Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 18:34
Zitat von che71che71 schrieb:Wer so einen Schwachsinn von sich gibt, sollte sich schon mal über Schengen-Abkommen informieren und dieses auch verstanden haben.
Aber das ist ja bei AFD-Liebhabern schwierig, denn diese nehmen nur das wahr, was in ihre VT-Welt passt.
Was
  • Staatsfunk
  • Erfolge der AfD
  • linke Meinungshoheit

mit Schengen zu tun haben soll, weisst wohl auch nur du.
Die Visapolitik erlaubt es Staatsangehörigen bestimmter Länder, ohne Visum für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen auf dem Luft-, Land- oder Seeweg in den Schengen-Raum einzureisen. Staatsangehörige bestimmter anderer Länder müssen entweder bei der Einreise oder auf der Durchreise ein Visum haben.
- aus Wikipedia
Zitat von che71che71 schrieb:Wenn jemand mit dem Reichsbürger-Blödsinn kommt, weiß man eigentlich wessen Geistes Kind derjenige ist.
Das ist genau die Form von Vorverurteilung, die deinesgleichen gerne Andersdenkenden vorhält.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 18:40
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Das ist genau die Form von Vorverurteilung, die deinesgleichen gerne Andersdenkenden vorhält.
Ich denke anders als @che71
Nur seltsamer Weise hält er mir sowas nicht vor.
Irgendwie komisch, oder?

Zu @Venom 's fragen hast du nicht zu sagen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 18:46
Zitat von gentuliogentulio schrieb:linke Meinungshoheit
Ich frag mich nach wie vor, woran man diese erkennt und wo sie nach dem Kevin Kühnert Interview im Urlaub war.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 18:57
Währenddessen zieht sich die AfD eine eigene Medienöffentlichkeit heran, auch Blogger.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/afd-bundestag-konferenz-freie-medien-blogger
Das Schreiben lässt keinen Zweifel daran, wer hier der Organisator ist: Auf "Einladung der AfD-Fraktion" sollen Blogger und andere publizistisch Tätige einen Tag in einem der großen Sitzungssäle des Bundestags zu Gast sein. 1. Konferenz der Freien Medien, so der Name der Veranstaltung. Auch das Logo der Fraktion findet sich auf dem Brief, mit dem eine Gruppe von AfD-Abgeordneten parteinahe Publizisten zum "größten Netzwerktreffen der freien Medien" in Deutschland einlädt – zu einer Art Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltung also. Man rechne mit 80 Teilnehmenden, sagt der Bundestagsabgeordnete Petr Bystron, einer der Organisatoren. Der Medienausschuss des Bundestages und die PR-Abteilung der Bundestagsfraktion sind "mit freundlicher Unterstützung" als Partner genannt.

Die Teilnehmendenliste blieb bisher geheim. Journalistinnen und Journalisten großer Zeitungen und Sender sind nicht eingeladen und auch nicht zur Beobachtung zugelassen. Zielgruppe ist die Vereinigung der Freien Medien – Blogs und Webportale, die keine starken Medienmarken hinter sich haben und sich qua Vereinsnamen als frei und unabhängig bezeichnen. Man habe Bundestagsabgeordnete gebeten, Referenten einzuladen, "die etwas zu freien Medien sagen können", erläutert Vereinschef David Berger die Entstehung des Projekts. Die Fraktion habe dann die Organisation übernommen. Ziel der Veranstaltung ist laut Einladung zu diskutieren, wie der "Austausch von Informationen unserer parlamentarischen Arbeit aus dem Deutschen Bundestag zu den freien Medien in Zukunft besser und effizienter gestaltet werden kann". Weiterhin die Vernetzung und "der Ausbau der freien und sachlichen Berichterstattung".



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:08
Zitat von VenomVenom schrieb:Und du glaubst wer "Zeit Online" etc. liest macht sonst nichts anderes und glotzt 24/7 TV?
Nein, aber nach zahlreichen Beiträgen hier zu Urteilen, muss ich schon annehmen, dass außer über Fernsehen, Mainstream-Presse, Schule oder Studium kaum Information aufgenommen wird.

Sonst könnte ich mir nicht erklären wie die dort wiedergekäuten Narrative hier teilweise wort-wörtlich wiederholt werden.
Zitat von VenomVenom schrieb:Warum ist die AfD die einzige Alternative für Deutschland?
Damit erlaube ich mir einen Spaß. Das ist doch so ein Wahlspruch von denen. Dass die AfD, oder eine der Altparteeni, eine gute Alternative wäre, glaube ich nicht.
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Ich frag mich nach wie vor, woran man diese erkennt und wo sie nach dem Kevin Kühnert Interview im Urlaub war.
Wie kann man sie nicht erkennen, frage ich mich? Das geht ja eigentlich nur durch Verblendung indem man alles glaubt was sie einem in Schule beibringen und Staatsfunk und staatstreuen Medie erzählen wollen.

Einen Unterschied nach Ländern, welche Meinungen als akzeptabel gelten und welche nicht, willst du auch nicht kennen?


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:13
Zitat von VenomVenom schrieb:Teile ihrer Anhänger und hier primär solche wie die sogenannten "Wutbürger" bringen den Diskurs und die politische Debattenkultur keinesfalls voran, sie vergiften diese und sorgen gemeinsam mit den Kontrahenten des linken Lagers, sogenannte Wutbürger des linken Spektrums und Ähnliche für die Bildung eines Krebsgeschwüres der Gesellschaft den die anderen auszubaden haben. Sieht nicht viel besser bei uns in Österreich aus.
Und wo ist das eine Besonderheit der AfD bzw. ein Unterschied zur Gegenseite? Vielleicht ist es ja notwendig, dass es beide Seiten gibt, damit man mal sieht, wie scheisse beide Extreme wirklich sind.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:18
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Nein, aber nach zahlreichen Beiträgen hier zu Urteilen, muss ich schon annehmen, dass außer über Fernsehen, Mainstream-Presse, Schule oder Studium kaum Information aufgenommen wird.
Überspitzt gesagt ist es aber nicht mein Problem wenn manche User in der eigenen Filterblase stecken bleiben. Und "Mainstream-Presse", Schule, Studium, etc. finde ich auf jeden Fall als wichtigen Bestandteil unserer Gesellschaft...aus denen ich auch Informationen raushole, aber nicht nur aus diesen. Gott sei Dank habe ich zumindest hier in Wien enorme Möglichkeiten mich auch per Internet, per Bibliothek, per e-Bibliothek, usw. zu informieren.
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Und wo ist das eine Besonderheit der AfD bzw. ein Unterschied zur Gegenseite? Vielleicht ist es ja notwendig, dass es beide Seiten gibt, damit man mal sieht, wie scheisse beide Extreme wirklich sind.
Inwiefern "Besonderheit"?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:34
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Staatsfunk
Bei diesem Wort muss ich immer in die Tischkante beißen.

Wer bezahlt mir einen neuen Schreiner und/oder Tisch?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:38
Wieso hat das „Bacco“ den AfD-Promis nicht einfach gesagt, es sei – leider, leider – gerade kein Tisch frei, wie es alle Edelrestaurants bei unerwünschten Gästen tun?

Es gibt zwei mögliche Erklärungen, die beide bedenklich sind. Erstens gibt es in Berlin eine aktive Antifa-Szene, die auf ihrer Website Wirte denunziert, die der AfD erlauben, ihre Räume zu nutzen. Die können dann mit kaputten Fensterscheiben, besprühten Türen und anderen Terrorakten rechnen.

Und zweitens gibt es ein gewisses Milieu, das nicht nur edles Essen goutiert, sondern edles Verhalten belohnt. In einem Lokal dinieren, das notorisch AfD-frei ist, das verleiht dem Filetto di Manzo Flambato eine schöne, politisch korrekte Note. Man möchte dem „Bacco“ weder Angst noch Opportunismus unterstellen. Und doch bleibt ein schaler Geschmack zurück, wie nach nicht ganz frischen Vongole Veraci.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:39
Zitat von VenomVenom schrieb:Inwiefern "Besonderheit"?
Man kann der Afd schlecht vorwerfen, dass es auf der rechten Seite Knallköppe gibt und bei der linken Seite so tun als wäre das Problem nicht so vorhanden. Obwohl wie gesagt vor einer Weile Linksextreme ein Hamburger Stadtviertel quasi gebrandschatzt haben.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:41
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Nein, aber nach zahlreichen Beiträgen hier zu Urteilen, muss ich schon annehmen, dass außer über Fernsehen, Mainstream-Presse, Schule oder Studium kaum Information aufgenommen wird.

Sonst könnte ich mir nicht erklären wie die dort wiedergekäuten Narrative hier teilweise wort-wörtlich wiederholt werden.
"Fehlende Information" damit meinst du Verschwörungstralala, rechtsextreme Ansichten und alles von PI über KOOP bis hin zu rechtsextremen "Truthern" bei Youtube und co?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:45
Zitat von VenomVenom schrieb:Und "Mainstream-Presse", Schule, Studium, etc. finde ich auf jeden Fall als wichtigen Bestandteil unserer Gesellschaft...aus denen ich auch Informationen raushole,
Informationen kann man sich ja überall holen oder besser Eindrücke. Aber wenn man sich darauf für die Meinungsbildung verlässt ist es schon bedenklich.
aber nicht nur aus diesen. Gott sei Dank habe ich zumindest hier in Wien enorme Möglichkeiten mich auch per Internet, per Bibliothek, per e-Bibliothek, usw. zu informieren.
Das ist gut. Und dank Internet müsste die Möglichkeit dazu im Grunde unter anderem auch jeder haben, der hier schreibt.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:47
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Informationen kann man sich ja überall holen oder besser Eindrücke. Aber wenn man sich darauf für die Meinungsbildung verlässt ist es schon bedenklich.
Bedenklich ist die Einstellung das alles, selbst wissenschaftlich bewiesen, Unsin ist, und nur das wahr ist, was einem in den Kram passt. Sehr gefährlich deine Einstellung und die der AfD.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:49
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Bedenklich ist die Einstellung das alles, selbst wissenschaftlich bewiesen, Unsin ist, und nur das wahr ist, was einem in den Kram passt. Sehr gefährlich deine Einstellung und die der AfD.
Kannst du da mal ein paar Beispiele nennen? Die Argumentation von dir und deinen Mitstreitern kommt doch normalerweise ganz ohne wissenschaftliche Belege aus.

Übrigens darf ich daran erinnern, dass wissenschaftlich Bewiesenes schon vielfach als "rechts", "sexistisch" und "rassistisch" abgetan wurde.

Das wissenschaftliche Belege keine Rolle spielen ist wohl ein allgemeines Phänomen in der Politik, wenn man sich so umsieht. Wäre also aus meiner Sicht ohnehin nichts AfD-spezifisches und hier eventuell leicht OT.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:52
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Kannst du da mal ein paar Beispiele nennen?
Gerne:
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Das geht ja eigentlich nur durch Verblendung indem man alles glaubt was sie einem in Schule beibringen und Staatsfunk und staatstreuen Medie erzählen wollen.
Zitat von gentuliogentulio schrieb:dass außer über Fernsehen, Mainstream-Presse, Schule oder Studium kaum Information aufgenommen wird.
Ich bleibe dabei mit Absicht mal so unkonkret wie du.
Wer aber so schreibt hat ein enormes realistätsproblem. Man könnte es fast als krankhaft bezeichnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:55
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Und dank Internet müsste die Möglichkeit dazu im Grunde unter anderem auch jeder haben, der hier schreibt.
Tatsache ist, dass nirgendwo mehr Müll zu finden ist als im Internet. Das Internet ist nur bedingt bzw. unter bestimmten Voraussetzungen dazu geeignet sich zu informieren. Für Menschen welche sich die AfD schönreden wollen ist das Internet natürlich die perfekte Informationsquelle.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:56
@bone02943
Thema ist hier Afd, nicht Staatsfunk und Bildungspolitik.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 19:56
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Man kann der Afd schlecht vorwerfen, dass es auf der rechten Seite Knallköppe gibt und bei der linken Seite so tun als wäre das Problem nicht so vorhanden.
Das ist zum Teil in der Tat ein Problem im linken Spektrum und das sollte man auch ansprechen, tue ich persönlich ja auch. Auch hier im Forum, ganz unabhängig davon ob ich angemault werde oder nicht. Das bin ich mittlerweile von beiden Seiten gewohnt.

Aber nicht jeder der die AfD auch scharf kritisiert ist gleichzeitig auch so einer der bei Antifa Märschen mitrennt, usw. Das sollte einem schon bewusst sein.
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Informationen kann man sich ja überall holen oder besser Eindrücke. Aber wenn man sich darauf für die Meinungsbildung verlässt ist es schon bedenklich.
Mhm ganz so einfach kann ich dir auf diesen Teil des Beitrags nicht antworten. Vor allem weil sich die Frage stellt was genau so bedenklich ist bei diesen "Mainstream-Medien" und welche Medien alles dazugehören, usw.
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Und dank Internet müsste die Möglichkeit dazu im Grunde unter anderem auch jeder haben, der hier schreibt.
Das will man doch hoffen :D Nur leider hat das auch den Nachteil, dass es auch sehr unseriöse Medien und Bücher sowohl im Netz, als auch da draußen gibt.

Vorsicht ist auf jeden Fall geboten.
Zitat von Herz_AssHerz_Ass schrieb:Tatsache ist, dass nirgendwo mehr Müll zu finden ist als im Internet. Das Internet ist nur bedingt bzw. unter bestimmten Voraussetzungen dazu geeignet sich zu informieren.
Das stimmt, leider.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 20:01
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Thema ist hier Afd, nicht Staatsfunk und Bildungspolitik.
Dann frage ich mich warum du mit dem Thema hier angekommen bist.
Als wäre es nicht die VT schlechthin, das alle anderen lügen und nur die AfD und konsorten die einzige Wahrheit überbringen würden. Leute wie du sind darauf reingefallen und verbreiten diese These hier.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2019 um 20:02
Zitat von gentuliogentulio schrieb:Nein, aber nach zahlreichen Beiträgen hier zu Urteilen, muss ich schon annehmen, dass außer über Fernsehen, Mainstream-Presse, Schule oder Studium kaum Information aufgenommen wird.

Sonst könnte ich mir nicht erklären wie die dort wiedergekäuten Narrative hier teilweise wort-wörtlich wiederholt werden.
Das erzählt jemand, der hier den NachDenkblödsinn verlinkt, der so kremltreu ist, dass man ihn eig getrost zu RT zählen kann.

Ich habe gerade erst ein Buch von denen über Medien gelesen, das aus Interviews bestand.

Da moniert man bspw darüber unter der Überschrift "Journalismus ohne Anstand", dass in einem Kommentar über Trump gesagt wird, der wolle die Arbeitslosigkeit mit dem Bau von Autobahnen bekämpfen.
Das habe er so gar nicht gesagt, sondern nur von Infrastruktur gesprochen. Das ziehe eine suggestive Verbindung zu Hitler....ok...zwar ein wenig weit hergeholt, aber gut.

Gleichzeitig nennt man dann die Regierungen im "Westen" tatsächlich "Führer".

Merken Leute wie du sowas nicht?

Anderes Beispiel:

Da ist eine Verrückte, die die öffentlich rechtlichen Sender den ganzen lieben langen Tag mit Programmbeschwerden überzieht.
Da sagt die doch wirklich, dass die Journalisten derart sozialisiert wären, dass sie immer Angst hätten, der Russe stände vor der Tür und deshalb die Berichterstattung zugunsten des "Westens" ja nur logisch sei.
Sie hingegen wurde ganz objektiv und freiheitlich in der DDR sozialisiert.

Das hab ich wirklich nicht erfunden, das sagt die. #TrueStory

Anderes Beispiel:

Es wird sich am laufenden Band darüber beschwert, dass die Medien simple Gut-Böse-Schemata zeichnen und verteufeln...und Russland ist überraschenderweise das Opfer #Suprise

Im ganzen verfluchten Buch lese ich nur von Lügnern, Manipulatoren, alles US- und Nato-gesteuert, überall Untaten der USA, nichts und wieder nichts anderes, USA, USA, USA, alles Elend der Welt ist die USA

Und das soll man ernst nehmen?

Anderes Beispiel:

Ein Herr zählt alle Nazi-Verbindungen in die Medien und die Regierung in der Nachkriegszeit auf. Alles Nazis, überall in Westdeutschland.

Weißt du worüber er kein einziges Wort bzgl dessen verliert: Es ist überraschenderweise die DDR.


Und solchen Müll halten Menschen wie du dann für "selber denken" :D
Aber das predigen die ja auch die ganze Zeit: Ihr seid die Aufgewachten, ihr seid die Vernünftigen, ihr habt den Betrug aufgedeckt, ihr lasst euch nicht mehr täuschen.

Man müsste sich totlachen, wenn es nicht so traurig und gefährlich wäre.


2x zitiertmelden