Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 13:11
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber der Prozess ist derselbe. Man schneidet zusammen, man paraphrasiert.
Auch hier, mag sein, aber die Intention dahinter is imho völlig entgegengesetzt.
Während man bei Roth versucht einen absurden "Deutschen Hass" rein zu "schnipseln", möchte man beim Gauland zeigen, das er mit rechtsextremen Gedankengut zumindest keine Probleme hat.
Wäre Gauland nur der rechts Konservative Politiker, für den du ihn uns verkaufen möchtest, dann würde er sich aktiv gegen die Rechtsextremen in der Partei, in der er immerhin Vorsitzender is, wehren. Tut er aber nich!

Wenn er die Rechtsextremen nur aus Wahl Taktischen Gründen in der Partei duldete, dann wäre er allerdings dümmer, als zumindest ich es ihm zutraue.

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 13:16
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Tut er aber nich!
Eben. Stattdessen werden Leute wie Höcke noch immer zu "Nationalromantikern" verklärt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 13:59
@shionoro
Ich habe mir
Zitat von eckharteckhart schrieb:Gauland, Alexander: Rede in Elsterwerda am 02.06.2016, Videomitschnitt, veröffentlicht in: www.youtube.com, Kanal „Deutschland Vaterland“ am 06.06.2016.
mal angetan! Ich persönlich glaube nicht, dass dieses Video den Allmystery-Regeln entspricht.
Grund: Der Kanal @shionoro der Kanal!
und
Ich höre Gauland sagen:
"Das ist leider die Politik vieler gesellschaftlicher Kräfte und der Kirchen. Und es ist ihre Aufgabe in den Kirchen dagegen zu wirken, dass dieses Land von der Erde verschwindet und sozusagen nur noch irgend eine uns fremde Bevölkerung hier lebt. Wir sind die Deutschen und wir wollen das bleiben."
ab Minute 10:41 höre ich:
"Es ist der Versuch, das deutsche Volk allmählich zu ersetzen, durch eine aus allen Teilen der Erde herbei gekommene Bevölkerung"
Gestern schrieb ich:
Zitat von eckharteckhart schrieb:Gestern abend habe ich im ZDF einen Wahlwerbespot des III.Weg gesehen.

Da es sich oft erst am Ende des Wahlwerbespots herausstellt, um welche Parte es sich handelt, hatte ich auf AFD getippt.
In dem Fall ähnelt/gleicht das was Gauland in Elsterwerda sagt, dem, was die Identitäre Bewegung behauptet.
Kein Wunder, würde ich sagen.


1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:10
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Natürlich ist das unsinnig, wirklich jedem AfDler antidemokratische Intentionen zu unterstellen. Die AfD ist ein Sammelbecken in dem sich von demokratisch eingestellte Konservative bis hin zu rechtsextreme Agitatoren tummeln. Dazwischen gibt es aber auch noch jede Menge Grenzgänger die versuchen, das Gesamtgerüst der AfD mit all ihren Mitgliedern möglichst stabil zu halten. Gauland verorte ich in diese Grauzone ebenfalls. Das Gefährdungspotenzial antidemokratischer Einflussnahme, auch auf die Parteiführung, sehe ich und viele andere auch aus dem Wissenschaftsbereich bei dieser Partei als besonders hoch an weshalb man sich immer bewusst machen sollte, daß man mit der AfD eben nicht nur einen Alexander Gauland wählt, sondern wie schon gesagt, auch alles andere was sich darin so tummelt und lauert.
Da sind wir uns vollkommen einig in deiner Einschätzung.
Ich sträube mich nur dagegen, dass man das ganze direkt zu 'das ist eine rechtsextreme partei und jeder der die wählt findet rechtsextremismus auch in ordnung' macht.

Das ist nicht zielführend.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:11
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Auch hier, mag sein, aber die Intention dahinter is imho völlig entgegengesetzt.
Während man bei Roth versucht einen absurden "Deutschen Hass" rein zu "schnipseln", möchte man beim Gauland zeigen, das er mit rechtsextremen Gedankengut zumindest keine Probleme hat.
Wäre Gauland nur der rechts Konservative Politiker, für den du ihn uns verkaufen möchtest, dann würde er sich aktiv gegen die Rechtsextremen in der Partei, in der er immerhin Vorsitzender is, wehren. Tut er aber nich!
Nicht zwangsläufig. Petry z.B. ist selbst keinesfalls rechtsextrem, hat aber lange Zeit ebenfalls den rechtsaußen flügel geschützt, bis er ihr zu gefährlich wurde.
Dasselbe gilt in geringerem maße für lucke, der ja mit Gauland zusammen die Partei gegründet hat (und anderen).


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:29
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Da sind wir uns vollkommen einig in deiner Einschätzung.
Ich sträube mich nur dagegen, dass man das ganze direkt zu 'das ist eine rechtsextreme partei und jeder der die wählt findet rechtsextremismus auch in ordnung' macht.

Das ist nicht zielführend.
Ich würde auch nicht sagen, daß jeder AfD-Wähler deshalb Rechtsextremismus unbedingt befürwortet, das wäre illusorisch. Jedoch nimmt er die Möglichkeit rechtsextremer Einflüsse auf die deutsche Politik zumindest billigend in Kauf sofern er von den antidemokratischen Verpflechtungen innerhalb der AfD Kenntnis hat. Und das kann und sollte man (mMn) sogar jedem Wähler vorwerfen können der sein Kreuzchen bei den Blauen (gemeint sind natürlich nicht die von Petry) macht.

Und darin sehe ich durchaus eine Gefahr, nicht nur für unseren demokratischen Rechtsstaat, sondern auch für Europa wenn man sieht, was sich u.a. auch im Hinblick auf die anstehende Europawahl da zusammenbraut:

Neue rechtspopulistische Fraktion im Europaparlament

In Mailand rücken die Rechtspopulisten zusammen: Nach der Europawahl wollen die AfD und die italienische Lega eine gemeinsame Fraktion im EU-Parlament bilden.


https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-04/eu-parlament-afd-italienische-lega-fraktion-europawahl-joerg-meuthen

AfD-Chef Meuthen kündigt "grandiose Fraktion" mit der FPÖ an

Trotz der Ibiza-Affäre hat AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen große Pläne mit der österreichischen Schwesterpartei FPÖ. Derweil wird Meuthen selbst von einer Spendenaffäre belastet.


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-joerg-meuthen-kuendigt-grandiose-fraktion-mit-der-fpoe-an-a-1268875.html


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:44
@shionoro
Beitrag von shionoro (Seite 3.208)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das stimmt so z.B. überhaupt nicht. Gauland hat explizit gesagt, dass Migranten die sich in Deutschland anpassen durchaus als Deutsche gesehen werden sollen. Er sagte nur, dass die Einwanderung allein nicht zum Deutschen macht. Das ist eine Meinung, die durchaus viele KOnservative teilen. Das sagt der spiegel später sogar selbst, ich weiß nicht, warum er vorher anderes schreibt.
Vielleicht macht der Spiegel das, weil ich in Elsterwerda auch nichts derartiges von Gauland hörte.
Beispeilsweise das hier:
Gauland sagte in Elsterwerda:
„Ludwig der 14., der Sonnenkönig, hätte sich nicht getraut, was sie [Angela Merkel] sich traut, dass sie […] ein Volk völlig umkrempelt und viele fremde Menschen uns aufpfropft und uns zwingt, die als eigenes anzuerkennen. […] Das ist leider auch die Politik vieler gesellschaftlicher Kräfte und der Kirchen
und es ist Ihre Aufgabe, in den Kirchen dagegen zu wirken, dass dieses Land von der Erde verschwindet und sozusagen nur noch irgendeine uns fremde Bevölkerung hier lebt. Wir sind die Deutschen und wir wollen das bleiben. […] Es ist, liebe Freunde, eine Politik der menschlichen Überflutung. Ich weiß, das hören manche nicht gern, halten es für unmenschlich. Nein, es ist die Wahrheit, es ist der Versuch, das deutsche Volk allmählich zu ersetzen durch eine aus allen Teilen dieser Erde herbeigekommene Bevölkerung und es gibt genügend gesellschaftliche Kräfte, die das für richtig halten.“

https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-verfassungsschutz-gutachten-zur-afd/

vergleiche Beitrag von eckhart (Seite 3.209)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:54
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Jedoch nimmt er die Möglichkeit rechtsextremer Einflüsse auf die deutsche Politik zumindest billigend in Kauf
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und darin sehe ich durchaus eine Gefahr,
Das ist sehr genau formuliert warum es im Grunde geht, solange weiter pauschal auf die Wähler eingedroschen wird ohne eine Debatte über Alternativen zu führen wird sich nichts zum Vorteil ändern.

Wichtig wäre die "Sorgen" der Wählerschaft zu ergründen ( hier geht es wohl wirklich um hauptsächlich um die Migrationsfrage) und ihr aufzeigen das sie entweder unbegründet sind, bzw. dort Abhilfe zu schaffen wo diese erforderlich sein könnte. Vor allem sollte man aufhören pauschal Fremdenfeindlichkeit zu unterstellen, denn sicherlich haben viele Wähler selbst Migrationshintergründe (durchaus durch Umfragen belegt) oder Ausländer in Ihrem Bekanntenkreis. Daran sollte man anknüpfen und zumindest die wohl unbestrittenen Einzelfälle für die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung befriedigend lösen.

Dann wird es zwar immer noch fremdenfeindliche Rechtsextrimisten geben, aber Ihre Einflussnahme wäre sehr viel geringer.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 14:59
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Vor allem sollte man aufhören pauschal Fremdenfeindlichkeit zu unterstellen
Mir ist jetzt nicht ganz klar, aus welchem anderen Grund der geneigte AfD-Sympathisant bei denen sein Kreuzchen machen könnte.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 15:03
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:aus welchem anderen Grund der geneigte AfD-Sympathisant bei denen sein Kreuzchen machen könnte.
War eigentlich erklärt, man muss nicht per se fremdenfeindlich sein wenn man nicht wünscht das Deutschland seine Einwanderungspolitik noch ausweitet, oder genau so beibehält.

Wenn man mit der Migrationspolitik nicht einverstanden ist heißt es nicht das man fremdenfeindlich ist. Oder respektiert man Menschen nur wenn man sie in unsere Sozialsysteme aufnimmt. Etwas verquer diese Sichtweise, oder?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 15:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nicht zwangsläufig. Petry z.B. ist selbst keinesfalls rechtsextrem, hat aber lange Zeit ebenfalls den rechtsaußen flügel geschützt, bis er ihr zu gefährlich wurde.
Die gute Frau Petry scheint die Rechtsextremen nur für ihre Zwecke eingesetzt haben zu wollen, was aber schön in die Hose ging. Sollte Gauland ähnliches im Schilde führen, sehe ich einen ähnlichen Ausgang. Glaub ich aber nich dran, zumindest sehe ich nichts, was dafür spräche.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 15:44
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Wenn man mit der Migrationspolitik nicht einverstanden ist heißt es nicht das man fremdenfeindlich ist. Oder respektiert man Menschen nur wenn man sie in unsere Sozialsysteme aufnimmt.
Ich würde eher sagen den Xenophob tangieren die Fremden besonders dann, wenn er sie täglich in seinem Umfeld sieht. Wenn es sie nur an entfernten Orten vorfindet, dann mag er sie vermutlich auch nich, es stört ihn aber weniger, vor allem aber nötigt ihm dies keiner Konsequenz an der Wahlurne ab.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 15:54
@kuno7
Das ist selbstverständlich Deine geschätzte Meinung, ich glaube da es da noch viele Abstufungen gibt. Aber wir werden keine Wähler zurückholen wenn wir nur vermuten und nichts versuchen außer zu lamentieren wie böse diese Leute sind. Da rennen wir ja sehendes Auges ins Unglück und sind selber Schuld.

Ich glaube nicht an ein Deutschland mit 15 % Rassisten. Bitter wenn es andere so sehen und nichts ändern wollen.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:03
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Aber wir werden keine Wähler zurückholen wenn wir nur vermuten und nichts versuchen außer zu lamentieren wie böse diese Leute sind.
Richtig! Leute, die die AfD wählen, weil denen hier zu viele Muslime rumlaufen, wirst du nur zurückholen, wenn du selbst Politik gegen eben diese Muslime machst und darauf hätte ich keinen Bock.
Wer sich bei der Frage "Muslime in den Straßen oder Nazis im Parlament" für Zweiteres entscheidet, der is für alle Parteien links der AfD bis auf weiteres verloren.
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Ich glaube nicht an ein Deutschland mit 15 % Rassisten.
Warum nich? Ich könnte mir vorstellen, dass es sogar noch mehr sind, aber ich hoffe mal, du hast Recht.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:23
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Aber wir werden keine Wähler zurückholen wenn wir nur vermuten und nichts versuchen außer zu lamentieren wie böse diese Leute sind. Da rennen wir ja sehendes Auges ins Unglück und sind selber Schuld.
Eben, deshalb schlage ich Dir vor, zu tun, was Du für notwendig hältst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:29
@eckhart
Das mache ich ja … vielleicht merkt ja schon jemand über das Schreiben hier das es besser ist eine andere konservative oder sozialdemokratische Partei zu wählen als die AfD. Eben auch die Grautöne aufzeigen nicht nur schwarz und weiß, wo der Vergleich eh hinkt. Die Linke ist nämlich auch wählbar, trotz dem Verfassungsschutz der ja hier so hochstilisiert wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:53
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ich würde auch nicht sagen, daß jeder AfD-Wähler deshalb Rechtsextremismus unbedingt befürwortet, das wäre illusorisch. Jedoch nimmt er die Möglichkeit rechtsextremer Einflüsse auf die deutsche Politik zumindest billigend in Kauf sofern er von den antidemokratischen Verpflechtungen innerhalb der AfD Kenntnis hat. Und das kann und sollte man (mMn) sogar jedem Wähler vorwerfen können der sein Kreuzchen bei den Blauen (gemeint sind natürlich nicht die von Petry) macht.

Und darin sehe ich durchaus eine Gefahr, nicht nur für unseren demokratischen Rechtsstaat, sondern auch für Europa wenn man sieht, was sich u.a. auch im Hinblick auf die anstehende Europawahl da zusammenbraut:
Ich sehe auch eine Gefahr darin. Allerdings glaube ich, dass diese Gefahr größer wird, wenn das einzige oder prädominante gegenargument gegen die AfD 'wähl keine NAzis' ist. Denn das erreicht deren Wähler nicht. Im gegenteil, es wirkt sehr, sehr schwach, weil die Wähler das schlichtweg nicht glauben.

Dann sagt Gauland halt, die Merkel müsse man entsorgen (hat er in einer Rede). Sagt der AfD Wähler: Jo, stimmt schon, Merkel muss weg.
Wird er sich über die Wortwahl aufregen? Wird es ihn aufregen, wenn irgendwelche rechten politiker verbal auf die Pauke hauen? Nö.
Den regt es auf, dass er sich von den anderen Parteien verarscht fühlt und ist sogar immer froher, je mehr andere Parteien vor der AfD in Schnappatmung verfallen.

Um den zurückzugewinnen ist das 'Ales Nazis' Argument das dümmste, was man machen kann. Damit hilft man der AfD.
Man sollte rechte Umtriebe in der AfD nicht irgendwie verneinen oder außer acht lassen, aber man muss die Wähler von der AfD schon FÜR eine andere Partei überzeugen. Gegen die AfD wird man sie nicht überzeugen können.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:55
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die gute Frau Petry scheint die Rechtsextremen nur für ihre Zwecke eingesetzt haben zu wollen, was aber schön in die Hose ging. Sollte Gauland ähnliches im Schilde führen, sehe ich einen ähnlichen Ausgang. Glaub ich aber nich dran, zumindest sehe ich nichts, was dafür spräche.
Naja bis jetzt bekommt er das ja ganz gut hin.
Eine Höcke AfD, in der der rechtsextreme Flügel dominiert, wird auch wesentlich weniger stimmen bekommen. Das ist auch den AfDlern klar.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann sagt Gauland halt, die Merkel müsse man entsorgen (hat er in einer Rede).
Nö, hat er nicht. Entsorgen wollte er die Integrationsbeauftragte, Merkel wollte er jagen, zur Strecke bringen und noch so manch anderes.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2019 um 16:57
@bgeoweh

Nein, Merkel auch. Er benutzt das wort entsorgen scheinbar gern.
Genauer sagte er, Seehofer solle Merkel endlich entsorgen.


1x zitiertmelden