weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 15:02
Das Problem ist ja nicht die
egaht schrieb:aufgeklärte,friedliebende,moderne
gesellschaft
sondern die 5-10% des Volkes, die
egaht schrieb:militarismus, duckmäusertum und revanchismus
betreiben oder unterstützen ...

Dort wo totalitäre oder pseudodemokratische Regierungen an die Macht kamen, war der Kern der undemokratischen Bewegung auch nicht größer.
... und man sieht nun mal deutliche Erfolge bei Rechtsextremisten, sich in Strukturen einzuschleusen und sie zu ihren Zwecken zu benutzen, sei es bei der Polizei, Verfassungsschutz, Verwaltung oder Politik. Und gerade die AfD weigert sich vehement, dagegen anzugehen, dass Rechtsextremisten versuchen, die Partei zu übernehmen ...

Die angebliche 'Partei gegen das Establishment' ist eher darauf aus, ein neues Establishment mit verkrusteten Strukturen aufzubauen. Ich finde es unverständlich, dass Protestwähler so mit der Partei mitschwimmen ...


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 18:12
@egaht
Mentalitätsunterschiede bestehen auch zwischen Friesen und Schwaben,sogar zwischen Weddingern und Wilmersdorfern,das Gemeinwesen Stadt dürfte nach deiner Auffassung überhaupt nicht funktionieren,eigentlich funktioniert ja auch nichts,weil wir aber darauf vertrauen das es geht,funktioniert es eben doch...irgendwie.
Was du willst ist die Rückkehr zur alten homogenen Stammesgesellschaft,wo dein Hinterwäldlerdialekt drei Kilometer weiter nicht mehr verstanden wird.
Entweder du lernst die Sprache von denen,oder ihr einigt euch auf ne Lingua Franca,ansonsten fängst du dir ne Kugel ein...Du willst Homogene Stammesgesellschaft?
Geh nach Pakistan,oder den Jemen,schau dir an wie gut das funktioniert,selbst wenn du da in der Landeswährung zahlen willst fängst du dir ne Kugel ein.Schwer zu erraten warum die Leute da wegwollen,ist doch so schön homogen alles und ethnopluralistisch.
Der Unterschied zwischen nem Tschuktschen der als Trapper in ein Bärenfell gewandet sein Auskommen findet und ner Edelhure in Leningrad ist trotz der unterschiedlichen Lebenswelten marginal,beide zahlen ihre Handyrechnungen in Rubel,beide könnten sich halbwegs auf russisch verständigen.
Ähnliches gilt für Länder wie Indien,Argentinien,Kolumbien,Chile,Brasilien,Kanada,Südafrika,die USA,komplett verschiedene Kulturen,Sprachen,Lebenswelten...trotzdem zahlen sie ihre Handyrechnungen in der gleichen Währung...und wenn nicht immer wieder Rassisten versuchen würden Gräben zu produzieren und Hass zu sähen wär das Leben um einiges angenehmer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 18:41
@Warhead
Die krassesten Mentalitätsunterschiede gibts oft selbst zwischen Leuten derselben Kultur, daher macht der Homogenitätsgedanke von Anfang an keinen Sinn. Jeder findet unter Personen die einer anderen Ethnie oder Nation angehören ab und zu Leute die einem ähnlicher sind als 90% der eigenen Staatsbürger. Personen sind individuell, was bringt es wenn man eine Ethnie und Kultur hat, aber sich dann Hipster, Konservative, Kommunisten, Nazis, Religiöse und LGBT+ alle gegenseitig die Köpfe einschlagen? An sich ist ein netter, aber etwas konservativer Türke einem netten, etwas konservativen Deutschen doch viel ähnlicher als dieser Deutsche einem rebellischen Linken. Genau wie sich gesellschaftsliebende Katholiken verschiedenster Nationen besser miteinander verstehen als mit pessimistischen Atheisten ihrer eigenen Länder (das sind Zufallsbeispiele).
Wie krass die Unterschiede sind sieht man doch schon wenn man Generationen miteinander vergleicht, oder Berliner mit Einwohnern irgendwelche kleinen Ortschaften aus wenig bewohnten Regionen. Würde man einen ethnisch/religiös homogenen Staat haben dann würden sich halt Katholis mit den Evangelen anlegen, oder man hätte mit anderen deutschen Minderheiten ein Problem, oder Stadt/Land Konflikte etc (Wahlergebnisse unterscheiden sich ja auch oft extrem, je nach dem obs Land oder Stadt ist). Das hört doch nie auf.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 19:17
@Sixtus66
Ich sitze am letzten Ende Kreuzbergs,oder ganz am Anfang.Hier schneiden sich drei Bezirke,am krassesten ist Tempelhof,vierhundert Meter die Strasse hoch und über die Dudensteasse gelatscht und ich steh in einer anderen Welt.
Egahts Planet...keine bzw kaum fremdländische Gesichter,keine Promenadenpinscher und chinesischen Faltenhunde mehr,Dackel und Schäferstunde bestimmen das Bild.
Ich stell mein Rad bei Rewe ab,komm zehn Minuten später wieder,da steht ne dicke Matrone da,mit nem fetten Dackel.
"Na das wurde aber auch Zeit,sie können wohl nich lesen wa?!"
"Doch...warum?"
"Sie sehen doch das Schild,da,nur für Hunde!"
"Oh...ja...jetzt seh ich es auch,in Hundekopfhöhe angebracht,lustig,hihi!"
"Unvaschämtheit"
"Jaja,is ja gut,ähem,wenn sie das Rad so sehr stört,dann stellen sie es doch nach...da,da oder dorthin,wo ist das Problem?"
Jetzt kommts...sie pumpt wie ein Maikäfer,das verspricht eine ordentliche Föhnwelle,um.mich herum kicherts...
Dann ledert sie richtig los
"SIE SIIIIEE...damit SIE mir unterstellen können ich würde IHR Rad klauen wollen,sie sind ja,das ist ja....eine UUUUNVASCHÄMTHEIT!!!ICH ZEIG SIE AN,WEGEN RUFMORD,JAWOLL!!!"
"Du hast ja einen an der Waffel!""WAAAAAS!"
"Tschühüs"
Und sowas ähnliches berichten Ungeübten öfters das ihnen gerade in Tempelhof sowas widerfährt


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 19:37
Issomad schrieb:Ich finde es unverständlich, dass Protestwähler so mit der Partei mitschwimmen ...
Und ich finde es unverständlich, dass Ja-Sager mit den "etablierten Parteien" mitschwimmen....


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 19:52
@Xtralarge
Jasager?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 20:07
@Warhead

Was willst du mit deiner Story sagen? Das es Menschen gibt die einen an der Waffel haben? Das ändert natürlich jetzt hier Weltbilder.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 20:30
@DerThorag
Jemandem der nicht fähig ist einfachste Zidammenhänge zu kapieren,der nicht fähig ist die Essenz aus einem kurzen Text zu ziehen,dem will ich gar nichts sagen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 20:37
@Warhead

Bei deinem Geschreibsel ist es auch nicht einfach ein ZUsammenhang zu finden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 20:38
@Xtralarge
Xtralarge schrieb:Und ich finde es unverständlich, dass Ja-Sager mit den "etablierten Parteien" mitschwimmen....
Was ist daran verkehrt Ja zu sagen, zur Demokratie, zur Gleichheit aller Menschen, zum Wertepluralismus, zu Diversity, zu Weltoffenheit, Bekenntnisfreiheit, Selbstbestimmung, Menschlichkeit, Freiheit etc. Im Großen und Ganzen zusammengefasst: Ja zum Humanismus. Was stört Dich daran? Willst du etwa, dass man dazu Nein sagt?

Übrigens ich bin auch Nein-Sager:

Ich sage ganz entschieden NEIN zu völkischem Nationalismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Entmenschlichung von Muslimen, Rückwärtsgewandheit, Klimaleugnung, Homosexuellenfeindlichkeit, Seperatismus, Rollenbild der Fuffziger, Hass und Hetze, Aluhütchenträger und VTs etc. Sowie entschieden Nein zu Neonazis, Identitären, Reichsdeppen, Artamanen, Neue Rechte, Götz Kubitschek und allen die mit ihnen sympthiesieren wie zum Bsp. Höcke und sein PP Gefolge und allen die denen (unreflektiert) nach dem Mund reden.
Das ist doch wohl Nein genug, oder etwa nicht?

Und nun? Von wegen Ja-Sager.... Kommt immer auf die Seite an. Nech!?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 20:38
Sixtus66 schrieb:Die krassesten Mentalitätsunterschiede gibts oft selbst zwischen Leuten derselben Kultur, daher macht der Homogenitätsgedanke von Anfang an keinen Sinn.
Das können mir sicher viele bestätigen!:
Welten trennen uns von AfD und PEGIDA

So verschieden können Ethnien nie sein


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 21:08
@DerThorag
Oh EeenZuldige wenns dir nicht gefällt,was gibts denn im Einzelnen zu kritisieren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 21:23
tudirnix schrieb: Was ist daran verkehrt Ja zu sagen, zur Demokratie, zur Gleichheit aller Menschen, zum Wertepluralismus, zu Diversity, zu Weltoffenheit, Bekenntnisfreiheit, Selbstbestimmung, Menschlichkeit, Freiheit etc. Im Großen und Ganzen zusammengefasst: Ja zum Humanismus. Was stört Dich daran? Willst du etwa, dass man dazu Nein sagt?

Übrigens ich bin auch Nein-Sager:

Ich sage ganz entschieden NEIN zu völkischem Nationalismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Entmenschlichung von Muslimen, Rückwärtsgewandheit, Klimaleugnung, Homosexuellenfeindlichkeit, Seperatismus, Rollenbild der Fuffziger, Hass und Hetze, Aluhütchenträger und VTs etc. Sowie entschieden Nein zu Neonazis, Identitären, Reichsdeppen, Artamanen, Neue Rechte, Götz Kubitschek und allen die mit ihnen sympthiesieren wie zum Bsp. Höcke und sein PP Gefolge und allen die denen (unreflektiert) nach dem Mund reden.
Das ist doch wohl Nein genug, oder etwa nicht?

Und nun? Von wegen Ja-Sager.... Kommt immer auf die Seite an. Nech!?
Treffender hätte ich es nicht formulieren können und dabei bin ich weder Protest -noch Volksparteienwähler.

Und wenn uns die "andere Seite" mal wieder unser "Gutmenschentum" vorhalten will haben wir doch alles richtig gemacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 21:41
@Libertin
Libertin schrieb:Und wenn uns die "andere Seite" mal wieder unser "Gutmenschentum" vorhalten will haben wir doch alles richtig gemacht.
Insofern halte ich es genau wie Oliver Kalkofe > > >

17bf67fb44324bf4fff2bf284d53def1

Und nicht anders!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 21:51
Wer "Gutmensch" sagt, bekräftigt ja seine eigene Inhomogenität zu seiner angeblich homogenen Ethnie.
Insofern finde ich das völlig politisch korrekt.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:04
Warhead schrieb:Welcher Begriff?
Den der europäischen Grundordnung.
Die kann sich auch völlig auf wirtschaftlicher Basis abspielen.
Dafür braucht es keine Altersresidenz für abgehalfterte und aussortierte Berufspolitiker.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:11
thewitch schrieb:Die kann sich auch völlig auf wirtschaftlicher Basis abspielen.
Jo, Ethik und Humanismus stören dabei nur.
Zivilisation pf!


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:16
@eckhart
Das kannst Du dir natürlich populistisch aus den Fingern saugen.
Niemand braucht im Endeffekt diesen gigantischen bürokratischen Apparat.
Und die Menschen lehnen ihn auch immer mehr ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:30
eckhart schrieb:Jo, Ethik und Humanismus stören dabei nur.
thewitch schrieb: populistisch aus den Fingern saugen.
@thewitch

Alles klar, 400 Jahre Auklärung sind populistisch. Rückwärtsdenken dagen zukunftsgewandt. :note:
Ich staune gerade darüber, was manche Menschen voller inbrunst und stolz über Bord werfen wollen und sich dabei als modern bezeichnen ohne zu ahnen, dass es ihnen schadet.I- Kant würde sich im Grabe umdrehen.

Tja, sie unterscheiden sich doch eigentlich recht wenig gegenüber den Menschen aus anderen Kulturen, deren vermeindliche Rückständigleit sie täglich lauthals anprangern, @eckhart woll!?


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:43
@tudirnix
400 Jahre Aufklärung?
Da muss ich echt lachen.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Europahymne78 Beiträge