,,die NWO" oder wer auch immer Deutschland absichtlich mit Ausländern fluten?
Um das deutsche Volk zu verwässern, auszurotten oder ,,während alle gegeneinander kämpfen" mit den dt. Goldreserven in ein südamerikanisches Land zu fliehen? Oder um mit Gewalt Recht und Ordnung wiederherstellen und die lästigen Bürgerrechte und die Demokratie aufzuheben?

Sowas kann man doch nicht ernst nehmen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:34
@Philipp

Was ich sehe ist vielmehr ein Gabriel mit erhobenem Stinkfinger gegenüber Wählerschichten. Soviel zu einem halbwegs normal denkender Mensch. Mir wäre ein voll denkend Mensch lieber. Genau solche Aussetzer hat wohl Merkel auch mit dem Spruch wir schaffen das. Wo waren da die konstruktiven Lösungen. Ausser wir verteilen alles auf Europa. Man könnte es auch Schadensbegrenzung nennen. Die derzeitige Regierung weiss nicht mal was oben und unten ist. Geschweige von hinten und vorne. Dort blödeln sie nur. Nenne mir mal was, was dies Regierung für Deutschland gemacht hat. Insbesondere dein geliebter Gabriel. Welcher letztlich keine Steuersenkung will. Begründung Flüchtlinge kosten was.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:34
@Philipp

Wie ist denn der Ermittlungsstand zu dem Feuer an der Turnhalle in Friemar? Ich hab jetzt eine Weile gesucht und konnte nichts dazu finden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:40
@Kc

Nun ja... Angst war schon immer ein hervorragendes Mittel, die Zustimmung der Bürger für etwas zu bekommen, dem sie sonst nie zugestimmt hätten.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:44
@Kc
Kc schrieb:Komm schon...
Wenn man sich die Augenblickliche Situation vor Augen führt kommt schon der Verdacht auf.
Denn letztendlich stehen die Verlierer schon fest egal ob recht, links oder mitte. Das wären:

Die, die unter 2000.- netto monatlich nachhause bringen
die, die auf der suche nach bezahlbaren Wohnungen sind
Altersarmut, Leute über 55Lj die keine Stelle mehr finden aber mit der Flexirente bis irgendwann arbeiten können
schaut euch mal die ganzen Gesetzesänderungen an
diese Liste kann endlos weiterführen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:45
Sorry für noch einen Post aber:

@Kc

Wenn du da mal tiefer gräbst, und bei Herrn Gerald Knaus und seiner European Stability Initiative landest wirst du unweigerlich auf NGOs stoßen, die ihre Griffel in so ziemlich jedem Konflikt bis zum Ellenbogen drin haben...

http://www.esiweb.org/index.php?lang=de&id=65


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:46
schluesselbund schrieb:Was ich sehe ist vielmehr ein Gabriel mit erhobenem Stinkfinger gegenüber Wählerschichten.
Gegenüber Nazis habe ich auch nichts anderes übrig als meinen Mittelfinger.
Ich gehe da mit Gabriel konform.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:47
@def
Weiß ich auch nicht, aber die werden einen schon informieren, sobald mehr bekannt ist.

Ich weiß, worauf du hinaus willst. Es ist in dem einen Fall nicht ganz klar, nicht wahr?

Macht ja nichts, die anderen Fälle sind dafür umso klarer, siehe auch die Aussage über Höcke. Trotzdem ist es auch hier eine Relativierung, weil man ja nicht nur von dem einen brennenden Heim ausgeht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:48
schluesselbund schrieb:Was ich sehe ist vielmehr ein Gabriel mit erhobenem Stinkfinger gegenüber Wählerschichten. Soviel zu einem halbwegs normal denkender Mensch.
Und als wäre es nicht erst eine Seite in diesem Thread her, ist er da wieder: Sigmar Gabriel, der einer ganzen Wählerschicht den Stinkefinger zeigt und nicht etwa Neonazis, die armseligerweise auf seinen Familienverhältnissen herumhacken...
def schrieb:Nun ja... Angst war schon immer ein hervorragendes Mittel, die Zustimmung der Bürger für etwas zu bekommen, dem sie sonst nie zugestimmt hätten.
Ja, richtig, man muss "dem Volk" nur irgendwie erzählen, es würde angegriffen und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorwerfen und behaupten, sie brächten das Land in Gefahr, funktioniert überall und scheint wieder immer aktueller zu werden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:50
@schluesselbund
Den Volksverräterbrüllern den Mittelfinger zeigen ist das mindeste was man tun kann,bleibt die Frage wieso er nur einen und nicht beide zeigte?'!
Volksverräter...das brüllte der Hinrichter Roland Freisler in seinem Volksgerichtshof den Angeklagten vom 20 Juli auch immer wieder entgegen bevor sie in der Plötze an Fleischerhaken gehangen wurden


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:53
nullname schrieb:Nur hätte man das vorher klären sollen und nicht kopflos die Grenzen für alle öffnen.
Wer hat euch eigentlich diesen Unsinn eingetrichtert, daß die Grenzen für alle geöffnet worden wären?


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:57
@Quiron
Wie kommt es dann das hunderttausende unkontrolliert zu uns kamen? Komplette Verlust der Realität durch die GrKo.
Die Grenzen standen kurz vor der Schließung wie wir erfahren haben. Doch dann wurde das ausgesetzt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:58
@Fierna

Oder man lässt erst einige Hunderttausend ohne jede Kontrolle herein, uns stellt dann später fest, dass da ja doch Terroristen darunter waren und doch so mancher Pass gefälscht wurde.

Wenn man dann noch fast täglich etwas über Schlägereien, Pöbeleien, Belästigungen und Einbrüche zu lesen bekommt wird dem Ein oder Anderen eventuell doch etwas mulmig und manche bekommen Angst.

Statt von Anfang an dafür zu sorgen, das das Sicherheitsgefühl nicht verlustig geht kann man jetzt im Nachgang allerlei Firlefanz durchsetzen.

Funktioniert tatsächlich wunderbar.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 16:59
@def
def schrieb:Nun ja... Angst war schon immer ein hervorragendes Mittel, die Zustimmung der Bürger für etwas zu bekommen, dem sie sonst nie zugestimmt hätten.
Wenn du mich fragst, dann sind diejenigen, die derzeit vor allem Angst schüren, die rechtspopulistischen und nationalistischen Akteure.
Von denen kommen die Geschichten, Deutschland solle mit Ausländern geflutet werden. Wir haben ~81 Millionen Einwohner, da sollen ein paar zehn- oder hunderttausend oder meinetwegen auch 2 Millionen Menschen alles überfluten?
Das macht doch rein sachlich schon keinen Sinn.

Es gibt gerade in Ostdeutschland ganze Regionen, da findest du keinen einzigen Ausländer orientalischer Herkunft.
Höchstens mal einen Italiener, Chinesen oder Polen.

Trotzdem kommen gerade von daher Befürchtungen über wilde, unkultivierte, randalierende Muslime und Schwarze, die uns die Frauen wegnehmen? Die Leute haben Angst vor Dingen, die überhaupt nicht da sind. Und die in der befürchteten Form auch gar nicht auftreten werden.

Die AfD beschwört Gefahren und schürrt Ängste ohne jede sachliche Grundlage und ohne jegliche Sachlichkeit, sondern mit übler Polemik.
Sie verführt die Menschen und säht Furcht in ihre Herzen und ihren Verstand.
Diese Partei ist es, die Bürgerkriegszustände herbeireden will.

Da wird ein ganz diffuses Angst- und Ungerechtigkeitsgefühl erzeugt, Wut, Hass, es wird so getan, als seien Angst, Wut und Hass glasklare Zeichen für Wahrheit. Wer Furcht hat, habe Recht.
Das muss man doch sehen, sowas vergiftet die Gesellschaft, vor allem in Verbindung damit, dass Nationalismus und NS-Zeit wieder positiv verkauft werden.


Angst + Sündenböcke + Wut auf ,,die da oben" + einfache Lösungen für komplexe Angelegenheit, schließlich noch übersteigertes Selbstwertgefühl -> das hat uns erst im vergangenen Jahrhundert in eines der dunkelsten Kapitel überhaupt geführt.
Wenn man vor etwas Angst haben muss, dann davor, dass sich ein neues NS-Regime bildet.

Das darf auf keinen Fall geschehen!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:00
@Quiron
Fierna schrieb:Sigmar Gabriel, der einer ganzen Wählerschicht den Stinkefinger zeigt und nicht etwa Neonazis, die armseligerweise auf seinen Familienverhältnissen herumhacken...
Sein Vater war glühender Nazi... warum soll man das nicht benennen?

Am Ende verarbeitet der Siggi auf unser aller Kosten ein Kindheitstrauma... wer weiß.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:00
tudirnix schrieb:BKA-Präsident Holger Münch wirft der AfD vor, Fremdenfeindlichkeit "salonfähig" gemacht zu haben.
Tja, sicher, die Hauptfrage ist aber eher wie konnten Zustände entstehen das scheinbar viele Angst oder Beremdlichkeit gegenüber Fremde entwickelten und scheinbar nur auf ein Politische Ventil gewartet haben was nicht sofort Gesellschaftliche Ächtung zufolge hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:00
@Nerok

Natürlich waren alles Nazi anwesende. So einfach ist das oder? Als Politiker würde ich mich fragen warum es solche Leute gibt. Und würde mit ihnen den Dialog und Lösungen suchen. Bei Pegida wurde politisch zur gegen Demonstration aufgerufen. Lösung null. Also die AFD kommt gerade recht um von den eigenen Problemen abzulenken.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2016 um 17:02
Kc schrieb:Wenn du mich fragst, dann sind diejenigen, die derzeit vor allem Angst schüren, die rechtspopulistischen und nationalistischen Akteure.
Die Basis dafür haben diese aber nicht gelegt. Keiner dieser Akteure hat den Zustand herbeigeführt, der ihnen so wunderbaren Zulauf beschert.

Das waren die Etablierten Kräfte in ihrem Kopflosen Aktionismus.

Ich will keine AfD in Regierungsverantwortung und könnte kotzen, wenn ich die täglich Wahlwerbung auf allen Kanälen mitbekomme.

Entweder die Berater der Regierung sind die aller letzten Pfeifen, oder dahinter steckt Absicht... so sehe ich das.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt