Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 10:59
Die gegenseitigen userbezogenen "Nettigkeiten" hören jetzt auf.


Und dir @Hononlulubaby erkläre ich jetzt mal das Wort "wegbassen" und ich hoffe, dass du es dann verstehst und aufhörst andere User deswegen zu beleidigen:
"Wegbassen" kommt von "Bass".
Der Bass in der Musik ist gemeint.

Das Motto der Demo war demnach die Musik so laut zu machen und so bunt und fröhlich zu feiern, dass man die AfD-Kundgebung vergessen macht.

Eine Party zu feiern ist kein Gewaltakt.
Laute Musik mit viel Bass anzuwerfen ist kein Gewaltakt.
Eine genehmigte Gegendemo zu veranstalten ist kein Gewaltakt.
Jemanden "wegbassen", damit man ihn nicht mehr wahrnimmt, ist kein Gewaltakt (denn die AfD konnte trotz der Party nebenan immer noch ihren Auftritt wahrnehmen, sie mussten ihn nicht abbrechen).



Und jetzt wird wieder sachlich zum Thema diskutiert.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:10
Zitat von LepusLepus schrieb:Laute Musik mit viel Bass anzuwerfen ist kein Gewaltakt.
Ergänzend sei mal noch gesagt, dass die Meinungsfreiheit ein Abwehrrecht gegen den Staat darstellt.
Es ist kein Recht darauf, dass sich jede Privatperson den Schwachsinn dieser Leute anhören muss.

Solange also niemand auf dieser AfD-Demo für sein Geschwätz verhaftet wurde, ist das alles vollkommen irrelevant.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:23
Zitat von kingarikingari schrieb:Ansonsten blieb es wohl, dank der guten Polizeiarbeit, weitestgehend friedlich und ruhig. So soll es sein
Nicht nur dank der Polizeiarbeit. Die Gegendemonstranten waren auch so mehrheitlich friedlich
Zitat von OptimistOptimist schrieb:könnte man sowas schon als Vorstufe eines Buergerkrieges sehen?
Mit zivilisierten Protest hat sowas in meinen Augen zumindest nichts zu tun
Also als Vorstufe von Bürgerkrieg würde ich das nicht sehen. Allgemein diese "der Bürgerkrieg naht und die Patrioten werden für die Freiheit kämpfen" finde ich dämlich. Soll das ne Drohung von denen sein?

Ansonsten bzgl der "Gewaltakten durch Linke", nichts anderes als Mimimi. Es hat den Quasipatrioten ja nicht gereicht mehrfach zu lügen, Fake News und Verschwörungstheorien zu verbreiten und reißerische Artikeln zu schreiben a la "Antifa will Berlin in Brand setzen".


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:26
Zitat von LepusLepus schrieb:Laute Musik mit viel Bass anzuwerfen ist kein Gewaltakt.Eine genehmigte Gegendemo zu veranstalten ist kein Gewaltakt.Jemanden "wegbassen", damit man ihn nicht mehr wahrnimmt, ist kein Gewaltakt (denn die AfD konnte trotz der Party nebenan immer noch ihren Auftritt wahrnehmen, sie mussten ihn nicht abbrechen).
Ergänzend zu deinem Text gilt, dass bei Demos einzelne und seltene Lärmspitzen nicht 90db überschreiten dürfen (https://www.rechtslupe.de/verwaltungsrecht/lautsprechereinsatz-bei-versammlungen-323973 (Archiv-Version vom 13.09.2017)) und ansonsten gilt für Demos das gleiche Emissionsschutzgesetz wie es immer gilt, und das bedeutet dass sich der ständige Lärmpegel bis 60db befinden darf.

Außerdem muss eine Demo nicht genehmigt werden, sondern nur angemeldet.

Und weil unter das Emissionsschutzgesetz nur technisch ausgebrachte Emissionen zählen und nicht lautes Geplärre, hat die Verwaltung und die Polizei den Abstand zur Demo so weit ausgelegt, dass §21 des Versammlungsgesetzes nicht berührt wird
Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:27
Zitat von HononlulubabyHononlulubaby schrieb:Konstruktiv ist das Gespräch zu suchen und sich mit Inhalten auseinanderzusetzen.
welche Inhalte? Meinst du die populistischen Parolen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:28
Zitat von VenomVenom schrieb:Die Gegendemonstranten waren auch so mehrheitlich friedlich
Die Mehrheit ist meist friedlich und vernünftig und verursacht somit kein Problem. Proble bescheren meist eine sehr idiotische Minderheit, die versuchen die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen um dann was weiß ich zu machen. Auch bei dieser Demo gab es den Versuch, der von einem mitgehenden Welt-Reporter öfters gefilmt wurde und dafür auch von den Idioten bedroht wurde.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:36
Zitat von kingarikingari schrieb:Die Mehrheit ist meist friedlich und vernünftig und verursacht somit kein Problem. Proble bescheren meist eine sehr idiotische Minderheit, die versuchen die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen um dann was weiß ich zu machen. Auch bei dieser Demo gab es den Versuch, der von einem mitgehenden Welt-Reporter öfters gefilmt wurde und dafür auch von den Idioten bedroht wurde.
Da habe ich sogar ein Foto gesehen wo die Polizei dann zurecht ihre Pfeffersprays benutzt hat. Das waren so wie ich gelesen habe um die 100-150 Personen die sich zu den AfD'lern durchringen wollten. Da sind sie selber schuld wenn sie dann festgenommen werden und davor Pfeffersprays abbekommen. Was mir aber gehörig auf die Nerven ging waren wie gesagt die Verschwörungstheorien vor allem während der ganzen Streams seitens der AfD-Anhänger die dem nationalistischem Flügel zugeordnet werden können so wie Fake News und sonstige Lügen. Ich habe ja heute bereits ein Fake News gepostet falls du das gesehen hast, wenn nicht, hier nochmal

ec39998f48a2 rechte-fakenews-bearbeitetOriginal anzeigen (0,4 MB)
Und da gabs ja auch diesen "Antifa wird Berlin niederbrennen" oder so einen Artikel. Vollkommen dämlich. Aber Hauptsache dieselben Leute berufen sich auf Fake News, "Staatszensur", etc.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 11:50
Zitat von LepusLepus schrieb:Laute Musik mit viel Bass anzuwerfen ist kein Gewaltakt.
Der Begriff "Laute Musik" sollte präzise definiert werden, ansonsten ist er nicht aussagefähig. Gerade Bassfrequenzen können erhebliche gesundheitliche Irritationen hervorrufen (> Infraschall) , die vom Gesetzgeber durchaus reglementiert werden. Eine Sprecherin der Gegendemo hat die beabsichtigte Lautstärke sogar spezifiziert mit "105dB" :

"So wird die Berliner Clubszene mit 15 Trucks durch die Innenstadt rollen und dabei lautstark Musik abspielen. „Jenseits der 105 Dezibel“, wie Rosa Rave erklärt."

Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/berlin/gegendemo-zu-rechtem-aufmarsch-so-will-dieses-breite-buendnis-die-afd-stoppen-30445602?view=fragmentPreview

105dB sind definitiv in nächster Nähe gesundheitsschädlich, daher mag die Ansicht, dass eine Demo mit derart lauter Musik so ohne weiteres möglich ist, fragwürdig sein.

Entlastend kann man freilich feststellen, dass kein Mensch weder bei der einen noch der anderen Demo gezwungen war, sich dort in der Nähe aufzuhalten. Bei dem schönen Wetter gibt es wahrhaftig besseres, als sich das anzutun.
Zitat von LepusLepus schrieb:Eine genehmigte Gegendemo zu veranstalten ist kein Gewaltakt.
Eine Demo muß nicht genehmigt werden, sondern lediglich angemeldet. Eine solche Veranstaltung wiederum hat entsprechend der Anmeldung u. U. bestimmte Auflagen zu erfüllen, deren Einhaltung polizeilich überwacht werden kann.
Inwiefern hier die "laute Musik" mit angemeldet war, würde eine Anfrage bei den Berliner Behörden klarstellen.

Ob dabei die 105dB expressis verbis so ohne weiteres genehmigt worden wären, erscheint gemäß den vorherigen Ausführungen durchaus zweifelhaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 12:52
Zitat von VenomVenom schrieb:Nicht nur dank der Polizeiarbeit. Die Gegendemonstranten waren auch so mehrheitlich friedlich
Mehrheitlich? Also nicht alle?
Aber sind ja die braven Antifaschisten, da ist es ja ok. Da kann man doch mal ein Auge zudrücken gelle?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 12:55
Zitat von HononlulubabyHononlulubaby schrieb:Mehrheitlich? Also nicht alle?
Jap, genau so siehts aus. 100-150 Leute so wie ich das gesehen habe von den 25.000 Gegendemonstranten ;)
Zitat von HononlulubabyHononlulubaby schrieb:Aber sind ja die braven Antifaschisten, da ist es ja ok. Da kann man doch mal ein Auge zudrücken gelle?
Oh Gott die nächste Rumheulerei. Arme Quasipatrioten man will sie alle ausrotten und keiner hilft ihnen! Die Islamisierung findet sta...inshallah! :o:


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 12:56
Zitat von VenomVenom schrieb:Jap, genau so siehts aus. 100-150 Leute so wie ich das gesehen habe von den 25.000 Gegendemonstranten
Wäre es nicht demokratischer und objektiver sich von diesen auch zu distanzieren? Nein das kommt dir nicht über die Lippen


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 12:59
@Optimist
Da wohnt niemand mehr,ist alles Bund,Ländervertretungen,Verbände und Lobbyisten und Touristenabfüllbetriebe.
Und der Tiergarten hat mit der Loveparade schon lauteres erlebt,dazu kommen Fanmeilen und CSD,die sind auch laut

@Ogella
Deswegen geht man doch zu Technoveranstaltungen,nicht trotz sondern wegen dem Infraschall,es beginnt erst Spaß zu machen wenn die Bässe so hart sind das einem übel wird,am besten ab 250Bpm


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 13:00
Zitat von HononlulubabyHononlulubaby schrieb:Wäre es nicht demokratischer und objektiver sich von diesen auch zu distanzieren? Nein das kommt dir nicht über die Lippen
Wer soll sich da offiziell distanzieren? Die Leute haben gegen die AfD demonstriert. Punkt. Die die sich daneben benommen haben wurden festgenommen oder haben Pfeffersprays abbekommen. Keiner von den Gegendemonstranten hat sich da über die Polizei beschwert, nicht dass ich wüsste.

Als nächstes will man auch noch damit ankommen, dass die Leute da beim Marschieren einen Genozid an die Ameisen ausgeübt haben während des Marsches, Hauptsache verzweifelt nach Gründen suchen das eigene Versagen zu relativieren und die anderen schlecht darstehen zu lassen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 13:57
Zitat von VenomVenom schrieb:Hauptsache verzweifelt nach Gründen suchen das eigene Versagen zu relativieren und die anderen schlecht darstehen zu lassen.
Die Rechte Seite spricht doch von einem Erfolg, gestern.

Reden sich aber wahrscheinlich alle Parteien schön.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 13:57
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Hononlulubaby schrieb:Die Linke dagegen steht in Teilen unter Beobachtung.Meines Wissens nach nicht mehr.
Das ziehe ich gleich mal in den entsprechenden Thread, weil es ot ist

Diese Demo bringt aber auch echte Twitterperlen zustand, wie die von der AA-Stiftung

http://www.bilder-upload.eu/upload/0f988b-1527507339.jpg
:) :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 14:03
Ist mal wieder sehr bezeichnend, dass sich manche hier seitenlang über die Gegendemonstration auslassen und fragwürdige Aktionen im Verlauf dieser anprangern können, aber es nicht schaffen offenkundige FakeNews, welche durch die AfD verbreitet werden, zu kommentieren oder - Gott behüte - solche manipulativen Handlungen gar zu verurteilen.
Nein nein, lieber werden Lügen, Hetze und klare Aufforderungen zu Gewalttaten ignoriert, verharmlost oder gleich ganz weggeredet, verbunden mit der quasi adelnden Aufforderung doch Solchem lieber Gehör zu verschaffen und Argumente entgegenzuhalten.

Eh klar.
Manche Leute haben echt den Schuss nicht gehört. :palm:


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 14:04
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:Die Rechte Seite spricht doch von einem Erfolg, gestern.

Reden sich aber wahrscheinlich alle Parteien schön.
Dafür, dass sie von Erfolg sprechen heulen sie ganz schön arg rum, insbesondere ihre Anhänger.
Das ist aber auch eine logische Sache bei den angeblichen Patrioten wenn man bedenkt welche Ideologie sie pflegen und wie es mit ihrem emotionalem Zustand aussieht und allgemein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 14:11
Und hier die Kommentare von einigen AfD-Anhängern die auf dem Niveau eines schwerst paranoiden Verschwörungstheoretikers sind. Was für ein lächerlicher Haufen.

Unbenannt

Unbenannt2

Unbenannt3

Ich sammle schon ne ganze Archive mit solchem Zeug. Das reicht von Verherrlichung von NS bishin zu Verharmlosung von NS-Ära, Fake News, Frauenfeindlichkeit, usw.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 14:15
@Venom
Was ist denn mit Brandwolke gemeint?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2018 um 14:17
@Geisonik
Frag das die Verschwörungstheoretiker. Ich erfreue mich daran den Müll von ihnen zu sammeln und es ihnen unter die Nase zu reiben weil sie sich immer wieder ins Bein schießen.


melden