Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 13:35
Zitat von Anna-Lena-1990Anna-Lena-1990 schrieb:Machen wir doch!! Wir leisten im Moment Widerstand gegen ein System welches Recht am laufenden Band bricht.
Welches Recht ist gemeint?
Alle Anzeigen gegen Merkel wurden abgeschmettert, weil keine Gesetzesverstöße ersichtlich sind ... Die kreativen Gesetzesauslegungen in den sozialen Netzwerken zählen nicht ---


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 13:56
@eckhart
Brutalität der Worte

Wenn wir die Sprache der Populisten übernehmen, verschiebt sich die Grenze des Sagbaren
Frage an dich und @Bone02943
@Issomad
@tudirnix
@Libertin
u.a.:
verändern brutale Sätze die GEsellschaft?

dazu aus deinem link:
Der Philologe Victor Klemperer beschrieb schon in seinem 1947 veröffentlichten linguistischen Buch Lingua Tertii Imperii, wie die durch ständige Wiederholung erzeugte dauerhafte Präsenz sprachlicher Brutalität schon in kleinen Dosen dafür sorgt, dass sich ihre Muster in unseren Köpfen festsetzen.
@eckhart
warum auf eine Veröffentlichung von 1947 zurück greifen? gibt es ncihts aktuelleres?
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Alle Anzeigen gegen Merkel wurden abgeschmettert, weil keine Gesetzesverstöße ersichtlich sind ... Die kreativen Gesetzesauslegungen in den sozialen Netzwerken zählen nicht ---
es gibt da grad ein OLG Urteil wo in der Urteilsbegründung folgendes zu lesen ist (übrigens eine sehr bemerkenswerten Einschätzung genau dessen, was du für widerlegt hälst):


Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen. Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.
Hervorhebung des relevante teils aus der Urteilsbegründung von mir.

also mal nix mit kreativer Rechtsauslegung in sozialen Netzwerken....


Quelle:
http://www.landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/7qe/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&doc.id=KORE242742017&doc.part=L


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 13:59
@lawine

Das Betrifft aber den Flüchtling der Illegal einreiste.

Inwiefern hat Merkel Gesetze/ das System gebrochen?

Und ja man kann bestimmte Gesetze über einen Zeitraum oder in einem Notfall aussetzen..


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:00
Zitat von lawinelawine schrieb:@eckhart
warum auf eine Veröffentlichung von 1947 zurück greifen? gibt es ncihts aktuelleres?
Doch ,@lawine Gefährliche Erbschaften: Die schleichende Restauration rechten Denkens
Cover
Margret Jäger, Siegfried Jäger
Aufbau-Taschenbuch-Verlag, 1999 - 216 Seiten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:08
Zitat von Anna-Lena-1990Anna-Lena-1990 schrieb:Analtol Stefanovic ;)

Ach du liebe Zeit,

Ich sage es mal so: Die "Deutschland verrecke Fraktion" gab es schon lange vor der AFD. Diese Heuchelei und Doppelmoral fällt ja nicht nur mir auf ;)
@Anna-Lena-1990
Es sagt sehr viel über Dich aus,
dass Du Analtol Stefanovic mit einer "Deutschland verrecke Fraktion" in Zusammenhang bringst.

Magst Du diesen Zusammenhang zwischen einer"Deutschland verrecke Fraktion"und Anatol Stefanowitsch denn näher erläutern und belegen.
Oder lieber
einen noch herzustellenden Zusammenhang mit http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/30744 und AfD-Fraktion?
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29407
@Anna-Lena-1990 ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:09
Zitat von lawinelawine schrieb:Hervorhebung des relevante teils aus der Urteilsbegründung von mir.

also mal nix mit kreativer Rechtsauslegung in sozialen Netzwerken....
Wie das Urteil besagt, ist die Drittstaatenregelung von Dublin III schon seit Jahren außer Kraft gesetzt, und zwar seitdem Italien und Griechenland mit der Masse an Flüchtlingen überlastet sind ... Das hat aber nicht Merkel alleine beschlossen sondern alle EU-Regierungen zusammen ...

Deshalb ist ein unerlaubter Grenz-Übertritt nachträglich rechtens, wenn zeitnah bei den Behörden Asyl beantragt wird ...
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-06/asylregel-ausnahme-fluechtlingskrise-gutachten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:10
Zitat von lawinelawine schrieb:verändern brutale Sätze die GEsellschaft?
Ja! @lawine
Brutale Sätze verändern die Gesellschaft!
Dieser Sprachgebrauch ist nicht zufällig.
Er setzt ein Anfang vergangenen Jahres öffentlich gewordenes Strategiepapier der AfD um, das unumwunden vorgibt,
man müsse »ganz bewusst und ganz gezielt immer wieder politisch inkorrekt sein, zu klaren Worten greifen und auch vor sorgfältig geplanten Provokationen nicht zurückschrecken«

Der Philologe Victor Klemperer beschrieb schon in seinem 1947 veröffentlichten linguistischen Buch Lingua Tertii Imperii,

wie die durch ständige Wiederholung erzeugte dauerhafte Präsenz sprachlicher Brutalität schon in kleinen Dosen dafür sorgt,

dass sich ihre Muster in unseren Köpfen festsetzen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:12
Zitat von NerokNerok schrieb:Und ja man kann bestimmte Gesetze über einen Zeitraum oder in einem Notfall aussetzen..
ohne jegliche Parlamentsdebatte, ohne jegliche gesetzliche Grundlage?
in einem Land, wo der Krümmungsradius von Gurken geregelt ist und auch das jüngste Kalb auf einer Hochweide in den Alpen Ohrmarken tragen muss?

Nein, die Anwendun geltenden Rechts auszusetzen, dazu ist in einem Rechtstaat keine Einzelperson berechtigt.
auch nciht die PErson, die KAnzlerIn ist.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:20
Zitat von lawinelawine schrieb:Nein, die Anwendun geltenden Rechts auszusetzen, dazu ist in einem Rechtstaat keine Einzelperson berechtigt.
auch nciht die PErson, die KAnzlerIn ist.
Welches Urteil eines Gerichtes existiert dazu bereits?
Oder welcher Prozess diesbezüglich ist bereits im Gange?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:22
@lawine
Die Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofs, Eleanor Sharpston, erklärte im Zusammenhang mit den Folgen der Flüchtlingskrise in Europa 2015, dass die Verordnung die „außergewöhnlichen Umstände eines Massenzustroms“ nicht vorsehe und die Staaten an europäischen Außengrenzen in eine Lage bringen könne „in der sie nicht imstande wären, ihren unions- und völkerrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen“. Während der Flüchtlingskrise gestellte Asylanträge sollten daher, in Abweichung von den Dublin-III-Vorgaben, in dem Land bearbeitet werden, im dem sie zuerst gestellt wurden. Wenn Mitgliedstaaten an den EU-Außengrenzen den Flüchtlingen gestattet hätten, das Land zu durchqueren, liege kein „illegaler Grenzübertritt“ im Sinne der Dublin-III-Verordnung vor, wenn die Flüchtlinge von dort in einen anderen EU-Staat weiterreisten.[14]
Wikipedia: Verordnung (EU) Nr. 604/2013 (Dublin III)

Auch das hier gelesen?

1.) Dublin 3 hat keinerlei Regelungen für einen Massenflüchtlingsstrom.

2.) Es gibt keinen Illegalen Grenzübertritt wenn die Länder an den Außengrenzen die Flüchtlinge einfach weiterziehen lassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:27
@eckhart
@Nerok
Beschwerden, Anregungen, eure Meinungen etc zum eingestellten Text aus der Urteilsbegründung bitte direkt an das OLG Koblenz.#

merci

es war nur eine Erwiderung auf @Issomad 's Feststellung:
Die kreativen Gesetzesauslegungen in den sozialen Netzwerken zählen nicht
was mich interessiert ist, ob Worte (sprachliche Verrohung) die Gesellschaft verändern, ooder ob sie Ausdruck einer bereits bestehenden Verrohung sind.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:28
Zitat von eckharteckhart schrieb:Welches Urteil eines Gerichtes existiert dazu bereits?
Oder welcher Prozess diesbezüglich ist bereits im Gange?
Also existieren dazu lediglich vollmundige Ankündigungen der AfD sowie Meinungen von Fachleuten(?).
Zitat von lawinelawine schrieb:Beschwerden Anregungen etc zum eingestellten Text aus er Urteilsbegründung bitte direkt an das OLG Koblenz.#

merci

es war nur eine Erwiderung auf @Issomad 's Feststellung:
mach das mal selbst.
Ich habe keine Veranlassung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 14:46
Zitat von eckharteckhart schrieb:Brutale Sätze verändern die Gesellschaft!
wirklich?

traut man der Bevölkerungs-Mehrheit nicht zu, die Äußerungen von AfD-PArteimitgliedern auf ihren Inhalt hin zu prüfen und sich von Hass nicht verleiten zu lassen?

das traut man doch schon Kindern und Jugendlichen zu (dass sie sich nciht zu Hass verleiten lassen, sondern richtige, gute Vorbilder finden) ??

ich kenne aus anderen Situationen ( zB. Amoklauf von PErsonen, die intensiv egoshooter gespielt haben) nur die eine Haupt- Argumentation:

Spiele (immerhin mit total aggressivem Spielinhalt wie Töten!!) haben keine Auswirkungen auf das Verhalten von Menschen und somit auch keine Auswirkung auf die Gesellschaft.

Aber plötzlich sind Worte brandgefährlich....
Achtung:
ich möchte nur die Diskrepanz aufzeigen - ich werte das nicht.


erinnert sein an diesen Diskussionstrang. mehrheitlich wurde den Killer- Spielen (hier in diesem thread müsste man dann wohl von Worten sprechen) keine aggressionsteigernde Wirkung bescheinigt.
kann man in der Argumentation "Killerspiele " /"Spielverhalten" durch "Worte" /"Redeverhalten" ersetzen?

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"? (Seite 45) (Beitrag von che71)

einige Zitate daraus:
Zitat von dasewigedasewige schrieb am 31.07.2016:ob killerspiele schuld an was auch immer sind, ist eine uralte diskusion, denn in frühren generationen waren es andere dinge die an ausgeflippte jugendlichen schuld sind.
es wurde mal wieder hervorgeholt, von konservatieven politikern, weil sie die diskution vor jahren darüber verloren haben und jetzt glauben sie hätten eine erneute chance dem bürger vorschreiben zu können was er spielen darf und was nicht.

jedenfalls ist es eine infamheit dieser politiker es schon wieder zu versuchen diese spiele zu verbieten.
Zitat von dasewigedasewige schrieb am 31.07.2016: aggressive kinder neigen zu killerspielen, also waren sie schon aggressiv.

http://www.dr-mueck.de/Wissenschaftsinfos/Computerspiele-Gewalt.htm
Zitat von interpreterinterpreter schrieb am 31.07.2016:Ich frag mich echt warum diese Debatte jedes mal aufgewärmt wird, wenn was passirt. In diesem Fall hatte es mich besonders fasziniert, dass trotz der Tatsache, dass man schon die AUSLÄNDER als Sündenböcke hatte, auch wieder die KILLERSPIELE her mussten.

Natürlich ist beides Bullshit.

Agressionspotenzial liegt in der Person und der Sozialisierung begründet. Nicht im Spielverhalten.
Zitat von interpreterinterpreter schrieb am 31.07.2016:Agressionspotenzial liegt in der Person und der Sozialisierung begründet. Nicht im Spielverhalten.
Zitat von che71che71 schrieb am 31.07.2016:Die Killerspiele sind nicht gefährlich
Zitat von dasewigedasewige schrieb am 31.07.2016:aggressive kinder neigen zu killerspielen, also waren sie schon aggressiv.



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 15:02
Zitat von lawinelawine schrieb:eckhart schrieb:
Brutale Sätze verändern die Gesellschaft!
wirklich?
Ja wirklich!
Auch wenn Dir das Datum 1947 nicht passt.
Victor Klemperer (* 9. Oktober 1881 in Landsberg an der Warthe; † 11. Februar 1960 in Dresden) war ein deutscher Romanist und Politiker.

Zu seiner Bekanntheit über die Fachgrenzen hinaus trugen neben seiner Abhandlung LTI – Notizbuch eines Philologen (Lingua Tertii Imperii: Sprache des Dritten Reiches) vor allem seine ab 1995 unter dem Titel Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten (1933–1945) herausgegebenen Tagebücher bei,
in denen er akribisch seine Alltagserfahrungen im Zeichen der Ausgrenzung als intellektueller protestantischer Konvertit jüdischer Herkunft aus der deutschen Gesellschaft in der Zeit des Nationalsozialismus dokumentierte.
Wikipedia: Victor Klemperer

Dass das dritte Reich eine unvergleichliche Veränderung von Gesellschaft darstellte ist doch wohl unumstritten?

Der Vergleich von Killerspielen mit der AfD(als einzigen nicht vorhandenen Bezug zum Topic) werte ich als indiskutabel.
Die Beschuldigungen gegen Merkel müssen aber nun noch öfter wiederholt werden,
um das Ziel zu erreichen! @lawine


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 15:27
mein Frage lautete
Zitat von lawinelawine schrieb:warum auf eine Veröffentlichung von 1947 zurück greifen? gibt es ncihts aktuelleres?
Zitat von eckharteckhart schrieb:Auch wenn Dir das Datum 1947 nicht passt.
ich schrieb an keiner Stelle, dass mir das Datum nicht passt. ich habe nach dem WARUM gefragt und ob es ncihts aktuelleres gibt. aus Interesse.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Dass das dritte Reich eine unvergleichliche Veränderung von Gesellschaft darstellte ist doch wohl unumstritten?
an keiner Stelle von mir in Frage gestellt
Der Vergleich von Killerspielen mit der AfD

falsch.
ich habe brutale Worte und brutale Spiele, bzw deren Auswirkungen auf die GEsellschaft hinterfragt. Grund: mir fällt eine Diskrepanz auf.

@eckhart danke fürs kurze GEspräch.
ich werde deine/eure Echokammer nicht weiter stören


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 15:40
Zitat von lawinelawine schrieb:ich werde deine/eure Echokammer nicht weiter stören
Bitte!
Und nicht die ewigen OT-Wiederholungen vergessen, sonst frissts sich nicht in die Köpfe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 16:40
Aus der rechten und AfD-nahen Demo in Cottbus heraus gabs nen Hitlergruß. Der Teilnehmer wurde bereits von der Polizei herausgenommen. Ganz vorn AfD-Banner und -Politiker: https://twitter.com/JHillje/status/959803447242641408 (die Quelle ist leider gerade am übersichtlichsten wegen den Fotos).
Klar kanns einzelne Idioten bei sowas geben, aber bisher hat die Partei sich auch noch nie von sowas abgegrenzt. Ein paar Mitglieder kicken wäre schonmal ein Zeichen aber da gehen immer nur die vermeintlich Gemäßigteren.
Zitat von Anna-Lena-1990Anna-Lena-1990 schrieb:Ich bin doch überrascht wie obrigkeitshörig die Linken auf einmal sind.
Linke sind gegen CDU/CSU. Vor allem CSU ist rechtspopulistisch.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 17:28
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Anna-Lena-1990 schrieb:
Ich bin doch überrascht wie obrigkeitshörig die Linken auf einmal sind.
"obrigkeitshörig" interpretiere ich wegen vagheit als "demütig" und bleibt genauso nichtssagend! :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.02.2018 um 20:30
@eckhart
@lawine
Nicht zu vergessen zum Thema seien auch die Arbeiten von Michel Foucault, z. B. "Die Oerdnung des Diskurses"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.02.2018 um 02:57
Zitat von Anna-Lena-1990Anna-Lena-1990 schrieb:Machen wir doch!! Wir leisten im Moment Widerstand gegen ein System welches Recht am laufenden Band bricht.

Ich bin doch überrascht wie obrigkeitshörig die Linken auf einmal sind.
Man nennt dieses "System"parlamentarische Demokratie,ist nicht für jeden was,nicht für Leute denen etwas repressiveres,weniger demokratisches und heterogenes,dafür mehr etwas autoritäres und homogenes vorschwebt,so denken und reden die Feinde der offenen Gesellschaft.
Worin besteht eigentlich der permanente Rechtsbruch??
Die Linken sind nicht obrigheitshörig,ich und viele andere haben selbst Probleme mit diesem "System",aber ich bin kein Freund von Querfronten,ich kann mir schöneres vorstellen als diesen Staat gegen Faschisten und Kriegshetzer zu verteidigen,ich hätte gerne mehr Internationalismus und Klassenkampf,steht gerade nicht auf der Tageskarte,nehmen wir halt was da ist,Tagesgericht Demokratieverteidigung mit Diskurskulturnachtisch...naaaa schmeckts??


1x zitiertmelden