Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 13:49
@groucho

Ich finde die Überlegung nicht seltsam.

Ich bin davon ausgegangen, dass viele Menschen nicht mit 1.700.000 Menschen zum teil unklarster Identität einverstanden sind, die in kurzer Zeit hierher kamen. Ich übrigens auch nicht. Ich hätte als Kanzler auch keine lustigen Selfies in die Welt hinaus gesandt.

Wen will man dann wählen?

Dann fällt die Groko, die Grünen, die SED weg.

Aber watt dann?

Wer wie ich glaubt, wir hätten mehr als genug Sozialstaat, hat dann eine Wahl.

Wer das jedoch nicht so sieht, hat ein Problem. Der kann dann SPD/CDU/Grüne/SED trotz ihrer Flüchtlingspolitik wählen, seltsame Splittergruppen oder die AFD.

Dadurch, dass bis auf die FDP alle 'Alt' Parteien in der Flüchtlingspolitk 'Ihr Kinderlein kommet' singen, verengen sich dann einfach die Optionen. Das wofür eine CDU vor 20 Jahren stand, steht der Merkelwahlverein definitiv nicht mehr.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:02
sacredheart schrieb:Wen will man dann wählen?
Na, die AfD, ,aber dann soll man sich halt nicht als Protestwähler darstellen.
Wenn man die wählt, die versprechen zu tun, was der Wähler will, ist man eben kein Protestwähler.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:21
@groucho

Würde ich auch nicht behaupten.

Ich würde aber behaupten: Würde sich eine der 'Alt' Parteien glaubwürdig in der Flüchtlingspolitik vom Weg von Frau Merkel 'so viele wie möglich und egal aus welchem Grund' abwenden, hätte jeder AFD Wähler eine andere Option, die sicher auch viele ergreifen würden, wie das vor wenigen Monaten auch in Dänemark geschah.

Es steht immerhin über unserem Parlament 'Dem Deutschen Volke', nicht aber 'Der Weltbevölkerung' oder 'Jedem der Will'.

Weiterhin glaube ich nicht, dass es allen AFD Wählern nur um die Flüchtlingspolitik geht. Ich denke, die Wenigsten glauben, dass die AFD auf die folgenden Themenbereiche eine gute Antwort hat, aber andererseits ist es vieln Menschen bewusst, dass die Groko alle diese Themen unter aller Sau behandelt hat:

1. Internet: Wir werden langsam zum Gespött Europas, wenn man irgendwo in den Masurischen Seen 5 Balken hat und mitten im dicht besiedelten Ruhrbegiet o.

2. Wirtschaftspolitik: Die absehbare Hinrichtung unserer führenden Industrie gefällt wenigstens den Beschäftigten und ihren Angehörigen nicht.

3. Abgrenzung von Extremisten: In Bremen schon mal drauf geschissen.

4. Familienpolitik: Hier ist Deutschland so ungefähr das Afghanistan Europas, wenn Bulgarien schon ein fortschrittlicheres Familienrecht hat.

5. Öffentliche Einrichtungen: ÖPNV holpert von Katastrophe zu Katastrophe, ansonsten wird überlegt, welche Einrichtung als nächste geschlossen wird, nicht neu eröffnet und das nach wirtschaftlich fetten Jahren.

6. die Bundeswehr: Ok, wie steht es um die Armee eines der reichsten Länder der Welt und des größten Landes in Europa, wenn sich Soldaten vor Auslandseinsätzen Ausrüstungsgegenstände selbst kaufen, damit sie funktionieren (zB so exotisches Zubehör wie Taschenlampen).

Nicht dass die AFD es unbedingt besser machen würde, aber kann man etwas davon noch schlechter machen?

Sattdessen haben wir jetzt gegenderte öffentliche Toiletten, das reisst es natürlich raus.

Ach ja, und so Spässken wie die Pkw Maut, die aufzeigen wie unersetzlich unsere Regierungskomiker sind. Das hätte jeder andere besser gemacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:30
sacredheart schrieb:Nicht dass die AFD es unbedingt besser machen würde,
Und genau darum geht es hier in dem Thread, deshalb will ich auf die anderen Punkt jetzt nicht näher eingehen, da ot. es sei denn jemand erklärt was die AfD da besser oder anders machen würde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:38
@groucho

Sie würde nichts besser machen. Der springende Punkt ist aber: Glaubt denn jemand, in diesen Punkten könnte man es überhaupt noch schlechter machen als unsere Regierung?

Aus meiner Sicht wäre das fast nicht möglich. Und daher wird auch für viele Menschen eine Hemmung wegfallen, AFD zu wählen. Die wissen zwar, die haben dafür kein Konzept. Aber was ist denn dann der Unterschied zur bisherigen Regierung? Die haben doch auch keins.

Insofern fällt für viele Menschen die Befürchtung weg: Die AFD kennt sich mit Bundeswehr, Internet, Rente, ÖPNV, Familienrecht, Schulen nicht aus, also wählen wir die nicht. Die Groko macht es doch schon so schlecht, dass gar keine Verschlechterung mehr vorstellbar ist.

Wenn aber bei dem meisten Punkten alle Angebote extrem schlecht sind und nur noch die Flüchtlingspolitik einen Unterschied ausmachen kann, erscheint neuer Diletantismus auch nicht schlimmer als alter.

Die AFD muss sich in den Gebieten nicht anstrengen, weil die anderen es gar nicht erforderlich machen.

Ich wette, niemand würde sich von der Wahl der AFD abbringen lassen, weil wir dann ja auf den genialen Verkehrsexperten Scheuer verzichten müssten.

Also sollte nicht erst mal der Wähler nur seine Wahl überdenken, sondern die Regierung ihre Politik. Dann wird sie auch wieder gewählt. Aber solange einer SPD einstellige Ergebnisse mit dem Hinweis man sei der coolste Landesverband reichen, wird das alles nicht passieren.

Noch mal: ich finde das nicht gut, was in den letzten Jahren bei Wahlen passiert ist, ich finde es aber auch nicht unerklärlich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:43
sacredheart schrieb:Nicht dass die AFD es unbedingt besser machen würde, aber kann man etwas davon noch schlechter machen?
Schlechter machen kann man alles ... und das würde ich einer AfD-Regierung zutrauen ...
Von Kompetenz strotzen AfD-Politiker ja nicht gerade ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:45
@Issomad

Was haben wir denn zu verlieren:

In der Nettorente einen der letzten Plätze in Europa (gemessen am Einkommen)

im Internet desgleichen

Die Bundeswehr weit entfernt von irgendeiner Einsatzfähigkeit

Ein Familienrecht wie in den 50er Jahren.

Öffentliche Sportplätze, Schwimmbäder: geschlossen oder verwahrlost

In den Schulen stehen Overheadprojektoren mit Fußballbildern von der WM78 dran.
Ein Rechtssystem das taumelt und Strafverfolgung zur Glückssache macht.

Was kann daran noch schlechter werden? Besonders gemessen an vielen Rekordsteuerjahren in Folge !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 14:50
sacredheart schrieb:Was kann daran noch schlechter werden?
Wenn die AfD uns aus der EU geholt und die DM wieder eingeführt hat, kann es nur schlechter werden. Von ausländischen Investoren, die abziehen bzw. nicht herkommen wollen, red ich mal gar nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 15:04
@SomertonMan

Absolut richtig. Ein EU Austritt wäre unglaublich dämlich gewesen. Das hätte jeder nach einer Vorlesung Volks- oder Betriebswirtschaft sagen können. Nur hat das ja auch kein Bürger erlebt.

Nur hätten die Wahlerfolge der AFD durch die Regierung verhindert werden können. Aber es ist ja bequemer, die Schuld beim Risikofaktor Nr 1 einer Demokratie zu suchen: ausschließlich beim Wähler.

Nur also illustres Beispiel: Die frisch gebackene Verteidigungsministerin fantasiert mit Herrn Macron über einen gemeinsamen deutschfranzösischen Flugzeugträger.

Wir kiregen ja noch nicht mal ein olles Segelschiff wieder flott. und Flugzeuge, die wirklich fliegen können, haben wir auch keine. Was soll der Scheiss? Sollen wir da Jagsflugzeuge aus Papp Machee draufstellen? Wer soll solche Personen denn jemals ernst nehmen? Das ist so, als hätte die Schweiz ein Atom Uboot in Auftrag gegeben.

Da wundert es mich nicht, wenn sich Wähler anderen Personen zuwenden, die man zwar genau so wenig ernst nehmen kann, die aber bisher nur in vitro verkackt haben aber nicht in vivo.

Es ist doch kein Zufall, dass sich der Schildbürgerstreich BER Ruine ungefähr so lange hinzieht wie die Groko. Das ist irgenndwie ein Sinnbild für die Fähigkeit der Politik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 15:13
Mal zum Vergleich: China baut in 4 Jahren den größten Flughafen der Welt.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/peking-flughafen-daxing-international-nach-nur-vier-jahren-eroeffnet-worden-a...
Während am BER seit 2006 gebaut wird, ist der neue internationale Flughafen Pekings nach nur vier Jahren Bauzeit eröffnet worden. Er liegt 50 Kilometer südlich der Hauptstadt, ein Schnellzug braucht bis ins Zentrum 20 Minuten.
Deutschland ist echt kein Vorbild mehr. In keinster Weise.
Das wird echt noch lustig. Egal was die Zukunft bringt. Es sieht für uns nicht rosig aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 15:47
the_menace1810 schrieb:Mal zum Vergleich: China baut in 4 Jahren den größten Flughafen der Welt.
Hingeschustert triffts bestimmt besser. Made in China.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 15:50
SomertonMan schrieb:Hingeschustert triffts bestimmt besser. Made in China.
1990 hat angerufen, sie wollen ihre Klischees zurück.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 15:50
SomertonMan schrieb:Hingeschustert triffts bestimmt besser. Made in China.
Und wenn er in 4 Jahren in sich zusammenfällt und sie ihn erneut bauen müssten dann habe ich davor immer noch mehr respekt als vor unseren momentanen Baukünsten. Und schneller wären sie damit immer noch. Das ist ja das traurige.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 16:01
sacredheart schrieb:wenn sich Soldaten vor Auslandseinsätzen Ausrüstungsgegenstände selbst kaufen, damit sie funktionieren (zB so exotisches Zubehör wie Taschenlampen).
Und diese dann nicht tragen dürfen weil dezentrales Material nicht der ZDV entspricht und die Versicherung nicht greift


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 16:02
Kommt zurück zum Thema.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 16:06
Aber gerne doch:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Sprengsatz-detoniert-in-Gebaeude-mit-AfD-Buergerbuero,neustrelitz3...
Der Staatsschutz ermittelt. In dem betroffenen Gebäudeteil befindet sich unter anderem das Bürgerbüro zweier AfD-Abgeordneter. Eine politisch motivierte Straftat könne nicht ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin.
Tür und Deckenkonstruktion beschädigt

Der oder die unbekannten Täter hatten zwischen Mitternacht und ein Uhr einen offenbar selbstgebastelten Sprengkörper durch ein Gittertor in einen Vorraum geworfen. Dabei wurden eine Tür und die Deckenkonstruktion in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Reste der Pyrotechnik konnten sichergestellt werden und werden nun genauer untersucht.
Mal abwarten, ob sich noch was ergibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 17:32
sacredheart schrieb:Meine Frage aber lautete: Wen könnte man wählen
Und meine Antwort lautete:
eckhart schrieb:Welche Alternativen ohne fD im Namen da so wären, müssen Menschen eigenverantwortlich für sich selbst entscheiden!
Es gibt sehr viele Parteien!
Die Entscheidung ist "man" nicht abzunehmen!
eckhart schrieb:Wenn Menschen für sich keine andere Alternative als die AfD sehen, müssen sie das selbst verantworten, ist doch logisch!
Wäre ja noch schöner, solchen Menschen das Denken abnehmen zu wollen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2019 um 20:37
sacredheart schrieb:Wen will man dann wählen?
Wir leben ja nicht in der DDR. Wie wärs denn mit einer neuen Partei?
Wenn man sieht, wie schnell die Afd groß geworden ist, ist das doch ein interessanter Gedanke...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2019 um 09:40
Kurzschluss schrieb:Wenn man sieht, wie schnell die Afd groß geworden ist, ist das doch ein interessanter Gedanke...
Besonders wenn man sich ansieht, wie die AfD groß wird, ist der Gedanke naheliegend!
Kubitschek hatte mit der AfD andere Pläne: Nämlich die AfD sollte gesellschaftlich anschlussfähig werden!
Wie wäre es mit einer neuen Partei?
Samstag, 28.09.2019, 09:18
"Die Bezeichnung Faschist ist im Rahmen der Versammlung untersagt" - so lautete das erste Urteil zu einem angekündigten Protest gegen Björn Höcke, der beim Familienfest der AfD am Freitag in Eisenach auftrat. Damit wollten sich die Initiatoren aber nicht abfinden und strebten deshalb ein Eilverfahren an - mit Erfolg.

Das Verwaltungsgericht Meiningen hob das Verbot der Bezeichnung "Faschist" für Björn Höcke auf, weil die Antragsstellerin "in ausreichendem Umfang glaubhaft" machte, "das ihr Werturteil nicht aus der Luft gegriffen ist, sondern auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage beruht. Das begründete das Gericht damit, dass es um eine "die Öffentlichkeit wesentlich berührende Frage" gehe, bei der "die Auseinandersetzung in der Sache ... im Vordergrund steht".

Gericht bestätigt: Björn Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden

"Wir wollten keine parteipolitische Aktion und schon gar nicht die Nazi-Keule schwingen", sagte Initiator Andreas Artschwager, Vereinschef des Theaters am Markt (TAM), der "Thüringer Allgemeinen".
https://www.focus.de/politik/deutschland/gericht-bestaetigt-bjoern-hocke-afd-darf-als-faschist-bezeichnet-werden_id_1119...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2019 um 18:56
Wie unter anderem der Spiegel meldet, darf Björn Höcke nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Meiningen offiziell als Faschist bezeichnet werden. Zwar räumt das Gericht ein, dass die Bezeichnung "ehrverletzenden Charakter" habe, aber die Antragsteller haben
in ausreichendem Umfang glaubhaft gemacht, dass ihr Werturteil nicht aus der Luft gegriffen ist, sondern auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage beruht.
Auswirkungen auf das Wahlergebnis in Thüringen wird die Entscheidung aber vermutlich nicht haben. Höcke und seine Kameraden werden nicht trotz, sondern wegen ihrer kackbraunen Inhalte gewählt.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt