Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.747 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 19:15
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Die Anlässe ohne "Bekenntniszwang" werden sowieso schon immer weniger, da kann man es bei einer Jubiläumsfeier auch mal gut sein lassen.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Weil die (moderne) MAZ ein Kind der FAZ ist. Die MAZ Verlagsgesellschaft wurde nach der Wende gegründet, hat den alten VEB übernommen und wurde sofort von der FAZ gekauft und mit FAZlern besetzt.
Tut mir Leid, ich sehe da immer noch keinen Grund, warum ein MAZler da nun unbedingt sein müsste.

Aber eine führende Figur der AfD ganz sicher nicht.

Ist natürlich Geschmackssache, wenn du und die FAZ jemanden wie Gauland (um nicht zu sagen Fliegenschiss-Gauland) völlig gesellschaftsfähig haltet, dann ladet den eben ein.

Aber wundert euch dann nicht, wenn man euch dann auch nicht mehr so richtig gesellschaftsfähig findet


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 20:30
die Empfänge der FAZ in der Hauptstadt im legendären " Borchards " haben bereits Tradition . Es kommen bis zu 500 Leute . Ich bin sicher , dass ist nur auf Einladung , geschlossene Gesellschaft. Wenn die FAZ einlädt kommen Sie alle. Promis, Künstler , und immer auch Politiker aller coleur.
Soweit ich es lesen konnte , waren uA dort auch zu sehen, Herr Lindner , Frau Giffey, Frau Baerbock , die Justizministerin Christine Lambrecht
Dazu etliche Größen v Rundfunkanstalten. Vertreter andere Verlagshäuser usw.

Die FAZ bezeichnete dieses Gästeschar als " illustre wie auch anregende Versammlung "

Mich wundert es tatsächlich auch, wieso man in so eine Runde die derzeit polarisierendsten Köpfe der AFD dazu lädt .
Und was mich auch wundert , dass unsere freiheitlich demokratischen Minister u Vertreter unserer Regierung die Veranstaltung nicht verlassen haben bzw dem Veranstalter gegenüber ihren Unmut über die Anwesenheit der AFD Schreihälse ausgedrückt haben .


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 20:39
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Mich wundert es tatsächlich auch, wieso man in so eine Runde die derzeit polarisierendsten Köpfe der AFD dazu lädt .
"Der Rechte" als letzter Gegenstand, über den man sich noch empören kann. Mit Drag-Queens, nackten Aktionskünstlern oder irgendwelchen Stars aus dem Ausland kann man ja heute niemanden mehr schockieren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 20:47
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:"Der Rechte" als letzter Gegenstand, über den man sich noch empören kann. Mit Drag-Queens, nackten Aktionskünstlern oder irgendwelchen Stars aus dem Ausland kann man ja heute niemanden mehr schockieren.
Du meinst die 70jährige FAZ benimmt sich wie eine pubertierende Bild-Zeitung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 20:48
Zitat von WardenWarden schrieb:Gerade jenen würde ich raten: Die Partei muss sich selbst überdenken oder "erden", sonst könnte es möglicherweise sein, dass sie zur Randpartei wird, quasi eine NPD 2. Kann auch nicht im Interesse der sagen wir mal "moderateren Kräfte" sein, wenn die Hardliner die Partei an die Wand fahren. Auch reputationsbedingt.
Wie schon erwähnt, ist es reines Wunschdenken.
Die Rechtsextremisten werden sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen und weiter alle anderen (die sich zumeist aber auch nicht besser benehmen) rausdrängen aus den wichtigen Positionen ...

Die Wähler interessiert es ja nicht wirklich und deshalb kommt von der Basis her auch kein Druck gegen sie ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 21:30
@bgeoweh
Na ja, ich selbst war zweimal bisher in diesem soggn Hotspot Restaurant meiner Stadt . Ich will mir bei Ca 500 Gästen , gar nicht vorstellen , wie eng gedrängt da alle aufeinander saßen. Für Kulturprogramm dürfte da kein Platz gewesen sein . Der Gauland im Tweed Jacket dürfte da komplett untergegangen sein. Irgendwie sieht er für mich auch nie froh gestimmt aus. Der ist Dauer besorgt . Also kein " hoch die Hände Wochenende " Party Typ .
Bin echt mal gespannt , ob die FAZ sich dazu äußert. Ich befürchte nein. Die werden sagen , es geht niemanden was an , wen wir einladen .bzw sie werden gar nicht reagieren .
Zumindest hat nun Herr böhmermann ordentlich Stoff für seine nächste Show die Ich mir schon mal programmiert habe . Die heute Show greift das mit Sicherheit auch auf .
zumindest war heute schon zu vernehmen, dass die CDU versucht Herrn Brandtner vom Thron zu schubsen .
Zuallererst sollte man ihm mal seine Spielzeuge wie Tablet und Handy für ne weile wegnehmen und am besten auf die stille Treppe mit ihm . Ist zwar als pädagogisches Hilfsmittel verpönt, aber bei manchen wäre es angebracht .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.11.2019 um 22:27
Wie es mit der AfD weiter geht?
Also in Sachsen, Brandenburg und Thüringen sind sie (leider) schon die dritt- oder zweitstärkste Kraft. Wie es in den nächsten Landtagswahlen in anderen Bundesländern ausschauen wird oder ob die AfD 2021 bei der Bundestagswahl abschneiden wird, kann ich jetzt nicht sagen. Gutes (jedenfalls aus Sicht von uns AfD-Gegnern) kann ich jedenfalls nicht prognostizieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 00:09
Zumindest der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke findet bei Maybrit Illner endlich mal klare Worte bezüglich der Wählerschaft der AfD in Thüringen!

Hier ab ca. 1:00:45 bis ca. 1:02:29 ...

https://www.youtube.com/watch?v=JOoP_C96LdI (Video: Maybrit Illner🔸31.10.2019🔸Zwischen Merkel & Merz–geht die CDU in der Mitte unter?▶︎GanzeSendung◀︎HD)
"Man muss den Wählerinnen und Wählern in diesem Falle auch durchaus unterstellen, dass sie wissen, wen sie da gewählt haben."
"Das Verständnis für Wählerinnnen und Wähler hat ab einem gewissen Grade auch aufzuhören."



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 00:14
@JohnDifool

Das ding ist aber ja,dass diese Wählergruppena uch weiter die AfD wählen, wenn wir ihnen sagen, dass wir sie nicht verstehen. Sie sind nicht von unserem moralischen urteil abhängig.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 01:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Sie sind nicht von unserem moralischen urteil abhängig.
Dann ist ja alles gut.
Nichtsdestrotz denke ich, werden sie weiter behaupten, in einer "Meinungsdiktatur" zu leben und nichts sagen zu dürfen, während sie genau das tun - völlig unabhängig von jedem moralischen Urteil und nicht daran gehindert werden.

Aber schön, dass es mal jemand merkt!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 03:05
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ding ist aber ja,dass diese Wählergruppena uch weiter die AfD wählen, wenn wir ihnen sagen, dass wir sie nicht verstehen.
Oh nein! Ganz im Gegenteil!
Das Ding ist, dass man die Beweggründe von AfD-Anhängern, die bewusst einen Kalbitz oder Höcke wählen, mittlerweile sehr gut versteht und endlich mal aufhören sollte, diese widerliche Xenophobie von AfD-Wählern mit irgendeiner beschönigenden Sozialarbeitermentalität relativieren und wegdiskutieren zu wollen!

Mag sein, dass das Benennen des Offensichtlichen am Wahlverhalten von Rassisten kaum etwas ändert.
Aber lieber einmal Klartext gesprochen, als sich in ein paar Jahren den Vorwurf gefallen lassen zu müssen, aus wahltaktischem Kalkül heraus, nicht energisch genug dem Faschistenpack widersprochen zu haben!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 04:54
Mir sind die Hautfarbe oder Religion meiner Mitbürger egal.
Ich wähleAfD, weil es die einzige Möglichkeit ist auf demokratischem Weg das Taboothema Migrationspolitik zu kritisieren bzw mich aktiv dagegen zu stellen.
Die aktuelle Migrationspolitik und vor allem der Umgang der zwangsgebührenfinanzierten Propagandapresse mit den Fakten schreien geradezu nach Protest...
Und die einzige Opposition gegen die Linksparteien und EU-SED-Bestrebungen ist nunmal leider AfD.
Souveränität über Steuergelder ist mir halt wichtig-keine Ahnung, ob ich der AfD dabei trauen kann.
Merkel verschenkt aber Mrd an islamistische Despoten wie Erdowahn und jüngst an den fundamentalistisch hinduistischen Modi für ein "grünes" Delhi.
Indien hat ca 130 Atombomben und unberührte Naturlandschaften, in die Deutschland mehrfach reinpassen würde.
Vllt sollte sie sich endlich mal um die "Berliner Luft" kümmern,anstatt den Dreck vor fremde Haustüren zu kehren
Aber auch bezahlen...Rechtsstaat ist was anderes als BER-Korruption und Görliclan...auf kosten von Bayern und BaWü


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 05:26
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Aber lieber einmal Klartext gesprochen, als sich in ein paar Jahren den Vorwurf gefallen lassen zu müssen, aus wahltaktischem Kalkül heraus, nicht energisch genug dem Faschistenpack widersprochen zu haben!
Genau deshalb wähle ich AfD ... um mich gegen die faschistoiden Strömungen der EU und gegen einseitig linksgrüne Presse zu wehren.
Höcke und Kalbitz etc spiegeln nicht meine Meinung, aber wenn ich den Teufel mit Beelzebub austreiben kann stellt sich aktuell die Frage, ob es eine ander Alternative gegen diesen übertriebenen Moralistenschmus und das ganze verlogeneHumanistengeseiere gibt.
Ich seh leider keine andere Moglichkeit als AfD.
Welche Wahl würdest du mi r denn empfehlen um meinem berechtigten Wunsch nach Grenzschutz und Souveränität Ausdruck zu verleihen? Oder ist das für dich schon fremdenfeindlich, wenn ich hier keine Miris, Görlis oder Ditib-Salafisten mit meinen Steuergeldern unterstützen will und unsere Soldaten lieber an der eigenen Granze hätte, anstatt die von Mali, Tunesien, Saudi-arabien, Syrien, Afghanistan oder sonst wo innerhalb der 57 islamischen Staaten zu schützen?
Wenn das "Sozialsystem" des Islam nicht funktioniert,dann ist das deren Problem und geht unsere Sozial und Rentenversicherung nix an.
Wenn die meinen, aufs Meer zu schippern oder nach Libyen zu reisen (Hillary Clintons Vorzeigeprojekt), dann ist das deren Angelegenheit und nicht unsere.
Selbstmord ist nicht zwingend mit dem Recht auf Rettung verbunden.


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 07:12
wow, was geht denn hier los.

Guten Morgen erstmal :)

nun gut.
Zitat von AUMNGH44AUMNGH44 schrieb:Welche Wahl würdest du mi r denn empfehlen um meinem berechtigten Wunsch nach Grenzschutz und Souveränität Ausdruck zu verleihen?
Zettel durchstreichen würde ich zunächst mal empfehlen, bevor ich hysterisch werde.

Das löst kurzfristig sicherlich kein Problem, zumal die Stimmenzählung hierzulande einen drauf scheisst, ob der Zettel gültig ist oder nicht; ungültige Zettel fliessen dann halt eben nicht in die Statistik rein.

Und genau liegt hier leider das Problem. Das könnte sich aber irgendwann ändern, denn irgendwann fallen auch mal die Massen an ungültigen Wahlzetteln auf, wenn die Wahlbeteiligung noch weiter in den Keller rutscht.

-> No need to wähl Nazis <-


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 07:28
Ich weiss nicht, ob das noch stimmt, aber vor einigen Jahren gab es in Australien beispielsweise eine Mindestwahlbeteiligung von 75%. Alles drunter war halt dann schlicht nicht "demokratisch gewählt".

Ich finde das richtig. Zur Not gibts halt "das Brexit", das hat immerhin etwas mit Demokratie zu tun.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 08:19
Wenn der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke bei Maybrit Illner findet:
"Das Verständnis für Wählerinnnen und Wähler hat ab einem gewissen Grade auch aufzuhören."

Was meint er damit, was nachher kommen soll, wenn das Verständnis aufgehört hat?

Und wenn die Einschätzung eines Users hier, bei den 6 Mill AFD-Wählern handle es sich um widerliche Xenophoben, Rassisten und Faschistenpack, dann entspringt das sicherlich einem blitzgescheiten Kopf mit besonders hoher Stirn!

Was wird er denn dann sagen, wenn es bei der nächsten Wahl noch viel mehr werden?
Reicht ihm dann die Meinungsfreiheit, die demokratische Entscheidungsfreiheit eines jeden Bürgers noch aus, dies einfach so hinzunehmen?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 08:43
@shure

Es werden nicht viel mehr werden!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 09:03
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ding ist aber ja,dass diese Wählergruppena uch weiter die AfD wählen, wenn wir ihnen sagen, dass wir sie nicht verstehen. Sie sind nicht von unserem moralischen urteil abhängig.
Nein, die nicht, aber die von denen Diskriminierten sind von unserem moralischen Urteil abhängig!

Man muss einfach klar Stellung beziehen.
Und das nicht erst seit 2015
Wenn ich jetzt ratlose Gesichter sehe, die völlig perplex fragen, wo auf einmal all die Rassisten und Neonazis herkommen, werde ich wütend. Ernsthaft: Wie ignorant muss man sein, um all die Jahre nicht bemerkt zu haben, wie sich - nicht nur im Osten - die Angst vieler Deutscher vor dem Aussterben breitgemacht hat? Oder wie weit Ressentiments gegen Muslime in die Mitte der Gesellschaft reichen?
Es geht dabei nicht darum sich moralisch über die AfD-Wähler zu erheben (darüber muss man doch kein Wort verlieren, das versteht sich doch von selbst). Es geht darum den diskriminierten Minderheiten im Land zu zeigen, dass sie nicht mit der AfD allein gelassen werden.
Eigentlich sollte der Umgang mit Rassismus keine Ansichtssache sein, wir leben schließlich in einem Rechtsstaat. Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, aber der Schutz von Minderheiten vor Diskriminierung und rassistischer Beleidigung ist es auch. Das Problem: Wir setzen Letzteres in Deutschland kaum durch.
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/wo-kommen-nur-all-die-rassisten-her-kolumne-a-1294106.html

Manchmal reicht schon ein Wort und man weiß Bescheid. :D
Zitat von AUMNGH44AUMNGH44 schrieb:Propagandapresse



2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 09:44
Zitat von shureshure schrieb:Wenn der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke bei Maybrit Illner findet:
"Das Verständnis für Wählerinnnen und Wähler hat ab einem gewissen Grade auch aufzuhören."
Aber für nichts tuende, sich selbstbedienende, arrogante Politiker die dieses Land runterwirtschaften und für alle Probleme nur eine Lösung haben, Steuern und Abgaben erhöhen, sollte man unbegrenzt Vertrauen aufbringen.
Klasse Einstellung.


2x zitiertmelden