Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:21
@JohnDifool

Hab ich auch nicht vor. Aber hier wird ihnen ja nicht widersprochen. Hier wird gesagt, dass sie nazis sind und das war's dann.
Man setzt sich schlichtweg nicht mti dem auseinander, wegen dem die Wähler die AfD wählen. Und das muss man auch erstmal verstehen, die gründe.

Jemanden nazi zu nennen ist kein faktenorientiertes diskutieren, selbst wenn er ein rechtsextremist ist.

@tudirnix

Wer in einer partei den ton angibt kann sich grundsätzlich schnell ändern. Kann gut sein, dass die AfD irgendwann rein rechtsextrem ist. Es würde sie aber ne menge stimmen kosten.
Und wenn nicht, wärst du mit deiner strategie immer noch nicht erfolgreich. So oder so ist es ratsam, sie zu ändern.
Blutbäder herbeifantasieren bringt niemandem was.
Außer der AfD.

@vincent

Warum sollte ich darüber nachdenken? Es ist doch wahr, was ich sage.
Die AfD ist nicht die NSDAP und auch nicht mit ihr vergleichbar. Man muss sie bekämpfen ,wie man moderne rechtsextremisten und rechtspopulisten bekämpft.
UNd das tun wir momentan nicht erfolgreich.

Denn was du und andere machen wollen, das ist kein 'klares ansprechen'.
Es ist eine Flucht. Eine Flucht davor, sich auf die Leute, die die Afd wählen, einzulassen.
Das kann sehr anstrengend sein, weil die viele furchtbare sachen sagen, aber es ist notwendig, wenn man es ernst damit meint, die AfD bekämpfen zu wollen.
Und wenn man es nicht ernst damit meint, sollte man meiner ansich tnach auch keine großen töne sppucken und sich moralisch auf ein Podest stellen.


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:25
@shionoro
Wahr ist, dass die AfD nicht die NSDAP ist. Da hört es dann aber auf. Die Implikation, man solle warten, bis es zu Blutbädern kommt, um zu vergleichen ist hanebüchen. Keine Ahnung, was da durch deinen Kopf geht.
Man solle warten, bis der nächste Terroranschlag wie 9/11 stattfindet, um über Terrorproblem zu reden. Oder soll man auch warten, bis Juden Sterne tragen, um über Antisemitismus zu sprechen.
Das Problem ist ganz offensichtlich, dass die AfD das Potential hat, sich zu einer NSDAP zu entwickeln. Es gibt genug Warnzeichen.
Das zu verharmlosen, weil man irgendwelche Leute nicht überzeugen könnte, ist der falsche Weg.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:25
shionoro schrieb (Beitrag gelöscht):Ginge es um die benennung von fakten, würde man sich in eine inhaltiche debatte mit AFDlern begeben und das wär's
Ich habe Gespräche und Debatten mit mehreren Arten von AfD Anhängern, da findeste normale Leute die mir oft sogar lieber sind als "alles Nazis, verbrennen wir sie" Typen aber auch Leute die auf der Stufe eines superaggressiven Neonazis sind. Auf Discord Servern läuft vieles ab was hier kaum einer mitbekommt. Dort herrscht schon seit einiger Zeit nicht nur ein Versuch beide Lager zusammenzubringen sondern leider auch so eine Art "Virtual War" wo ich auch involviert bin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:So oder so ist es ratsam, sie zu ändern.
Blutbäder herbeifantasieren bringt niemandem was.
Außer der AfD.
sag mal, weißt du es immer noch nicht? Es sind AfDer, die Blutbäder herbei fantasieren und diese erhoffen. Hör jetzt mal auf den Leuten das Wort im Mund herum zu drehen. Dir wurden belege geliefert.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:26
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist eine Flucht. Eine Flucht davor, sich auf die Leute, die die Afd wählen, einzulassen.
Das kann sehr anstrengend sein, weil die viele furchtbare sachen sagen, aber es ist notwendig, wenn man es ernst damit meint, die AfD bekämpfen zu wollen.
Da täuschst du dich. Hier wird seit hunderten Seiten jede AfD Position sowohl sachlich als auch unsachlich auseinandergenommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:26
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Jemanden nazi zu nennen ist kein faktenorientiertes diskutieren, selbst wenn er ein rechtsextremist ist.
Wenn man so argumentiert, dann sind auch NPD-Politiker keine Nazis sondern allerhöchstens Neonazis. ;)
Ich sehe schon...die Nazikeulenkeule der Rechtsradikalen zeigt langsam Wirkung. :/


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:27
Zitat von vincentvincent schrieb:Wahr ist, dass die AfD nicht die NSDAP ist. Da hört es dann aber auf. Die Implikation, man solle warten, bis es zu Blutbädern kommt, um zu vergleichen ist hanebüchen. Keine Ahnung, was da durch deinen Kopf geht.
Man solle warten, bis der nächste Terroranschlag wie 9/11 stattfindet, um über Terrorproblem zu reden. Oder soll man auch warten, bis Juden Sterne tragen, um über Antisemitismus zu sprechen.
Das Problem ist ganz offensichtlich, dass die AfD das Potential hat, sich zu einer NSDAP zu entwickeln. Es gibt genug Warnzeichen.
Das zu verharmlosen, weil man irgendwelche Leute nicht überzeugen könnte, ist der falsche Weg.
Hanebüchen ist das nicht, hanebüchen ist es, Blutbäder herbeizufantasieren um den gegener mundtot zu machen.

Es gibt bei der AfD NICHT das potenzial zur nsdap, wenigstens nicht im moment. Die AfD ist ne rechtspopulistische partei so wie es sie in jedem europäischen Land traurigerweise mittlerweile gibt. Nicht mehr, nicht weniger.
Wenn man sie klein halten will, was ich sehr gern würde, sollte man diese realität anerkennen und nicht in der weimarer republik nach äquivalenten suchen. Wir haben moderne probleme für die wir moderne lösungen brauchen, keine hohlen phrasen und selbstbeweihräucherung.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:28
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Inwiefern mach ich das? Weil ich fakten nenne, wie eben, dass Höcke nunmal nicht gleich der AfD ist? Ist er nunmal nicht.
Du nennst keine Fakten, sondern betreibst Relativierung der AFD.
Zitat von shionoroshionoro schrieb: Höcke ist aber nunmal nicht der, der den ton angibt, sondern der kasper, der stimmen fängt.
Dieser Satz zeigt genau, was du nicht verstanden hast, aber immer weiter behauptest es wäre aber doch so, wie du sagst !
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Hab ich auch nicht vor. Aber hier wird ihnen ja nicht widersprochen. Hier wird gesagt, dass sie nazis sind und das war's dann.
Man setzt sich schlichtweg nicht mti dem auseinander, wegen dem die Wähler die AfD wählen. Und das muss man auch erstmal verstehen, die gründe.
Irgendwas läuft in deinem Kopf nicht ganz richtig, wenn du hier behauptest, man würde nur sagen das sind alles Nazis und das war es dann !
Man würde sich hier auch nicht mit den Gründen auseinandersetzen, aus welchen Gründen Menschen die AFD wählen.
Das ist hier öfters erörtert worden, aber du behauptest wider den hier genannten Fakten anderes.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:29
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:sag mal, weißt du es immer noch nicht? Es sind AfDer, die Blutbäder herbei fantasieren und diese erhoffen. Hör jetzt mal auf den Leuten das Wort im Mund herum zu drehen. Dir wurden belege geliefert.
Mir wurden keine belege dafür geliefert, dass ein gro der AfD an blutbädern interessiert wäre. Mir wurde kriegsrhetorik von höcke geliefert, die ich niemals bestritten habe und zu der ich mich unfänglich geäußert habe.

Ich drehe auch niemanden das wort im mund um. Ich halte aber durchaus fest, was leute gesagt habe.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:29
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:.die Nazikeulenkeule der Rechtsradikalen zeigt langsam Wirkung. :/
Das ist genau das, was ich bereits sagte, als @shionoro meinte, ich würde den NS verharmlosen, wenn ich aufzeige, dass gewisse AfDer sich der NS-Rhetorik bedienen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:30
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Wenn man so argumentiert, dann sind auch NPD-Politiker keine Nazis sondern allerhöchstens Neonazis. ;)
Ich sehe schon...die Nazikeulenkeule der Rechtsradikalen zeigt langsam Wirkung. :/
Zeigt sie. Sie wurde so oft benutzt, dass sie keine Keule mehr ist.
Natürlich sind in der NPD nazis, natürlich gibt es auch welche in der AfD. Höcke ist einer davon.
Trotzdem gibt es keine Blutbäder, weil irgendwer die AfD wählt.
Das ist eine unterscheidung, die euch nicht klar zu sein scheint.

Es wrid aber einen starken rechtsruck geben, wenn die AfD stärker wird. Und dabei hilft man ihr, wenn das einzige gegenargument 'das sind nazis' bleibt.

Und darüber kommt ihr alle gerade nicht hinaus.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:32
Zitat von che71che71 schrieb:Du nennst keine Fakten, sondern betreibst Relativierung der AFD.
Doch, ich nenne fakten. Höcke ist nicht gleich die AfD. Ansonsten beweis mir mal die Deckungsgleichheit der beiden.
Das eine ist ein Mensch, das andere eine Partei? Kein fakt? Auf den belege bin ich gespannt.
Zitat von che71che71 schrieb:rgendwas läuft in deinem Kopf nicht ganz richtig, wenn du hier behauptest, man würde nur sagen das sind alles Nazis und das war es dann !
Man würde sich hier auch nicht mit den Gründen auseinandersetzen, aus welchen Gründen Menschen die AFD wählen.
Das ist hier öfters erörtert worden, aber du behauptest wider den hier genannten Fakten anderes.
Ne. Das sehe ich. Das passiert hier gerade sogar im moment.
Und man setzt sich auch nicht mit den gründen auseinander, man fantasiert sich gründe herbei. Die einen reden die ewige leier von armen arbeitslosen, die die Afd wählen, dann kommen ein paar mit ostdeutschlandproblematik ein, dann diskutiert man über kriminalität, und und und.

Aber wirklich sich mit den wählergruppen auseinandersetzen auf augenhöhe traut sich hier keiner. Jedenfalls sehe ich das nie. Und auch in der großen politik fällt das schwer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:33
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es wrid aber einen starken rechtsruck geben, wenn die AfD stärker wird
Das sehe ich anders aber das ist nur meine Meinung ;)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:33
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Hanebüchen ist das nicht, hanebüchen ist es, Blutbäder herbeizufantasieren um den gegener mundtot zu machen.
Die Chatoprotokolle sind wohl auch False-Flag Operationen der Linken. Genau, und den Umgang damit hat man der AfD diktiert.. meine Güte, man muss Blutbäder nicht herbeifantasieren. Das ist das Problem. Keiner behauptet, dass die gesamte AfD Blutbäder fordert.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es gibt bei der AfD NICHT das potenzial zur nsdap, wenigstens nicht im moment. Die AfD ist ne rechtspopulistische partei so wie es sie in jedem europäischen Land traurigerweise mittlerweile gibt. Nicht mehr, nicht weniger.
Doch, das ideologische Potential gibt es ganz klar. Und das in einer Partei, die aktuell auf 17% kommt. Daran ändert auch nichts der Rechtsruck in anderen europäischen Staaten.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:33
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Das ist genau das, was ich bereits sagte, als @shionoro meinte, ich würde den NS verharmlosen, wenn ich aufzeige, dass gewisse AfDer sich der NS-Rhetorik bedienen.
Digga du hast mit 'hatten wir schonmal' angefangen und gesagt, man solle mit denen gar nicht mehr reden.
Du hast di ebeiden verglichen, red dich jetzt mal nicht raus.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:33
Zitat von VenomVenom schrieb:Das sehe ich anders aber das ist nur meine Meinung
Na dann gibt es ja kein problem, wenn die wachsende zahl der afd wähler kein problem ist 0.0


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:34
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Mir wurden keine belege dafür
Nein? dafür bist du auf die Quellen zu den Maidan- und Bürgerkriegsphantasien des Höcke und Gauland aber doch sehr gut eingegangen, noch keine 2 Stunden her @shionoro mit der Behauptung du habest die Links sogar gelesen. Willst du jetzt alle für dämlich verkaufen oder was @shionoro


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:35
@shionoro
Du hast mich anscheinend missverstanden. Es war nicht von der Nazikeule die Rede, sondern von der Nazikeulenkeule, womit die Strategie von Rechtsextremisten gemeint ist, jeden Vergleich mit dem Nationalsozialismus als völlig übertrieben und komplett absurd abzustempeln.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:35
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Digga
Anderer Ton bitte, das schaffst auch du.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2018 um 23:36
Zitat von vincentvincent schrieb:Die Chatoprotokolle sind wohl auch False-Flag Operationen der Linken. Genau, und den Umgang damit hat man der AfD diktiert.. meine Güte, man muss Blutbäder nicht herbeifantasieren. Das ist das Problem. Keiner behauptet, dass die gesamte AfD Blutbäder fordert.
Doch, die muss man herbeifantasieren, weil es keine indikatoren für sie gibt. Es gibt keine marodierende AfD jugend, es gibt keine glaubwürdigen forderungen der parteilinie nach gewalt.
Was Höcke da macht ist schlimm, weil er leute aufpeitscht. Nicht, weil es so schrecklich glaubwürdig ist, dass er die AfD zu nem führerkult umfunktioniert die nen militärputsch machen will.
Zitat von vincentvincent schrieb:Doch, das ideologische Potential gibt es ganz klar. Und das in einer Partei, die aktuell auf 17% kommt. Daran ändert auch nichts der Rechtsruck in anderen europäischen Staaten.
Nicht mehr oder weniger als bei irgendwelchen anderen rechtspopulisten. Die haben sogar wenigstens nen starken mann (oder ne starke frau) an der spitze.


2x zitiertmelden