Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 09:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:gibt nicht eigentlich jede Partei vor, sich am Willen des Volkes zu orientieren (also populistisch zu sein)? Weiß nicht ob ich das jetzt falsch sehe?
im grunde ja, populisten geben einfache lösungen für komplexe fragen vor. schaffen feindbilder, etc.

etwa so wie grenzen auf einerseits oder grenzen zu andererseits.

fehlt geld, dann einfach reichensteuern rauf.

fehlen wohnungen, hauseigentümer enteignen.

mieten zu hoch? mietpreisbremse. und so derlei dinge.

da sieht man schon, dass sich das nicht auf bestimmte parteien beschränkt. ansonsten ist ganz bestimmt nicht nur afd populist, sondern auch die linke und grüne als ökopopulist, die ja so gegründet wurden. panikmache vor waldsterben, kernenergie und co. genmanipulation. panik ist deren ihr zugpferd wie bei keinem zweiten sind sie damit so erfolgreich.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 10:19
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Siehst du, kannst selbst du noch was lernen hier.. :)

Ich sage mal es wird so, dass gibt noch einige Überraschungen.
Nein! Es gibt keine Überraschung!
Was watschelt und schnattert wie die Identitäre Bewegung... @Clachaps Du weißt?

Überraschend wäre, wenn die Identitäre Bewegung geschlossen mit gebündelter Kraft zur Europawahl antreten würde und nicht "in jedem Vaterland mit anderem Namen", wie zum Beispiel in Deutschland als AfD.

Meuthen tat mir richtig leid mit Salvini.
Nicht mal zwei haben den gleichen Namen, obwohl sie das Gleiche schnattern.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:05
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:da sieht man schon, dass sich das nicht auf bestimmte parteien beschränkt. ansonsten ist ganz bestimmt nicht nur afd populist, sondern auch die linke und grüne als ökopopulist, die ja so gegründet wurden. panikmache vor waldsterben, kernenergie und co. genmanipulation. panik ist deren ihr zugpferd wie bei keinem zweiten sind sie damit so erfolgreich.
Das Spiel mit der Angst hat die AfD perfektioniert. Die angst vor Überfremdung, vor sozialer Verarmung, die angst vor der globalen Welt, die angst vor dem Islam, die angst vor Migranten, die Angst ....

Das lustige ist ja das es viele Leute gibt die darauf reinfallen, vorallem bei der Angst vor sozialer Armut. Denn die AfD bietet da gar keine Lösungen an. Sie ist eine Partei, mehr noch als die FDP die sich mal nichts um private Belange schert. Keine gesetzliche Rente mehr, wer nicht privat vorsorgt hat pech gehabt. Kein Arbeitslosengeld mehr, wer nicht privat vorsorgt hat pech gehabt.
Für alleinerziehende Frauen sieht es dann auch düster aus, mit ihrem "selbst gewähltem Lebensmodell alleinerziehend".(da wird die Frau noch für bestraft wenn der Mann sie verlässt)

Aber das merken die Leute gar nicht. Die hören nur "Die Ausländer nehmen unseren Rentnern das Geld weg! Die Ausländer bekommen alles und unsere Rentner müssen Pfandflaschen suchen!".
Schuld sind dann immer "die da Oben, die Elite, alle anderen".

Bei den Wahlen, die werden immer stärker im Internet beworben. Da müssen die anderen Parteien einfach cleverer agieren. Damit nicht alles von der Meinung der Rechtspopulisten überschwemmt wird.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:06
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nein! Es gibt keine Überraschung!
Du bist gut. Willst du mir heute sagen was die Zukunft selbst morgen bringt?
Zitat von eckharteckhart schrieb:Was watschelt und schnattert wie die Identitäre Bewegung... @Clachaps Du weißt?
Unsachlich.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Überraschend wäre, wenn die Identitäre Bewegung geschlossen mit gebündelter Kraft zur Europawahl antreten würde
Die IB ist aber keine Partei.
Zitat von eckharteckhart schrieb:"in jedem Vaterland mit anderem Namen", wie zum Beispiel in Deutschland als AfD.
Ich würde sagen IB und die Parteien in den einzelnen Ländern kann man schon getrennt sehen.

Offenbar aber haben Menschen in vielen Ländern ähnliche Befinden derzeit. Nur du kannst das nicht nachvollziehen. Kannst du die Sorgen der einfachen Leute nicht nachvollziehen?
Zitat von eckharteckhart schrieb:Meuthen tat mir richtig leid mit Salvini.
Da weisst du mehr als ich.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nicht mal zwei haben den gleichen Namen, obwohl sie das Gleiche schnattern.
Aha, noch mal unsachlich.

Das kannst du besser!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:10
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Das Spiel mit der Angst hat die AfD perfektioniert.
Nee, perfektioniert haben das "B90 / Die Grünen". Sowohl in der Vielfalt(sic!) der Schreckenszenarien und auch mit ihrem bisherigen großen ERfolgen.
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Die angst vor Überfremdung, vor sozialer Verarmung, die angst vor der globalen Welt, die angst vor dem Islam, die angst vor Migranten, die Angst ....
Ich frage mich nur warum es die gute und richtige Angst gibt: Klimawandel, Waldsterben, Gentechnik einerseits und andererseits...

Genauso ist es mit Feindbilder. Wenn einer Angst vor Überfremdung hat ist er schlecht. Aber Angst vor Rechts haben ist schon wichtig.
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Bei den Wahlen, die werden immer stärker im Internet beworben. Da müssen die anderen Parteien einfach cleverer agieren. Damit nicht alles von der Meinung der Rechtspopulisten überschwemmt wird.
Ach ja? Mal sehen. Sie lassen doch jetzt "Hassprech" auch online verfolgen und offline lassen sie oder ihre Helferhelfe auch zusammenschlagen. Was könnte man da noch machen?


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:13
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Die IB ist aber keine Partei.
Ich weiß, @Clachaps
Deshalb hat die Identitäre Bewegung für sich die Bezeichnung EAPN auserkoren!
ie österreichische Regierungspartei FPÖ hat ihre Absicht erklärt, dem am Montag von verschiedenen rechten Parteien gegründeten europaweiten Bündnis Europäische Allianz der Menschen und Nationen (EAPN) beizutreten.

AfD-Chef Jörg Meuthen hatte am Montag in Mailand gemeinsam mit Lega-Chef Matteo Salvini die EAPN aus der Taufe gehoben. Die Initiatoren bezeichneten diese als „patriotisch“ und „freiheitlich“. Auch die Partei Die Finnen und die Dänische Volkspartei gehören der Allianz an, die nach der Europawahl Ende Mai entstehen soll.

Der italienische Innenminister Salvini reagierte bei Twitter auf den Beitrittswillen der Österreicher. Salvini schrieb: „Vielen Dank an Harald und die österreichischen Freunde und Verbündete der FPÖ, die sich dem Mailänder Appell ‚Auf dem Weg zu Europa des gesunden Menschenverstandes!‘ angeschlossen haben.“
https://www.welt.de/politik/deutschland/article191600277/EU-Parlament-FPOe-will-europaweitem-Buendnis-mit-Salvini-und-AfD-beitreten.html

Nur hat die EAPN vergessen zu googeln!

Die Rechte an der Bezeichnung EAPN sind schon anderweitig vergeben!
Beitrag von eckhart (Seite 3.167)
bgeoweh schrieb:
Dabei handelt es sich um eine völlig andere Organisation mit der gleichen Abkürzung, die aber offensichtlich schon länger besteht und damit auch ältere Rechte hat, weswegen die neugegründete rechte Allianz den geplanten Namen wohl gar nicht annehmen kann.
Also das bei der AfD übliche?
deutscher Politiker (Aufbruch deutscher Patrioten, ehemals AfD).
Wikipedia: Andr
ADP ist ebenfalls was ganz anderes und hat frühere Rechte!
@Clachaps Wie wäre es? die Identitäre Bewegung würde eine Partei?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:16
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Ich frage mich nur warum es die gute und richtige Angst gibt: Klimawandel, Waldsterben, Gentechnik einerseits und andererseits...
Der Klimawandel ist ja jetzt schon präsent. Vom Waldsterben hört man doch seit den frühen neunzigern nichts mehr.
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Genauso ist es mit Feindbilder. Wenn einer Angst vor Überfremdung hat ist er schlecht. Aber Angst vor Rechts haben ist schon wichtig.
Wer Angst vor Überfremdung hat ist doch nicht automatisch schlecht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:16
Zitat von eckharteckhart schrieb:@Clachaps Wie wäre es? die Identitäre Bewegung würde eine Partei?
kann ich nicht sagen wie das wäre. lief doch alles ganz gut mit der erfolgreichsten neugründung einer partei in der geschichte der bundesrepublick - die AfD


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:18
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:lief doch alles ganz gut mit der erfolgreichsten neugründung einer partei in der geschichte der bundesrepublick - die AfD
Für die Identitäre Bewegung!
@Clachaps
Wie kommt es dass die Identitäre Bewegung im vökischen Grundsatzproramm der AfD mit keinem Wort auftaucht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:21
und schon bist Du auch weg vom Topic AfD.
Ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:22
Clachaps schrieb (Beitrag gelöscht):und das wirkt ja überall. ich war heute einkaufen und es gibt keine tüten mehr beim losen gemüse. die wollen mir jetzt vorschreiben dass ich so wiederverwendbare netze nehmen muss.
Das sind nicht die Grünen die dir das vorschreiben, sondern Menschen mit Weitsicht. Es gibt Länder da ist der Besitz von Plastiktüten ber Gesetz verboten und der Verkauf hann mit Haft bestraft werden.
Es ist sehr erfreulich wenn es endlich mal gelingt den Plastikmüll zu reduzieren. Wer braucht schon eine Folie um einer Salatgurke, oder Plastiktüten für jedes Obst und Gemüse extra. Nimm halt einen Stoffbeutel oder ein Körbchen mit zum Einkaufen.
Clachaps schrieb (Beitrag gelöscht):dann wollten die grünen versuchen arbeiter die in der kantine essen müssen um ihre tägliche fleischdose zu bringen mit einem vegetariertag.
Als wäre das so schlimm. Besser so als die AfD die meint eine Schweinefleischpflicht in Kantinen zu etablieren. Mehr kann man Muslimen nicht zeigen wie unerwünscht sie sind.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:33
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Als wäre das so schlimm. Besser so als die AfD die meint eine Schweinefleischpflicht in Kantinen zu etablieren. Mehr kann man Muslimen nicht zeigen wie unerwünscht sie sind.
Und dabei ist der Verzicht auf Schweinefleisch wohl der positivste Aspekt dieser Religion. Aber es geht ja bei der AfD nicht um Vernunft, sondern um Trollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:42
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Sie lassen doch jetzt "Hassprech" auch online verfolgen und offline lassen sie oder ihre Helferhelfe auch zusammenschlagen. Was könnte man da noch machen?
Was für "helfershelfende Schlägertypen"? Als nächstes kommst du noch mit "SA/SS-Antifaschisten" an.

Und gegen Hatespeech vorzugehen ist gut. Es sei denn du hast Freude an Volksverhetzung und ähnliches.
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Wenn einer Angst vor Überfremdung hat ist er schlecht. Aber Angst vor Rechts haben ist schon wichtig.
Blödsinn.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:45
Zitat von VenomVenom schrieb:Was für "helfershelfende Schlägertypen"? Als nächstes kommst du noch mit "SA/SS-Antifaschisten" an.
Die Antifa.

Hier haben wir es doch:

Linksextreme Website: Jusos und Grüne Jugend solidarisieren sich mit Antifa
Zitat von VenomVenom schrieb:Und gegen Hatespeech vorzugehen ist gut. Es sei denn du hast Freude an Volksverhetzung und ähnliches.
Ist das nicht an sich schon Sprachgebrauch der Nazis?
Bereits im März 1933 wurde das "Gesetz zur Abwehr heimtückischer Angriffe auf Staat und Partei und zum Schutz der Parteiuniform" (verschärft im Dezember 1934) erlassen, nach dem jeder, der "öffentlich gehässige, hetzerische oder von niedriger Gesinnung zeugende Äußerungen" über die NSDAP, den Staat oder Hitler machte, mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden konnte.
https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61055/justiz-im-dritten-reich?p=all


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 12:48
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Die Antifa.
Antifa ist kein Teil von Parteien.
Weder die Autonomen, noch Sonstige. Antirassisten und Antifaschisten abseits von Antifa Gruppen aber schon.
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Ist das nicht an sich schon Sprachgebrauch der Nazis
:ask:

Ja, man geht auch gegen Sprachgebrauch der Nazis vor die wir heute bei bei Neonazis und sonstigen Rechtsextremisten vorfinden, aber auch Neuen Rechten und teilweise Rechtspopulisten und "Wutbürger".

Gegen Rassismus u.Ä. muss man halt vorgehen, auch im Netz ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 13:30
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Bone02943 schrieb:
Bei den Wahlen, die werden immer stärker im Internet beworben. Da müssen die anderen Parteien einfach cleverer agieren. Damit nicht alles von der Meinung der Rechtspopulisten überschwemmt wird.
und als Antwort erkenne ich typischen neurechten vagen Sprachgebrauch:
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Ach ja? Mal sehen. Sie lassen doch jetzt "Hassprech" auch online verfolgen und offline lassen sie oder ihre Helferhelfe auch zusammenschlagen. Was könnte man da noch machen?
Das kann jeder interpretieren, wie er will!
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Die einen sagen so, die anderen sagen so.
Brexit und danach? (Seite 358) (Beitrag von Clachaps)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2019 um 13:36
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Ich frage mich nur warum es die gute und richtige Angst gibt: Klimawandel, Waldsterben, Gentechnik einerseits und andererseits...

Genauso ist es mit Feindbilder. Wenn einer Angst vor Überfremdung hat ist er schlecht. Aber Angst vor Rechts haben ist schon wichtig.
Hast du dich je mal gefragt, warum wir bspw Mörder in ein Gefängnis stecken aber keine 5 jährigen Mädchen, die mit einem Ball spielen?
Oder warum niemand etwas sagt, wenn man ein Glas Orangensaft trinkt, aber Leute durchaus intervenieren könnten, wenn es sich um ein Glas Abflussreiniger handelt?
Oder warum es als vollkommen ok betrachtet wird, Partner oder Freunde zu umarmen, Leute es aber nicht für gut halten, wenn man das bei einer laufenden Kreissäge machen würde?

"Wenn jemand was gegen Klimawandel macht, dass muss es auch ok sein, was gegen Neger zu machen" ist - selbst in einer Gegenwart wo Relativismus das Ding schlechthin zu sein scheint - wohl der absurdeste Quatsch und der unsinnigste Whataboutism der mir je untergekommen ist...
Zitat von ClachapsClachaps schrieb:Ist das nicht an sich schon Sprachgebrauch der Nazis?
Du hälst das Gesetz gegen Volksverhetzung tatsächlich für Nationalsozialismus?


1x zitiertmelden