Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 12:43
AfD-Stasi breitet sich aus:

"Auch die sächsische AfD will einem Medienbericht zufolge ein Online-Portal zur Denunzierung von Lehrern schaffen. Dort sollen Schüler AfD-kritische Lehrkräfte melden können, wie die in Chemnitz erscheinende „Freie Presse“ (Montag) unter Berufung auf AfD-Fraktionskreise berichtet."

Quelle und ganzer Artikel:

https://www.sz-online.de/sachsen/sachsen-afd-plant-portal-zu-lehrern-4027815.html (Archiv-Version vom 08.10.2018)

Na ja, die Sachsen haben ja so ihre jahrzehntelangen Erfahrungen mit Bespitzelung und Denunziation. Da gibt es Traditionen, an die die AfD anknüpfen kann - von 1933 bis 1989/90.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 12:48
@Libertin

Wenn man sieht, wie wenig die gemäßigten AfD-Kandidaten in ihrer Partei zu sagen haben, kann man davon ausgehen, dass bei einer "Ausschaffung" des rechtslastigen Flügels die Partei auf einstellige Prozentwerte schrumpfen würde und keine Gefahr mehr darstellen würde. Und für die Extremisten wäre es dann sehr schwer eine neue Partei zu gründen, denn die NPD ist nicht erst seit ein paar Tagen verbrannt. Aber auch eine weniger radikale Rechtspartei hat keine Chance, wie man es bei der "Alfa" ebenso wie bei der "Blauen" Pertry-Partei sieht.

es ist wohl der Mix, der es macht. daher wird die AfD sich wohl in der derzeitigen Form erhalten.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 13:07
Zitat von RealoRealo schrieb:Wenn man sieht, wie wenig die gemäßigten AfD-Kandidaten in ihrer Partei zu sagen haben, kann man davon ausgehen, dass bei einer "Ausschaffung" des rechtslastigen Flügels die Partei auf einstellige Prozentwerte schrumpfen würde und keine Gefahr mehr darstellen würde. Und für die Extremisten wäre es dann sehr schwer eine neue Partei zu gründen, denn die NPD ist nicht erst seit ein paar Tagen verbrannt. Aber auch eine weniger radikale Rechtspartei hat keine Chance, wie man es bei der "Alfa" ebenso wie bei der "Blauen" Pertry-Partei sieht.

es ist wohl der Mix, der es macht. daher wird die AfD sich wohl in der derzeitigen Form erhalten.
Deswegen wird die AfD auch einen Teufel tun und einen Höcke-Ausschluss wirklich durchziehen. Da nützt es auch nichts, wenn der AfD-Bundesvorstand auf öffentlichen Druck zwar zunächst ein Ausschlussverfahren einleiten will, um dann vom Landesschiedsgericht der AfD in Thüringen gleich wieder abgeschmettert zu werden und der Gauland als Fraktions- und heutiger Parteivorsitzender der AfD sich gleichzeitig sogar noch für eine Bundestagskandidatur Höckes ausspricht.

Es ist eben das übliche Verfahren der AfD, "extern kritisiere ich zwar was ihr verdammt aber intern lasse ich es dennoch weiter zu".


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 14:04
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Es ist eben das übliche Verfahren der AfD, "extern kritisiere ich zwar was ihr verdammt aber intern lasse ich es dennoch weiter zu".
Die AfD ist dermaßen unschlagbar vage, dass sie sogar Feuerwehrmann und Brandstifter in einer Person ist!
In der AfD soll es bald eine jüdische Arbeitsgruppe geben – nun zeigt sich AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch offen für ähnliche muslimische Initiativen. Die AfD sei schließlich eine „Partei für die Religionsfreiheit“.
Die "Juden in der AfD" gibt es in kleiner Besetzung seit gestern.
AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch kann sich die Gründung einer Gruppe „Muslime in der AfD“ vorstellen. „Wenn es den Wunsch danach gibt, dann mögen sie sich gründen“, sagte sie der WELT AM SONNTAG. Es gebe „viele integrierte Muslime und Migranten bei uns in der Gesellschaft“, diese könnten „auch bei uns ein Zuhause finden“. Die AfD sei eine „Partei für die Religionsfreiheit“. Wer sich zu „unserem Programm“ bekenne, könne Mitglied der Partei werden „und auch Initiativen starten“.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181789186/Muslime-in-der-AfD-Beatrix-von-Storch-zeigt-sich-offen-fuer-muslimische-Initiativen.html
Von Storch, die auch im Bundesvorstand ihrer Partei sitzt, schränkte zugleich ein, dass diese Muslime keine „Islamisierung“ befürworten dürften. Darunter verstehe sie eine „Zurückdrängung unserer Kultur und das Schließen von Kompromissen mit dem Herrschaftsanspruch, den der Islam in seinen meisten Auslegungen eben besitzt“. Das lehne die AfD „ganz klar“ ab. Es gebe aber „liberale Muslime, die unter Polizeischutz stehen, eben weil sie einen liberalen Islam vertreten“. Diese könnten sich in der AfD wiederfinden.
Ob das alles morgen noch stimmt, weiß keiner. Schließlich handelt es sich ja nur um eine Einzelmeinung, der die AfD vage gegenübersteht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 16:17
Zitat von eckharteckhart schrieb:Die AfD ist dermaßen unschlagbar vage, dass sie sogar Feuerwehrmann und Brandstifter in einer Person ist!
Das ist ja wohl der Hammer, Seite an Seite mit Bachmann & Pegida, und dann noch Muslime? jetzt fehlt eigentlich nur noch die Antifa bei AfD. :troll:

Allerdings, je mehr Ideologien und deren Vertreter die AfD abdecken will, umso konturloser wird sie, denn ich kann mir nicht vorstellen, wie Völkische zusammen mit Juden und Muslimen Arm in Arm eine Demonstration veranstalten. Sie läuft Gefahr sich zu überheben. und dann fühlen sich Juden und Muslime in anderen Parteien eben doch besser aufgehoben. Und vielleicht überlegen die Hartzer und die Armutsrentner, ob für mehr H4 oder Sozialhilfe vielleicht doch eher die Linke der richtige Ansprechpartner ist, als ausgerechnet die Blauversion der gelben FDP.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 16:23
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sachsens-cdu-fraktionschef-hartmann-keine-basis-mit-afd-15826824.html
Der sächsische CDU-Fraktionschef Christian Hartmann hat noch einmal klargestellt, dass er keine Zusammenarbeit mit der rechtspopulistischen AfD anstrebt. „Ich habe weder ein Interesse noch das Ziel, mit der AfD zusammenzuarbeiten“, sagte Hartmann der „Leipziger Volkszeitung“. Vor knapp zwei Wochen hatte er bei seinem Amtsantritt die Frage, ob er eine Koalition mit der AfD ausschließt, nicht kategorisch mit Ja beantwortet hat und damit bundesweit für Diskussionen gesorgt.
Sieht so aus als ob der sächsische CDU-Fraktionschef Christian Hartmann doch nicht vorhat mit der AfD zusammenzuarbeiten, sorry blaue Jungs.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 16:26
Im nächsten Jahr nach den Landtagswahlen wird ihm wahrscheinlich gar nichts anderes übrig bleiben, wenn sich die Distanz zwischen AfD, die dort dann durchaus 40% kriegen könnte, und der CDU noch vergrößert. Dann hält er es wie Konrad Adenauer einst: "Wat juckt mich mein Jeschwätz von jestern?"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 16:44
Zitat von VenomVenom schrieb:Sieht so aus als ob der sächsische CDU-Fraktionschef Christian Hartmann doch nicht vorhat mit der AfD zusammenzuarbeiten, sorry blaue Jungs.
Ein Problem ist auch, dass sie mit solchem Geschwätz immer Stimmen verlieren. Das Beste wäre wirklich, die CDUler lassen es einfach sein, sonst könnte man ihnen unterstellen, dass sie U-Boote der AfD sind ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 18:23
@eckhart

Aus deinem Link:
AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch kann sich die Gründung einer Gruppe „Muslime in der AfD“ vorstellen. „Wenn es den Wunsch danach gibt, dann mögen sie sich gründen“, sagte sie der WELT AM SONNTAG. Es gebe „viele integrierte Muslime und Migranten bei uns in der Gesellschaft“, diese könnten „auch bei uns ein Zuhause finden“. Die AfD sei eine „Partei für die Religionsfreiheit“. Wer sich zu „unserem Programm“ bekenne, könne Mitglied der Partei werden „und auch Initiativen starten“.
In weiser Voraussicht fanden schon vor einem Jahr die Leute vom OV Oberhäslich ... aber sieh selbst.

https://www.facebook.com/AfDOberhaeslich/photos/a.366459037067637/371580503222157/?type=3&theater :troll:
Soviel dazu und die Partei "die Partei" ist sehr gut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 18:40
Gauland hält den Populismus für die Antwort auf den Globalismus.

Ein sogar ziemlich nachdenklicher Kommentar dazu von Jakob Augstein
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/populismus-von-alexander-gauland-lernen-kolumne-von-jakob-augstein-a-1232089.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 19:44
@che71 @eckhart @Libertin @Issomad @Landluft

Sieh an sieh an, AfD die einzige Partei, die die jüdisch gläubige Bevölkerung schützt Geschwätz. Und ich habe es geahnt, was jetzt kommt.

Wolfgang Gedeon ist entsetzt. Warum wundert mich das jetzt eigebntlich nicht?
„Im ungünstigsten Fall eine zionistische Lobbyorganisation“
mehr dazu hier:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article181808082/Juden-in-der-AfD-AfD-Politiker-sprechen-von-zionistischer-Lobbyorganisation.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 19:52
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Wolfgang Gedeon ist entsetzt. Warum wundert mich das jetzt eigebntlich nicht?

„Im ungünstigsten Fall eine zionistische Lobbyorganisation“
Von dem Wolfgang Gedeon hätte ich so eine Aussage am allerwenigsten erwartet. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 20:20
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Der Grund ist für mich ausreichend um Sie nicht zu wählen. Auch das Sie kein Rentenkonzept vorweisen können .
AfD legt sicher bald ein Rentenkonzept vor,

...AfD-Vorsitzender Meuthen für steuerfinanzierte Mindestrente..
nach Meuthens Konzept sollen auch Ausländer in Deutschland die Mindestrente erhalten, sofern sie mindestens zwanzig Jahre lang einen "gesellschaftlichen Beitrag" geleistet haben, etwa durch Steuerzahlungen oder das "Erzeugen bzw. Gebären von Kinndern" mit anschließender Elternzeit. Meuthen will zudem die besonderen Rentensysteme von Politikern und das Beamtenpensionssystem abschaffen.

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel sagte der Zeitung, sie freue sich über das Meuthen-Papier, "das eine fruchtbare Rentendebatte in der AfD anstoßen kann"...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84578890/rentenkonzept-afd-vorsitzender-meuthen-fuer-steuerfinanzierte-mindestrente.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 21:30
@beautiful-jo
klingen gut die Vorschläge (bis auf das mit den Kindern ... da bin ich mir noch uneins).

Schade, dass es die AfD vorgeschlagen hat, da gehe ich davon aus, dass dies niemals seitens der Regierung umgesetzt wird... WEIL es ja die AfD so will (alles nur meine Meinung)


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 21:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Schade, dass es die AfD vorgeschlagen hat, da gehe ich davon aus, dass dies niemals seitens der Regierung umgesetzt wird... WEIL es ja die AfD so will (alles nur meine Meinung)
Interessant finde ich auch das erst der Höcke vorgeschlagen hat, dass dieses Rentensystem nur für Deutsche gelten soll und später dann der Meuthen erklärt hat das es auch für Ausländer gelten wird. Vielleicht wurde denen klar dass es so dann doch nicht funktionieren kann.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 21:53
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Interessant finde ich auch das erst der Höcke vorgeschlagen hat, dass dieses Rentensystem nur für Deutsche gelten soll
Eben genau das. Und darauf läuft es hinaus. Der Ausländer, der ebenso wie manch Eingeborener es tragischerweise nicht schafft auf dauer Arbeit zu finden darf dann im Alter vor die Hunde gehen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:klingen gut die Vorschläge



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 22:04
@tudirnix
ich verstehe gar nicht, was es zu kritisieren gibt, wenn Ausländer - genauso wie Inländer - nur unter bestimmten Bedingungen Rente bekommen sollen? Wenn ein Inländer nie eingezahlt hatte, bekommt er auch keine Rente sondern Sozialhilfe oder Ähnliches (bei Ausländern sicher genauso).

Weiß also nicht, was jetzt so schlimm an dem AfD-Konzept sein soll


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 22:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weiß also nicht, was jetzt so schlimm an dem AfD-Konzept sein soll
Ich hab es nicht gelesen, aber die Antwort liegt schon in deiner Aussage ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 22:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich verstehe gar nicht, was es zu kritisieren gibt, wenn Ausländer - genauso wie Inländer - nur unter bestimmten Bedingungen Rente bekommen sollen? Wenn ein Inländer nie eingezahlt hatte, bekommt er auch keine Rente sondern Sozialhilfe oder Ähnliches (bei Ausländern sicher genauso).
Danach dürften große Teile der Ex DDR Bevölkerung dann auch nur noch das Mindestmaß der Grundsicherung bekommen. Stimmt's? @Optimist
Und wie @Ldex97 so schön anmerkte:
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Interessant finde ich auch das erst der Höcke vorgeschlagen hat, dass dieses Rentensystem nur für Deutsche gelten soll
Na, schwant dir da nichts? Nein?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.10.2018 um 22:14
@tudirnix
große Teile von Ex-DDR Bevölkerung bekommen aufgrund sehr geringen Verdienstes und/oder Arbeitslosigkeit sowieso mal nur die Grundsicherung -> dieses dein Argument zieht also schon mal nicht.

@Atrox
??? ;)


1x zitiertmelden