Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.06.2019 um 14:54
Zitat von gekonntgekonnt schrieb:Für den "stramm Linken" (nicht, dass du so einer wärst, aber du fühlst dich denen wohl nah) ist ja niemand ausreisepflichtig.
Hä? Ausreisepflichtigkeit ist ein juristische Kategorie und hängt nicht von der jeweiligen politischen Perspektive ab. Das ist höchstens für die Festlegung und Änderungen auf der Ebene der Legislative interessant.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.06.2019 um 16:55
Zitat von Orig.NathanOrig.Nathan schrieb:Das Christentum ist unsere offizielle Staatsreligion und die Unterstützung Bedürftiger das zentrale religiöse Fundament dieses Glaubens. Voll Inbrunst singen wir "Lobet den Herren..." und werfen die schmutzigen Migranten heimlich wieder raus...
Deutschland hat keine offizielle Staatsreligion


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.06.2019 um 20:56
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Deutschland hat keine offizielle Staatsreligion
Mir ist bewusst dass wir stolz auf unseren Laizismus sind und dass der Begriff "Staatsreligion" bei uns eher unbeliebt ist und wörtlich genommen auch nicht zutrifft. Dennoch gibt es (Stichwort "kooperative Trennung und "Staatskirchenrecht") deutliche Anzeichen für eine nicht vollständig vollzogene Trennung. Das ist zu OT um an dieser Stelle weitergeführt zu werden. Hier ist AfD und die schafft den Spagat zwischen Ablehnung und Instrumentalisierung:
Man muss vielleicht das Abendland gegen seine selbst ernannten Verteidiger verteidigen. Pegida hat das Wort als Kampfbegriff zuerst auf die Straße gebracht, ausgerechnet im atheistischen Osten Deutschlands, und die AfD hat ihn hernach gekapert und in die Länderparlamente getragen. Bis heute schlägt die Partei, die eigentlich einmal entstanden war, um den Euro wahlweise zu retten oder abzuschaffen, aus der Angst vor Fremden und anderen und dem prophezeiten Untergang des Abendlandes ihr größtes politisches Kapital.
--> https://www.zeit.de/2017/33/wahlprogramm-afd-christliche-werte-vereinahmung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 01:17
@paranomal @Libertin @eckhart @Photographer73 @Tussinelda @che71 @Landluft @Zyklotrop @bone02943

Der mit seinen antisemitischen Pamphleten auffällig gewordene Landtagsabgeordnete Gedeon setzt im Mordfall Lübcke und der daraus entstandenen Debatte über Rechtsterrorismus noch einen oben drauf, in dem er sich Gaulands Rhetorik bedient und rechtsextremistischen Terror als „Vogelschiss“ bezeichnet.
ach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der baden-württembergische AfD-Politiker Wolfgang Gedeon die politische Bedeutung des rechtsextremistischen Terrors in Deutschland relativiert. Natürlich gebe es Extremismus auf allen Seiten, auch mit Gewaltanwendung, sagte Gedeon am Donnerstag im Stuttgarter Landtag in einer Debatte über Rechtsextremismus. „Aber wenn wir die Sache politisch sehen, dann müssen wir ganz klar sagen: Im Vergleich zum islamistischen Terror und auch im Vergleich zum linksextremistischen Terror ist politisch gesehen in Deutschland der rechtsextremistische Terror ein Vogelschiss.“
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politiker-wolfgang-gedeon-zum-rechtsextremistischen-terror-16256896.html

Reminder:
Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie (Seite 1970) (Beitrag von tudirnix) aus diesem Beitag folgender Link:
Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik
Verdrängte Vergangenheit?

https://www.deutschlandfunkkultur.de/rechtsterrorismus-in-der-bundesrepublik-verdraengte.976.de.html?dram%3Aarticle_id=375999
Rechtsterrorismus seit den 60iger Jahren

Aber hey, man trennt sich nicht von solchen Hetzern, warum sollte man auch.
Jedes Ausschlussverfahren ist eh ein Possenspiel. Da kann der Heuchler Meuthen noch und nöcher tönen, es gäbe keine Rechtsextremisten in dieser Partei und sollte doch, trenne man sich von diesen ohne Umschweife.

Meuthens leeres Versprechen
Warum trennt sich die AfD so selten von rechtsextremen Mitgliedern? Trotz antisemitischer Äußerungen und der Nähe zu Holocaust-Leugnern bleiben AfD-Politiker in der Partei.
Es war am 5. November vergangenen Jahres, als der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen auf einer Pressekonferenz in Berlin sagte, Personen, die sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung stellten, „können in unserer Partei nicht Mitglied sein“. Seine Partei prüfe das „sehr genau“. Dennoch gelangten solche Personen immer wieder in die AfD. „Von diesen Mitgliedern muss sich die Partei trennen.“ Damit beschäftige sich nun ein Beratungsgremium des Bundesvorstands, die Arbeitsgruppe Verfassungsschutz. Doch geschehen ist bisher wenig. Dem Bundesvorstand gelingt es eben nicht, sich von den Mitgliedern zu trennen, die er schon seit Jahren loswerden will. Das liegt an der Arbeit der Schiedsgerichte der AfD in den Landesverbänden, aber auch am mangelnden Willen der Bundesspitze, hart durchzugreifen.
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextreme-in-der-afd-meuthens-leeres-versprechen-16257445.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 08:05
@tudirnix Morde und Terror gegenüber Andersdenkenden als Vogelschiss zu bezeichnen , ist unter aller Kanone von diesem Herrn. Da gibt es auch keine Rechtfertigung a la "politisch betrachtet".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 09:47
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:sagte Gedeon am Donnerstag im Stuttgarter Landtag in einer Debatte über Rechtsextremismus. „Aber wenn wir die Sache politisch sehen, dann müssen wir ganz klar sagen: Im Vergleich zum islamistischen Terror und auch im Vergleich zum linksextremistischen Terror ist politisch gesehen in Deutschland der rechtsextremistische Terror ein Vogelschiss.“
Der spinnt total. Ich kann nicht glauben, dass er das wirklich gesagt hat, aber er hat wohl. Unfassbar. Ich denke immer, es muss Licht geben, wo Schatten fällt. Alles hat eine positive Seite, das glaube ich. Aber an ekelhaften Kretins wie diesem "Herrn" habe ich sie noch nicht gefunden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 10:02
ist politisch gesehen in Deutschland der rechtsextremistische Terror ein Vogelschiss.
Wenn der rechtsextremistische Terror gleichermaßen wie 12 Jahre Naziherrschaft samt Holocaust ein "Vogelschiss" sein sollen,
weiß man wenigstens, wo rechtsextremistischer Terror hinführt!

Auf soviel klare Kante hatte ich von der sonst stets vagen AfD gar nicht gehofft!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 10:37
Zitat von eckharteckhart schrieb:Auf soviel klare Kante
Ja, da haben wir doch etwas Gutes gefunden. Immerhin. "Das also ist des Pudels Kern!"...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 13:39
Zitat von Orig.NathanOrig.Nathan schrieb:Alles hat eine positive Seite, das glaube ich. Aber an ekelhaften Kretins wie diesem "Herrn" habe ich sie noch nicht gefunden.
Der Kerl hat unter anderem ein mehrbändiges antisemitisches "Weltanschauungswerk" verfasst. Die positiven Seiten an seinem Charakter wirst du lange suchen müssen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.06.2019 um 16:32
Heute morgen, im DLF, Herr Heinemann im Interview mit Armin-Paul Hampel - wer bislang noch nicht die Logik der AfD gecheckt hat, dem werden hier die Augen geöffnet:

https://www.deutschlandfunk.de/mordfall-luebcke-armin-paul-hampel-afd-ist-nicht-der.694.de.html?dram:article_id=452530
Denn das, was Frau Kramp-Karrenbauer bei Anne Will gesagt hat, könnte man genauso interpretieren, indem man AfD-Wählern sagen könnte, dann ist Frau Merkel verantwortlich für die Messer-Ermordungen und Vergewaltigungen in Deutschland. Herr Heinemann, das wäre genau der gleiche Hintergrund, und auf diese Ebene, Herr Heinemann, dürfen wir uns nicht begeben.
Also, wenn jemand hetzt, und z. B. sagt, "wir müssen zeigen, dass wir es ernst meinen" (Höcke), dann ist das okay, wenn das ein Politiker verurteilt (wie Merkel), dann ist das verurteilenswert und man muss sich nicht wundern, wenn braune, radikalisierte (ja, woher nur??) Genossen Gewalttaten verüben und das Ganze kann dann auch noch analogisiert werden, insofern, dass Mitgefühl und das Achten des Grundgesetzes als logische Folge Messerstechereien und Vergewaltigungen nach sich ziehen. :shot:

Ich könnte gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

Ihr müsst euch unbedingt das INterview nicht nur durchlesen, sondern auch anhören, allein der Diskussionsstil spricht Bände.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 04:34
@bgeoweh
@eckhart
@tudirnix
@AtheistIII
@paranomal
@Libertin
@Alicet
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der Kerl hat unter anderem ein mehrbändiges antisemitisches "Weltanschauungswerk" verfasst. Die positiven Seiten an seinem Charakter wirst du lange suchen müssen.
Beitrag von che71 (Seite 2.313)

Beitrag von che71 (Seite 1.800)

Beitrag von che71 (Seite 1.508)

Der Gedeon hat den Schuss nicht gehört !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 07:11
Macht euch doch selber nichts vor Leute. Als währen alle anderen Parteien besser? Schlimmer noch: AFD verurteiln und ihre Vorschläge dann als ihre eigenen ausgeben. Und uhrplötzlich sind sie super toll.
Solange gute Ideen und Vorschläge von der AFD kommen sind sie natürlich alle scheiße usw.
Kommen die selben Forderungen von anderen Parteien, nur paar Tage später, sind die super toll.

Andere Parteimitglieder anderer Parteien zu drangsalieren, beleidigen usw. ist schlimm und schrecklich. Aber das die AFD über zig Monate Vandalismus, Nötigungen, Beleidigungen und Prügel bis zu Morddrohungen ertragen müssen ist super und toll? Und plötzlich gerecht?

Ihr wisst schon, dass AFD Gegner Doppelmoral signalisieren? Und das genau dies total scheiße ist?
Die AFD hat fehler bei finanzierungen begangen ja und? Was meint ihr was die anderen Parteien alle so am steken haben. Die haben viel mehr Schmiergeld fließen lassen als sich jeder vorstellen kann. Spricht man halt nur nie drüber.

Dinge zu verurteilen die schlecht sind, finde ich ok. Aber was gar nicht geht ist Doppelmoral. Wenn man auf die AFD mit dem nakten Finger zeigt dann mache man das bitte auch mit der SPD, CDU, CSU, FDP und CO!


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 07:38
Kreisch. Die AfD steht in der Kritik?
Heul, da müssen doch schnell ein paar Whatabaoutism abgesetzt werden. Da ist dann auch wurscht, dass es sich hier im Thread um die AfD geht.

@Rayrhuh
Sinnvoller wäre doch mal die ganzen guten Ideen der AfD hier aufzuzählenen, sich mal hinzusetzen und die Kompetenzen vorzustellen, die Glanzleistungen von Weidel, Gauland, Höcke, Storch und Konsorten mal aufs Tapet zu bringen ect.
Oder ist da Hängen im Schacht?
Fange doch mal mit der sozialen Kompetenz der AfD an, die ist mE hier bisher zu kurtz gekommen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 08:46
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Sinnvoller wäre doch mal die ganzen guten Ideen der AfD hier aufzuzählenen, sich mal hinzusetzen und die Kompetenzen vorzustellen, die Glanzleistungen von Weidel, Gauland, Höcke, Storch und Konsorten mal aufs Tapet zu bringen ect.
Oder ist da Hängen im Schacht?
Fange doch mal mit der sozialen Kompetenz der AfD an, die ist mE hier bisher zu kurtz gekom
Da die partei neu ist, noch nie regiert hat und überall ausgegrenzt wird ist es wohlfeil so etwas zu fordern und gleichzeitig jede Entwicklung in diese Richtung zu verhindern durch Ausgrenzung


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 09:21
Da der Thread die Frage nach dem :" wie geht es weiter mit der AfD " ? Zur Diskussion stellt .

Man müsste eine Glaskugel besitzen oder über fundiertes Wissen um Entwicklungen von soggn Protestparteien in demokratischen Gesellschaften verfügen.
Diese Partei ist entstanden weil die das Gespür dafür hatten , wie man in Krisenzeiten Menschen mit zweifeln u Fragen mit passenden Antworten versorgt. Ich betone antworten , weil theoretisieren und populistisches agieren noch nichts mit politisch gutem handeln z Wohle der Allgemeinheit zu tun hat.
Schaut auf die Ergebnisse der Europawahl. Eine Millionen !!!! Wähler sind der CDU abgewandert, mehr als 300 000 davon Richtung AFD , der Rest hauptsächlich zu den Grünen. Das bedeutet die altparteien haben offensichtlich ihr Ohr nicht am Puls der Zeit gehabt .
Und nun bleibt die Frage was tun? Wie bekommt man die Wähler zurück? Passt man sich ihnen an mit neuen rechtslastigen Konzepten ? Oder sitzt man das aus ?
Ihr wisst alle genau, dass man eine von Millionen demokratisch gewählte Partei nicht verbieten kann. Sie sitzen jetzt erst mal für Jahre fest im Sattel. Keine Eintagsfliege wie die Piraten . Damit werden wir leben müssen.
Meine Prognose wäre, wenn sich der Hype gelegt hat, die Probleme rund um die kernthemen der AFD gut bewältigt wären wie Zuzug , Integration etc pp. Dann werden sie wie jede Partei sich an anderen Leistungen messen lassen müssen. Also tatsächlicher politischer Arbeit. Und das auf anderen Gebieten.
Die Wähler d AfD werden mit Sicherheit eines Tages mit dem Problem asylkritik etc durch sein und auch wieder andere Fragen beantwortet haben wollen . Die bedrohten altparteien haben jetzt genug Zeit sich mal was einfallen zu lassen . Wenn sie jetzt nicht aus ihrem dämmerschlaf erwachen , wann dann .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 10:20
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Schlimmer noch: AFD verurteiln und ihre Vorschläge dann als ihre eigenen ausgeben. Und uhrplötzlich sind sie super toll.
Solange gute Ideen und Vorschläge von der AFD kommen sind sie natürlich alle scheiße usw.
Kommen die selben Forderungen von anderen Parteien, nur paar Tage später, sind die super toll.
Welche Ideen wurden denn von der AfD geklaut und als die Eigenen verkauft, die dann "super toll" angekommen sind, während diese vorher noch verspottet wurden?

Und was soll dein restlicher Beitrag eigentlich aussagen, dass die AfD scheiße ist, wie die Anderen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 10:44
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Sinnvoller wäre doch mal die ganzen guten Ideen der AfD hier aufzuzählenen, sich mal hinzusetzen und die Kompetenzen vorzustellen, die Glanzleistungen von Weidel, Gauland, Höcke, Storch und Konsorten mal aufs Tapet zu bringen ect.
Wie sollen sie das denn ohne Mimimi, Ausreden, Opferrolle, Whataboutism, Relativierung etc. schaffen?
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Als währen alle anderen Parteien besser?
Weißt du was Whataboutism ist @Rayrhuh?

Whataboutism 
(aus dem englischen What about ...? = „Was ist mit ...?“ und dem Suffix -ism = „-ismus“ zusammengesetzt) ist eine oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik, die unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnikvorgehalten wurde. Es bezeichnet heute allgemein die Ablenkung von unliebsamer Kritik durch Hinweise auf ähnliche oder andere wirkliche oder vermeintliche Missstände auf der Seite des Kritikers.
Wenn nicht, dann weißt du es jetzt was dein Kommentar zusammengefasst bedeutet.

Jetzt mußt du nur noch für dich klären, warum du versuchst hast von den Missständen der AfD abzulenken. Und wenn du willst, kannst du dann hier von deiner neu gewonnen Erkenntnis berichten.
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Solange gute Ideen und Vorschläge von der AFD kommen sind sie natürlich alle scheiße usw.
Es kam nur leider noch keine guten Ideen von der AfD. Von daher kann man auch noch nicht beurteilen, ob diese dann für schlecht befunden werden, nur weil sie von der AfD kommen.
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Was meint ihr was die anderen Parteien alle so am steken haben.
Was meinst du was los sein wird, wenn man dein Kommentar zum Beispiel im Grünen Thread postet? Interessiert es dich, dann probiere es mal aus und ersetze AfD durch die Grünen. ;)
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Spricht man halt nur nie drüber.
Stimmt, das ist mir auch schon aufgefallen. In den anderen Threads wird eigentlich nur gutes über andere Parteien geschwätzt und nie über das Schlechte. Das ist schon irgendwie verrückt diese Realität.
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Wenn man auf die AFD mit dem nakten Finger zeigt dann mache man das bitte auch mit der SPD, CDU, CSU, FDP und CO!
Sehr richtig. Da du ja frei von jeglicher Doppelmoral sein wirst, nehme ich an, du zeigst mit deinem Finger nicht nur auf dich, sondern auch auf all die SPD, CDU, CSU, FDP und CO. Kritiker, richtig?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 12:17
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Da die partei neu ist, noch nie regiert hat und überall ausgegrenzt wird ist es wohlfeil so etwas zu fordern und gleichzeitig jede Entwicklung in diese Richtung zu verhindern durch Ausgrenzung
Haha, neu ist die AfD gar nicht mehr, die gibt es schon fast 6 Jahre.
Aber andere neue Parteien hatten mehr Inhalte schon im 1. Jahr ...
Also wo sind die innovativen Parteiprogrammpunkte, die sie nicht von anderen Parteien übernommen haben?

Ich erinnere mich übrigens daran, dass die AfD einen Antrag der Linken 1:1 geklaut und als eigenen ausgegeben hatte, und das war kein Einzelfall.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 13:15
Zitat von RayrhuhRayrhuh schrieb:Die haben viel mehr Schmiergeld fließen lassen als sich jeder vorstellen kann. Spricht man halt nur nie drüber.
Lügst du bewusst oder weißt du es nur nicht besser? Es gab bei den demokratischen Parteien eine Reihe von Finanzaffären, über die ausführlich berichtet wurde, und die dazu führten, dass die Regeln für die Parteienfinanzierung verschärft wurden - Regeln, die die AfD offensichtlich gebrochen hat und zu umgehen versucht. Und weil das hier der AfD-Thread ist, Einstein, wird auch genau hier darüber gesprochen. Wenn du dich darüber ausheulen möchtest, wie gemein demokratische Parteien sind, such dafür die entsprechenden Threads auf.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.06.2019 um 15:04
Zitat von LandluftLandluft schrieb:wie gemein demokratische Parteien sind, such daf
Ist die afd keine demokratische Partei? Was ist für dich eine demokratische Partei?


1x zitiertmelden