weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 00:36
@jimmycanuck
jimmycanuck schrieb: dafür müsste aber in Deutschland die Binnennachfrage steigen
Das ist noch immer eines der Schwachpunkte, auch wenn sich da seit der Finanz- u. Eurokrise einiges getan hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 00:42
@bloodrocuted
Das stimmt..

Aber: Die Finanzkrise ist die Eurokrise. Das vergessen ja viele, in den USA nennt man die crisis auch nicht Dollar-crisis. Das Problem ist nicht der Euro an sich, das Problem ist viel mehr dass man in der EU zu zögerlich gehandelt hat, aber auch einfach deswegen weil es keine Lösung gibt die man immer benutzen kann. Und bei den Summen die einfach vernichtet wurden, und den vielen Insolvenzen etc. dauert es eben bis sich die Wirtschaft erholt, mit dem Euro als Währung hat das nur bedingt was zutun, denn die Deutsche Bank oder die Hypo Real hätten sowohl mit Euro als auch mit der Mark sehr tief in den toxic papers gesteckt. ;)


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 00:56
@jimmycanuck
Ja, der Begriff mag etwas irreführend sein.
jimmycanuck schrieb:das Problem ist viel mehr dass man in der EU zu zögerlich gehandelt hat,
Ich meine das Problem hätte man zwischen Mitte 09 Anfang 10 schon deutlich einschränken können, wenn man sich nicht auf Kompetenzstreitigkeiten und die Diskussion um irgendwelche Banalitäten fokusiert hätte. Aber das ist ja nun Geschichte - was man jetzt noch ändern könnte und sollte wäre vorallem die Politik bei den Krisenstaaten. Da folgt einer Idiotie der anderen.
Und das betrifft nicht nur die Griechen oder Spanier, die ihre reichen Bürger ungehindert das Geld ins Ausland transferieren lassen (allen voran London) und nur - zumindest im Falle Griechenlands - minimale Anstrengungen unternehmen bestehende Systeme zu verbessern. Da wären auch noch die kurzsichtigen Spardiktate aus Deutschland. Natürlich kann und muss man überflüssige Ausgaben streichen, doch nebenher Bedarf es auch einer kurzfristigen Schwächung der Währung und entsprechenden Investitionen in Infrastruktur, Wirtschaft und Bildung Griechenlands.

Ich bin der Überzeugung, dass man die Probleme mit anderen Vorgehensweisen hätte deutlich schneller abhandeln können um sich neu aufzustellen und zu erhohlen. Naja - selbst schuld.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 01:00
@bloodrocuted
Den Beitrag unterschreibe ich so.

Nur schätze ich dass meine Planung der Zukunft anders aussehen würde. Ich bin ganz klar für eine langfristige Aufstellung Europas mit dem Euro. Die Wirtschaft muss gestärkt werden und wieder gesund wachsen.
Ich halte nichts von radikalen Schnitten, raus aus dem Euro, raus aus der EU. Das wäre nur der nächste Schritt ohne Weitsicht, und würde Deutschland auf lange Sicht nicht unbedingt stärken.

Allerdings könnte es natürlich auch sein dass du meine Ansicht teilst, ich habe nur geschätzt. ;)


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 01:03
@jimmycanuck
jimmycanuck schrieb:Ich halte nichts von radikalen Schnitten, raus aus dem Euro, raus aus der EU
Das sag ich ja auch nicht, dass wäre ja wirtschaftlicher Selbstmord.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 01:05
@bloodrocuted
Dann habe ich falsche Schlüsse gezogen. My bad..

Ich geh Mal schlafen, gute Nacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 10:47
eckhart schrieb:Alternative für Deutschland - neue Partei wird gegründet
Ich finde es super. Je mehr rechte Parteien es gibt, je mehr haben die Rechten zu wählen, ergo je schweriger dass eine Partei die 5% erreicht.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 10:49
@Rumpelstil

Du bist nicht ausreichend informiert, die AFD will wohl mit der PDV, der FREIHEIT, manchen freien Wählern und manchen REPs zusammenarbeiten, scheinbar soll alles rechts der CSU konsolidiert werden. Wenn du genauere Infos willst, hau mir eine PM rüber.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 10:54
@Rho-ny-theta
Glaubst du dass die Braunen das verstehen werden? Die haben es nicht so mit dem Kapieren, muss man wissen..
Wenn die aber darauf springen würden, wäre die AFD ein echter gefahr!
Edit:
Hinzu kommt noch der Populismus Bonus...

Nochmal Edit:
Ich bin guter Dinge. Denke schon dass das Volk in DE gebildet genug ist um Rechts, von Links und der Mitte zu unterscheiden.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:03
Rumpelstil schrieb: Die haben es nicht so mit dem Kapieren, muss man wissen..
Hehehe. Das könnte hinkommen.
Aber man sagt ihnen nach brave Herdentiere zu sein, man muss nur die richtigen Anweisungen erteilen. Das trau ich diesen Herren schon zu. Du nicht?


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:05
Was ich nicht verstehe, wieso wird der Partei unterstellt sie sei Rechts ?
Da sind allenfalls die schuld, die keinen rechten Hintergrund haben und eben welche holen die einen haben. Dann wird die Partei natürlich in die Rechte Ecke gestellt. Selber Schuld.
Das sie aber Rechts ist sehe ich nicht. Dort werden keine Forderungen gestellt die der NPD gleichen.
Das die SZ oder Konsorten dann groß RECHTS schreibt war ja klar oder ich sage es mal neutraler: Es war falsch und solche Artikel sind nicht objektiv.
Der Austritt aus dem Euro oder der EU heißt nicht das man Rechts ist. Einige Genies denken die Anti-EU Bewegung sei aus dem Rechten entstammen.
Höchstens benutzen die Rechten in Euopa die Anti-EU Stimmung bei vielen um sie zu locken. Das es dann falsch rüber kommt ist schade.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:09
@WüC
Ich hoffe dass bis die es kapiert haben, die AFD schon wieder in der Versenkung ist. hehe

@brucelee
Parteiprogramm gelesen? Hast dich mit den Gründern der Partei beschäftigt?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:11
@brucelee

Rechts heißt ja nicht rechtsextrem. Die CSU ist auch rechts von der Mitte. Und, wenn ich mal aus dem (vorläufigen) Wahlprogramm der AFD zitieren darf:
Wir fordern ein Europa souveräner Staaten mit einem gemeinsamen Binnenmarkt. Wir wollen in Freundschaft und guter Nachbarschaft zusammenleben.
Wir fordern, eigene Kinder stärker bei der Rentenberechnung zu berücksichtigen. Ein Durchschnittsverdiener mit zwei eigenen Kindern muss ohne zusätzliche betriebliche oder private Ersparnis eine ausreichende Rente erzielen können.

Deutschland hat zu wenig Kinder. Renten- und Krankenversicherung stehen deshalb auf tönernen Füßen. Deutschland muss kinder- und mütterfreundlicher werden.
Wir fordern, Bildung als Kernaufgabe der Familie zu fördern. Kitas und Schulen müssen dies sinnvoll ergänzen. Nichts ist für unsere Zukunft wichtiger als die Bildung unserer Kinder.
Wir fordern eine Neuordnung des Einwanderungsrechts. Deutschland braucht qualifizierte und integrationswillige Zuwanderung.
Wir fordern ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt unterbunden werden.
Wir fordern verpflichtende Deutsch- und Staatsbürgerschaftskurse für Zuwanderer.
Diese Kernfamilien- und Nationalbetonung ist eben traditionell dem rechten Bereich des politische Spektrums zugeordnet, ohne das jetzt werten zu wollen. Ist halt so.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:29
Rumpelstil schrieb:Hast dich mit den Gründern der Partei beschäftigt?
Du scheinbar nicht wirklich. Du gibts hier nur kurze belanglose Phrasen von dir. Einfach den Usern mit dem guten Inhalt nach plappern. Solche sehe ich hier oft. Meine Aussage:
brucelee schrieb:Da sind allenfalls die schuld, die keinen rechten Hintergrund haben und eben welche holen die einen haben. Dann wird die Partei natürlich in die Rechte Ecke gestellt. Selber Schuld.
Somit hätte sich deine Aussage erledigt.
Rho-ny-theta schrieb:Diese Kernfamilien- und Nationalbetonung ist eben traditionell dem rechten Bereich des politische Spektrums zugeordnet,
Ja das stimmt. Scheinbar ist es eine Wahlkampftaktik, man hat es wohl auf den Konservativenbereich abgesehen, dann nimmt man der CDU/CSU die Wähler weg. Mei, dann kriegen die ihre 40% nicht mehr, sehe ich auch nicht tragisch :D
Wie gesagt, die sind dann selber Schuld. Man kann auch sachlich Europakritische Poltik betreiben. Wenn sie dann Rechte in die Partei holen, heißt das Dummheit oder man zielt auch auf die ganz Rechten ab.
Übrigends lesen hier und anders wo die Leute das die Partei rechts ist, was ist in der Öffentlichkeit ein negativ besetzter Begriff ist. Ähnlich wie wenn die Leute in den Medien lesen links. Dann fällt dennen ein: ''Ah, links... Hmm, da fallen mir ein die Linken, die Witzfiguren unter den Witzfiguren. Also ist diese Meinung, Person, Partei, Buch irgentwas linkes.''
Die denken diese neue Anti-EU Partei ist was rechtsextremes. Ist sie nicht. Zumindest habe sie keine Forderungen gestellt in dem Bereich.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:33
@brucelee

Wie gesagt, ich werte das nicht. Ich werde die AFD nicht wählen, weil ich in fast allen Punkten die diametral entgegengesetzte Meinung vertrete, aber wer das will, soll es gerne tun. Wir haben immer noch eine Demokratie, und wenn die Mehrheit sich mit dem Programm der AFD identifizieren kann, nehme ich das so hin und werde ggf. meine eigenen Schlüsse und Konsequenzen daraus ziehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:38
@brucelee
Ähhh 'tschuldige mal, ich habe hier niemand und nichts nachgeplappert. Ich sage einfach nur aus dass die AFD rechtslastig ist. Du scheinst also deren Parteiprogramm zu kennen?!? Nun gut, was ist es denn nun? Ist es etwa Links? Oder ist es eher Mitte? Wo steht denn nun wohl die AFD im Spektrum?


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:41
@Rho-ny-theta
Lass uns nach Peru auswandern.

@brucelee
Sorry, aber was soll das denn nun?
Man darf eine Partei nicht rechts nennen (obwohl das richtig ist wie du schon einräumtest) weil Leute darunter etwas falsches verstehen könnten?
Das ist ein Witz, oder?
Sollen wir jetzt eine Neue Sprache erfinden nur weil ein paar Knotenköpfe in der Schule nicht aufgepasst haben und den Begriff rechts mit rechtsextrem gleichsetzen?
Dann können wir die Sprache auch gleich ganz abschaffen. Schließlich ist sie die Hauptursache für Missverständnisse.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:46
@WüC
Rechts ist jetzt "Richtig",
Braun ist jetzt "Rosarot"
und Krieg ist Frieden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:48
bloodrocuted schrieb:Das mag ja kurz- u. mittelfristig stimmen. Nur ist eine weiche Währung auf Dauer für eine Industrienation mit mehr Nach- als Vorteilen behaftet.
Der Euro ist aber keine Weiche Währung.

und das die PReise 2013 nicht mehr die von 2002 sind, naja der soll mal 1992 mit 82 vergleichen usw usw.

Entscheidener Wäre es momentan ein paar inoffizielle Kartellbildungen anzugehen und ein paar Banken hops gehen zu lassen. Gleichzeitig eine Staatsbank mit SChwerpunkt Boring Banking /Kreditvergabe für den Mittelstand zu gründen um die Psychologisch Bedingte Kreditklemme die so einer WElle folt zu überwinden.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.03.2013 um 11:51
Rho-ny-theta schrieb:Wir haben immer noch eine Demokratie, und wenn die Mehrheit sich mit dem Programm der AFD identifizieren kann, nehme ich das so hin und werde ggf. meine eigenen Schlüsse und Konsequenzen daraus ziehen.
Ja, wenn die Mehrheit sagt wir wollten das so. Dann soll es so sein. Man kann sich im vorraus damit beschäftigen. Auch wenn man ''sich sein eigenes Grab schauffelt'' Aber bitte, die sollen nicht einfach nachreden. Wenn du nachhakst hast und sagst, das ist nicht für mich. Ok, dann soll das so ein.
Rumpelstil schrieb:Glaubst du dass die Braunen das verstehen werden? Die haben es nicht so mit dem Kapieren, muss man wissen..
Dann kommt das:
Rumpelstil schrieb:Ich sage einfach nur aus dass die AFD rechtslastig ist.
Tut mir leid, aber deine erste Aussage liest sich so das du rechtsextrem meinst. Generell bezeichnet man ja die rechtsextremen als braun. Hat sich aber erledigt.


@WüC

Tut mir leid das ich im Politikbereich wo genrell auf die Wortwahl geachtet wird, aus den Zeilen raus Zeilen lese.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt