Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.041 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 08:40
@Warhead
Zitat von Anna-Lena-1990Anna-Lena-1990 schrieb:Machen wir doch!! Wir leisten im Moment Widerstand gegen ein System welches Recht am laufenden Band bricht.Ich bin doch überrascht wie obrigkeitshörig die Linken auf einmal sind.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Die Linken sind nicht obrigheitshörig,ich und viele andere haben selbst Probleme mit diesem "System",aber ich bin kein Freund von Querfronten,
ich kann mir schöneres vorstellen als diesen Staat gegen Faschisten und Kriegshetzer zu verteidigen
,ich hätte gerne mehr Internationalismus und Klassenkampf,steht gerade nicht auf der Tageskarte,
nehmen wir halt was da ist,Tagesgericht Demokratieverteidigung mit Diskurskulturnachtisch...naaaa schmeckts??
Ein paar Details aus deinem Statement erinnern mich an das, was ich schon immer gedacht hatte:
und viele andere haben selbst Probleme mit diesem "System",
das haben die Rechten ja nun auch. Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht?
,ich hätte gerne mehr ... Klassenkampf
Du hättest also gerne mehr Kampf?
Klingt nicht friedlich, so wie man es sich von einer Demokratie wünscht, sondern nach Spaltung.
Was wäre, wenn es keine Klassen mehr gäbe, dann hättest du nichts mehr zum Kämpfen.
Klingt mir also auch ähnlich wie bei den Rechten, nur halt mit anderem Vorzeichen.
nehmen wir halt was da ist,Tagesgericht Demokratieverteidigung mit Diskurskulturnachtisch
auch die Rechten müssen nehmen und sich zufrieden geben mit dem was gerade so da ist...

Alles in allem ist es so wie ich immer schon schrieb: jegliches Extrem finde ich nicht gerade förderlich - egal ob rechts oder links.
Das heißt nun aber nicht, dass man das nicht machen sollte oder könnte:
diesen Staat gegen Faschisten und Kriegshetzer zu verteidigen
unter dieser Verteidigung verstehe ich jedoch keinen Kampf, sondern andere und bessere Mittel, wie z.B. Aufklärung in den Schulen und Elternhaus, Aufzeigen von Konsequenzen wenn man dies und das macht oder wählt.

NUR zu sagen, die Alternative ist iih und bäh, also wenn jemand NUR das (quasi einen Angriff) als Verteidigung betrachten würde - sehe nicht als zielführend an.
Das wäre in meinen Augen ähnlich, als hat ein Kind einen Freund, der einem nicht passt, der fürs Kind nicht gut ist...
... und man macht diesen schlecht nach Strich und Faden (auch wenn dieses Schlechtmachen zu recht erfolgt, der Junge dem Mädchen tatsächlich nicht gut tut) und hofft dann, das Kind liebt diesen daraufhin nicht mehr und distanziert sich.
Oft ist dann gerade das Gegenteil der Fall - nach meinen Erfahrungswerten.


7x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 12:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein paar Details aus deinem Statement erinnern mich an das, was ich schon immer gedacht hatte:
und viele andere haben selbst Probleme mit diesem "System",
das haben die Rechten ja nun auch. Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht?
Ankreiden kann man Jemandem nur das, was er äußert.

Deine Feststellung "Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht?" impliziert völlig verschiedenen Gedankenwelten, die beispielsweise "Erweckte" von "Gutmenschen" unterscheiden.
Das ist aber nicht richtig!

"Gutmenschen" behalten ihre schlechten Gedanken für sich.
"Erweckte" machen ihre schlechten Gedanken öffentlich um andere zu motivieren, es ebenso zu tun.

Schlechte Gedanken sind normal. JederMensch hat sie!
Nur im Umgang damit, liegt der entscheidende und unabänderliche Unterschied: Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht!
= Der AfD wirds angekreidet und den Anderen nicht!

:D
Logisch!
:D


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 13:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das haben die Rechten ja nun auch. Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht?
Is das so? Ich hab da andere Erfahrungen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Du hättest also gerne mehr Kampf?
Klingt nicht friedlich, so wie man es sich von einer Demokratie wünscht, sondern nach Spaltung.
Kampf bedeutet ja nich zwingend auch Gewalt! So manch Anwalt kämpft vor Gericht für die Rechte seines Mandanten und sogar Fußballvereine kämpfen schon mal um den Erhalt ihrer Klasse. ;)
Alles ganz friedlich.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was wäre, wenn es keine Klassen mehr gäbe, dann hättest du nichts mehr zum Kämpfen.
Klingt mir also auch ähnlich wie bei den Rechten, nur halt mit anderem Vorzeichen.
Der linke Kampf gegen Klassen für mehr Gleichheit mag zwar zum Teil utopisch sein, aber eine solche Utopie ziehe ich dem Kampf von Rechten gegen selbst geschaffene (weil benötigte) äußere Gegner vor, ehrlich gesagt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:unter dieser Verteidigung verstehe ich jedoch keinen Kampf, sondern andere und bessere Mittel, wie z.B. Aufklärung in den Schulen und Elternhaus, Aufzeigen von Konsequenzen wenn man dies und das macht oder wählt.
Und wenn das nich reicht, was dann? Friedlich mit den Konsequenzen leben?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das wäre in meinen Augen ähnlich, als hat ein Kind einen Freund, der einem nicht passt, der fürs Kind nicht gut ist...
... und man macht diesen schlecht nach Strich und Faden (auch wenn dieses Schlechtmachen zu recht erfolgt, der Junge dem Mädchen tatsächlich nicht gut tut) und hofft dann, das Kind liebt diesen daraufhin nicht mehr und distanziert sich.
Oft ist dann gerade das Gegenteil der Fall - nach meinen Erfahrungswerten.
Is mir auch schon aufgefallen, dass du das so siehst. Nur was passiert denn, wenn man den Rechtspopulisten nich offen entgegentritt und ihre Hetze offen aufzeigt? Meinste die hören dann auf? Nein, die werden einfach so lange die Schlagzahl erhöhen, bis man ihnen entgegentreten muss und dann werden sie wieder in die Opferrolle verfallen.
Du magst dir denken, was macht das schon, wenn sie es übertreiben, dann merkt es der Normalbürger und wendet sich mit Grausen ab, aber auch die NSDAP wurde in den goldenen 20ern von den meisten belächelt und bekamen 1924/28 nur 2-3% der Stimmen, aber nach 1929 (Weltwirtschaftskrise, 30%+ Arbeitslose) fand ihre Hetze dann fruchtbaren Boden und bei der Wahl 1930 waren es dann schon 18%, 1932 stärkste Fraktion und 1933 dann absolute Mehrheit. Der Rest is bekannt, also wehret den Anfängen.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:01
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:"Gutmenschen" behalten ihre schlechten Gedanken für sich.
ach so? Ist das tatsächlich immer so?

Und das machen "Gutmenschen" auch nicht?:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:NUR zu sagen, die Alternative ist iih und bäh, also wenn jemand NUR das (quasi einen Angriff) als Verteidigung betrachten würde
@kuno7
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das haben die Rechten ja nun auch. Den Rechten wird's angekreidet und den Linken nicht?
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Is das so? Ich hab da andere Erfahrungen.
Wie jetzt, dass den Linken auch angekreidet wird, wenn sie ein Problem mit diesem System haben?
Das wird aber doch nicht seitens der Linken angekreidet? Oder doch?
Was ich ja meinte mit meiner Frage: "und den Linken nicht?" dass es den Linken nicht seitens der Linken angekreidet wird, jedoch den Rechten wird's seitens der Linken angekreidet...
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Du hättest also gerne mehr Kampf?Klingt nicht friedlich, so wie man es sich von einer Demokratie wünscht, sondern nach Spaltung.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kampf bedeutet ja nich zwingend auch Gewalt!
so wie sich warhead (an den es sich gerichtet hatte) manchmal schon ausgedrückt hatte und manche Anekdote zum Besten gab, hatte ich einen anderen Eindruck bekommen ;)
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Der linke Kampf gegen Klassen für mehr Gleichheit mag zwar zum Teil utopisch sein, aber eine solche Utopie ziehe ich dem Kampf von Rechten gegen selbst geschaffene (weil benötigte) äußere Gegner vor, ehrlich gesagt.
Dem stimme ich zu.
Nur habe ich eben etwas gegen das Wort Kampf (auch wenn Anwälte kämpfen - ich sehe es "nur" als Verteidigung) ;)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:unter dieser Verteidigung verstehe ich jedoch keinen Kampf, sondern andere und bessere Mittel, wie z.B. Aufklärung in den Schulen und Elternhaus, Aufzeigen von Konsequenzen wenn man dies und das macht oder wählt.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Und wenn das nich reicht, was dann? Friedlich mit den Konsequenzen leben?
Kampf bringt meiner Meinung nach eben auch nichts - Druck erzeugt Gegendruck...
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nur was passiert denn, wenn man den Rechtspopulisten nich offen entgegentritt und ihre Hetze offen aufzeigt?
ich habe nichts gegen ein offenes Entgegentreten und gegen ein Aufzeigen schon gar nicht.
Mir geht's um das WIE.
Mit "dieses Pack" (sh Gabriel) z.B. und ähnliches kann man mMn nicht viel ausrichten.


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie jetzt, dass den Linken auch angekreidet wird, wenn sie ein Problem mit diesem System haben?
Das wird aber doch nicht seitens der Linken angekreidet? Oder doch?
Klar gibts das, auch bei den Linken gibts Moderate und Extreme, so wie überall.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nur habe ich eben etwas gegen das Wort Kampf (auch wenn Anwälte kämpfen - ich sehe es "nur" als Verteidigung)
Ich hab mir die deutsch Sprache ja nu auch nich ausgedacht. :)
Aber im Ernst, etwas differenzieren tut schon mitunter gut.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kampf bringt meiner Meinung nach eben auch nichts - Druck erzeugt Gegendruck...
Aber wenn die Klügeren immer nachgeben und ganz christlich die andere Wange hinhalten, dann regieren am Ende womöglich die Nazis und wie das ausgegangen is, weißt du ja.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir geht's um das WIE.
Mir "du Pack" (sh Gabriel z.B.) und ähnliches kann man mMn nicht viel ausrichten.
Ich denke, wir werden da kaum drum rum kommen, denn die Rechten werden nich locker lassen.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:19
eckhart schrieb:
"Gutmenschen" behalten ihre schlechten Gedanken für sich.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:@eckhart

ach so? Ist das tatsächlich immer so?
Nein! @Optimist Sonst müssten sich andere User Behauptungen wie ' @eckhart sei links' aus der Luft greifen.
Als vertraue ich auf ihr Urteil!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und das machen "Gutmenschen" auch nicht?:
Optimist schrieb:
NUR zu sagen, die Alternative ist iih und bäh, also wenn jemand NUR das (quasi einen Angriff) als Verteidigung betrachten würde
Nicht dass ich wüsste! Zitate wären hilfreicher! @Optimist :)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:22
@kuno7
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir geht's um das WIE.Mit "dieses Pack" (sh Gabriel) z.B. und ähnliches kann man mMn nicht viel ausrichten.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich denke, wir werden da kaum drum rum kommen, denn die Rechten werden nich locker lassen.
Das - diese Art du Weise wie es z.B. Gabriel vorgemacht hat - sehe ich nicht als den besten Weg. Aber da haben wir halt eine unterschiedliche Meinung.

Wie gesagt, hierüber sind wir uns ja einig:
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Der linke Kampf gegen Klassen für mehr Gleichheit mag zwar zum Teil utopisch sein, aber eine solche Utopie ziehe ich dem Kampf von Rechten gegen selbst geschaffene (weil benötigte) äußere Gegner vor, ehrlich gesagt.
und auch das hier:
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nur was passiert denn, wenn man den Rechtspopulisten nich offen entgegentritt und ihre Hetze offen aufzeigt?
@eckhart
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und das machen "Gutmenschen" auch nicht?:Optimist schrieb:NUR zu sagen, die Alternative ist iih und bäh, also wenn jemand NUR das (quasi einen Angriff) als Verteidigung betrachten würde
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nicht dass ich wüsste!
Wie du meinst.
War nur eine Frage und mein Eindruck, dass dies doch die einen oder anderen tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:24
@Optimist
Und wie gedenkst du zum Topic zurückzukehren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:26
@eckhart
hier gings jetzt die ganze Zeit um rechtes Gedankengut und wie man diesem entgegentreten sollte, ist das denn kein Topic, wenn es um die AfD (rechte Partei) geht?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:NUR zu sagen, die Alternative ist iih und bäh, also wenn jemand NUR das (quasi einen Angriff) als Verteidigung betrachten würde - sehe nicht als zielführend an
Macht doch kaum einer.
Wozu auch?
Man kann einfach auf die Stellen der Afd zeigen die jedem klar denkendem und moralisch integrem Menschen klarmachen das diese Partei iihh und bäh ist.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kampf bringt meiner Meinung nach eben auch nichts
Wusste noch gar nicht, das es nichts bringt, wenn jemand ums überleben oder für seine Rechte kämpft. Muss man denen vielleicht mal sagen, das sie sich auf dem Holzweg befinden. Nur wer übernimmt diese ehrenvolle Aufgabe?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hier gings jetzt die ganze Zeit um rechtes Gedankengut und wie man diesem entgegentreten sollte, ist das denn kein Topic, wenn es um die AfD (rechte Partei) geht?
Doch! Verzeihung @Optimist
Wie soll man denn -Deiner Meinung nach- dem rechten von der AfD geäußerten Gedankengut der AfD entgegentreten?
Ich bin bis jetzt noch nicht aus der Diskussion schlau geworden!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:32
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wie soll man denn Deiner Meinung nach dem rechten von der AfD geäußerten Gedankengut der AfD entgegentreten?
Schweigen und wegschauen, so wie damals, das denke ich meinte sie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:33
@AtheistIII
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Man kann einfach auf die Stellen der Afd zeigen die jedem klar denkendem und moralisch integrem Menschen klarmachen das diese Partei iihh und bäh ist.
gegen ein Zeigen (Aufzeigen) habe ich auch nichts.
Hab nur was gegen bestimmte Ausdrücke - halt die Art...


@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wie soll man denn -Deiner Meinung nach- dem rechten von der AfD geäußerten Gedankengut der AfD entgegentreten?Ich bin bis jetzt noch nicht aus der Diskussion schlau geworden!
dann lies bitte noch mal hier:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:unter dieser Verteidigung verstehe ich jedoch keinen Kampf, sondern andere und bessere Mittel, wie z.B. Aufklärung in den Schulen und Elternhaus, Aufzeigen von Konsequenzen wenn man dies und das macht oder wählt.



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:38
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Optimist schrieb:
unter dieser Verteidigung verstehe ich jedoch keinen Kampf, sondern andere und bessere Mittel, wie z.B. Aufklärung in den Schulen und Elternhaus, Aufzeigen von Konsequenzen wenn man dies und das macht oder wählt.
Ein Blick in einen beliebigen Bundesparteitag der AfD zeigt jede Menge vom Alter her lebenserfahrener Leute, bei denen Dein Vorschlag um Jahrzehnte zu spät kommt.
Und diese lebenserfahrenen Leute sind fleißig dabei; Junge zu agitieren, dagegen könnte Dein Vorschlag helfen, wenn er aus Sicht und Meinung der AfD nicht so linksversifft wäre.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:43
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Junge zu agitieren, dagegen könnte Dein Vorschlag helfen, wenn er aus Sicht und Meinung der AfD nicht so linksversifft wäre.
tja, die arbeiten mit den Mitteln der Diffamierung.
Mit diesen Mitteln arbeiten - mMn - eben auch einige Linke.

Dann wird sich gegenseitig diffamiert - aber das bringt halt nichts.
Wenn jemand also Konsequenzen aufzeigt, ganz sachlich das Programm der AfD auseinander nimmt und da und dort zeigt, was da faul ist - ganz konstruktiv - dann kann man ja mal die Leute denen man das aufzeigt, fragen, was da sachlich und inhaltlich falsch ist ...
... und diese Leute fragen, was sie denn für Gegenargumente haben.

Und wenn die damit kommen, die sachlichen Argumente die man vorbringt, seien linksversifft -> na und? Muss man denn darauf eingehen? Das Augenmerk sollte man eben auf seine stichhaltigen Argumente legen und so viel Selbstbewusstsein haben, dass einem die Diffamierungen der Gegenseite nicht kratzen - oder?


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:44
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Man kann einfach auf die Stellen der Afd zeigen die jedem klar denkendem und moralisch integrem Menschen klarmachen das diese Partei iihh und bäh ist.
Hey, das is dann aber diskriminierend, hierbei möchte die AfD dann aber politisch Korrekt behandelt werden. :D

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kampf bringt meiner Meinung nach eben auch nichts - Druck erzeugt Gegendruck...
Hab ich jetzt erst gelesen, aber Kampf bringt sehr wohl etwas.
Wer nicht kämpft kann nichts verändern und nichts beschützen.
Die Ablehnung von Rassismus, die Idee das ein Herrscher sich ebenso ans Gesetz zu halten hat wie der Beherrschte, die Anerkennung das Frauen und Männer gleichberechtigt sind und Homosexuelle keine kranken Perversen, die Grundlagen der Demokratie sind alles erkämpfte Werte, und Werte für die es sich auch heute noch zu kämpfen lohnt.

Kampf ist nicht das gleiche wie Gewalt, auch Ghandi, Martin Luther King und die Geschwister Scholl kämpften, ohne jemals zur Waffe zu greifen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:46
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kampf bringt meiner Meinung nach eben auch nichts - Druck erzeugt Gegendruck...
Also hätten die Alliierten die Nazis einfach machen lassen sollen?


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 14:47
@kuno7
Entschuldigung, ich wollte schreiben:
Man kann einfach auf die Stellen der Afd zeigen die jedem klar denkendem und moralisch integrem Menschen klarmachen das diese Partei iihh und bäh ist.


melden