Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.756 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 11:49
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Zykltrop
Ja mit der Begrifflichkeit Neonazi in Verbindung mit der AfD müssten alle leben können.
Also ich tue es😉.
Dann ist es mir ein Rätsel, warum du das gestern so nachdrücklich kritisiert hast.
Wenn eine Partei aus (Neo-)Nazis besteht, ist sie ein "(Neo-)Nazihaufen".
Im heutigen Sprachgebrauch ist "Nazi" nunmal synonym für "Neo-Nazi".
Ich habe den Hals gestrichen voll von Relativierungen und Verharmlosungen, was diese Gestalten angeht- auch wenn mir bewusst ist, daß du das nicht beabsichtigst.
Man spielt ihnen damit in die Hände.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 12:00
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Man darf diese Partei durchaus als das bezeichnen, was sie nun mal ist. Zumal der Nazihaufen ja selber alles andere als zimperlich ist, wenn es um...interessante...Bezeichnungen für Menschen geht.
Dem stimme ich ausdrücklich zu!
Gauland selbst nannte die AfD "gäriger Haufen" der wusste schon, warum!
Vom Gewissen spricht Steffen Königer gleich zu Anfang seiner Pressekonferenz am Donnerstag in einem Potsdamer Hotel. Es sei ein Zeitpunkt erreicht, an dem er seine Mitgliedschaft in der AfD nicht mehr mit seinem Gewissen, vereinbaren könne, sagt der großgewachsene Mann mit dem Pferdeschwanz. Deswegen hat Königer am Donnerstag die Partei verlassen und ist aus der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag ausgetreten. „Die Bürgerlichen haben den Kampf gegen die destruktiven Kräfte endgültig verloren“, sagt der 46 Jahre alte Abgeordnete, der auch dem AfD-Bundesvorstand als Beisitzer angehörte. „Ich habe eingesehen, dass aus diesem gärigen Haufen niemals eine konservative Volkspartei werden kann“, so Königer in Anspielung auf die bekannte Charakterisierung der AfD durch den Vorsitzenden Alexander Gauland. Heute dominierten „sektenartig organisierte Netzwerke“ die Partei.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vorstandsmitglied-verlaesst-afd-ein-gaeriger-haufen-15916121.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 12:04
@sidnew
In einer Diskussion, Debatte haben Synonyme keinen Platz da sie die Aussage die man treffen will verfälschen.
Rhetorik lebt von der korrekten Anwendung der Definitionen einer Begrifflichkeit.
Tut man dies nicht redet man ganz schnell aneinander vorbei, wie in unseren Fall.
Und gerade bei politischen Debatten ist die korrekte Anwendung besonders wichtig, wie ich finde.

Damit wünsche ich allen noch einen schönen Tag.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 12:44
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Nach dieser Logik dürfte ich Donald Trump auch nicht einen homophoben, dummen Rassisten nennen, obwohl er es eindeutig ist.
Sagen darfst du Alles, nur ist es nicht automatisch richtig. Trump zb. ist wahrscheinlich alles, nur nicht dumm. Man fühlt sich damit höchstens geistig überlegen.

Ob nun bei der AFD der gesamte Haufen Nazi ist, weiß ich nicht. Wenn ich Politiker wäre, wüsste ich nicht, ob ich damals auch bei der AFD gelandet wäre. Schneller konnte man seinen Lebenslauf nicht upgraden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 13:08
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Und gerade bei politischen Debatten ist die korrekte Anwendung besonders wichtig, wie ich finde.
Ich schätze, die AfD würde gern eine konservative bürgerliche Partei genannt werden, ohne selbst irgendetwas dafür zu tun.
So verstehe ich die letzten beiden Posts.

Tja! Das Leben ist kein Wunschkonzert!
Kann ich dazu nur sagen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 13:59
Zitat von eckharteckhart schrieb:So verstehe ich die letzten beiden Posts.
Aus einer Blase heraus ist das mit dem Verstehen immer so eine Sache. Ob die AFD Nazis/Faschisten/Menschenfeinde genannt werden, ist mir egal. Ebenso ob sie vom VS hops genommen wird oder auf demokratischen Wege von der Bildfläche verschwindet.

Das Problem verschiebt sich dann nur.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 15:29
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:Aus einer Blase heraus ist das mit dem Verstehen immer so eine Sache.
Du meinst, Verstehen dringt nicht in die AfD-Blase hinein.
Da stimme ich Dir sogar zu!

Zumal ja Weidel die politische Korrektheit, die für die AfD jetzt angeblich so wichtig geworden sei, für auf den Müllhaufen der Geschichte gehörend bezeichnet hat.
INTERVIEWSpitzenkandidatin Alice Weidel
„Die AfD ist eine sehr tolerante Partei“
Von Willi Reiners 04. Mai 2017 - 19:03 Uhr
„Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte“, sagte die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Im Interview erklärt unter anderem, was sie damit meint und warum sie die AfD für eine tolerante Partei hält.
Quelle: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.spitzenkandidatin-alice-weidel-die-afd-ist-eine-sehr-tolerante-partei.628c903f-9645-4d3d-a7fa-b5e7babb8d6d.html
Tja, früher überlegen, würde ich sagen.
Zumal der Straßen-Ableger der AfD, Pegida ja immer ein PI-News Banner vor sich herträgt.
Was ebenfalls keine konservativ bürgerliche Partei machen würde.
Jede bürgerlich konservative Partei würde sich von Pegida und jetzt zusätzlich von Querdenken distanzieren.
Das passiert nicht!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 16:59
Zitat von eckharteckhart schrieb:Du meinst, Verstehen dringt nicht in die AfD-Blase hinein.
Da stimme ich Dir sogar zu!
Kindisch, aber geschenkt.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Zumal ja Weidel die politische Korrektheit, die für die AfD jetzt angeblich so wichtig geworden sei, für auf den Müllhaufen der Geschichte gehörend bezeichnet hat.
Jetzt? Das Interview war vor 3 Jahren. Was hat das damit egtl zutun? Randomlink rausgekramt?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 17:14
@DerThorag
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:demokratischen Wege von der Bildfläche verschwindet
Widerspricht sich das denn nicht? Wie kann eine demokratisch gewählte Partei "auf demokratischem Wege" von der Bildfläche verschwinden, solange sie nicht gegen die Verfassung verstößt? Das stört mich ja an den grünen und linksradikalten, dass sie selbst garnicht merken, wie undemokratisch sie agieren aber unter der Beflaggung "Demokratisch" agieren, z.b.
Die Demokratische Volksrepublik Korea



2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 17:26
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Widerspricht sich das denn nicht? Wie kann eine demokratisch gewählte Partei "auf demokratischem Wege" von der Bildfläche verschwinden, solange sie nicht gegen die Verfassung verstößt? Das stört mich ja an den grünen und linksradikalten, dass sie selbst garnicht merken, wie undemokratisch sie agieren aber unter der Beflaggung "Demokratisch" agieren, z.b.
Auf demokratischem Wege kann eine Partei von der Bildfläche verschwinden, in dem diese nicht mehr gewählt wird. Es gibt ja gewisse Grenzen in den Parlamenten(5% Hürde) und somit wäre eine Partei in den niederungen der Parteienlandschaft verschwunden. Klar wäre sie dann nicht komplett weg, aber würde weit leiser heulen.
Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit Parteien auf rechtstatlichem Weg zu verbieten, wenn die Vorraussetzungen dafür gegeben sind.

Was daran jetzt grün und linksradikal sein soll ist mir schleierhaft.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 17:30
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Widerspricht sich das denn nicht? Wie kann eine demokratisch gewählte Partei "auf demokratischem Wege" von der Bildfläche verschwinden, solange sie nicht gegen die Verfassung verstößt? Das stört mich ja an den grünen und linksradikalten, dass sie selbst garnicht merken, wie undemokratisch sie agieren aber unter der Beflaggung "Demokratisch" agieren, z.b.
Von Wahlen hast du aber schon mal was gehört, oder? Wer immer weniger gewählt wird, verschwindet auf demokratischem Wege von der Bildfläche. Gilt auch für Grüne und...äh...Linksradikalte.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 17:44
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Auf demokratischem Wege kann eine Partei von der Bildfläche verschwinden, in dem diese nicht mehr gewählt wird. Es gibt ja gewisse Grenzen in den Parlamenten(5% Hürde) und somit wäre eine Partei in den niederungen der Parteienlandschaft verschwunden. Klar wäre sie dann nicht komplett weg, aber würde weit leiser heulen.
Was in meinen Augen auch der vernüftigste Weg wäre. So suhlt man sich nicht lautstark im Selbstmitleid und erhascht noch Publicity für eine evtl. Neugründung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 17:50
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Von Wahlen hast du aber schon mal was gehört, oder? Wer immer weniger gewählt wird, verschwindet auf demokratischem Wege von der Bildfläche. Gilt auch für Grüne und...äh...Linksradikalte.
Wie war das noch bei den Grünen zu Anfang? Bundestagswahl 1998 -> 6.7%

Ich denke mit den 'richtigen' Umständen besteht auch die Möglichkeit dass die AfD wieder stärker wird beim Wählerwillen..
Ich glaube auch mal gelesen zu haben dass die Grünen früher mit Kinderschändern in Verbindung gebracht wurden worüber jetzt niemand mehr redet. Das gleiche könnte bei der AfD mit den Rechtsextremen passieren.. Aber wirklich in naher Zukunft sehe ich das nicht..


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:08
@sidnew
@bone02943
Das sollte selbstverständlich sein, nur ich habe nicht von Wahlen gesprochen, gerade aus der linksradikalten, grünen Szene werden immerwieder Stimmen laut, sogar in den Abendnachrichten, ein Verbotsverfahren der Afd anzustreben also meinst du dass das auch demokratisch wäre? Da sieht man nämlich mal, auf was für einem Fundament diese Partein stehen, gerade Gysi kann ich mich noch gut erinnern nach der Wende, da hat er mal auf einem Radiosender den ganzen Tag! fragen beantwortet und für eine "neue Linke" geworben und wieso dass nicht im Widerspruch zur SED Diktatur stünde, ich hab ihm damals schon nicht geglaubt, da die Linke im Osten vor dem Existenzschwund stand, Gysi ist heute leiser geworden aber er verbreitet immer noch die selben Phrasen wie damals da hat sich nichts geändert und wer jahrzehntelange SED Diktatur mitgemacht hat der weis was passiert wenn die linksradikalen angeblich "sozialistischen" Kräfte an der Macht sind, reinster Verfall du hättest mal den Großteil der Straßenzüge in Leipzig sehen sollen nach der Wende, da haben sich sogar die Ratten drin geekelt.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:14
@Wanagi

Ein Parteiverbot ist etwas völlig legitimes, wenn die Grundlagen dazu vorhanden sind und dieses auf einer rechtstatlichen und gerichtlichen Entscheidung fußt. Da ist nichts mit Linksradikal und Grün. Oder willst du behaupten das alle Politiker die für ein NPD Verbotsverfahren waren Linksradikale Gründe sind? Und wie geschrieben gibt es demokratische Wege, wie eine Partei von der Bildfläche verschwinden kann. Was du glaubst darunter zu verstehen, spiegelt ja nicht unbedingt das wieder, was gemeint war.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:20
@Wanagi
Wenn die Partei offen gegen rechtsstaatliche Prinzipien verstösst, ist das legitimer Teil des demokratischen Prozesses. Das ist in den 90ern der DVU passiert, die AfD arbeitet noch dran. Aber keine Sorge, das wird schon.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:25
@Wanagi
Zitat von WanagiWanagi schrieb:gerade aus der linksradikalten, grünen Szene werden immerwieder Stimmen laut
Hab ich irgendwas verpasst?
Seit wann sind die Grünen plötzlich wieder linksradikal?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:26
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:eckhart schrieb:
Zumal ja Weidel die politische Korrektheit, die für die AfD jetzt angeblich so wichtig geworden sei, für auf den Müllhaufen der Geschichte gehörend bezeichnet hat.
Jetzt? Das Interview war vor 3 Jahren. Was hat das damit egtl zutun? Randomlink rausgekramt?
Ja, @DerThorag
Das kommt noch dazu!
Die AfD spekuliert mit dem kurzen Gedächtnis!
Voll erfasst!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:28
Ich würde gerne mal wissen, wie AfDler drauf kommen, dass es in Deutschland keine Meinungsfreiheit geben würde und wir in einer Diktatur leben würden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2020 um 20:32
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb:dass es in Deutschland keine Meinungsfreiheit geben würde und wir in einer Diktatur leben würden.
Eine Mischung aus Geschichtsvergessenheit, Semantik-Problemen und unverschämter Lügerei.
Bei manchen Parteimitgliedern mag Geisteskrankheit eine zusätzliche Rolle spielen, aber nagel mich da nicht drauf fest.


melden