weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:55
tudirnix schrieb:Tja, sie unterscheiden sich doch eigentlich recht wenig gegenüber den Menschen aus anderen Kulturen, deren vermeindliche Rückständigleit sie täglich lauthals anprangern,
Ja, vollkommen.
Sie wollen alle Fortschrittlichkeit abschaffen, deren Fehlen sie den Muslimen vorwerfen.
Andauernd lese ich,
dass die Werte des Humanismus, der Menschenrechte und Menschenpflichten, die von einer angeblichen Islamisierung bedroht würden sowieso nichts wert seien.

Beschränkung auf Wirtschaft und Handel sowie ein Gleichgewicht des Schreckens zwischen Nationalstaaten hätten sich bewährt und würden reichen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 22:59
eckhart schrieb:Andauernd lese ich,
dass die Werte des Humanismus, der Menschenrechte* und Menschenpflichten, die von einer angeblichen Islamisierung bedroht würden sowieso nichts wert seien.
*(Außer dem Recht auf Eigentum.
Das kommt vor allem Anderen.) ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2016 um 23:19
@thewitch
thewitch schrieb:400 Jahre Aufklärung?
Da muss ich echt lachen.
Du lachst gerade über das, was du deinem vermeindlichen Feind, den Muslimen, wegen des Nichtvorhandenseins vorwirfst; auf der anderen Seite jedoch diesem voller Stolz entgehenhältst, was die europäische Wertegemeinschaft doch so ereicht hat und warum.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 00:10
@thewitch
Wie weit zurück hättest du es denn gerne...Deutscher Zollverein,Reformation oder Bauernkriege??


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 00:50
eckhart schrieb:Das können mir sicher viele bestätigen!:
Welten trennen uns von AfD und PEGIDA

So verschieden können Ethnien nie sein
@eckhart
wer sagt denn sowas ?
wir kennen uns zwar nicht, es kann aber trotzdem sein, dass wir
in etwa dieselben dinge unternehmen.
vielleicht schauen wir manchmal die gleichen nachrichtensendungen
vielleicht spielen wir beide fussball
vielleicht sind wir beide in einen verein
vielleicht essen wir gerne mal eine currywurst
vielleicht sind wir in der regel pünktlich
vielleicht sind wir rationale, sparsame menschen

obwohl wir mit sicherheit politisch anders denken, können wir immernoch
die gleiche mentalität haben.
du verwechselst politisches und persöhnliches
mit mentalität. mentalität ist oberflächlich und alltäglich.
Warhead schrieb:Mentalitätsunterschiede bestehen auch zwischen Friesen und Schwaben
@Warhead
bestimmt, aber nur marginale.
zu einen griechen bestehen allerdings gewaltige unterschiede.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 01:38
@egaht
Die können gar nicht so gross sein,sonst würden nicht so viele Leute dort Urlaub machen...Meer und coole Strände gäbs ja auch anderswo,und billiger noch dazu.
Ansonsten kann ich dir sagen womit ich mich öfters vorstelle

"Spät kommt ihr,doch ihr kommt,der weite Weg verzeiht euch euer säumen Graf Isolan"

Sparsamkeit...hört sich nach Askese an,nach Sack und Asche und piefig evangelikal,ich bin gerne grosszügig und alleine bei dem Gedanken an Currywurst bekomme ich schon Magenbluten,dann schon lieber Sac Kebab.
Ich gehe zu Fussballspielen,mein Verein ist Tennis Borussia,wenn Tennis in Ostberlin bzw im Brandenburger oder Mecklenburger Umland spielt tönt uns vielstimmig "Scheiss Westberliner Juden"oder "Lila Weiss ist schwul"entgegen,was gleichzeitig viel über die politische Verortung des Vereins und seiner Fans aussagt.
Wir haben ein schönes Transpi,das wandert durch die Fanblöcke dieses Landes

1330548470soccersound header

fans-of-fsv-mainz-05-football-club-showi

20130913 fussballfans-gegen-homophobie-g.JPG

Vielleicht gibts gelegentlich bei den Nachrichten und der Luft die wir atmen ne gemeinsame Schnittmenge


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 10:06
egaht schrieb:wir kennen uns zwar nicht, es kann aber trotzdem sein, dass wir
in etwa dieselben dinge unternehmen.
Nachdem was Du hier bisher geschrieben hast, mit Sicherheit nicht!
Du kannst ja selbst entscheiden:
Ich bin durch und durch sozial eingestellt.
Denn nur durch das, was man wirklich von tiefstem Herzen will, offenbart sich Humanismus.Den kann man nicht kaufen!
Statt auf Wettbewerb stehe ich auf gegenseitiger Hilfe.
Statt auf Sparsamkeit auf Teilen.
Verlässlichkeit geht bei mir vor Pünktlichkeit.
Verantwortungsgefühl vor Cleverness.
Fußball findet für mich auf dem Hinterhof ab.
Alkohol meide ich.

Sag jetzt bloß, das sei nicht deutsch? @egaht ?


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 17:21
tudirnix schrieb:Du lachst gerade über das, was du deinem vermeindlichen Feind, den Muslimen, wegen des Nichtvorhandenseins vorwirfst; auf der anderen Seite jedoch diesem voller Stolz entgehenhältst, was die europäische Wertegemeinschaft doch so ereicht hat und warum.
Ich lache nach wie vor über deine 400 Jahre der Aufklärung.
Nicht über das, was Du dir aus den Fingern saugst.
Und was die "Wertegemeinschaft" abgeht, bist Du hautnah dabei, wie die gerade den Bach runtergeht.
Bzw, kannst Du feststellen, dass es die noch nie gegeben hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 18:23
@thewitch

die 300 jahre kommen so in etwa hin, aber was sind 100 jahre, ein fliegenschiss.
aber was regst du dich auf ob es nun 400 oder 300 jahre sind. der mensch war in der antike schon wesendlich weiter als in der aufklärungs epoche


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 18:45
@thewitch
thewitch schrieb:Ich lache nach wie vor über deine 400 Jahre der Aufklärung.
Na gut fehlen ungefär noch 33 Jahre um die 400 voll zu machen.

Aber lach nur. Danach mal dies lesen:
Als Zeitalter der Aufklärung wird eine Epoche in Europa und Nordamerika von etwa 1650 bis etwa 1800 bezeichnet, in der Impulse der Aufklärung in politisches Handeln umgesetzt wurden. Dies betraf Formen der Regierungsorganisation, die sich auf entsprechende Staatstheorien stützten: in England beispielsweise von Thomas Hobbes und John Locke, in Frankreich von Charles de Secondat, Baron de Montesquieu, Voltaire und Jean-Jacques Rousseau, in Deutschland von Gotthold Ephraim Lessing und Immanuel Kant, in den USA von Thomas Jefferson und James Madison.
...
Die weitere Verbreitung aufklärerischer Staatsideen auch jenseits ihres geschichtlichen Entstehungszusammenhangs ist für die Ausgestaltung der modernen Staatenwelt anhaltend bedeutsam geblieben. Dies zeigt sich sowohl bei der Errichtung demokratischer Systeme auf einzelstaatlicher und zwischenstaatlicher Ebene, so in der Europäischen Union und in den Vereinten Nationen, als auch zum Beispiel in der Forderung nach weltweiter Garantie der Menschenrechte.
letzter Absatz.
Wikipedia: Aufklärung
Ich empfhele dir darüber hinaus, die komplette Abhandlung zu lesen.
thewitch schrieb:Und was die "Wertegemeinschaft" abgeht, bist Du hautnah dabei, wie die gerade den Bach runtergeht.
Bzw, kannst Du feststellen, dass es die noch nie gegeben hat.
Wie klann etwas etwas den bach runter gehen, was es deiner Ansicht nach nicht gibt.

Auch noch was zum lesen:
Obwohl die Wirtschaft in der EU eine wichtige Rolle spielt, darf nicht vergessen werden, dass die EU in erster Linie eine Wertegemeinschaft ist.
http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/42851/grafik-werte-der-eu

Und nun wieder back to topic.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 19:29
Ich denke, die AfD wird nächstes Jahr in den Bundestag einziehen. Viele wird das freuen. Es wird ihnen die Illusion verschaffen, mit Deutschland gehe es wieder aufwärts. Aber der Zauber wird schnell verfliegen, sobald die selbstherrlichen Protagonisten ihre Pöstchen besetzt haben und die Diäten fließen.

Ich persönlich halte von Parteien generell nicht viel. Das Parteiensystem höhlt meiner Meinung nach die Demokratie aus, da Parteien und deren Vertreter nur für sich selbst handeln und soviel Macht wie möglich an sich reißen wollen. Sie gerieren sich zuweilen wie Wirtschaftsunternehmen, manchmal wie Sekten, umso stärker in der heutigen Zeit, wo die mediale Inszenierung wichtiger ist als jedes kluge Wort. Die Interessen der Menschen vertreten sie nicht.

Die AfD ist da keine Ausnahme. Sie ist selbst Teil dieses lachhaften Schauspiels.

Ich wünsche mir eine Demokratie ohne Parteien. Ein System, wo Abgeordnete direkt ins Parlament gewählt werden. Dort entscheiden sie frei, nach ihrem eigenen Gewissen und im Interesse des Volkes. Gerne auch mal unberechenbar und selbstverständlich ohne Fraktionszwang (und ohne Regierungskoalition innerhalb des Parlaments). Ein Parlament mit lauter klugen Menschen, Intellektuellen, Wissenschaftlern, Arbeitern, Hundertjährigen usw. Direkt gewählt vom Volk, ohne diesen albernen Parteienzirkus!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 19:49
StummerMerkur schrieb: Ich wünsche mir eine Demokratie ohne Parteien. Ein System, wo Abgeordnete direkt ins Parlament gewählt werden. Dort entscheiden sie frei, nach ihrem eigenen Gewissen und im Interesse des Volkes. Gerne auch mal unberechenbar und selbstverständlich ohne Fraktionszwang (und ohne Regierungskoalition innerhalb des Parlaments). Ein Parlament mit lauter klugen Menschen, Intellektuellen, Wissenschaftlern, Arbeitern, Hundertjährigen usw. Direkt gewählt vom Volk, ohne diesen albernen Parteienzirkus!
Du meinst also sowas wie einen technokratischen Räteschluss der auf basisdemokratischer Grundlage entscheidet?
Bin diesem Modell grundsätzlich auch nicht abgeneigt, dürfte aber unter diesen Bedingungen schwerlich realisierbar sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2016 um 20:31
@StummerMerkur
9783828899803

Das verlangt aber das mehr Menschen sich an den demokratischen Prozessen beteiligen als die üblichen zehn Prozent

@thewitch
Wer aus der Geschichte nicht lernt ist dazu verdammt sie zu widerholen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 06:01
@StummerMerkur

ich habe nichts gegen eine basisdemokratie, aber zur zeit, bitte nicht. es gibt mir zu viele vollhorste unter den menschen und eine basisdemokratie ist die beste voraussetzung für diese vollhorste die demokratie zu zerstören.

des weiteren ist die art der demokratie, wie wir sie haben, eine der besten. wie sie in den usa prakteziert wird, kommt sie deiner kritik sehr nah.

ps: für die, die meinen, es wäre undemokratisch, die basisdemokratie abzulehnen wegen den vollhorste, nein es ist demokratisch sie abzulehnen wegen den vollhorste.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 08:28
tudirnix schrieb:Ich empfhele dir darüber hinaus, die komplette Abhandlung zu lesen.
Ich empfehle Dir mal all die kriegerischen Akte und Greueltaten anzusehen, die in der doch so glorreichen Aufklärungszeit abgelaufen sind.
Zuzüglich der bis heute!
tudirnix schrieb:Wie klann etwas etwas den bach runter gehen, was es deiner Ansicht nach nicht gibt.
In dem man dachte es gäbe sie.
Die schöne europäische "Wertegemeinschaft".
Warhead schrieb:Wer aus der Geschichte nicht lernt ist dazu verdammt sie zu widerholen
Eine schöne Phrase.
dasewige schrieb:ps: für die, die meinen, es wäre undemokratisch, die basisdemokratie abzulehnen wegen den vollhorste, nein es ist demokratisch sie abzulehnen wegen den vollhorste.
Ne klar.... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 10:57
@thewitch

und jetzt? :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 11:07
@thewitch
Kommt da auch noch mehr als Phrasen ohne Argumente?
"Gibt es nicht" ist kein Argument, das müsste mal belegt werden dass es keine Wertegemeinschaft gibt.

Diese kann man übrigens ganz leicht selbst erleben, wenn man auf Reisen geht und sich auch mit den Einheimischen auseinander setzt. Dann erlebt man, dass es Länder gibt, in denen sowas wie "Menschenrechte", "Gleichberechtigung" und so weiter entweder ganz anders oder überhaupt nicht aufgefasst werden. Zum Beispiel gilt in Indien oder Pakistan aufgrund von Kastensystem oder Clanstrukturen "Gleichberechtigung" überhaupt nicht.
Dafür gelten andere Werte, die uns vollkommen fremd sind.

Und um zum Thema zurück zu kommen: Daraus lässt sich wiederum nicht ableiten, dass Angehörige anderer Kulturen und/oder Religionen nicht auch ähnliche Werte anstreben, oder dass sie als Immigranten diese nicht auch annehmen können.
Und man kann eine Wertegemeinschaft nicht schützen, indem man sie nach außen abschottet, sondern indem man die Grundsätze überzeugend vermittelt und gemeinsam umsetzt.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 11:53
FF schrieb:"Gibt es nicht" ist kein Argument, das müsste mal belegt werden dass es keine Wertegemeinschaft gibt.
Hallo?
Aktuell braucht man sich nur die Flüchtlingsthematik anschauen, um die gemeinsame "Wertegemeinschaft" zu beurteilen.
Und das ist nur ein Aspekt.
FF schrieb:Diese kann man übrigens ganz leicht selbst erleben, wenn man auf Reisen geht und sich auch mit den Einheimischen auseinander setzt. Dann erlebt man, dass es Länder gibt, in denen sowas wie "Menschenrechte", "Gleichberechtigung" und so weiter entweder ganz anders oder überhaupt nicht aufgefasst werden. Zum Beispiel gilt in Indien oder Pakistan aufgrund von Kastensystem oder Clanstrukturen "Gleichberechtigung" überhaupt nicht.
Dafür gelten andere Werte, die uns vollkommen fremd sind.
Indien oder Pakistan waren nicht Thema.
Thema waren die europäischen Grundwerte.
Daraufhin kam man dann zur Zeit der "Aufklärung" und damit zu der europäischen "Wertegemeinschaft".
Im Grunde ist es eine reine Wirtschaftsgemeinschaft.
FF schrieb:Und um zum Thema zurück zu kommen: Daraus lässt sich wiederum nicht ableiten, dass Angehörige anderer Kulturen und/oder Religionen nicht auch ähnliche Werte anstreben, oder dass sie als Immigranten diese nicht auch annehmen können.
Nun, wenn ich mir die Pariser Vororte so anschaue, oder aber auch die hiesigen muslimischen Ballungsgebiete hier in DE,
muss ich sagen, ist es mit der Integration nicht weit her.
FF schrieb:Und man kann eine Wertegemeinschaft nicht schützen, indem man sie nach außen abschottet, sondern indem man die Grundsätze überzeugend vermittelt und gemeinsam umsetzt.
Doch, dass kann man.
Und wird auch aktuell so umgesetzt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 12:08
@thewitch
Welches Land schottet sich nach außen ab?
Und in wie fern zeigt die "Flüchtlingsthematik", dass es keine Wertegemeinschaft gäbe?
Und seit wann zeigen mehr oder weniger integrationswillige Immigranten, ob es eine Wertegemeinschaft gibt?
In was sollen sie sich denn integrieren - ein Wirtschaftssystem?
Das tun sie doch, also sollte es gar kein Problem geben.

Es wäre sinnvoll, mal mehr als Einzelsätze zum Thema zu schreiben, wenn man diskutieren möchte, ansonsten kommt keine Diskussion zustande.


melden
Anzeige
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 12:33
FF schrieb:Diese kann man übrigens ganz leicht selbst erleben, wenn man auf Reisen geht und sich auch mit den Einheimischen auseinander setzt.
Auf Reisen gehen?
Individuell nach Indien und Pakistan?
Welcher normalsterbliche Arbeitnehmer kann sich solche Reisen denn bitte noch leisten?

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass viele User dieses Forums an der Realität vorbei leben! Vielleicht den Rechner einfach häufiger mal ausschalten und sich unter's Volk mischen!


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden