Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:40
@satansschuh
Solange sie nicht verboten ist ist sie das.

Die richtige Frage hätte nach der persönlichen Meinung gestellt werden müssen.

Oder aber die Frage die ich mir dabei stelle: Ist unsere Demokratie an der einen oder anderen Stelle zu Tolerant?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:46
@Geisonik
Die NPD wurde auch nicht verboten, obwohl immer wieder darüber diskutiert wurde. Die AfD sagt selbst, dass sie sich von der NPD nur durch ihre Wähler unterscheidet.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:47
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ist unsere Demokratie an der einen oder anderen Stelle zu tolerant?
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Die NPD wurde auch nicht verboten
na siehst du, stimmt doch die Aussage von Geisonik.
Bedanken kann man sich bei unserem toleranten Rechtssystem, welches manche Verbote, die evtl. nötig wären, nicht möglich macht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:49
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Die NPD wurde auch nicht verboten
Mal wieder nur die halbe Wahrheit, es wurde mehrmals versucht, musste aber aufgegeben werden, weil dort alles voller Spitzel war.

Wenn wir jede unbequeme Partei verbieten wollen, ist die Demokratie nichts wert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:57
@Optimist

Verbote bringen aber auch nicht viel. Man kann Unzufriedenheit nicht verbieten, oder mit irgendeiner Keule klein halten. Das schürt nur noch mehr Ressentiments.

In der westlichen Welt, scheint eine Grenzen übergreifende Spaltung, der jeweiligen Gesellschaften stattzufinden (in Gut oder Böse). Und bisher haben die etablierten Parteien dem nichts, außer Worthülsen entgegen zu setzen. Das ist eine Systemkrise


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 08:57
@Hansdetektiv
Was heißt hier mal wieder? Und schon mal was von "wehrhafter Demokratie" gehört? Sie muss quasi Gefahren für sich selbst bekämpfen, da sie ansonsten daran zugrunde geht.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:00
Die AfD ist aber nicht antidemokratisch, sondern setzt sich ja erst Recht für die Einhaltung von Recht und Gesetzen sowie Volksabstimmungen ein.

Demokratiefeindlich sind eher Sachen wie das Netzwerkdurchsetzungsgesetz oder die neuen Super-Befugnisse der Polizei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:02
Zitat von LaBoumLaBoum schrieb:Verbote bringen aber auch nicht viel. Man kann Unzufriedenheit nicht verbieten, oder mit irgendeiner Keule klein halten. Das schürt nur noch mehr Ressentiments.
da bin ich ganz deiner Meinung (im Normalfall - es gibt mMn auch Sonderfälle, wenn z.B. Hetzreden - egal WER - gehalten werden).
In der westlichen Welt, scheint eine Grenzen übergreifende Spaltung, der jeweiligen Gesellschaften stattzufinden (in Gut oder Böse). Und bisher haben die etablierten Parteien dem nichts, außer Worthülsen entgegen zu setzen. Das ist eine Systemkrise
Sehe ich leider ganz genauso. Ich wünschte, ich könnte dir widersprechen.
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Und schon mal was von "wehrhafter Demokratie" gehört? Sie muss quasi Gefahren für sich selbst bekämpfen
Hier haben wir schon wieder diesen "Kampfgedanken" - halte ich eben auch für gefährlich und spaltet eine Gesellschaft möglicherweise immer mehr.

Das Denken in den Köpfen kann man mit Verboten und verbalen Keulen wirklich nicht ändern. Bin für konstruktive Kritik und Aufklärung ...
... und vor allem, dass die etablierten Parteien anhand von vernünftigem Handeln (zum Wohle ALLER in der Bevölkerung) zeigen, wie man es besser machen kann.

Nur das kann mMn etwas bewirken - vielleicht sogar in manchen Köpfen, welche Rattenfängern auf den Leim gegangen sind.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:07
@satansschuh
Ich bin prinzipiell auch für Kooperation. Aber wie gehts du mit Leuten um, die das nicht wollen?
Aufklärung scheint ja nix zu bringen, wenm Belege ignoriert werden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:11
@satansschuh
hast zwar nicht mich geaddet, aber ich antworte mal trotzdem
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Ich bin prinzipiell auch für Kooperation. Aber wie gehts du mit Leuten um, die das nicht wollen?
Ich denke es geht nicht um Kooperation ja oder nein, sondern dass man vorwiegend erst mal auf SEINS schaut - in diesem Sinne:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... und vor allem, dass die etablierten Parteien anhand von vernünftigem Handeln (zum Wohle ALLER in der Bevölkerung) zeigen, wie man es besser machen kann.
Und als nächstes dann das hier:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das Denken in den Köpfen kann man mit Verboten und verbalen Keulen wirklich nicht ändern. Bin für konstruktive Kritik und Aufklärung ...
Mir geht's um die Art und Weise der Kritik und Aufklärung, wie gesagt, konstruktiv und sachlich sollte es mMn sein.

Jeder Psychologe mahnt das auch in zwischenmenschlichen Beziehungen an, weshalb sollte dieses Prinzip in der Ideologie nicht gelten? :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:11
@Hansdetektiv
Wie erklärst du dir dann die ganzen Indizien, die darauf hinweisen, die AfD ist rechtsradikal? Fakenews? Lügenpresse?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:15
Interessiert mich nicht. Ich wähle gerne AfD und es werden ja auch immer mehr. 2021 dürfte es so weit sein, vorallem da die Sicherheitslage hier immer schlimmer werden wird. Siehe zB die Anschlagsserie auf Moschees

Die jetzige Regierung hat verkackt, jetzt muss was neues her. Vermutlich ist alles besser als Merkel.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:23
@satansschuh

Zäumst du das Pferd, nicht von der falschen Seite auf?

Die Volksparteien verlieren nicht erst, seit der Gründung der AfD Wähler.
Die PDS war mal ein trauriges Überbleibsel der DDR und jetzt haben sie, eine nicht zu verachtende Stammwählerschaft. Obwohl sie weiterhin einen "neuen" Sozialismus propagieren und damit die uns bekannte Demokratie untergraben wollen^^

Extreme politische Positionen, sind das Ergebnis von einer Politik, die den "kleinen Mann" nicht mehr erreicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:25
Richtig. Das Aufkommen der AfD zeigt ja gerade erst recht, dass die Demokratie bzw deren Mechanismen noch funktionieren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:25
@satansschuh
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Und schon mal was von "wehrhafter Demokratie" gehört?
Das ist leider eine Phrase die man beliebig nutzen kann.
Gegen die Linken Parteien, gegen die Rechten Parteien, gegen die Tierschutzparteien usw...

Wenn man "wehrhaft" gegen alles was nicht der eigenen Meinung entspricht entgegentritt dann ist das keine Demokratie mehr und "Wehrhafte Demokratie" nur ein Schutzbegriff.

Wir haben Gerichte die darüber entscheiden und Politiker die Gesetze verabschieden.

Solange die Parteien also nicht verboten sind, sind die legitime Mittel unserer Demokratie. Obs einem passt oder nicht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:27
Eben, deshalb sind die wahren Demokratiefeinde auch eher die Spinner, die außer Merkel alles verbieten wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:32
Zitat von HansdetektivHansdetektiv schrieb:Die jetzige Regierung hat verkackt, jetzt muss was neues her. Vermutlich ist alles besser als Merkel.
Das mag sein. Da gibt es dutzende andere Parteien, die man wählen kann, ohne Deutschland einer zusätzlichen Gefahr auszusetzen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:36
Zitat von HansdetektivHansdetektiv schrieb:Vermutlich ist alles besser als Merkel.
Was für ein Blödsinn.
Ich kann mir eine Menge an Schlimmeren vorstellen, als Merkel. U.a. auch Höcke und Konsorten. Wobei selbst das noch nicht das Ende der Fahnenstange wäre.
Zitat von HansdetektivHansdetektiv schrieb:Das Aufkommen der AfD zeigt ja gerade erst recht, dass die Demokratie bzw deren Mechanismen noch funktionieren.
Es zeigt eher die systematischen Schwächen der Demokratie auf. Nämlich die Empfänglichkeit für irrationale und populistische Bestrebungen.
Die Demokratie ist beileibe kein perfektes System, nur eben besser als alle anderen.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Solange die Parteien also nicht verboten sind, sind die legitime Mittel unserer Demokratie. Obs einem passt oder nicht.
Das ist richtig. Wir müssen letztlich mit den Schwächen des Systems auch umgehen.
Solange ich mich an die Gesetze halte, kann ich hetzen und anderen schaden. Das ist auch richtig so, da die Alternative noch schlechter wäre.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:38
@satansschuh
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Da gibt es dutzende andere Parteien, die man wählen kann, ohne Deutschland einer zusätzlichen Gefahr auszusetzen.
grundsätzlich hast du damit recht.
Aber was bringt es, wenn jeder dann eine andere kleine Partei wählt, welche dann sowieso nicht über die 5% kommt?

Ich versetze mich jetzt in einen AfD-Wähler: der sagt sich möglicherweise, da wähle ich doch lieber eine Partei, welche zweifelsfrei ÜBER die 5% kommt und somit dann Opossition werden kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2018 um 09:40
Richtig, die AfD hatte nunmal das Glück und war zur richtigen Zeit am Start. Wegen der 5% Hürde will natürlich keiner seine Stimme wegwerfen, somit ist das Argument „es gibt andere Parteien“ entkräftigt.


4x zitiertmelden