Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 21:55
@tudirnix

Der erste Satz des Abstracts spricht schon von „niedrigen Statuslagen“. Bildung ist der Hauptindikator für die Statuslage. Die Ergebnisse habe ich mir angeschaut. Ebenso die Methodik. Ist nicht ohne Grund nicht Peer-reviewed publiziert. Das Ding ist grauenhaft.

Aber man nimmt eben, was man kriegen kann, wenn es die eigene Ansicht unterstützt. Von einem empirischen Beweis ist das Ding aber weit entfernt.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Ängste schüren. Ganz miese Propaganda die schon einmal funktionierte.
Sehe ich auch so.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Und wenn du hier jetzt wieder Flüchtlinge zum Theme machen möchtest, bitte ich dich in den anderen Thread zu wechseln, hier ist es OT.
Entschuldigung Herr Moderator. Sollen wir dann für die Bewertung der Ausländerfeindlichkeit in den Rassismus-Thread?

@Tussinelda

Eine sehr gute Frage. Ich denke es hängt sehr stark mit unserem Wohlstand zusammen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 21:56
Uhhh völkisch nationalistisch. ...
Also wenn ich in Deutschland lebe hier meine Steuern zahle dann ist es sicher angebracht sich dem zu widersetzen was hier seit Jahren passiert. Könnte man auch als linker
Siehe zb hier...
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die Behauptung, dass nur ungebildete Menschen die AfD wählen (wenn wir das mal als „abgehängt“ definieren) ist schon ewig widerlegt.
Alle Parteien machen seit Jahren sehr wenig bis nix was uns für die Zukunft weiterbringt. Ja wir leben in Europa , trotzdem leben wir in einem eigenen Land.
In einem Land wo viele und das scheinen ja viele zu sein zur AfD abgewandert sind.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:01
Zitat von AtroxAtrox schrieb: Das Ding ist grauenhaft.
Das beurteilst du aus dem Bauch mal ebenso.

Hast du dich mit dem Forschungsinstitut mal auseinandergesetzt? Nein? Dann helfe ich dir auf die Sprünge:

Wikipedia: Sozio-oekonomisches Panel

https://www.wissenschaftsrat.de/download/Forschungsrating/Dokumente/Pilotstude_Forschungsrating_Soziologie/pilot_ergeb_sozio.pdf#page=101 (Archiv-Version vom 16.03.2016)

https://www.deutschlandfunk.de/eine-goldgrube-fuer-die-wissenschaft.1148.de.html?dram:article_id=180214

Die erlauben sich keine grauenhaften Untersuchungen. Aber du weißt es ja besser. Ist wie der User der in einem anderen Thread den T-Online Artikel lächerlich machte ohne zu wissen, wer der Autor ist und das T-Online ein anerkanntes Berichterstatungsportal ist. Hauptsache mal madig machen ohne Ahnung zu haben, weil es nicht ins eigene Bild der Blase passt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:14
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:In einem Land wo viele und das scheinen ja viele zu sein zur AfD abgewandert sind.
@listenEuropa
Vier Jahre unter AfD Führung stelle ich mir ja sehr lustig vor.
Vor allem für die Abgehängten - diese werden sich ganz besonders wundern.

Neulich sagte mir noch ein AfD anhänglicher Taxifahrer -Er würde sich wundern, warum die Straße so voll mit Unkraut bewachsen ist und dies keiner weg macht.
Er kam dann auf die schöne Idee , es gäbe doch genügend Hartz4 Empfänger, welche sowieso nur herumgammeln und die das doch machen könnten.
(Auf Asylanten ist er in diesem Moment leider nicht gekommen....)

Die Anzahl der arbeitslosen Wählern ist bei der AfD ziemlich hoch, wenn man dem Lügenberichten der ARD Glauben schenken mag.
(keine Sorge – es ist nicht mal ein Drittel – eben nur fast...)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:14
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Von einem empirischen Beweis ist das Ding aber weit entfernt.
Ich hab hier heute schon mal einem anderen geschrieben, dass es in den Sozialwissenschaften keine "empirischen" "Beweise" gibt, sondern Belege bzw. Begründungen. Aber du kommst ja auch aus der Naturwissenschaft und kannst das daher auch nicht wissen, sondern nur so tun als ob.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:15
@tudirnix

Lies dir die Studie halt mal durch. Wer im Methoden-Teil Ergebnisse, die er noch garnicht gezeigt hat, interpretiert oder ein komplexes Thema auf einer 2/3-Seite einleitet, hat einfach die Kontrolle über seine Forschung verloren. Außerdem scheint dem Autor der Unterschied zwischen Standardabweichung und Standardfehler nicht klar zu sein. Und das sind nur die Sachen, die mir beim Überfliegen aufgefallen sind. Außerdem kommt er mit ganzen sieben Quellen aus. Sorry, das hat nichts mit wissenschaftlichem Arbeiten zu tun. Wenn das der Gold-Standard der Politikwissenschaften ist, ist es kein Wunder, dass der Blick auf diese Wählergruppe so ausfällt, wie man es gerade braucht. Wenn ich sowas als Praktikumsbericht oder gar Abschlussarbeit vorgelegt bekäme, wäre das nichts anderes als „nicht bestanden“.

Und ja, mich wundert wirklich, dass die sowas veröffentlichen. Da hat die Leibniz-Gemeinschaft eigentlich einen besseren Ruf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:17
@Atrox
Das ist nur eine Zusammenfassung der Studie und deren Ergebnis. Das steht auch so in dieser Publikation.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:17
@Atrox

Es sind keine 7 Quellen, es sind 4.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:17
@Realo

Das entspricht ja auch nicht meiner Behauptung.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Es ist empirisch nachgewiesen, dass die Wähler ausländerfeindlich sind.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:20
@Atrox

Ein Nachweis ist kein Be-weis. Es können immer Fälle vorkommen, die den Nachweis widerlegen und dann muss man die Theorie erweitern und noch mal von vorn anfangen mit den zusätzlichen Daten.

Aber das nur nebenbei, will mich in dieser Phase heute Abend nicht auch noch inhaltlich einmischen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:20
@Atrox

Ja und zwar in dieser Studie. Da du diese aber grundsätzlich ablehnst und aufgrund deiner Meinung anzweifelst, muss sie ja doof und sein.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:24
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Das ist nur eine Zusammenfassung der Studie und deren Ergebnis. Das steht auch so in dieser Publikation.
Hast du Autoren und Titel der Publikation? Vielleicht ist die wissenschaftlicher.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Da du diese aber grundsätzlich ablehnst und aufgrund deiner Meinung anzweifelst, muss sie ja doof und sein.
Ich wäre der letzte, der sie ablehnen würde, wenn sie methodisch korrekt wäre.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:25
@Atrox
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich wäre der letzte, der sie ablehnen würde, wenn sie methodisch korrekt wäre.
Du kennst nur die Zusammenfassung, also kannst du nichts über die Korrektheit aussagen geschweige denn beurteilen auf dieser Grundlage.

Und mal unabhängig davon, eine Frage die viele bewegt: warum wählt man in Kenntnis darüber Rassisten und Rechtsextremisten, wenn man eigentlich ja gar nicht rassistisch ist bzw nicht sein will? Wer nicht rassistisch ist, lehnt rassismus ab. Wer aus der Geschichte gelernt hat, lehnt Rechtsextremismus und völkisches Gedankengut ab. Also, warum wählt ein Nicht-Rassist Rassisten?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:29
Die Wähler der AfD wählen eine rechtspopulistische, rassistische, ausländerfeindliche, frauenfeindliche, nationalistische Partei. ich verstehe gar nicht, wie man dann erst Studien braucht um aufzuzeigen, dass die Wähler dann zumindest den Rechtspopulismus, Rassismus etc. hinnehmen, also durch ihre Kreuzchen unterstützen, gutheissen, da können sie noch so sehr behaupten, selbst nichts davon zu sein. Das ist doch hier Korinthenkackerei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:31
@Tussinelda
Humanisten können sie jedenfalls nicht sein, wie ich das sehe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:32
@Tussinelda

Die Nazis wurden ja auch nicht wegen den Autobahnen gewählt, sondern wegen ihrem Top-Programm (keine Juden), so wie die AfD wegen ihrem Top-Programm gewählt wird (keine Migranten).

Alles andere sind Feigenblätter.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:35
Zitat von RealoRealo schrieb:Die Nazis wurden ja auch nicht wegen den Autobahnen gewählt, sondern wegen ihrem Top-Programm (keine Juden), so wie die AfD wegen ihrem Top-Programm gewählt wird (keine Migranten).
Ja, einfache Lösungen propagieren in schwieirigen Zeiten klingt halt auf den ersten Blick echt sexy.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:37
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Meine Hypothese ist, dass Menschen, die für irrationale Ängste zugänglich sind, eher dazu neigen die AfD zu wählen. Wie z.B. die irrationale Angst, dass eine Million Flüchtlinge die abendländische Kultur zerstören. Ist diese Angst aber einmal manifestiert, schlägt sie sich in so einer Studie als Ausländerfeindlichkeit nieder. Ich persönlich sehe diese aber eher als Symptom als dass sie die Ursache wäre. Wenn die Ursache nicht irgendwann angepackt wird, werden die Symptome immer stärker.
ich glaube, da spielen verschiedene gründe eine rolle.
ein grund wird die person angela merkel sein.
merkel hat über ein jahrzehnt an ihrem machterhalt gefeilt und ihre sachliche art, geht einigen leuten auf die nerven.
z.b. leuten, die sich von politik auch unterhalten fühlen wollen. denen bietet merkel zu wenig.
zu wenig inszenierung, - das macht macron in paris glanzvoller- und zu wenig show. wie das geht, macht trump gerade vor.
und trumps forderung clinton einzusperren, haben die deppen direkt übernommen und verlangen, das merkel eingesperrt wird, - oder gleich noch roher, deutscher, an den galgen mit ihr.

es ist ja bekannt, dass sich die afd nicht gerade für die frauenrechte stark macht. ist also nur folgerichtig, dass die afd-anhänger eine weibliche regierungschefin ablehnen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:39
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:in schwieirigen Zeiten
schwierige Zeiten ist ja auch einfach mal Ansichtssache. Man kann auch ein System systematisch krank reden, die Wiederholung dessen macht's.
Wobei wir wieder bei dem sind:
Zitat von RealoRealo schrieb:Die Nazis wurden ja auch nicht wegen den Autobahnen gewählt, sondern wegen ihrem Top-Programm (keine Juden), so wie die AfD wegen ihrem Top-Programm gewählt wird (keine Migranten).



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2018 um 22:45
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Du kennst nur die Zusammenfassung, also kannst du nichts über die Korrektheit aussagen geschweige denn beurteilen auf dieser Grundlage.
Dann verlink die Studie doch bitte. Vielleicht revidiere ich dann meine Kritik. So oft wie der Autor schreibt „Ich habe dies und jenes gemacht“, liest es sich nicht wirklich wie eine Zusammenfassung. Besonders geil finde ich die Fußnote, wo der Autor sein Maß als nicht optimal beschreibt. Außerdem sind Fleichesser eher der AfD zugeneigt. Ist vielleicht Fleisch das Problem?
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Also, warum wählt ein Nicht-Rassist Rassisten?
Ich bin mir fast sicher, dass ich dir diese Frage bereits neulich aus meiner Sicht beantwortet habe.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:ich glaube, da spielen verschiedene gründe eine rolle.
ein grund wird die person angela merkel sein.
Vermutlich, ja. Und eine insgesamt eher schwache politische Landschaft.


2x zitiertmelden