Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.061 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.02.2018 um 19:19
Erfrischend, wie der weise, alte CDU-Kämpe Biedenkopf in der SZ seine Meinung ohne Schnörkel unbeeindruckt vom langweiligen Medien-Mainstream kundtut:

"Auf die Frage „Regt Sie der AfD-Erfolg auf?“ antwortete der 88-Jährige in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“: „Nein. Warum? Ich find’ das interessant. Es belebt den politischen Diskurs."

aus: https://www.welt.de/politik/deutschland/article173919391/Kurt-Biedenkopf-Der-Erfolg-der-AfD-belebt-den-politischen-Diskurs.html

Wie recht Biedenkopf mit seinem Urteil doch hat. Endlich interessieren sich wieder mehr Leute für die Bundestagsdebatten und schauen sie sich an. Das war doch die letzten Jahre absolut langweilig!

Auch über Pegida weiß er nichts besorgniserregendes zu berichten:

"Eine Pegida-Veranstaltung schadet oder gefährdet niemanden. Wenn die Leute sich für eine Stunde auf einem dafür reservierten Platz populistische Reden anhören, um danach in die Kneipe zu gehen, gefährden sie kaum unsere Demokratie."

Ja, so kann man es auch sehen, warum eigentlich nicht?

Wenn jetzt Herr Laschet auch noch erklärt, dass die CDU noch nie - auch nicht vor Merkel - eine konservative Partei war, dann darf sich doch bitte keiner mehr über die Wählerwanderungen von der CDU zur AfD wundern. Denn endlich sind diese armen Umherrirrenden dort angekommen, wo sie schon immer heimisch waren. Und sie werden weiter wandern. Auch das weitere hysterische Geschrei aus dem linken Off tut hierzu sein Übriges.

Laschet als in diesem Jahr bislang prominentester Wahlhelfer der AfD müsste jetzt eigentlich von der AfD das goldene Parteiabzeichen mit Brillianten bekommen, falls es ein solches bei der AfD geben sollte.

Meinungsdiversität in ihrer vollkommensten Form! ...Selten so gelacht...Politik macht tatsächlich wieder richtig Spaß!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.02.2018 um 19:27
"Auf die Frage „Regt Sie der AfD-Erfolg auf?“ antwortete der 88-Jährige in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“: „Nein. Warum? Ich find’ das interessant. Es belebt den politischen Diskurs."
Zitat von OgellaOgella schrieb:Auch über Pegida weiß er nichts besorgniserregendes zu berichten:
"Eine Pegida-Veranstaltung schadet oder gefährdet niemanden. Wenn die Leute sich für eine Stunde auf einem dafür reservierten Platz populistische Reden anhören, um danach in die Kneipe zu gehen, gefährden sie kaum unsere Demokratie."
Ist ja auch kein Wunder bei dem.
Zitat von OgellaOgella schrieb:Biedenkopf
...meint ja auch die Sachsen seien immun gegen Rechtsextremismus.
Zitat von OgellaOgella schrieb:Meinungsdiversität in ihrer vollkommensten Form! ...Selten so gelacht...Politik macht tatsächlich wieder richtig Spaß!
Nunja, es gab auch vor der AfD schon immer auch hitzige Debatten im Bundestag. Wer sich damals nicht für Politik interressierte ist selber schuld. Und ob das jetzt alles so erfrischen ist wenn der Haufen, der meint PC gehört auf den Müllhaufen der Geschichte, jetzt seine widerliche Denke im Bundestag rausposaunt und nicht mehr nur auf einem LKW bei einer GIDA hetzt, der empfindet das eher als Katastrophentourismus, oder erfreut sich nur seine Denke im Bundestag zu hören.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.02.2018 um 19:43
Diskurs? Lol. Die zeigen ja immer wieder, dass man mit denen nicht reden kann. Aber vielleicht erbarmt sich ja jemand und trägt im Bundestag demnächst ein paar schöne Antideutsche Gedichte vor, damit die Jammer-Patrioten die nächsten Jahre auch weiterhin mit albernen Anträgen beschäftigt sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.02.2018 um 19:59
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nunja, es gab auch vor der AfD schon immer auch hitzige Debatten im Bundestag
meinst du die Zeit, als die Grünen strickend im Plenarsaal saßen?
jau, das war eine schöne Zeit :)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.02.2018 um 20:03
@lawine

Ok das war eher lustig. Aber es gab auch mit den Grünen schon hitzige Debatten, auch mit Die Linke. Angeschrien hat man sich da früher jedenfalls auch schon, da braucht es keine AfD zu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 11:14

Wer Dinge, Abläufe Ereignisse ect. behauptet, der sollte das auf Nachfragen auch belegen.
Das gilt selbstverständlich für alle und sollte selbstverständlich sein.




melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 13:52
Zitat von lawinelawine schrieb:meinst du die Zeit, als die Grünen strickend im Plenarsaal saßen?
jau, das war eine schöne Zeit :)
Ich liefere mal eine Quelle nach: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/42884746_kw09_wahlen_1983_kalenderblatt/210888 (Archiv-Version vom 07.09.2017)

Der Boykottaufruf von Ministerin Wanka gegen eine AfD-Demo per Pressemitteilung war unzulässig.
Das hat das Verfassungsgericht entschieden.
https://www.tagesschau.de/inland/karlsruhe-bundesminister-neutralitaet-103.html
Bei der Gelegenheit stellt sich mir nun die Frage:
Wenn die AfD wie angekündigt, sozial werden will,
müssen sich dann die übrigen Parteien möglicherweise einer Bundestagsdebatte über Nationalsozialismus stellen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 16:40
Dass die AfDeppen ein seltsames Verständnis von parlamentarischer Demokratie und politischer Arbeit haben, ist nicht neu. Neu ist hingegen, dass bei ihnen offenbar Mandate zu einer Handelsware geworden sind. Laut Recherche des SWR (Archiv-Version vom 27.02.2018) hat man dem unliebsamen Mitglied und Landtagsabgeordneten Heinrich Fiechtner dafür Geld geboten, dass er sein Mandat im Stuttgarter Stadtrat niederlegt, nachdem er die dortige AfD-Fraktion verlassen hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 21:30
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Und mal ehrlich, wenn du hier anfängst über Geld zu sprechen was eine Partei erhält, dann Fang doch lieber mal bei den Alt-Parteien an.
Es gibt nen Nörgelthread über die CDU
Es gibt nen Nörgelthread über die SPD
Es gibt nen Nörgelthread über die Linke
Es gibt nen Nörgelthread über die Grünen
Es gibt nen Nör...
Dies hier ist der Nörgelthread über die AfD,folglich nörgel ich nicht über Altparteien,ich nörgel über die AfD,ich nörgel über die Groupies der AfD,die sind nicht viel anders als die Groupies von New Kids on the block,die schlucken auch kritiklos jeden Dreck


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 21:46
Zitat von OgellaOgella schrieb:Erfrischend, wie der weise, alte CDU-Kämpe Biedenkopf in der SZ seine Meinung ohne Schnörkel unbeeindruckt vom langweiligen Medien-Mainstream kundtut:
Der ist nicht weise,der ist moribund und senil.Deswegen verdrängt er auch erfolgreich das es seine Politik war die in Sachsen den Boden bereitete auf dem die Wähler bei der letzten Bundestagswahl die AfD zur stärksten Partei in Sachsen wählten,ganz ohne Schnörkel


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 22:04
Wenn die Afdler vernünftig agieren würden, ohne antisemitische Sprüche, könnte die Afd die Altparteien vor sich her treiben und schnell bei 20% ankommen. So miserabel wie agieren....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 23:44
Wenn die AfDler vernünftig agieren würden, hätten sie nicht mal 10 %, weil ihre Themen einfach lächerlich sind ...
Und wo sind die positiven Lösungsansätze, die ein besseres Leben versprechen würden?

Das ist keine Alternative ... So zieht man mit Hetze und Fake-News 13-15% der Wähler wenigstens temporär an sich, die für so etwas anfällig sind oder sowieso schon am rechten Rand wandelten. Nicht umsonst haben die anderen rechten Parteien massiv Wähler verloren ...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.02.2018 um 23:57
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Und wo sind die positiven Lösungsansätze, die ein besseres Leben versprechen würden?
Sind doch da, die AfDler haben nun nicht selten ein viel besseres leben, vorallem was das Gehalt betrifft. Elite halt... ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 01:54
Zitat von DoorsDoors schrieb:Manchmal holt die Realität die Satire ein.
Manchmal überholt sie diese auch. Hier der neuste Hot Shit:

mediaOriginal anzeigen (0,3 MB)

https://twitter.com/AfD/status/968366735777726469

Ich habe extra mehrmals nachgeschaut aber anscheinend ist das wirklich kein Satireaccount.
Die Rechten wollen sich selbst aller anderen Freiheiten berauben aber das Recht auf dieselbedingte Gesundheitsschäden gehören zum echten deutschen Stolz dazu, das lässt man sich nicht von linksversifften Bahnfahrern wegnehmen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 02:36
@Sixtus66
Die Rechten wollen sich selbst aller anderen Freiheiten berauben aber das Recht auf dieselbedingte Gesundheitsschäden gehören zum echten deutschen Stolz dazu, das lässt man sich nicht von linksversifften Bahnfahrern wegnehmen.
Da ist halt die Frage, welches Recht höher gewichtet wird.
Man würde mit entsprechenden Fahrverboten Autofahrern ebenfalls Rechte nehmen.

Ich halte das wieder mal für reine Hysterie, wenn man mal die gemessenen Schadstoffwerte mit den zulässigen täglichen Dosen am Arbeitsplatz vergleicht und andere Transportmittel hinzuzieht.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 07:58
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Man würde mit entsprechenden Fahrverboten Autofahrern ebenfalls Rechte nehmen.

Ich halte das wieder mal für reine Hysterie
Man kann das auch so sehen: Wer gesundheitlich angeschlagen ist und in der Folge stirbt, ist nicht mehr krank.

Ganz nach Erich Frieds "die Maßnahmen" "Schlachte die Kranken und die Welt wird gesund" (gehört in Prora aus einem kleinen Lautsprecher)
http://www.proradok.de/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 08:41
Ja klar steht die AfD zu Diesel. Dem verwöhnten deutschen Bürger fällt es offensichtlich zu schwer den Dieseldreck mal sein zu lassen und wenigstens zum Elektroauto umzusteigen. Teilweise wird sogar davon geschwaffelt, dass Dieselautos zu deutscher Kultur gehören.

Natürlich wird AfD sowas ausnutzen und sich dann als der Versteher für solche Leute ausgeben. So fischt man halt noch zusätzliche Stimmen und Sympathien raus.

So beweist man sich aber auch nicht nur als sozialer Schädling, sondern auch als Umweltschädling, wortwörtlich.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 10:10
@Venom
@eckhart
Wer sich bei den aktuellen Preisen und dem Stand der Entwicklung ein Elektroauto kauft, der ist doch schön blöd, eher noch Erdgas.

Man muss Dinge nicht immer gleich mit der Brechstange und Verboten anpacken, die Zeit der saubereren Fortbewegungstwchnologien kommt schon noch von allein mit dem technischen Fortschritt.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 10:40
Zitat von VenomVenom schrieb:So beweist man sich aber auch nicht nur als sozialer Schädling, sondern auch als Umweltschädling, wortwörtlich.
Ja, wobei der Dieselfuck ja meistens die mobilen Arbeiter trifft ... Euro 4 und 5 gibt es schon lange nicht mehr als Firmenwagen ... Für Leute am Existenzminimum ist es wohl schwerer so mal eben 7500 Euro für ein sauberen Diesel hinzublättern.
Angestellte im mittleren und gehobenen Dienst verfügen oft über Firmenwagen zur privaten Nutzung, die interessiert es schlichtweg nicht.
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Wer sich bei den aktuellen Preisen und dem Stand der Entwicklung ein Elektroauto kauft
Kein prekär arbeitender wird sich zur Zeit ein neues Elektroauto kaufen "können". bei 12 Euro Stundenlohn oder was man so hört, einfach nicht drin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.02.2018 um 17:47
Die AfD springt auch wirklich auf jeden noch so grenzwertigen Zug auf, solange man so den konservativen "Rebellen" zur Schau stellen und das ganze mit Revisions-Patriotismus anpinseln kann.


1x zitiertmelden