Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 18:37
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Aber immerhin, du bist heute schon der zweite der mich für einen "Linken" hält.
Ich schätze, da würde Höcke viel drum geben, wenn jemand ihn für das linke Gewissen der AfD hielte. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 18:40
Vielleicht würde sich auch ein gewisser L. Landig für den Job bewerben...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 18:44
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:L. Landig
Ladig. Nicht Landig. Landolf Ladig um genau zu sein @Dennis75
Landig ist der Autor der braunen und SS verherrlichenden Thule Trilogie. Kann man schon mal verwechseln ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 18:47
Scheint mir kein sehr großer Unterschied, auf den ersten Blick.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 18:55
https://www.welt.de/politik/deutschland/article185257240/Kontakte-zu-Rechtsextremen-AfD-Konvent-beschliesst-eine-Schonfrist-fuer-die-Parteijugend.html
Die Nachwuchsorganisation der AfD muss trotz rechtsextremer Äußerungen einiger Mitglieder vorerst keine drastischen Sanktionen der Partei befürchten. Der AfD-Konvent – eine Art kleiner Parteitag – entschied sich am Sonntag in Magdeburg nach Angaben aus Parteikreisen dagegen, der Jungen Alternative (JA) den Status als Jugendorganisation der AfD abzuerkennen
Jap liebe AfD... ihr gehört eindeutig beobachtet wenn ihr auch noch weiterhin zu eurer provokant gesagt Hitlerjugend hält :vv:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 19:46
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Scheint mir kein sehr großer Unterschied, auf den ersten Blick.
sag ich ja auch immer und finds deshalb besser, immer über die AfD zu reden, statt mit ihr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 20:35
Jopp, genau so habe ich dich eingeschätzt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 21:24
@Dennis75
Interessanter Gedanke. Allerdings habe ich Monate gebraucht um diese Daten zu sammeln.
www.wahlrecht.de ist Dein Freund. Deine Analyse halte ich dennoch für Kaffeesatzleserei!
Dazu passt, dass die CDU unter AKK jetzt vermutlich für ein paar Monate bei den Stimmanteilen um ein paar Punkte zulegen wird, was die AfD zwangsläufig Prozente kostet, aber nur so lange bis die Leute merken dass AKK nichts anders macht als Merkel, sondern alles genau so wie bisher
1. Naja, bei der ersten Umfrage nach Kramp-Karrenbauers Wahl haben vor allem die Grünen deutlich verloren:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

2. ntv sieht Kramp-Karrenbauer durchaus als eine Gefahr für die AfD, sogar als eine größere Gefahr als Merz:

https://www.n-tv.de/politik/Fuer-die-AfD-ist-AKK-gefaehrlicher-als-Merz-article20765108.html

Das Meme, Kramp-Karrenbauer sei lediglich eine "Merkel 2.0" oder so dürfte jedenfalls so nicht zutreffen. Warten wir es ab.
3. Die Sättigung ist momentan für die AfD bei 18% bis 20% noch nicht erreicht; fast alle Analysten die ich kenne geben ihr ein bundesweites Potenzial von 22% bis 25% in den nächsten 5 Jahren.
Könntest Du diese "Analysten" bitte nennen? Nebenbei bemerkt ist die Geschichte voll von falschen Vorhersagen von "Analysten". Der AfD ist da ein gutes Beispiel, schließlich wurde ihr 2014/2015 (vor der Flüchtlingskrise) auch das Abdriften in die Bedeutungslosigkeit vorher gesagt.

@Venom
Wenn die AfD auf 25% kommt werden die Grünen bei 35-40% liegen
Das glaube ich nicht, momentan scheint Kramp-Karrenbauer eher den Grünen Wähler zu kosten (siehe oben).

@sacredheart
Wenn AFD Wähler Nazis wären, müssten sie einen aktiven Genozid und Lebensraumgewinn in fremden Territorien begrüßen, das halte ich nicht für real.
Das ist, vornehm gesagt, ein ziemlich schräges Argument, meinst Du nicht?
Man muss kein Ausländerfeind sein, um unbegrenzte Zuwanderung von Menschen mit ganz anderer Kultur kritisch zu betrachten.
Das ist sicherlich richtig, allerdings kann ich bei der AfD in der politischen Auseinandersetzung kein Argument contra "unbegrenzter Zuwanderung" finden, das nicht in irgendeiner Weise ausländerfeindlich ist.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 21:27
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Das glaube ich nicht, momentan scheint Kramp-Karrenbauer eher den Grünen Wähler zu kosten (siehe oben).
Das sowieso, aber sollte es dann wieder abwärts mit der CDU gehen mit der AKK dann werden die Grünen wieder profitieren denke ich :D Und wenn eine AfD bei so einem Szenario auf 25% kommt, dann erst recht die Grünen auf 35-40% :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 21:29
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Das glaube ich nicht, momentan scheint Kramp-Karrenbauer eher den Grünen Wähler zu kosten (siehe oben).
Bei 22% Unentschlossenen und um 25% kleinerer Stichprobe kann man die Werte nicht mal mit der letzten Umfrage des gleichen Institutes vergleichen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 21:51
@Dennis75
Nicht unbedingt, denn mit 92%iger Wahrscheinlichkeit führt das mittelfristig zu einem Ansteigen der Stimmanteile für die AfD auf 18% plus.
Das ist mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit reine Kaffeesatzleserei.

@bgeoweh
Bei 22% Unentschlossenen und um 25% kleinerer Stichprobe kann man die Werte nicht mal mit der letzten Umfrage des gleichen Institutes vergleichen.
1. 22% Unentschlossene sind ein ziemlich geringer Anteil.

2. Weil die Stichprobe kleiner war, ist die Umfrage nicht repräsentativ?

3. Dir ist sicherlich auch aufgefallen, dass der Umfragezeitraum kürzer war, oder?

@Realo
Du verstehst nicht: Die Zweidrittelmehrheit verlangt nur der Rechtsstaat. Wenn die AfD an der Macht wäre, wäre im gleichen Moment der Rechtsstaat Geschichte. Da reicht ein simples Dekret, um das GG zu entsorgen (früher nannte man das Reichsgesetze, und der Gesetzgeber war der Führer).
Wenn eine Regierung, ganz gleich welche, das "Grundgesetz zu entsorgen", dann nehme ich mein im Grundgesetz verbrieftes Recht in Anspruch und sorge für die ballistische Amtsenthebung dieser Regierung.

@lawine
ist keine Erfindung der AfD!!

da Geschichtswissen gern vergessen wird:
Die 60er Jahre sind mittlerweile aber auch schon fast 50 Jahre vorbei. Möglicherweise hat sich die Welt seitdem weiterentwickelt.

@Jedimindtricks
Da in den letzten Jahren das Verteidigungsministerium in Hand der SPD war haben die ja ihre Quittung bekommen .
Pardon, aber seit Angela Merkel Kanzlerin ist, war waren stets Politiker der CDU/CSU Verteidigungsminister (Jung, zu Guttenberg, de Maiziere, von der Leyen)!


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 21:56
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:1. 22% Unentschlossene sind ein ziemlich geringer Anteil.

2. Weil die Stichprobe kleiner war, ist die Umfrage nicht repräsentativ?

3. Dir ist sicherlich auch aufgefallen, dass der Umfragezeitraum kürzer war, oder?
Wenn man Bewegungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich deuten will, sind 22% zu viel. Und repräsentativ sind die wöchentlichen Meinungsumfragen sowieso nie, das ist mit vertretbarem Aufwand nicht zu leisten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 22:07
@bgeoweh
Wenn man Bewegungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich deuten will, sind 22% zu viel.
Ist das lediglich Deine persönliche Meinung oder gibt es dafür relevante Quellen, die das bestätigen?
Und repräsentativ sind die wöchentlichen Meinungsumfragen sowieso nie, das ist mit vertretbarem Aufwand nicht zu leisten.
Auch hier: Deine Meinung oder aufgrund von Quellen belegbar?

Übrigens: Eine Änderung von 3% ist außerhalb der Fehlertoleranz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 22:08
@Africanus

Um das hier jetzt auszudiskutieren, ist mit der konkrete Fall nicht wichtig genug, sorry.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 22:09
@bgeoweh

War zu erwarten. Nichts für ungut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2018 um 23:24
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Das ist mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit reine Kaffeesatzleserei.
Genau gesagt beträgt die Wahrscheinlichkeit 8% dass es sich um Kaffeesatzleserei handelt.
Nächsten Mai wissen wir mehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2018 um 07:08
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Pardon
Sorry , falsch ausgedrückt . Merci
Rüstungsexporte laufen natürlich grösstenteils über das Wirtschaftsministerium .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2018 um 08:49
Doppelmoralisten in 3....


2....



1....

47681671 2090973010949580 28886260392761

:D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2018 um 23:01
@eckhart @che71 @Venom @Hape1238

an Lächerlichkeit schon kaum noch zu überbieten.

Der Bernd im Mimimimodus.

Hat er doch seine Kameraden, die sich wegen einer drohenden Beobachtung durch den Verfassungsschutz sorgen als Bettnässer bezeichnet und jetzt macht er sich und sein thüringischer Verein regelrecht deshalb in die Buxe :D
Da geht der Arsch wohl gerade sehr auf Grundeis, wegen der anstehenden Beobachtung.

Höcke und sein Club wollen den thüringischen Verfassungsschutzchef und den Innenminister gleich mit verklagen, weil die Beobachtung angesagt ist. Mit ganz großen Mimimi man sei ja gar nicht rechtsextremistisch.

https://www.tagesschau.de/inland/afd-verfassungsschutz-139.html

Was sind das für Memmen und Heulsusen? Aber auf der Suche nach der Männlichkeit sein? Weicheier, aber sowas von ...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2018 um 23:09
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Höcke und sein cub wollen den thüringischen Verfassungsschutzchef und den Innenminister gleich mit verklagen, weil die Beobachtung angesagt ist. Mit ganz großen Mimimi man sei ja gar nicht rechtsextremistisch.
Tolle Wolle.

Mit der Klage können sie nichts verlieren. Schlimmstenfalls wird sie abgewiesen oder gegen den Kläger entschieden - ohne weitere Folgen.
Auf der Habenseite kann sich Höcke öffentlich selbst hofieren und anhimmel(er)n, da wird er nix gegen haben:
ie offenkundige Drohung mit der Beobachtung der den Verfassungsschutz sei der Versuch gewesen, die AfD-Mitglieder davon abzubringen, "den wirkmächtigen Oppositionspolitiker und Angstgegner der Regierungskoalition, Höcke" zu wählen.
D-Promi-Behaviour. Ab in den Dschungel mit dem und lasst ihn gleich dort.


melden