weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 16:59
@Mech
Ja auch das ist dem Wahlkampf dienlich!


melden
Anzeige
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:00
Ich sehe den Beitrag im Blog von Felix von Leitner deutlich differenzierter als @eckhart:

Als Erstes störe ich mich an der Zuspitzung, die in dem Resümee zum Ausdruck kommt:

"Die nächste Frage ist, wie man die AfD sieht:

Eine Gruppierung von ungebildeten Idioten
Eine Elite aus schlauen Leuten und drumherum ein Haufen ungebildeter Idioten"


Diese Reduzierung auf eine derart binäre Fragestellung (ich nehme mal an, dass es eine solche ist, das ? fehlt ja) ist weder hilfreich, noch besonders geistreich, allenfalls dem derzeitigen medialen Mainstrem hörig, nämlich einen (politischen) Sachverhalt in volldigitalem Duktus, frei nach dem Motto: "schwarz oder weiss" abzuhandeln.

Jeder, der auch nur halbwegs Interesse an einem sachlichen Diskurs hat, weiß, dass eine solche Betrachtung sich selbst ad absurdum führt. Auch der Stil, gespickt mit Verbalinjurien, löst doch eher Nachdenklichkeit aus als frenetische Zustimmung. Desweiteren wäre eine möglichst fehlerfreie Beherrschung der deutschen Sprache auch eine Erleichterung beim Lesen. Also so reisst mich das jetzt wirklich nicht vom Hocker. Da müsste schon mehr Substanz kommen.

Hier versucht jemand mit Macht sein ADHS-Symptom zu kompensieren, was dann zu solchen Eingangsfloskeln führt wie:

"Zur Frage, ob die AfD nicht vom Regen in die Traufe ist,..."

Wenn man schon eine solche Redewendung nimmt, sollte man sie auch korrekt beherrschen. Lautet das nicht anders? Davon abgesehen wird gleich zu Beginn deutlich, dass der Blogger gar nicht weiter an einer Diversifikation interessiert ist, sondern seine Meinung eben kanalisieren möchte.

Ach, apropos Verbalinjurien, noch was zum Schmunzeln, unter der Überschrift: "Die Hassmaschine der Arschlochnerds"

http://www.taz.de/!5014411/

Nicht jetzt, um etwa die Meinung zu teilen, dass Felix von Leitner ein Arschloch wäre. Nein, nur um mal darzustellen, dass Diskurs sehr wohl von und mit voneinander divergierenden Meinungen leben muss .

q.e.d., lieber Felix von Leitner


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:04
xxrabiatorxx schrieb:Warum man die Leute verstehen sollte, dann lese den Beitrag, dann wirst auch du es verstehen was man bewirken kann.
Habe ich!
Ich ziehe den Hut vor Leuten, die AfD -Fans davon überzeugen, auf welchem verhängnisvollem Weg sie sind und davon abhalten, weiter mit der AfD zu gehen.

Nur habe ich bisher noch keinen einzigen gefunden!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:07
KMüller schrieb:Ich sehe den Beitrag im Blog von Felix von Leitner deutlich differenzierter als @eckhart:
und das hindert Dich echt an der Beantwortung meiner Frage:
eckhart schrieb:Danke @KMüller
Und was ist Deiner Meinung nach das mit Demokratie vereinbare?
Verfassungfeindlich?
oder
Verfassungswidrig?
Obwohl Du deren wichtige Beachtung Du extra anmahntest?


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:08
eckhart schrieb:
Nur habe ich bisher noch keinen einzigen gefunden!Text
Ich kann Dir eine nennen, die die Macht dazu hätte:

Merkel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:09
KMüller schrieb:Ich kann Dir eine nennen, die die Macht dazu hätte:
Wen hat Merkel überzeugt, von der AfD zu lassen? @KMüller ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:12
eckhart schrieb:Nur habe ich bisher noch keinen einzigen gefunden!
Ich schon, Sahra Wagenknecht hat sich aber einen regelrechten Shitstorm dafür eingefangen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:17
xxrabiatorxx schrieb:Ich schon, Sahra Wagenknecht hat sich aber einen regelrechten Shitstorm dafür eingefangen.
Wen hat Wagenknecht von der AfD wegzulotsen versucht?
War es nicht eher so, dass Wagenknecht der AfD(die um sie geworben hatte), einen unmissverständlichen Korb gegeben hat?
Körbe
werden auch hier im Forum unaufhörlich an die AfD verteilt, und den darauffolgenden lächerlichen Shitstorm haben wir hier auch!


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:21
eckhart schrieb:
...und das hindert Dich echt an der Beantwortung meiner Frage:

Und was ist Deiner Meinung nach das mit Demokratie vereinbare?
Verfassungfeindlich?
oder
Verfassungswidrig?...
Lieber Eckhart, ich habe den Blog von Leitner kommentiert, und zwar recht umfangreich. Da dieses Forensystem es nicht zulässt, zwei Antworten gleichzeitig zu geben, kommt die Antwort auf Deine Frage erst jetzt. Sei nicht so ungeduldig....

Ich werde Dir Deine Frage benatworten, wenn Du die Frage - inhaltlich und grammatikalisch - korrekt formulierst.
So jedenfalls "Und was ist Deiner Meinung nach das mit Demokratie vereinbare?" verstehe ich das nicht. Subjekt, Verb Bezug...alles ist durcheinander.

Schau mal, wie lange ich mich mit der Kommentierung des Blogs abgegeben habe. Du verlangst aber von mir, dass ich Deine verstümmelten Halbsätze beantworte?

Ich halte nichts von Ein- bis maximal Zweizeilern in politischen Diskussionen, dazu ist die Materie zu komplex.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:23
@KMüller
1. Ist Verfassungsfeindlichkeit mit Demokratie vereinbar?
2. Ist Verfassungswidrigkeit mit Demokratie vereinbar?


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:30
@eckhart

Als überzeugter Demokrat fällt mir die Antwort leicht.
Auf Parteien bezogen (Ich hoffe das meinst Du damit) gilt:

zu 1: Parteien sind wichtige Bindeglieder zwischen den Wählerinnen und Wählern einerseits sowie dem Parlament und der Regierung andererseits. Ihre Tätigkeit soll möglichst wenig durch den Staat beeinflusst werden. Verfassungsfeindliche Parteien muss eine wehrhafte Demokratie jedoch bekämpfen können. Um beiden Gesichtspunkten gerecht zu werden, hat das Grundgesetz das Parteiverbotsverfahren nicht der Exekutive, sondern dem Bundesverfassungsgericht zugewiesen. So ist gewährleistet, dass ein unabhängiges Gericht alleine nach verfassungsrechtlichen Maßstäben entscheidet. Das Verfahren ist in Art. 21 Abs. 2 GG und §§ 43 ff. Bundesverfassungsgerichtsgesetz geregelt. Parteiverbotsverfahren erhalten das Aktenzeichen „BvB“.

zu 2: Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitlich demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig (vgl. Art. 21 Abs. 2 Satz 1 GG). Nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts genügt alleine die Verbreitung verfassungsfeindlicher Ideen hierfür nicht; hinzu kommen muss eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der freiheitlich demokratischen Grundordnung, auf deren Abschaffung die Partei abzielt.

alles nachzulesen in:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/DE/Verfahren/Wichtige-Verfahrensarten/Parteiverbotsverfahren/parteiverbotsverfahr...

Ein Hoch auf das Internet. Hilfsweise der Hinweis auf den letzten Satz meines Postings von 17:21


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:31
@KMüller

Und dennoch ist die rechtsextremistische Identitäre Bewegung eben verfassungsfeindlich. hab dir das ja auch schon verlinkt.

@thomas74

Warum bringst du eigentlich so vehement hier auf den Tisch, dass hier immer auf den AfD-Wähler rumgehackt wird. Bisher war hier überwiegend das Thema die völkische und/oder rechtsextreme Gesinnung führender AfD-Politiker und Funktionäre sowie deren Verstrickung zu rechtesextremen Kreisen und sich der angeblich so moderate Meuthen nicht von denen trennen will.

Wenn es dann um die Wähler ging, dann um die Frage, warum diese das nicht sehen wollen oder wie diese dazu stehen oder warum nachgewiesene Belege hierzu ignoriert werden?

Mein Eindruck ist im Moment dieser, dass eben genau von der Diskussion abgelenkt werden soll, inwieweit die AfD immer tiefer in den rechtsextremistischen Rand rückt.

Und wie gesagt: ich lasse mich nicht von der Behauptung beeindrucken, man dränge die Wähler zur AfD, wenn man aufzeigt, was das für Gestalten dort sind. Ist doch auch nur eine Form um zu Ausdruck zu bringen, seinem gegenüber zu vermitteln, nicht drüber reden zu sollen.

Wie geht es eiter mit der AfD? Immer mehr ins rechtsextreme. Bisher zeigt sich nicht, dass da in dieser Richtung Ausschlüsse laufen und der völkische Flügel aufgelöst wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:33
@KMüller
Die Zuspitzung dumme Leute in diesem Artikel ist doch nur als Synonym zu sehen. Die Quintessenz ist doch die Probleme zu erkennen und nicht einfach wegzuschauen. Gerade auch die drastische Sprache am Anfang ist doch genau so ein Stilmittel.


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:36
tudirnix schrieb:
Und dennoch ist die rechtsextremistische Identitäre Bewegung eben verfassungsfeindlich. hab dir das ja auch schon verlinkt.
Einzeiler zurück: Ja was, ist sie denn verboten? Davon weiß ich gar nichts.

Davon ab, zu Deinem Link: Ich hatte Dir dazu auch schon geantwortet, dass Dein link lediglich einen Kommentar, mithin also schlicht nur eine Meinung darstellt. Wird das jetzt Standard hier, Kommentare/Meinungen als gesicherte Fakten hinzustellen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:37
KMüller schrieb:Als überzeugter Demokrat fällt mir die Antwort leicht.
Auf Parteien bezogen (Ich hoffe das meinst Du damit)
Nein, meinte ich eigentlich nicht!
Es ging um die AfD,
die eine Scharnierfunktion der rechtsextremen und verfassungsfeindlichen Identitären Bewegung in die Mitte der Gesellschaft verkörpert.
KMüller schrieb:@tudirnix

Völlig unbesehen, ob Deine Behauptung nun stimmt oder nicht: Verfassungsfeindlich ist nicht verfassungswidrig.

Das solltest Du bitte berücksichtigen, das ist in einer Demokratie essentiell wichtig.
Essentiell ist, ob das Scharnier AfD von Verfassungsfeinden demokratisch sein kann!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:39
@KMüller

die identitäte Bewegung wird vom Verfassungsschutz beobachtet und als rechtsextremistisch und verfassungsfeindlich eingestuft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:41
KMüller schrieb:Einzeiler zurück: Ja was, ist sie denn verboten? Davon weiß ich gar nichts.
Das kann man ebenso über die NPD sagen.

Antwort: Wir leben in einer rechtstaatlichen Demokratie


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:42
@tudirnix

Völlig korrekt, habe ich nie bestritten. Gehört zur Aufgabe des Vfschutzes. Was ist jetzt bitte daran unvereinbar mit Demokratie?

Wäre das der Fall, wäre sie ja verboten.

Gilt auch für Dich@eckhart.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:44
@tudirnix
Da ich nicht Don Quichote bin werde ich mich aus der Diskussion zurückziehen. Nochmals mir geht es allein darum sich mit Inhalten auseinanderzusetzen. Das ganze hin und her Spiel Täter - Opfer, Nazi Gutmensch wird nur dazu führen das die AfD weiter erstarkt. Ich habe niemals irgendjemanden aufgefordert seine Position zu ändern sondern immer versucht im Sinne der Demokratie zu handeln. Dies ist in diesen Zeiten einfach nicht mehr gefragt, damit finde ich mich jetzt ab.
Um Wähler zu verstehen muss man ihre Ziele ergründen, dann die eigenen Lösungen für diese Ziele anbieten und begründen warum man selbst diese hat. Das ist in dem ganzen Thread nie passiert. Es ist das immer gleiche Spielchen, dir Guten die Bösen. Es wird sich erhoben und eine Meinungsführerschaft beansprucht. Das kann niemals ein einzelner, das können nur über 50 %.
@kuno7 hat wie Du einige Argumente gebracht über die man diskutieren kann, aber dieser Thread hier ist doch eine einzige Schlammschlacht wo Nebelkerzen gezündet werden ohne Ende. Es gibt so viel zu tun, egal für welche Weltanschauung und viele, einige spielen Kindergarten. Das ist meine Meinung.

Allen wünsche ich einen guten Rutsch und viele gute Vorsätze die sich auch in die Realität hinüberretten.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 17:44
@KMüller

Verfassungsfeindlichkeit ist mit der Demokratie vereinbar. Verfassungswidrigkeit dagegen nicht. Die IB ist eben ersteres.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden