weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 12:45
tubul schrieb: aber über kurz oder lang, die AfD arbeitet schon daran, werden sich die Zuwächse verringern und letztendlich wieder ins Gegenteil umschlagen.
@tubul
das haben manche franzosen über den FN auch gedacht.
das haben manche österreicher über die FPÖ auch gedacht.
das haben auch die dänen über die dänische volkspartei gedacht.
schweden, holland,schweiz....., die liste lässt sich beliebig fortsetzen.
was du und viele andere noch nicht verstanden haben, nämlich der trend , rechte,
populistische parteien zu wählen muss ja europaweit einen grund haben.
kann das sein, natürlich nur theoretisch, dass etablierte parteien
es übertrieben haben mit toleranz und gutmütigkeit, migranten und asylanten gegenüber???
ich hab das schonmal gesagt und wiederhole mich gerne.
wenn ein pendel zu stark auf eine seite ausschlägt, wird es irgendwann auf die
gegenüberliegende seite ausschlagen,genauso heftig.
ich würde es einen sinn für ausgleichende gerechtigkeit nennen. menschen, in diesen fall die
europäischen wähler, spüren die notwendigkeit was zu tun ist, damit europa
wieder in die balance findet.

es ist 5 minuten vor 12. wenn die etablierten, europäischen parteien ihre falsche migrationspolitik nicht grundlegend ändert, werden in 15 jahren rechtspopulistische parteien europa übernehmen.


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 12:48
@egaht
egaht schrieb:es ist 5 minuten vor 12. wenn die etablierten, europäischen parteien ihre falsche migrationspolitik nicht grundlegend ändert, werden in 15 jahren rechtspopulistische parteien europa übernehmen.
Das kannst du so oft wiederholen wie du willst, das wird immer auf taube Ohren stoßen.
Es gibt einfach Abermillionen von Rassisten und Nazis in Europa und der Rest der Wähler der von dir genannten Partein sind eben einfach extrem dumm.
Das ist die festgefahrene Meinung und die löst sich erst mit einem grossen Knall, wenn eben diese Parteien in jedem Land den Regierungschef stellen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 12:56
@egaht
Im Prozentrechnen bist wohl nicht so bewandert.
Auch wenn eine Rechtspopulistische Partei 30% stellt sind 70% der Wähler nicht so.
Und wenn der Wähleranteil bei 50% liegt dann repräsentieren 30% nur 15% der wahlberechtigten Bevölkerung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:12
@egaht
Nur das da keine linke Seite ist...ein paar Randthemen durchzubringen wie Genderstudys bzw Geschlechtergleichheit,Mindestlohn,Adoptionsrecht für Schwule ersetzt keinen Staat der Teile seiner Geschäftsfelder wie Renten,Gesundheitsversorgung,soziales Bauen,Kulturpolitik oder Entwicklungshilfe an neoliberale Monopole outsourced.
Ebensowenig die Debatte über die Zukunft der Arbeit bzw Nichtarbeit oder wie unser Gesundheitssystem sich auch in Zukunft den medizinisch-biologischen Wissenschaftsfortschritt noch leisten kann,wie wir die Kosten des Klimawandels finanzieren,sowas halt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:20
Scheint ja bei den Altparteien auch kein wirkliches Thema mehr zu sein ! nehmen wir mal Altersarmut, wo genau sind hier die Hebel was zu ändern oder nur ein Anzeichen einen Plan zu besitzen. @Warhead

Ein Teil der Bevölkerung ist es einfach Leid und das Potenzial bei Nicht Wählern ist groß auch auf lang oder kurz wird der rechte Flügel bei der CDU geschwächt werden und somit weitere der AFD folgen…

Insofern hat @egaht völlig Recht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:42
@spielmitmir
Ne Antwort auf die dir gestellten Fragen bist du aber trotzdem noch schuldig


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:51
spielmitmir schrieb:nehmen wir mal Altersarmut, wo genau sind hier die Hebel was zu ändern oder nur ein Anzeichen einen Plan zu besitzen. @Warhead
Hier ist aber nicht der "Altparteien-Thread" sondern der AfD-Thread!!!
Also bitte:
Welche Pläne hat denn die AfD gegen Altersarmut?(Wenn schon die Anderen keinen haben)

Noch eine Frage mehr, die Du nicht beantworten kannst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:57
Nicht wirklich, du willst nur was bestimmtes hören von mir, was bei mir aber nicht vorhanden ist .. auch kenne ich deine Einstellung und im Gegensatz zu anderen schmeißt du nicht mit Nebelkerzen um dich.

Also hier meine Antwort für dich @Warhead

bin bereits schon einige Seiten zuvor darauf eingegangen aber nun gut:
Altersarmut ist zum Beispiel eines dieser Themen.
Probleme nur zu benennen dieser jedoch nicht anzugehen, ja dann kehrt man es über Jahre hinweg unter den Teppich. „Unsere Rente ist sicher“ und nun "Altersarmnmut"
Familienpolitik :
Warum haben wir in Deutschland eine so schreckliche Geburtenrate, kann es sein das es daran liegt das man bereits zwei Einkommen braucht um sich eine Wohnung zu leisten und hier sprechen wir von einem Grundbedürfnis, ich könnte nun endlos fortfahren um dir klar zu machen wie über Jahre hinweg Probleme unter den Teppich gekehrt worden sind.

Die Idee von der AFD „privater Eigentum“ ist ein guter Anfang und hier kann man aufbauen darauf.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 13:59
@eckhart
Die AfD schafft die Erbschafts- und Vermögenssteuer ab, führt ein Stufenmodell bei Einkommenssteuer ein das die Besserverdienenden entlastet und stützt mit den Fehlenden Einnahmen Renten- und Sozialversicherung.
Und schwupps, ist die Altersarmut kein Thema mehr.
In Fantasien klappt das, aber in Deutschland?
Ich hab da so meine Bedenken.

@spielmitmir
spielmitmir schrieb:Die Idee von der AFD „privater Eigentum“ ist ein guter Anfang und hier kann man aufbauen darauf.
Wie willst du das denn umsetzen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:05
eckhart schrieb:Noch eine Frage mehr, die Du nicht beantworten kannst.
Schreibe du erst einmal was von dir … die Grundlage bei einer Diskussion ist das man sein gegenüber kennt oder zu mindestens seine Einstellung … deine ewigen Einzeiler sagen null aus aber das wird wohl sein Grund haben, du greifst gerne andere an aber bewegst dich selber im Nebel.
So habe ich keinerlei Interessen mit dir zu diskutieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:09
tubul schrieb:Wie willst du das denn umsetzen?
Es ist ein Anfang und hier sind sicherlich einige punkt die verbessert werden müssen, aber ein Anfang.
Leider darf man ja hier kein Video posten das länger gehen aber du findest es auf Youtube.

Die AFD hat diesbezüglich bei den Wahlen in Berlin Stellung drauf bezogen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:12
spielmitmir schrieb:Altersarmut ist zum Beispiel eines dieser Themen.
Probleme nur zu benennen dieser jedoch nicht anzugehen, ja dann kehrt man es über Jahre hinweg unter den Teppich. „Unsere Rente ist sicher“ und nun "Altersarmnmut"
Familienpolitik :
Warum haben wir in Deutschland eine so schreckliche Geburtenrate, kann es sein das es daran liegt das man bereits zwei Einkommen braucht um sich eine Wohnung zu leisten und hier sprechen wir von einem Grundbedürfnis, ich könnte nun endlos fortfahren um dir klar zu machen wie über Jahre hinweg Probleme unter den Teppich gekehrt worden sind.
Wo und wann wurden diese Themen unter den Teppich gekehrt?
Seit Jahrzehnten bis heute wird darüber öffentlich debattiert und die öffentlich-rechtlichen Medien haben darüber berichtet (ich habe mir die übertragenen Bundestagsdebatten schon angesehen, als hier noch tiefste DDR herrschte...)
Und damals habe ich schon mitbekommen, wer gemauert hat: Erst CDU/CSU und dann haben diese sich zurückgelehnt und der Schröder-Basta-SPD die Drecksarbeit überlassen.
Öffentlich debatiert wird darüber ohne Ende!

Ja, die AfD wird die Altersarmut bekämpfen(!), indem sie Arme und Alte bekämpft. (Weil: Arme sind ja nicht Reich. Und Alte werden es nie!)
So wie das ungarische Vorbild Orban Obdachlose and den Stadtrand verfrachtet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:14
wichtelprinz schrieb:Auch wenn eine Rechtspopulistische Partei 30% stellt sind 70% der Wähler nicht so.
Und wenn der Wähleranteil bei 50% liegt dann repräsentieren 30% nur 15% der wahlberechtigten Bevölkerung.
Eine sehr subtile Art, uns hier mitzuteilen, dass in den USA noch nie ein Präsident die Mehrheit hinter sich hatte und dass im pluralistischen Europa praktisch alle Länder von Minderheitsregierungen regiert werden :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:16
spielmitmir schrieb:Die AFD hat diesbezüglich bei den Wahlen in Berlin Stellung drauf bezogen.
Ja, Jeder soll sich eine Wohnung kaufen (leisten) können.
Der Kredit dafür wird vom Staat bezahlt.

Eine gigantische Immobilienblase wird da geplant.
spielmitmir schrieb:So habe ich keinerlei Interessen mit dir zu diskutieren.
So wie es ist, gefällts mir. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:21
eckhart schrieb:Öffentlich debatiert wird darüber ohne Ende!
Und dabei ist es ja auch leider geblieben, es bringt nichts Probleme über Jahrzehnte zu debattieren und den Kopf in den Sand zu stecken und sich nebenbei seine eigene Rente sichert und die Taschen zu füllen.

Dieser Eindruck hat sich in mir über Jahre entwickelt und so habe ich Politik über Jahre empfunden.
Aus diesem Grund bin ich froh über frischen Wind in der Politik und wie es mit der AFD weitergeht... kann ich noch nicht beurteilen, da die noch zu frisch sind, aber bereits jetzt schon zeigen das ein potenzial dahinter steht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:25
@Purusha
Die subtile Art hat doch der Rrchtspopulismus für sich gepachtet. Er der immer wieder proklamiert das er alleine gegen alle anderen antritt.
Rechtspopulisten sehen sich als Sprachrohr einer „schweigenden Mehrheit“, deren Interessen die etablierten Parteien ignorieren würden und die gegenüber Migranten oder ethnischen Minderheiten benachteiligt sei.
Wikipedia: Rechtspopulismus

Witzig wie sich dieses Argumentationsmuster genau hier im Thread erkennen lässt. Liegt wohl daran das man es einfach nachplaudert anstatt reflektiert.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:26
tubul schrieb:Die AfD schafft die Erbschafts- und Vermögenssteuer ab
Gerade bezüglich der Vermögenssteuer natürlich ein absoluter Affront.

Wikipedia: Vermögensteuer#Deutschland
In Deutschland war die Vermögensteuer eine Substanzsteuer, die vom Wert des Nettovermögens (Bruttovermögen abzüglich Schulden) des Steuerpflichtigen (natürliche oder juristische Person) berechnet wurde, das zu einem bestimmten Stichtag vorhanden war. Die Vermögensteuer wurde zuletzt 1996 erhoben, in jenem Jahr hatte sie ein Steueraufkommen von etwa 9 Milliarden DM generiert.[4]
Eine seit 1996 ausgesetzte Steuer abzuschaffen ist natürlich ein No Go.
eckhart schrieb:Eine gigantische Immobilienblase wird da geplant.
Das seit Jahren bereits fleißig an der Immobilienblase gearbeitet wird hast du nicht mitbekommen?

http://www.hanswernersinn.de/de/Interview_Welt_03032016
Wie gefährlich ist denn dieser Zustand für die Volkswirtschaft?

Diese Politik verteilt gewaltig um: Im Vergleich zum Jahr 2007, dem letzten Jahr vor der Krise, verliert Deutschland, Staat und Private zusammen, derzeit wegen der niedrigen Zinsen pro Jahr etwa 50 Milliarden Euro, wobei nicht klar ist, was davon durch die EZB und was durch die Krise verursacht ist. Die Null- und Negativzinspolitik führt außerdem dazu, dass der Wert von Immobilien und Aktien künstlich aufgeblasen wird, weil die Anleger aus den reinen Finanzanlagen in reale Objekte fliehen.

Mit welchen Folgen?

Wir bauen in Deutschland allmählich eine Immobilienblase auf. Seit 2010 sind die Immobilienpreise in den Großstädten um 50 Prozent gestiegen und in den Städten insgesamt um etwa 35 Prozent. Das droht sich zu einer Blase zu entwickeln. Es wäre höchste Zeit, jetzt schon mal die Luft rauszulassen. Wir bräuchten dringend in Deutschland wieder normale Zinsen, um den Übertreibungen am Immobilienmarkt eine Grenze zu setzen. Doch dem steht das Ziel der EZB entgegen, Südeuropa zu retten, indem man die Schuldner durch Null- und Negativzinsen entlastet. Die EZB greift mit ihrer extrem expansiven Geldpolitik nach dem letzten Strohhalm. Die gefährliche Entwicklung in Deutschland nimmt sie in Kauf.
Dazu ein interessantes Interview:

https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article152303694/Wie-die-Fluechtlingskrise-die-Mieten-in-die-Hoehe-treibt.html
Die Mieten in deutschen Großstädten werden auch in diesem Jahr weiter steigen. Nach wie vor ziehen viele neue Bürger in die Städte. Zusätzlich würden aber auch Flüchtlinge die Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt nach oben treiben, wie aus dem Frühjahrsgutachten der Immobilienbranche hervorgeht, das am Dienstag veröffentlicht wurde.

Im vergangenen Jahr habe es einen leichten Dämpfer beim Mietpreisanstieg gegeben, wie aus der Studie hervorgeht. Das könnte sich jetzt wieder ändern. „Ohne die starke Zuwanderung von Flüchtlingen wäre das Bild für 2016 ziemlich eindeutig“, erklärte Studienautor Harald Simons, Vorstand des privaten Forschungsinstituts Empirica. „Der Mietpreiszyklus hätte seinen Zenit erreicht.“ Nun dürfte sich die Entwicklung dagegen fortsetzen.

(...)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:29
def schrieb:Das seit Jahren bereits fleißig an der Immobilienblase gearbeitet wird hast du nicht mitbekommen?
Selbstverständich + alles lässt sich gigantisch vergrößern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:30
@spielmitmir
Die Geburtenraten hängen direkt mit dem Bildungs und Qualifizierungsgrad der Frauen zusammen...davon betroffen ist jeder Industriestaat und in jedem Staat in die Frauen diese Möglichkeiten erhalten sinken sie


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.10.2016 um 14:31
@eckhart

Ah ich verstehe. Für dich spielt es eine Rolle, wer die Blase aufbläst... machen es die Etablierten seit Jahren ist es für dich weniger schlimm, als wenn es die AfD vielleicht auch mal macht. Sounds legit.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden